Rückblick auf die NLC-Saison 2013 in Mitteleuropa

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Rückblick auf die NLC-Saison 2013 in Mitteleuropa

Beitrag von StefanK » 24. Aug 2013, 21:07

Hallo zusammen,

unter http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... c_2013.htm findet Ihr einen tabellarischen Rückblick auf die NLC-Saison 2013. In der ersten Tabelle sind alle 28 NLC-Nächte vom 03./04.06.2013 bis zum 04./05.08.2013 aufgeführt. Wenn Ihr auf das jeweilige Datum klickt, könnt Ihr Euch eine Karte der Sichtungsmeldungen aus der betreffenden Nacht anschauen. Ferner habe ich - ganz oben in der Tabelle verlinkt und nach diesem Absatz eingebunden - eine Karte mit allen Beobachtungen der Saison erstellt. In der zweiten Tabelle (runterscrollen) habe ich die NLC-Beobachtungen und die Radarechos von OSWIN gegenüber gestellt.

Bild

Mit 28 NLC-Nächten war 2013 im langjährigen Vergleich (1991 - 2013, s. http://www.leuchtende-nachtwolken.info/chronik.htm ) eine der besseren Saisons*. Wie in den Vorjahren gab es viele schwache Displays, die nur im Norden Deutschlands zu sehen waren und z.T. lediglich durch die Webcams des IAP nachgewiesen wurden. Für Beobachter südlich des 51. Breitengrades war es wiederum ein ausgesprochen maues Jahr, insbesondere im Vergleich zu der Ausnahmesaison 2009. Die "Nordlichter" hingegen wurden mit zahlreichen hellen Displays verwöhnt, die in 6 Nächten die Helligkeitsstufen 4 oder sogar 5 erreichten. In dieser Hinsicht gehörte 2013 zu den besten Jahren seit 1991. Die NLC-Aktivität verteilte sich sehr gleichmäßig über die mit 63 Tagen durchschnittlich lange Saison; zwischen dem 23. und 30. Juli lagen zwar 6 Nächte ohne Beobachtungen Leuchtender Nachtwolken, aber ansonsten trat keine Unterbrechung auf, die länger als 3 Nächte anhielt.
Die eindrucksvollsten Displays gab es am 09./10.06.2013, am 17./17.07.2013 (wohl das beste in 2013) sowie am 20./21.07.2013. Am Morgen des 05.08.13 konnten ganz im Norden kurzzeitig schwache NLC zusammen mit Polarlicht beobachtet werden, zum 5. Mal in 13 Jahren AKM-Forum (s. viewtopic.php?f=2&t=10587 ). Wesentlich heller traten die beiden hochatmosphärischen Phänomene in jener Nacht in Schottland in Erscheinung, wo das bemerkenswerteste NLC-Video der Saison aufgenommen wurde ( http://www.youtube.com/watch?v=E7PQbfnErEw ).
Die meisten NLC-Nachweise konnten in der Saison 2013 die automatischen Webcams des IAO verbuchen. Die erfolgreichsten menschlichen Beobachter waren Stephan Brügger in Lübeck, Christian Kranich in Kiel und Olaf Squarra in Rostock.

Auch in 2013 sind auf Youtube zahlreiche Filme - zumeist Animationen von Reihenaufnahmen - von Leuchtenden Nachtwolken veröffentlicht worden, deren Qualität sehr durchwachsen ist. Eine Zusammenstellung in Form einer Playlist findet Ihr unter http://www.youtube.com/playlist?p=PLCrB ... TKoZ8Y92qV . Als extrem populär (über 100000 Zugriffe) erwies sich ein am 07.06.2013 erschienenes Video der NASA ( http://www.youtube.com/watch?v=ohQzHz9gy6c ), welches den aktuellen
Forschungsstand wieder gibt, aber im Prinzip nur einen Neuaufguss eines bereits gegen Ende der Saison 2012 publizierten Films darstellt. Auf der Plattform Vimeo hat der bekannte schwedische Fotograf P-M Hedén eine sehenswerte Zusammenfassung seiner NLC-Saison veröffentlicht: http://vimeo.com/72146022 .

Neben den obligatorischen Threads zu den einzelnen NLC-Nächten wurden hier im Forum 3 Themen zu den OSWIN- und MAARSY-Echos sowie den "Daisies" eröffnet, welche beträchtliche Teile der Saison abdecken:
viewtopic.php?f=2&t=10415 (19.05. - 10.06.13)
viewtopic.php?f=2&t=10522 (25.06. - 14.07.13)
viewtopic.php?f=2&t=10647 (11.08. - 23.08.13)

Die Verwechslung von Zirren mit NLCs wurde - wie jeden Sommer - mehrfach diskutiert (z.B. viewtopic.php?f=2&t=10474 und viewtopic.php?f=2&t=10503), weshalb ich diesem Thema einen ausführlichen Beitrag mit Fallbeispielen gewidmet habe: viewtopic.php?f=2&t=10593.

Eine umstrittene wissenschaftliche Publikation, in welcher Raketenstarts für eine Zunahme der NLCs verantwortlich gemacht werden, erlangte kurzzeitig eine gewisse Aufmerksamkeit, weil sie in einem Beitrag von Spiegel Online verarbeitet wurde. Im Forum entwickelten sich dazu zwei Threads:
viewtopic.php?f=2&t=10557
viewtopic.php?f=2&t=10559

Kleine Ergänzungen, in erster Linie neue Links, hat es während des Sommers auf meiner Seite http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ gegeben. Erfreulich war das Interesse an meiner vor Saisonbeginn gestarteten Facebook-Seite unter http://www.facebook.com/LeuchtendeNachtwolken .


* Vergleiche mit der Zeit etwa vor 2005 sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da es zum einen damals die IAP-Cams noch nicht gab und zum anderen die Beobachterdichte von Jahr zu Jahr weiter zugenommen hat.


Viele Grüße aus Bonn,

Stefan
Zuletzt geändert von StefanK am 29. Mai 2014, 17:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Rückblick auf die NLC-Saison 2013 in Bonn

Beitrag von StefanK » 25. Aug 2013, 09:29

Hallo zusammen,

die NLC-Saison 2013 verlief im Bonner Raum mit nur 3 beobachteten Displays, die zudem nur sehr schwach und horizontnah in Erscheinung traten, ausgesprochen enttäuschend. Ich selber war nur einmal erfolgreich, die beiden anderen Displays hat Wilfried Bongartz mit seiner über Nacht automatisch fotografierenden Kamera erfasst. Unter optimalen Bedingungen (stets klarer Himmel) hätte man 2013 im Bonner Raum allerdings noch einige Male mehr NLCs nachweisen können. Schaut Euch dazu bitte meine Tabelle unter http://www.leuchtende-nachtwolken.info/ ... nn2013.htm an.
Viele NLC-Displays wurden, wie in der rechten Spalte deutlich wird, nur im Norden Deutschlands in geringer Horizontnähe gesichtet; in Bonn hätte man dann keine Chance gehabt. Andererseits gab es zumindest noch 3 oder 4 zusätzliche Nächte, wo NLCs bei uns mit Sicherheit beobachtbar gewesen wären. Warum es am 30.06.13 zu keiner Sichtung kam, bleibt unklar.

Hier sind die Links den Bonner NLC Beobachtungen 2013 mit Fotos:
viewtopic.php?f=2&t=10450&start=10#p50052 (04.06.12, Stefan Krause)
viewtopic.php?f=2&t=10540&start=30#p50923 (01.07.13, Wilfried Bongartz)
viewtopic.php?f=2&t=10583&start=60#p51462 (21.07.13, Wilfried Bongartz)

Nachstehendes Foto habe ich am Abend des 04.06.2013 am Bonner Rheinufer aufgenommen:

Bild
Azimuth des Displays 0 - 20°, Elevation 6°, Helligkeit 1; Uhrzeit 23:17 - 23:40 MESZ; Sonnendepression 11.1 - 12.8°.
Bilddaten: Panasonic DMC-FZ18; Aufnahmezeit 23:40 MESZ; Belichtungszeit 30s bei Blende 2.8 und ISO 100; Brennweite entsprechend 28mm Kleinbild. Foto bearbeitet.

Für den Autor dieser Zeilen gab es mangels Beobachtungsobjekten zwar keinen Sommer der Nachtwolken, aber immerhin einen Sommer voller Warp-Schiffe: viewtopic.php?t=10656 .

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste