Polarlicht 2020-09-25/26

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 706
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Jörg Kaufmann » 26. Sep 2020, 15:29

Uhrzeit: 20:18 - 23:32 UTC
Helligkeit PL: fotografisch
Ort: Nordermeldorf 54,1 °
Kommentar: sehr schwaches Polarlicht mit Beamern




Hallo zusammen.

Zu dem bei Beobachtungsbeginn schon vorhandenen Dunst kamen im weiteren Verlauf noch mehr Dunst und zusätzlich immer mehr Wolken aus Süden.
Im gesamten Verlauf sind schemenhaft Beamer zu erkennen, die aber während der Beobachtung kaum über den Dunst heraus reichten.
Zweimal, um 21:06 UTC und 23:16 UTC , schafften sie aber deutlicher hervorzutreten. Aufgrund der 300kb Upload-Beschränkung verlieren die Bilder an Aussage. Deshalb habe ich zusätzlich zwei Gifs von den beiden stärkeren Phasen erstellt. Die Bilder wurden mit einer Minute Abstand aufgenommen.

Viele Grüße

Jörg

Bilder + Gif:
DSC_5618_100.jpg
21:06 UTC; unbearbeitet nur verkleinert
.
DSC_5616-5619gif.gif
21:06 UTC dazu 4 Bilder als Ausschnitt
DSC_5616-5619gif.gif (109.72 KiB) 1035 mal betrachtet
.
DSC_5748_100_0.jpg
23:16 UTC; unbearbeitet nur verkleinert
.
DSC_5748_100_1.jpg
gleiches Bild stark bearbeitet
.
DSC_5748-5751gif.gif
23:16 UTC dazu 4 Bilder als Ausschnitt
DSC_5748-5751gif.gif (144.21 KiB) 1035 mal betrachtet

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1252
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Daniel Ricke » 26. Sep 2020, 19:59

Moin Jörg!
Eindeutig, Glückwunsch!

Ich habe meine Bilder von gestern Abend bereits wieder gelöscht. :( Zu dem peak gegen 22.45 UTC hatte ich die Kamera auf dem Dachfenster platziert. Je tiefer die MMs gingen, desto mehr zog aber Mister M. den Wolkenvorhang zu. Beim durchscrollen der Bilder stellte ich etwas fest, dass sich tief am Horizont langsam von Ost nach West bewegte. Die Wolken zogen streng von Süd nach Nord. Später in Lightroom war an besagter Stelle ein Baemer zu erahnen.
Also zwar ein postiver PL-Nachweis, aber kaum erwähnenswert und nicht zeigbar. 10 min eher..... naja, wie das eben viel zu oft eben so ist... ;)

Viele Grüße,
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Thorsten Witt
Beiträge: 57
Registriert: 17. Sep 2015, 21:37
Wohnort: Bad Oldesloe
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Thorsten Witt » 27. Sep 2020, 09:33

Auch mir gelang bei langsam zunehmender Bewölkung ein Nachweis für fotografisches Polarlicht, leider hab ich viel zu sehr weitwinkelig geknipst...
Dateianhänge
_DSC8673.jpg

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1150
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Michael Theusner » 27. Sep 2020, 09:53

Herzlichen Glückwunsch, dass ihr erfolgreich wart!

Thorsten: es ist wichtig, auch immer den Aufnahmezeitpunk dazuzuschreiben. Wann hast du das Foto gemacht?

Hier noch die aus den Magnetometerausschlägen berechnete Aktivität der Nacht:
21:06 UTC ist auch das Maximum der ersten größeren Aktivität gewesen, Jörg. Und das größte Maximum war um 22:45 UTC, deren Nachgang du offenbar aufgenommen hast.
Insofern hätte es sich für mich wohl doch gelohnt mal aus Hamburg nach Norden rauszufahren, wenn ich das Bild von Thorsten so sehe :)
Bild

Solche Fotos sind für mich auch wichtig, weil sie ganz gut zeigen, was schon bei knapp 60% Wahrscheinlichkeit für fotografisches PL so zu sehen ist.
Meine vorhergesagte Wahrscheinlichkeit hat die 40% nicht ganz erreicht, weswegen es nur die Warnungen vor aktuellem PL gab und keine Vorwarnung.
So langsam frage ich mich, ob ich die Warnschwelle nicht auf 30% absenken sollte...

Die Vorhersage hatte die Hauptaktivitätsphasen auch gut im Voraus erkannt (grüne Linie). Die spitzen Peaks der Aktivität sind nicht vorhersagbar.
Was auch gut zu erkennen ist: mein Algorithmus ist auf nachts abgeglichen. Tagsüber unterdrückt das Sonnenlicht die PL-Aktivität, so dass da grundsätzlich zu hoch vorhergesagt wird. Aber das kann uns ja egal sein ;)
Deswegen gibt es tagsüber auch keine Vorwarnungen.

Bild

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 285
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Marcus Speckmann » 27. Sep 2020, 10:07

Herzlichen Glückwunsch zu dein ersten Polarlicht in Deutschland in Sonnentyklus 25. Es geht langsam wieder los.

Thorsten Witt
Beiträge: 57
Registriert: 17. Sep 2015, 21:37
Wohnort: Bad Oldesloe
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Thorsten Witt » 27. Sep 2020, 14:42

Die Aufnahme gelang mir um 23:01 UTC

Von 21:40 bis 23:10 Uhr UTC waren meine Kameras aktiv !

Sorry, ich weiß das auch....... :roll:

Fiel mir aber nicht ein :shock:

Der Ort der Aufnahmen war Pöhls bei Reinfeld

Simon Herbst
Beiträge: 1000
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Simon Herbst » 27. Sep 2020, 16:23

00:59 (MESZ) steht auch in den EXIFs :wink:. Ich hätte mal noch eine technische Frage. Lt. EXIFs wurde bei 35mm Brennweite am (Nikon)-Vollformat, f/1.8 & ISO500 15 Sekunden belichtet. Ist da ein Fehler in den EXIFs (ISO?), oder wurde die Aufnahme nachträglich aufgehellt? Ich sehe erstaunlich viele Sterne für diese Parameter, der Vordergrund erscheint mir dafür auch recht hell, wenn man berücksichtigt, dass der Mond bereits untergegangen ist. Und dann schreibst du, du hättest zu weitwinklig fotografiert, aber meinst vermutlich das Gegenteil? Weiter östlich wäre noch mehr zu sehen gewesen von der Aurora borealis. Von daher hätte es sicher geholfen, die Kamera mit der vorhandenen Brennweite über (die Deichsel vom Großen Wagen und) den Polarstern mehr gen Norden auszurichten (wie bei Jörg). Bei dir ist die Ausrichtung ja eher NNW. Nichtsdestotrotz, was zu sehen sein soll(te), ist ja trotzdem gut zu sehen. Von daher Glückwunsch... :wink:

Thorsten Witt
Beiträge: 57
Registriert: 17. Sep 2015, 21:37
Wohnort: Bad Oldesloe
Kontaktdaten:

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Thorsten Witt » 27. Sep 2020, 17:05

Ich bin mir ganz sicher, lieber Simon, das ich bei mindestens 50mm am Vollformat hätte arbeiten sollen.
Oder bei der D750 gleich auf APSc umschalten mit 50mm. Es ist wichtig in einer Aufnahme immer den Schwerpunkt zu treffen -
in diesem Fall ist es nicht das Polarlicht sondern der Himmel mit den Sternen. Der Himmel macht ja den Löwenanteil in dieser Aufnahme aus.....
Nicht so toll !!!
Es ist alles andere als schlecht wenn man nur einen Auszug eines Polarlichtbandes mitnimmt aus fotografischer Sicht.
Für das Forum wäre es hingegen natürlich gut wenn das gesamt Ausmaß dargestellt wird.
Das Foto ist übrigens nachbearbeitet, Helligkeit und Kontrast höher, die Dynamikkompressionsintensität auch höher und den WB kühl gezogen.
Danach dann die Farben noch angleichen - und feddich ist der Lack !
Ach sooo, die Schatten wurden auch noch etwas aufgehellt.....

SG, Thorsten

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 706
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Jörg Kaufmann » 27. Sep 2020, 21:22

Moin zusammen.

@ Thorsten: wenigstens ein vernünftiges Foto für diese Sichtung :)
Was gutes Wetter ausmacht! Rot + Grün gehört einfach zum PL.

@ Michael: ich habe mir noch mein Bild von 22:45 UTC angeschaut, bei mir ganz viel Dunst! Es war kaum etwas zu erkennen.

@ Daniel: das ist schade. Aber es ist für dich ja auch ungleich schwerer. 200 km südlich von mir sind ja gleich einige Grad Höhe.


VG Jörg

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 706
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: Polarlicht 2020-09-25/26

Beitrag von Jörg Kaufmann » 30. Sep 2020, 22:22

Noch eine kurze Nachbetrachtung:

es scheint sich in den letzten Monaten wieder ein stabiles CH gebildet zu haben. Auslöser für diese Sichtung war CH973.
Davor trat das CH seit Anfang Juli beginnend als CH966 -> CH969 -> CH972 auf.
siehe auch solen.info: https://solen.info/solar/coronal_holes.html

Wenn wir einen Zyklus von 27 Tagen annehmen, wäre das nächste Datum der 20.10.2020.

VG Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste