Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Felicitas van Treel
Beiträge: 103
Registriert: 2. Jul 2015, 23:25
Wohnort: Fulda | Sternenpark Rhön
Kontaktdaten:

Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

Beitrag von Felicitas van Treel » 14. Sep 2021, 12:16

Hallo, was haltet ihr davon.

Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

https://youtu.be/xl4zAknF5aM

Sogar die Welt schreibt darüber.
https://www.welt.de/wissenschaft/artic ... rsums.html

Danke voraus.
Beste Grüße aus dem Sternenpark in der Rhön.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

Beitrag von StefanK » 14. Sep 2021, 18:16

Hallo Felicitas,

gemeint ist der sog. "Vakuum-Zerfall", ein Phasenübergang vom derzeitigen Energieniveau des Vakuums auf ein niedrigeres Niveau.
Dies ist initial ein Vorgang auf Quantenebene, der zu einer beliebigen Zeit an einem beliebigen Ort des Universums ohne Ursache einsetzen kann und sich dann auf makroskopischer Ebene fortsetzen würde. Ob die Fortpflanzung mit Lichtgeschwindigkeit erfolgen oder schlagartig das gesamte Universum erfassen würde, sei dahingestellt. Jedenfalls würde dieser Vorgang das jetzige Universum mit seinen Eigenschaften wie Materie, Raum und Zeit bedeuten.
Obwohl ein Phasenübergang als quantenmechanischer Vorgang keiner Kausalität bedarf, ist natürlich die Frage berechtigt, ob seine Auslösung nicht durch hochenergetische Vorgänge begünstigt werden könnte. Neben dem im Welt-Artikel erwähnten hypothetischen erdgroßen Teilchenbeschleuniger ist da viel eher an Vorgänge wie Supernova-Explosionen, die Verschmelzung Schwarzer Löcher oder Quasare zu denken. Sofern das Universum nicht schlagartig ausgelöscht wird, sondern mit einer endlichen Geschwindigkeit, kann ein Vakuum-Zerfall bereits irgendwo eingesetzt haben, ohne dass wir dies bemerken würde.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
Felicitas van Treel
Beiträge: 103
Registriert: 2. Jul 2015, 23:25
Wohnort: Fulda | Sternenpark Rhön
Kontaktdaten:

Re: Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

Beitrag von Felicitas van Treel » 15. Sep 2021, 18:49

Danke Stefan. 😊
Beste Grüße aus dem Sternenpark in der Rhön.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2340
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

Beitrag von wolfgang hamburg » 15. Sep 2021, 22:08

Wollen wir über Wahrscheinlichkeiten reden?

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 807
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: Droht dem Universum die Vakuum-Katastrophe? Experiment mit Higgs-Teilchen kann Universum zerstören!

Beitrag von Dennis Hennig » 19. Sep 2021, 14:11

Uff.
Wenn die Welt sich in Kürze auflöst, :idea: lohnt es nicht mehr, den Abwasch zu erledigen.
Danke für die Info! 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste