12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von wolfgang hamburg » 22. Sep 2019, 20:58

Moin moin,

IMHO reden wir z.Z. über viel mehr als 500km²! Das ist einfach zu unscharf.

Grüße wolfgang

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 23. Sep 2019, 05:20

Moin allerseits
M.E. gibt es zwei große Unbekannte: Einmal, wie genau diese Prediction überhaupt ist. Sicher ist das Streufeld in der Gegend und hat eine ähnliche Masseverteilung wie in der Heatmap der Simulation. Aber wie viele große Halbachsen muss man diese Fallellipse mal in Gedanken hin- und herverschieben?

Auch ist der Grad der Fragmentation interessant. Mit wie vielen Meteoriten pro Hektar muss man im dichtesten Teil des Feldes rechnen? 1, 0.1, 0.01, 0.001? Bis auf ein Feld habe ich keines so abgesucht, dass es viel weniger als 1 pro ha hätten sein dürfen.


Nochwas: Ich sprach vor ein paar Tagen mit Marco Ludwig von der Sternwarte Neumünster. Der guckte um 14:53 gerade auf die Uhr, als er am Bahnhof Rendsburg auf den Zug wartete, als es knallte. Das Ereignis war ja um 14:49:48. Der Sound erinnerte ihn derart an die Videos aus Tscheljabinsk, so dass er sofort von einem Meteoritenfall ausging. Er sprach von einigen wenigen Explosionen, was eher für eine geringe Fragmentierung spicht. Interessant wären schon sekundengenaue Zeiten des Knalls in ein paar Orten der Region. Frage mich ja, ob es sowas irgendwo gibt.

Hartwig

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1403
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Laura Kranich » 23. Sep 2019, 09:51

Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, da man ja aufgrund des Schalls auch recht gute Aussagen über Bahn und Fragmentation machen kann und bereits mit verschiedenen Leuten bei der Polizei telefoniert, weil ja dort viele Leute wegen der "Explosionen" angerufen haben. Leider wurde mir gesagt, dass - nachdem die für die Polizei fehlende Relevanz schnell aufgeklärt war - die Informationen verworfen wurden. Aber ich könnte mir vorstellen, dass eine geringe Chance besteht, noch an Informationen zu kommen, wenn man einzelne Reviere im fraglichen Bereich abtelefoniert. Aber da wir bereits ausreichende Informationen und mindestens zwei Berichte über mehrere aufeinanderfolgende Druckwellen haben, wäre das eher etwas übertrieben.

Was ich allerdings auch denke: Die genaue Flächendichte wird sich prognostisch kaum ermitteln lassen. Dafür sind die Informationen viel zu spärlich. Allein die Unsicherheiten beim Wind sind groß, der Wind war ziemlich stark und wir können eine deutliche Separierung der Massen erwarten, noch deutlich mehr als bei Chelyabinsk. Die wenigen Videoaufnahmen, die es gibt geben ein paar Hinweise, dass es einige Fragmente geben müsste, aber meist ist die räumliche und zeitliche Auflösung doch stark eingeschränkt und zudem sind bei einigen Aufnahmen auch Wolken ein Problem.

Sehenswert ist übrigens auch dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=LxH4TKpc6Co
Leider im entscheidenden Moment verdeckt, aber ich denke, es ist erkennbar, dass die maximale Helligkeit deutlich über Vollmond lag. Somit ist die Massenschätzung von bummelig 10 Tonnen noch als konservativ zu werten.
Und ich bin gerade dabei, zu klären, mit welcher Kamera das aufgenommen wurde, um die ungefähre Endhöhe zu ermitteln. :)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 23. Sep 2019, 12:15

Ich habe mal gerade das Flevoland-Video angeguckt und mit Google Streetview abgeglichen. Aufnhmeort 50.40022, 5.26108. Azitmut zum ANFANGSPUNKT der Bahn ca. 50.2 Grad. Ich werde das noch mal mit Jörgs Video (bei dem Azimut sich kaum ändert) und dem anderen Hollandvideo (welches auch den Anfang der Spur zeigt) abgleichen.

Das Schlauchbootvideo ist echt cool. Man kann damit kaum was anfangen, weil man die Aufnahmeposition nicht kennt und keine Horizontobjekte erkennen kann. Gegenüber jedem anderen Video zeigt es aber eine eindeutige Fragmentierung! Und das ist doch sehr ermutigend!

Hartwig

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 244
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Carsten Jonas » 23. Sep 2019, 15:05

Hallo zusammen,
könnt Ihr mir bitte per PN die genauen Orte mitteilen, die ihr abgesucht habt? Ich trage grade alles in eine Karte ein und so können wir effizienter Suchen.

Gruß Carsten

Timo Kuhmonen
Beiträge: 339
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Timo Kuhmonen » 30. Sep 2019, 21:20

Interesting thread ;-) I have seen here someone mentioned about search trips, is there any meteorite canditates found ? I estimate (based on my own meteorite searches done) the search is not an easy task, and the area is large...

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 5. Okt 2019, 10:19

Ich war am 3.10. noch mal im Fundgebiet auch auf dänischer Seite. Hier meine Suchkarte von diesem Tag. 60km Radfahrt, etliche Kilometer Wanderung im Gelände. Vor allem auf deutscher Seite ist die Maisernte noch nicht weit fortgeschritten. Maisstoppelfelder sind zum Suchen eine Freude, und in 3 Wochen stehen massenhaft davon zur Verfügung. Die Fröslev-Plantage enthält in dichten Nadelwaldpassagen auch recht gut absuchbare Gegenden, aber die liegen weit auseinander.

http://astrohardy.de/streufeld/20191003 ... sburg2.htm

Hartwig

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 17. Okt 2019, 05:10

Gibt es denn schon so die von Carsten angekündigte Karte der bisher abgesuchten Gelände?
Hartwig

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 244
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Carsten Jonas » 17. Okt 2019, 05:23

Hallo Hartwig,
die hatte ich (auch Dir) schon lange per Mail zugesendet...

Gruß Carsten

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 17. Okt 2019, 13:24

nie bekommen... Schick sie mir bitte noch mal an meine Uni-Addresse
Hartwig

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 21. Okt 2019, 07:42

Gestern habe ich noch mal die Gegend abgesucht. Mais-Stoppelfelder sind jetzt mehr als genug vorhanden, aber nicht mehr lange.
http://astrohardy.de/streufeld/20191020 ... sburg3.htm
Alle von mir (bei 3 Suchen) inspizierten Suchgebiete findet Ihr hier als GPX-Dateien.
http://astrohardy.de/streufeld/streufeld.zip
Könnt Ihr frei verwenden.
Hartwig

Mario Braun
Beiträge: 13
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Mario Braun » 21. Okt 2019, 10:14

Das Dopplerradar B in Boostedt hat für die in Frage kommende Zeit eine Turbulenz bei Flensburg aufgenommen. Auf der ARES Seite der Nasa steht solches "candy-striping", also eine Mischung von Geschwindigkeitsdaten zur Station und davon weg wäre charakteristisch für Met-Fälle.

Hat das schon jemand angeschaut?

https://kachelmannwetter.com/de/doppler ... 1255z.html

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 21. Okt 2019, 13:27

Weiß man denn. in welcher Höhe diese Signale entstehen?
Das Signal ist ja sehr genau in dem erwarteten Suchgebiet

Hartwig

Mario Braun
Beiträge: 13
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Mario Braun » 21. Okt 2019, 13:42

Da ist das Problem dass für Ereignisse die länger zurück liegen über diese Webseite keine Daten nach Abstrahlwinkel abrufbar waren. Eventuell können bei der Radarstation noch detailliertere Datensätze abgerufen werden. Für z.B. letzte Woche geht es noch schön die Winkel getrennt aufzurufen und so etwas näher die Höhendaten abzuschätzen. Vermutlich handelt es sich um die Bodennahen Winkel von 0,5°-1,5° also bei Flensburg etwa in 1-3km Höhe geschossen.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Andreas Möller » 21. Okt 2019, 13:58

Wenn ich mir den zeitlichen Verlauf ab 14:30 angucke, glaube ich nicht, dass das vom Meteoriten verursacht wurde.

Dieses "rote Aufblitzen" ist auch um 14:35 zu sehen.

Viele Grüße,
Andreas

Mario Braun
Beiträge: 13
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Mario Braun » 21. Okt 2019, 14:22

Oh mist, danke Andreas. So weit vor die eigentliche Sichtmeldung hatte ich nicht zurückgeklickt. :/
Wahrscheinlich wäre die Masse die (wenn überhaupt was unten ankam) auch zu klein für solche Turbulenzen gewesen? (Hab mir gerade die entsprechenden Radardaten zum Renchenfall angeschaut, da ist nix zu sehen.)

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 22. Okt 2019, 11:27

Eigentlich war die Feuerkugel gehen 14:59:49 und der Knall in Rendsburg 3 Minuten später.
Irgendwelche Turbulenzen in der Atmosphäre um 14:55 sollten auch nix mit der Sache zu tun haben.
Hartwig

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 568
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Jörg Kaufmann » 22. Okt 2019, 17:33

Hartwig Luethen hat geschrieben:
22. Okt 2019, 11:27
Eigentlich war die Feuerkugel gehen 14:59:49 und der Knall in Rendsburg 3 Minuten später.
Irgendwelche Turbulenzen in der Atmosphäre um 14:55 sollten auch nix mit der Sache zu tun haben.
Hartwig
Moin Hartwig.
Worauf stützt du deine Zeitangabe?
Bei mir war es in Hemmingstedt auf der Uhr an der Wand ca. 14:50 MESZ (und die Feuerkugel flog dabei nahe am Zenit über mich rüber).

Gruß Jörg

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 23. Okt 2019, 12:30

Sekundengenaue Zeit von Jörgs Feuerkugelkamera - ich check es gleich noch mal

Hartwig Luethen
Beiträge: 154
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 23. Okt 2019, 12:34

Sorry, mein Fehler: 12:49:39 UT = 14:39:39 MESZ. Knall war in Rendsburg um 14:53 MESZ
Hartwig

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste