Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1055
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

OSWIN 2019-08-11/12 Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von OlafS » 12. Aug 2019, 13:13

Damit es nicht vergessen wird, Simon hat es im Mini Chat erwähnt: Heute früh zeigte OSWIN noch ein paar Lebenszeichen zwischen 4 - 5 UT in 82 km Höhe.

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 12. Aug 2019, 18:04

Ich habe mich mal mit Hilfe des Google Translators ein wenig durch die Plattform geklickt, auf die Timu im Forum schon des Öfteren verwiesen hat: https://www.taivaanvahti.fi . Und siehe da, der August hat in Finnland schon eine Vielzahl an mit fotografischen Nachweisen gut dokumentierten NLC-Sichtungen hervorgebracht --> https://www.taivaanvahti.fi/observation ... /desc/0/50 , die finnische Bezeichnung für NLC ist "yöpilviä". Es kann also nicht schaden, hin und wieder ein Auge darauf zu werfen, zumindest in Bezug auf die internationalen Sichtungen am Saisonanfang und Saisonende...

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 13. Aug 2019, 22:02

Auf der Riksgränsen-Webcam im äußersten Norden Schwedens, 68ter Grad nördlicher Breite, sind derweil NLCs zu sehen: http://www.webbkameror.se/skidkameror/r ... /index.php

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 16. Aug 2019, 05:52

Die vergangene Nacht brachte im Morgensektor in Skandinavien (und Island) gleich mehrere Nachweise automatischer Webcams sowie menschlicher Beobachtungen hervor. Letztere kommen aus dem Süden Finnlands: https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84841 , https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84842 & https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84843 vom 62ten bis 60ten Grad nördlicher Breite. Zu sehen sind NLCs ebenfalls auf der Esja-Cam: http://mountesja.org/ . Beeindruckend in Erscheinung getreten sind sie auf Webcams im Norden Schwedens. Diese Aufnahmen kommen aus Hemavan vom 65ten Grad nördlicher Breite: http://www.webbkameror.se/skidkameror/h ... ory_24.php , http://www.webbkameror.se/skidkameror/h ... ory_02.php & http://www.webbkameror.se/skidkameror/h ... ory_02.php . Ein neuer Webcamfund der qualitativ besseren Sorte aus Pajala (Schweden), 67ter Grad nördlicher Breite, zeigt ebenfalls (hoch stehende) NLCs: https://www.lookr.com/de/lookout/121689 ... n-play-day (00:25 MESZ). Dort ist es auch erst seit wenigen Tagen für kurze Zeit dunkel genug, um überhaupt NLCs sehen zu können. Wie man also sieht, dauert die NLC-Saison auf der Nordhalbkugel international weiter an...

EDIT: Nachtrag vom Morgen aus "Nordschweden": https://spaceweathergallery.com/indiv_u ... _id=155591

EDIT: Später Nachtrag vom 09.12.2019 (aber besser spät als nie): Pajala zeigte keine NLCs :!:
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 9. Dez 2019, 18:58, insgesamt 4-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 17. Aug 2019, 09:29

Auch in der vergangenen Nacht war wieder ein beeindruckendes NLC-Display über dem Esja-Gebirge zu bestaunen. Außerdem existiert in der offenen Facebook-Gruppe "Noctilucent clouds around the world" ein Verweis auf eine weitere Webcam im isländischen Thingvellir-Nationalpark, die ebenfalls NLCs zeigte: https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... ater&ifg=1 . Zudem gibt es aber auch wieder eine menschliche Sichtung aus Finnland ebenfalls vom 64ten Grad nördlicher Breite zu vermelden: https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84854 . Da die nördlichen Radarstationen SOUSY, MAARSY & ESRAD nach wie vor Echos im NLC-relevanten Höhenbereich empfangen, dürfte die NLC-Saison auf der Nordhalbkugel noch andauern, auch wenn es angesichts des Zeitpunkts und den für die Neubildung von NLCs immer schlechter werdenden Bedingungen in der Mesopause jetzt vermutlich wirklich auf die Zielgerade geht. Mal schauen, ob die ein oder andere Webcamneuentdeckung vom 70-71ten Grad nördlicher Breite noch zum Einsatz kommen kann...:wink:

EDIT: Eine weitere sehr stimmungsvolle Aufnahme aus der ersten Nachthälfte aus Finnland, ebenfalls vom 64ten Grad nördlicher Breite: https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84856

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 18. Aug 2019, 06:42

Im Morgensektor gab es nochmal ein dezentes Display über dem Esja-Gebirge: http://mountesja.org/ , gut erkennbar beispielsweise auf der Aufnahme von 2:34:13 AM. Vielleicht war es angesichts jetzt doch stark abflauender Aktivitäten an den 3 nördlichen Radarstationen (eins) das/der letzte(n) dieser Saison...

EDIT: Man sollte die nördlichen Radarstationen nicht zu früh abschreiben. Und Adrien Mauduit ist auch auf dem Weg nach Nordnorwegen --> https://spaceweathergallery.com/indiv_u ... _id=147609 (Reminiszenz an letzte Saison)...:wink:

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 19. Aug 2019, 05:34

NLCs sind heute Morgen auf der wohl bekanntesten Polarlichtwebcam im nordschwedischen Abisko @ 68ter Grad nördlicher Breite in Erscheinung getreten: https://lightsoverlapland.com/aurora-webcam/ . Auch wenn die qualitativ ausgesprochen guten Aufnahmen zum größten Teil unter Überbelichtung (eine Gamma-, Kontrast und Sättigungsreduzierung fördert hier schon einiges mehr zutage) und der für NLC-Zwecke nicht optimalen Ausrichtung "leiden", sind die NLCs dort in der unteren rechten Ecke ab ca. 01:27 MESZ zunehmend besser zu erkennen. Gut zu sehen sind sie auch auf einem Stream aus dem norwegischen Bodø (67ter Grad nördlicher Breite): https://www.youtube.com/watch?v=5BHJBR3_dv8 .

EDIT: Ein weiterer Fund zum Morgendisplay: Henningsvær auf den norwegischen Lofoten, 68ter Grad nördlicher Breite: https://www.lookr.com/de/lookout/139317 ... gsv%C3%A6r

EDIT: Und noch einer: Drag (Norwegen), 68ter Grad nördlicher Breite: https://www.lookr.com/de/lookout/1558469874-Drag

EDIT: 2 menschliche Sichtungen vom Abendsektor aus Finnland, vom 62ten Grad nördlicher Breite: https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84972 & https://www.taivaanvahti.fi/observations/show/84965 . Ein ansehnliches Displays, vor allem wenn man den Zeitpunkt berücksichtigt...8)

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 20. Aug 2019, 17:37

Pünktlich zum anstehenden Saisonende gibt es wieder Daisies vom AIM-Satelliten: http://lasp.colorado.edu/aim/cips/data/ ... _daisy.png . Auf den aktuell verfügbaren Aufnahmen vom 18.08. ist zu sehen, dass sich die NLCs bereits sehr weit zurückgezogen haben, was angesichts des Zeitpunkts wenig verwundern dürfte. Nichtsdestotrotz sind sie immer noch da, weshalb der wenn auch schwächelnden Echoaktivtität an den nördlichen Radarstationen davon auszugehen ist, dass die Saison noch andauert.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1869
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

DAISY wieder online

Beitrag von Heiko Ulbricht » 20. Aug 2019, 17:47

http://www.spaceweather.com/

Nützt jetzt aber kaum noch was, außer das Verschwinden zu verfolgen… :)
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 458
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: DAISY wieder online

Beitrag von Dennis Hennig » 20. Aug 2019, 19:38

Danke Heiko für die Info! :)

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 25. Aug 2019, 05:47

Die Polarlicht-Webcam im nordschwedischen Abisko (68ter Grad nördlicher Breite): https://lightsoverlapland.com/aurora-webcam/ hat in der vergangenen Nacht von ~ 01:42 MESZ - 02:02 MESZ tatsächlich nochmal NLCs eingefangen. Seit vorletzter Nacht sind dort auch wieder Polarlichter zu bestaunen. Diese Kombination wäre also auch möglich gewesen. Mal schauen, ob es auch menschliche Sichtungen dieser Spät-NLCs gegeben hat. Die Saison auf der Nordhalbkugel dauert also weiter an, wie auch die letzten Daisies vom AIM-Satelliten und die Echos der nördlichen Radarstationen SOUSY, ESRAD & MAARSY beweisen.

EDIT (26.08.2019): Dr. Tony Phillips von Spaceweather hält die auf den entsprechenden Aufnahmen zu sehenden Wolken aufgrund ihres Erscheinungsbildes nicht für NLCs, sondern für stratosphärische Vulkanaschewolken. Zumindest teilte mir das Chad Blakley von Lights Over Lapland mit, nachdem er ihm die hochauflösenden Aufnahmen zur Sichtung hat zukommen zu lassen. Einem Wissenschaftler möchte ich ungern widersprechen. Die Grundsatzdiskussion, ob nun NLCs, Vulkanasche oder Waldbrände sollen andere führen...:wink:

EDIT (26.08.2019): Da mir die Wolken von der gesamten Erscheinung, den Strukturen her doch eher nach NLCs aussehen (zu fein, ich meine Bänder und Wirbel, aber keine Schlieren erkennen zu können), habe ich Chad nochmal angeschrieben und um Übersenden der Fotos sowie die Erlaubnis diese hier zu veröffentlichen gebeten. Auf den NASA Worldview Aufnahmen ist zu besagtem Zeitpunkt auch nichts zu erkennen, was auf eine höhere Aerosoldichte hinweisen würde. Ganz im Gegenteil, wenn man die Situation beispielsweise mit der über Deutschland vergleicht...
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 26. Aug 2019, 15:07, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1055
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Keine NLC HRO 2019-08-24/25

Beitrag von OlafS » 25. Aug 2019, 09:34

Keine NLC HRO 2019-08-24/25.

Ok, nicht sehr verwunderlich ;-)

Da aber die skandinavischen PMS-Echos am 24. noch mal gut aufgewacht sind, habe ich auf Verdacht die Nordkamera aufgebaut.
Bis 3° Höhe blieb es doch markant dunstig und bis gut 4° Höhe unterschiedlich stark.
Nicht die idealsten Vorraussetzungen, aber es war eine schöne sternenklare Nacht darüber.
Abgesehen vom Dunst war es die erste wirklich klare Sommersaisonnacht von abends bis morgens!
Die Nacht davor zeigte die Sterne teils überraschend gut von meinem lichtverschmutzten Standort, doch waren auch unterschiedlich dichte, wechselnde Cirren mit dabei.

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1055
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von OlafS » 25. Aug 2019, 17:59

Noch einmal NLC-Lidar-Messungen über Nordnorwegen / ALOMAR am 24.08.2019 um 22 UT herum.

(Bild verfällt:)
https://alomar.andoyaspace.no/rmrlidar/ ... 0index.htm

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 27. Aug 2019, 09:49

In Bezug auf meinen vorangegangenen Beitrag, ich habe das entsprechende Material bzw. den Link dazu jetzt von Chad erhalten. Falls jemand Interesse daran hat, kann er sich bei mir melden. Über eine Einschätzung anderer, ob nun NLCs oder Vulkanasche/Waldbrandwolken, wäre ich sehr erfreut. Die Fotos hier in in Originalgröße hochzuladen, dürfte aufgrund der Dateigröße (~2 MB pro JPG) aber schwierig werden, daher erstmal verkleinert und komprimiert. Der Doktor muss in der Konversation mit Chad wohl zu erkennen gegeben haben, dass er mit seiner Einschätzung auch absolut daneben liegen könnte, weil es nicht sein Spezialgebiet ist. Was für mich für NLCs spricht: Nasa Worldview Aufnahmen, Aktivität an MAARSY, ESRAD & SOUSY, Aufnahmen vom AIM-Satelliten (die vom 24.08. sind bereits verfügbar, die vom 25.08. gibt es heute), Struktur der Wolken, insbesondere im Vergleich mit den Schlierenwolken, die hier ja im vergangenen und diesem Jahr in Erscheinung getreten sind:

20190825_014128_1.jpg
01:41 MESZ

20190825_014628_1.jpg
01:46 MESZ

20190825_015128_1.jpg
01:51 MESZ

20190825_015628_1.jpg
01:56 MESZ

20190825_020129_1.jpg
02:01 MESZ


Mit freundlicher Genehmigung von / copyrights:

Photo: Lights Over Lapland webcam
https://lightsoverlapland.com/aurora-webcam

Simon Herbst
Beiträge: 784
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von Simon Herbst » 31. Aug 2019, 09:52

Für die Statistik, MAARSY gegen 07:00 UTC nochmal mit einem schwächeren (Sommer)echo. Vielleicht das letzte der Saison...

EDIT (01.09.2019): Unerwartet doch nochmal ein stärkeres Echo @ ESRAD und ein schwächeres @ MAARSY
EDIT (03.09.2019): Auf dem aktuellen Daisy von vorgestern (01.09.) ist bis auf einzelne Punkte nichts mehr zu sehen. Das kommende Daisy wird dann wohl blitzblank sein. Somit dürfte die NLC-Saison auf der Nordhalbkugel beendet sein. ESRAD & MAARSY zeigen seit gestern wohl auch die ersten schwächeren Winterechos.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von StefanK » 3. Sep 2019, 18:11

Hallo Simon,
In Bezug auf meinen vorangegangenen Beitrag, ich habe das entsprechende Material bzw. den Link dazu jetzt von Chad erhalten. Falls jemand Interesse daran hat, kann er sich bei mir melden. Über eine Einschätzung anderer, ob nun NLCs oder Vulkanasche/Waldbrandwolken, wäre ich sehr erfreut.
Doch das sind m.E. unten in der Bildmitte über dem Baum eindeutig NLCs.


Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von StefanK » 3. Sep 2019, 18:17

Hallo Simon,
Für die Statistik, MAARSY gegen 07:00 UTC nochmal mit einem schwächeren (Sommer)echo. Vielleicht das letzte der Saison...
EDIT (01.09.2019): Unerwartet doch nochmal ein stärkeres Echo @ ESRAD und ein schwächeres @ MAARSY
Ich habe die letzte Phase der Saison via Notebook und Smartphone aus dem Urlaub verfolgt und bis Samstag (31.08.19) auch gedacht, dass es sich um Sommerechos handelt. Da hab eich dann mal genau hingeguckt un dgesehen, dass ein Teil der echos deutlich unter 80 Kilometer auftrat. M.E. hat es sich bei allem, was nach dem 28. August an MAARSY und ESRAD sichtbar war, bereits um Winterechos gehandelt; zumindest aber möchte ich da nicht mehr von eindeutigen Sommercho sprechen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2019

Beitrag von StefanK » 3. Sep 2019, 18:32

Hallo zusammen,

das Saisonende 2019 sah dann so aus:

Letztes Echo an MST: 05.08.2019
Letztes Echo an Oswin: 12.08.2019
Letztes Echo an Maarsy: 27.08.2019
Letztes Echo an Esrad: 27.08.2019
Letztes Echo an Sousy: 28.08.2019
Letzte NLC-Sichtung durch AIM (Daisies): 31.08.2019

Letzter NLC-Nachweis am Boden in der D/A/CH-Region: 01.08.2019, 04:56 MESZ (http://194.94.2.196/webcam/Sternwarte-E ... 08/01/0456)
Letzter NLC-Nachweis am Boden weltweit: 25.08.2019, 02:02 MESZ = 00:02 UT (https://forum.meteoros.de/viewtopic.php ... 00#p226637)


Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast