Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von wolfgang hamburg » 17. Dez 2016, 17:27

Moin Jörg,

danke für die Grafik, die gängigen Filterhalter sind IMHO für 2mm Filterdicke ausgelegt.
Ich werde die Preise von HEBO hier rein stellen. Wenn sich ein paar Interessenten finden, kann man mit einer Sammelbestellung paar Ocken sparen.

Grüße wolfgang

Andreas Hänel
Beiträge: 21
Registriert: 17. Mär 2008, 10:38
Wohnort: Osnabrück (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Andreas Hänel » 20. Dez 2016, 23:01

Hallo zusammen,

würde es da nicht mehr Sinn machen, mal bei Astronomik nachzufragen, ob nicht so ein 1mm-Filter (etwa von HEBO) in ein Clip-Filter eingebaut werden könnte? Dann bräuchte man nicht so große Durchmesser und könnte sie gleich für mehrere Objektive (aber nur bei Canon) einsetzen.
Ich frag mal Gerd Neumann,

besten Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2535
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Ulrich Rieth » 21. Dez 2016, 06:40

Hallo Andreas!

Die Idee fänd ich super.
Wenn Du Gerd fragst, kannst Du mich als potentiellen Abnehmer gleich mitbennenen.
+1
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Katja Seidel
Beiträge: 15
Registriert: 24. Jul 2015, 06:47

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Katja Seidel » 11. Jan 2017, 21:17

Hallo zusammen,

so langsam scheinen die Hoya-Schraubfilter wieder verfügbar zu sein, z.B. bei Amazon aktuell in 82 und 58 mm. Ich habe mittlerweile zwei 77 mm, einen von Amazon USA und einen aus Deutschland. Schönes Polarlicht in unseren Breiten gab es seitdem leider noch nicht zum Testen, aber ich habe mir mal andere Nachtmotive für einen Vergleichstest vorgenommen. Wer interessiert ist, kann sie den Bericht gern auf meiner Webseite anschauen: http://nacht-lichter.de/red-enhancer.

In Summe bin ich nicht 100%ig überzeugt von der Filterwirkung (insbesondere NACH der Bildbearbeitung), aber halte ihn durchaus für einige Situationen für sinnvoll.

Viele Grüße,
Katja

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jonas Heinzel » 8. Jan 2018, 09:51

Moin allerseits,

wollte dieses Thema nochmal 'ans Licht bringen', da es scheinbar wieder ein paar Exemplare bei Amazon auf Lager gibt, und es damals doch sehr viel Anklang in diesem Forum gefunden hat :)

https://smile.amazon.de/Hoya-Enhancer-I ... ifier&th=1

Schöne Grüße aus Kiel,
Jonas

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 429
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Kaufmann » 8. Jan 2018, 11:32

Moin Jonas,

ich weiß nicht, ob das der „richtige“ Intensifier ist.
Ich vergleiche immer mit dem: https://www.amazon.com/Hoya-77mm-Intens ... ntensifier

Hier die beiden kurzen Produkt-Infos:
Größe und/oder Gewicht: 77 x 77 x 0,7 cm ; 18,1 g
Produktgewicht inkl. Verpackung: 40,8 g
Modellnummer: Y1RA54077
ASIN: B01MCTBY0E

Package Dimensions = 4.2 x 3.6 x 0.5 inches
Item Weight = 2.4 ounces
Shipping Weight = 2.56 ounces
ASIN = B00009R9E8
Item model number = S-77INTENS



Ich selbst habe den S-77INTENS. Das Ding funzt wunderbar!

Gruß Jörg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von wolfgang hamburg » 8. Jan 2018, 11:56

Moin moin,

ab und zu gibt es welche bei Foto Köster. Meist aber immer nur wenige.
https://www.foto-koester.de/detail/inde ... cle/135324
https://www.foto-koester.de/detail/inde ... cle/135323

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Jonas Heinzel
Beiträge: 241
Registriert: 16. Apr 2015, 23:07
Wohnort: Kiel

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jonas Heinzel » 8. Jan 2018, 16:04

wolfgang hamburg hat geschrieben:
8. Jan 2018, 11:56
Moin moin,

ab und zu gibt es welche bei Foto Köster. Meist aber immer nur wenige.
https://www.foto-koester.de/detail/inde ... cle/135324
https://www.foto-koester.de/detail/inde ... cle/135323

Grüße wolfgang
Foto Köster ist auch derjenige Anbieter, der sie aktuell auf Amazon vertreibt :)

Jörg Kaufmann hat geschrieben:
8. Jan 2018, 11:32
Moin Jonas,

ich weiß nicht, ob das der „richtige“ Intensifier ist. (...)
Hi Jörg,
ich bin mir ziemlich sicher, dass es der richtige ist. Die Hoya-Bezeichnung "RA54" ist da relativ unverwechselbar.

Wenn ich mich da dennoch tatsächlich irren sollte- bitte korrigieren.

Gruß aus Kiel, Jonas

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 429
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Kaufmann » 8. Jan 2018, 16:53

Moin Jonas,

ich habe die Homepage von Hoya durchgestöbert.
Die Filterserie S-INTENS ist als „discontinued“ gekennzeichnet, wird also nicht mehr hergestellt.

Ich habe daraufhin die Transmissionskurven vom RA54 mit der Kurve vom S-INTENS verglichen. Ergebnis: beide Kurven sind 1:1 identisch! Selbst die Grafik ist die Gleiche, nur die Beschriftungen wurden angepasst. Der RA54 scheint dann der Nachfolger zu sein. Du hast also Recht, es ist der richtige. :D

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Robert Wagner
Beiträge: 448
Registriert: 23. Feb 2004, 20:58
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Didymfilter 77mm abzugeben (B&W 491 Redhancer)

Beitrag von Robert Wagner » 5. Apr 2018, 20:27

Hallo,

vor einiger Zeit haben wir hier im Forum ja Didym/Redhancer-Filter als geeignetes Hilfsmittel zur PL-Fotografie entdeckt. Ich hätte jetzt meinen B&W 491 Redhancer 77mm Filter abzugeben, und bevor ich ihn in einem normalen Fotoforum zum Verkauf anbiete, wollte ich sehen, ob hier noch Bedarf besteht. Zustand ist sehr gut (keine Kratzer, Schlieren oder ähnliches), preislich dachte ich an 70€. Bilder des Filters kann ich natürlich gerne zur Verfügung stellen, Begutachtung ist im Raum München möglich bzw. ich verschicke natürlich auch, wenn erwünscht.

Viele Grüße,
Robert

PS. Bei Interesse einfach via PN/Forennachricht melden...
Magnetometer Stockholm & Magnetometerline http://www.magnetometer.se/ Bild
member: DPG, AGU, IAU, Cloud Appreciation Society
tweeting about aurora borealis, astronomy, science

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 397
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Hoya vs. B+W vs. Marumi

Beitrag von Dennis Hennig » 25. Apr 2018, 00:54

"Hoya Didymium" (baugleich "Kenko" USA) auf der einen Seite, und die "B+W Redhancer" dem Vernehmen nach
mit Glas von Schott auf der anderen Seite, unterscheiden sich in ihrer Charakteristik erheblich. Soweit klar.
Nun fiel mir auf, dass es ja auch noch "MARUMI Redhancer" zu kaufen gibt.

Hatte die Marumis schon Jemand im Wechsel mit Hoya an der Kamera, oder sie durchgemessen?
Zeigen die Marumis eine eigene spektrale Durchlässigkeit im Vergleich zu den Hoya?
Sind die Marumis wegen identischem japanischen Glaslieferanten vielleicht sogar äquivalent zu den Hoyas?

Eine (kurze) Recherche konnte mir diese Fragen bisher leider nicht beantworten. ;-) Weiss es Jemand unter Euch?

Grüße!

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 397
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Dennis Hennig » 25. Apr 2018, 12:35

Nach weiterer Recherche fanden sich Transmissionskurven sowohl für die Marumi Redhancer als auch die Hoya Intensifier.
Abwechselnd betrachtet sehen die sich ersteinmal ziemlich ähnlich.

Bleibe weiter an der Frage interessiert.

Matthias Schmidt
Beiträge: 107
Registriert: 10. Dez 2011, 01:44
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Matthias Schmidt » 28. Apr 2018, 11:41

Es gibt auch von Haida ein so ein Filter namens 100mm Clear-Night-Filter aus der NanoPro Serie. Das hatte ein Mitreisender in diesem Fühjahr in Norwegen dabei. Wir standen nebeneinander und wunderten uns, warum wir bei gleicher Kamera, gleicher ISO und gleicher Blende so unterschiedliche Verschlusszeiten hatten. Die Ursache lag im Filter. Ich hatte eins von Hoya drauf und er das von Haida. Das Haida brachte fast 2 ISO-Stufen Lichtverlust im Vergleich zum Hoya! Filter runter und alles war normal.

Für Polarlicht ist das Haida wohl keine gute Idee. Übrigens habe ich in Norwegen am Rande gehört, dass die Straßenlaternen dort in den nächsten Jahren auf weißes Licht umgestellt werden sollen. Das wäre für die Landschafts- und Polarlichtfotografie schlecht, denn dagegen hilft kein Filter. Die orange Farbe allein lässt sich ja im RAW-Konverter bequem herausfiltern.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 938
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von OlafS » 24. Mai 2018, 17:40

Für eine neue Linse mit anderem (größeren) Filtergewinde (67 mm) wollte ich mal schauen, wie es bei Foto Köster (siehe oben) ausschaut.
Diese Größe w-a-r zu dem Zeitpunkt nicht verfügbar.
Auf Amiland + Zoll etc hatte ich kein Bock und fand noch ein französisches ebay-Angebot.
Ziemlich unerhört günstig, Skepsis. Habe dann doch einen bestellt und es scheint alles ok zu sein ("echte Ware"). Zumindest soweit ich das beurteilen kann. Im Vergleich zum alten Red Intensifier ist der visuelle Eindruck beim neuen Red Enhancer gleich - klar, der Filterrandaufdruck ist verschieden.
Die Testfotos zeigen am Tage im Vergleich die gleichen Ergebnisse auch bei verschiedenen Weißabgleichen.
So gehe ich davon aus, daß alles seine Richtigkeit hat.

Also wär Interesse hat - es wäre eine alternative Händleroption.
ABER - Geduld ist angesagt. Die anberaumte Versandzeit von ebay sollte man mißachten.
Zudem gibt der Verkäufer wohl generell keine Verschickt-Infos bekannt.
Einfach Bewertungen studieren und dann entscheiden, ob einem das Wert ist.

Bei mir hat es sich gelohnt :-)

Händler:
https://www.ebay.de/usr/photodiffusion

Suchen nach "Hoya Filtre Red Enhancer"

Vielleicht klappt auch dieser LINK:
https://www.ebay.de/sch/m.html?_odkw=&_ ... r&_sacat=0


...und der Vollständigkeit halber:
https://www.foto-koester.de/search?sSea ... d+enhancer
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 413
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 15. Jun 2018, 13:48

Ziemlich am Anfang dieses Threads habe ich einen Link zu einer Firma in Österreich gesetzt.

Da kann man direkt und ganz problemlos ohne viel Wartezeit bestellen.
Farben sind das Lächeln der Natur

Christoph Braunert
Beiträge: 4
Registriert: 6. Mai 2018, 09:41

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Christoph Braunert » 15. Jun 2018, 16:34

Ich habe mein Filter einfach bei Amazon bestellt der war 2 Tage später schon da. Und im mom hat Amazon noch genug von den Dingern 😁

Benutzeravatar
Anke Mo
Beiträge: 242
Registriert: 7. Dez 2005, 15:46
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Anke Mo » 17. Jun 2018, 08:00


Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 413
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Sibylle Lage » 19. Jun 2018, 15:01

@ Anke Mo

das ist aber kein Didymfilter...
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 429
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von Jörg Kaufmann » 19. Jun 2018, 22:41

Sibylle Lage hat geschrieben:
19. Jun 2018, 15:01
das ist aber kein Didymfilter...
Moin Sibylle,

woran erkennst du das? In der zugehörigen Beschreibung ist zwar nur von Neodym die Rede. Ich habe aber mal nach einem Transmissions-Diagramm gesucht und bin auf Amazon fündig geworden. https://www.amazon.de/Explore-Scientifi ... B01MZ9NE42 (5.Bild) Die Transmission ähnelt sehr den schon hier im Thread geposteten Diagrammen. Leider ist nur die Filterdicke (4 mm), aber nicht die Glasdicke angegeben.
Der typische Transmissionsverlauf ist imho ein Hinweis, dass auch Praeseodym im Glas enthalten ist.
Ich schau mal, ob ich vllt noch etwas über Glashersteller und Glassorte finde. :wink:

Viele Grüße
Jörg

wolfgang hamburg
Beiträge: 2123
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Didymfilter: Objektivfilter gegen Lichtverschmutzung

Beitrag von wolfgang hamburg » 19. Jun 2018, 23:17

IMHO sind die Teile von Explore-Scientific auch "etwas" überteuert!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste