Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 11. Aug 2021, 14:19

liebe forenfreunde,
ich habe für mich ein "neues" tätigkeitsgebiet gefunden: transits vor dem mond/der sonne von ISS & kollegen... das geht mit einem ED90mm und dem solarquest einfach schnell und gut - zumindest was die ISS anbelangt. deren transitdaten kann ich zuverlässig transit-finder.com/ entnehmen, da wird aktuell korrigiert wenn eineveränderung der bahn erfolgt. zZt stehe ich da noch mit 2 geräten rum: 90er ED auf SolarQuest für aufnahmen, 70er ED oder 115er triplett fürs visuelle, siehe bild. die ergebnisse fotografisch sind durchwachsen, mal ganz ordentlich, mal nicht so - letzteres meist wg focusschwierigkeiten (wärmeausdehnung während scharfstellung und aufnahme), beispiele anbei.
nun ist die chinesische station unterwegs, ich habe aber noch nicht rausgefunden, wo ich transits berechnen lassen kann. die wird weiter ausgebaut und wäre auch ein interessantes objekt.
wer kann mir weiterhelfen mit dem hinweis auf eine seite, wo transits von tiangong angezeigt werden???
DSC00124i.jpg
Wolf SolarTransit 26.04.2021.png
SoFi mit Transit Wolf B.jpg
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 11. Aug 2021, 14:20

warum das erste bild 3x angezeigt ist und das letzte in falscher reihenfolge ist mir schleierhaft
mstfrG

wolf

Kevin Förster
Beiträge: 486
Registriert: 3. Jan 2014, 15:38
Kontaktdaten:

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von Kevin Förster » 12. Aug 2021, 18:35

Sehr coole Bilder! :)
Die Dateianhänge hab ich mal richtig eingebunden und das Thema ins Polarlicht und Astronomie Forum verschoben.

VG Kevin

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 17. Aug 2021, 16:19

hallo,
das habe ich nicht erwartet, dass da keiner der IT-füchse was weiß...
ist das thema ev nicht interessant hier???
transits sind doch immer was spannendes, nachdem die berechnungen von transit-finder.com auf die sekunde genau stimmen auch schön zuverlässig, sofern man oft genug neu berechnen lässt...
da wäre doch tiangong auch nett - oder hat der himmelspalast so eine (für uns) blöde bahn dass er hier nicht so oft vor sonne und mond vorbeisaust?
mstfrG

wolf

Speul
Beiträge: 66
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von Speul » 17. Aug 2021, 18:02

"das habe ich nicht erwartet, dass da keiner der IT-füchse was weiß...
ist das thema ev nicht interessant hier???"

vermutlich, ist ja das Forum der Fachgruppen Meteore und atmosphärische Erscheinungen

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 18. Aug 2021, 08:14

na ja, hm: immerhin heisst das themengebiet polarlicht und astronomie und ich hatte es ja zunächst auf off topic geschrieben.
mir scheint, dass die chinesische raumstation überhaupt ein wenig vernachlässigt wird. man findet sofort einige quellen für die ISS, bei tiangong sieht´s schon dünner aus.
@ andreas: wäre das nicht mal was für dich???
ich fahre jedenfalls heute dann gleich zu einem ISS-transit mit >>52" durchmesser der raumstation - muss nur noch das wetter mitspielen, wird anscheinend eine zitterpartie. die zentrallinie geht knapp an der Stw dieterskirchen vorbei und die haben einen 230mm lunt - mit dem könnte man natürlich die tiangong auch recht gut abbilden, wenn auch transits sichtbar von dieterskirchen aus anscheind nur immer in packs kommen. ob das für tianggong auch gilt oder überhaupt bei uns irgendwo sichtbare transits damit stattfinden hätte ich eben gerne gewusst
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 546
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von Christoph Gerber » 19. Aug 2021, 14:03

Hallo Wolf-Peter,

Tiangong hat eine Bahnneigung von nur 41°, d.h. sie erreicht bei uns eine maximale Höhe im Süden von 19° (lt. heavans-above). Damit wären Sonnen- und Mondtransits von D aus ausgeschlossen...

Gruß Christoph

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 19. Aug 2021, 19:02

hallo,
@christoph, das hatte ich zunächst auch vermutet.
allerdings habe ich schon mehrere transits der ISS unterhalb von 20° beobachtet. dabei ist der satellit natürlich kleiner, das schon, aber dennoch könnte es doch zu vorbeiflügen kommen, da schon die maximale höhe durchaus nicht nur im S vorkommen. 10° werden laut Heavens above im SW oder SO erreicht, 5° dann wohl noch weiter im O oder W. unterhalb 10° hab ich's aber noch nie versucht.
da könnte sich doch ein ganz seltener transit sehr tief ereignen, denke ich mal, jedenfalls näher am äquator (nördlich oder südlich).
ein (polnisches) mitglied unserer stw hat nun bartosz wojczynski (autor des ISS transit finders) kontaktiert wg diesem problem. bin mal gespannt!
gestern war uns übrigens der wettergott nicht gnädig: die dieterskirchener sternwarte war unter dichter bewölkung, die zwar manchmal ein wenig heller wurde - andererseits aber auch manchmal kurze nieselregen abwarf... zur belohnung für unser ausharren bekamen wir eine simulation per stellarium des transits.
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 546
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von Christoph Gerber » 19. Aug 2021, 20:12

Hallo Wolf-Peter,

ich habe mal eine recht komplette "Maximal-Bahn" von Tiangong ausgesucht. Die läuft z.Z. ziemlich genau auf der Ekliptik entlang – d.h. im Winter kann es durchaus zu Bedeckungen kommen (das hatte ich so nicht im Blick), also bei tiefem Sonnen- bzw. Mondstand.

Viel Erfolg für die kommenden Monate!
Gruß aus HD,
Christoph
Bahn von Tiangong am 31.8.2021 (nach heavens-above)
Bahn von Tiangong am 31.8.2021 (nach heavens-above)

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 20. Aug 2021, 12:52

hallo,

mit dem mond müsste uU auch was gehen, aber bevor ich nicht so bequem wie mit dem ISS Transit Finder nachschauen kann wo wie lange ein transit von tiangong sich ereignet muss ich mich halt auf die ISS konzentrieren.
anbei noch 2 bilder von dieterskirchen - da wäre sogar ein 700mm RC mit sonnenfolie bereit gestanden
Dieterskirchen ISS Failure.jpg
DK70erRCmit So-Filter.jpg
mstfrG

wolf

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1158
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 25. Aug 2021, 09:37

Eine weitere Quelle für ISS-Transits vor dem Mond oder der Sonne ist auch die folgende Webseite:

http://iss.vierwandfrei.de/

Viel Erfolg beim Tiangong-Projekt. Das Ding ist ja noch deutlich kleiner als die ISS, das wird also nicht einfach werden. Aber vom Prinzip her wird das möglich sein. "Strichspuraufnahmen" von Tiangong habe ich schon geschafft. (siehe: https://astroblog-lippspringe.blogspot. ... ation.html )

Wenn es keine speziellen Seiten gibt, die Transits berechnen, könnte man aber sicherlich "bei Verdacht" mal bei heavens-above mit verschiedenen Standorten spielen und so auch dem Ziel näher kommen. Am 12. und 13. September halte ich gegen 15 Uhr beobachtbare Mondtransits von Deutschland aus für möglich. (Wenn sich die Bahndaten nicht ändern, bis dahin ist ja noch etwas Zeit...)

Klaren Himmel!
Wolfgang
aus Bad Lippspringe
Zuletzt geändert von Wolfgang Dzieran am 25. Aug 2021, 10:01, insgesamt 1-mal geändert.

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1158
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 25. Aug 2021, 10:01

Hallo nochmal,
ich habe gerade ein bisschen mit Stellarium gespielt. Dort heißt Tiangong übrigens TIANHE.
Am 12. September kommt es um 14:59 Uhr in Hannover zu einem Mondtransit.
Viel Erfolg!

Wolfgang

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 25. Aug 2021, 16:23

hallo wolfgang,
hannover ist doch ein bisschen weit von regensburg aus... aber trotzdem vielen dank, dass du dir die mühe gemacht hast!
ende september/anfang oktober werde ich voraussichtlich nach namibia fahren, zur IAS-sternwarte auf dem gamsberg und zum SüdSternFreundeTreffen (=SSFT). da werde ich meinen namibischen freunden von den ISS-transiten erzählen und ev auch zu einem naheglegenen fahren (wobei die namibier "nahegelegen" anders definieren wie wir...)
dort unten müssten ja tiangog/tianhe transits häufiger sein als bei uns, einzelfälle raussuchen mit heavens above ist aber nicht so mein ding - ich bin aber überzeugt, dass die vorhersage für tiangong-transits demnächst auf einem ähnlichen level irgendwann sein wird wie für die ISS - wenn's nicht schon der fall ist und ich nur nicht herausgefunden habe, wo das steht.
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 12. Sep 2021, 19:43

hallo,
neue nachrichten von den verbreitesten IAS-transit seiten:
bartosz vom (polnischen) IAS-transit finder hat angekündigt, dass demnächst auch vorhersagen für tiangong (und andere) erfolgen.
florian reissner zufolge sind sie schon derzeit bei den berechnungen von vierwandfrei für fünf tage vorraus enthalten (zB am 13.09. "in meiner nähe"), nach seiner auffassung heisst die chinesische raumstation (ausschliesslich?) tianhe.
lt wikipedia soll aber die gesamtstation tiangong, ohne nummer, lauten während der erste teil tianhe heisst oder verstehe ich da was falsch?
mstfrG

wolf

Benutzeravatar
wolf-peter hartmann
Beiträge: 174
Registriert: 2. Dez 2014, 18:02
Wohnort: Regensburg 48^59'55"N 12°6'47"E

Re: Transits vor der Sonne/dem Mond von Tiangong

Beitrag von wolf-peter hartmann » 14. Sep 2021, 19:42

hallo,
seit heute sind auch auf der seite von bartosz vorhersagen für tiangong transits einstellbar - nur sind die anscheinend doch sehr selten.
wenn man aber, so wie ich, die transitvorhersagen meist 10 tage in die zukunft anschaut und geeignete im auge behält, kann das mal was werden.
ich bin gespannt!
mstfrG

wolf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste