Flares aus 11974 ab 11.02.2014

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Flares aus 11974 ab 11.02.2014

Beitrag von Andreas Möller » 11. Feb 2014, 16:50

M1.8 LD Flare aus einer neuen Gruppe. Wenn das nen CME gibt, sieht es gut aus.

MAG
Bild

GONG
Bild

FLUX
Bild


Grüße, Andreas

Christian Heinzel
Beiträge: 209
Registriert: 11. Jul 2004, 10:20
Wohnort: Binningen, Schweiz / HB9DFG, Loc: JN37sm

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Christian Heinzel » 11. Feb 2014, 18:03

Hallo zusammen

Anscheinend hat man die aktive "Kleckserei" neben dem 1974er umbenannt in S3098 (siehe http://www.solen.info)
und das Gebilde wird morgen wohl dann wieder ne richtige Nummer erhalten.

Hier im Movie sieht man auch die enormen Bewegungen der "Kleckse" sehr gut:
http://jsoc.stanford.edu/data/hmi/movie ... lat_2d.mp4

Hoffentlich wird mal endlich etwas mehr draus und sonst hat's im Osten ja auch wieder "Nachwuchs" gegeben,
welcher interessant werden könnte.

Gruss, Christian


Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Andreas Möller » 11. Feb 2014, 21:27

Stero B zeigt einen sehr gleichmäßig nach N-S ausgerichteten CME.
Edit: Jetzt auch auf LASCO C3 zu sehen! (Etwas westlich, aber bin sehr optimistisch)

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1227
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Daniel Ricke » 11. Feb 2014, 21:46

Moin Andreas!

Wenn STEREO B nach "links" schießt, dann ist das aber ganz doll backside. ;)
Nach STEREO A EUVI 195 zu urteilen, gabs einen starken flare in ex-1968.
Aber 1974 zusammen mit noch-S3098 hat auf jeden Fall Potential!

Grüße,
Daniel
ja, wir sind Klasse! ;-)

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Andreas Möller » 11. Feb 2014, 21:51

Hallo Daniel, darüber habe ich mir allerdings auch Gedanken gemacht ...
... und bin zum Schluss gekommen, dass die Quelle der M1.8er ist.

Aufgrund der Lage von STEREO B ist es kaum noch möglich abzuschätzen, ob es ein Backside oder Frontsite-Event war. STEREO B liegt ja nun fast auf der anderen Seite der Sonne ;) Mal gucken wann STERO A kommt, dann wissen wir hoffentlich mehr. Aber jetzt kommt langsam die Zeit, in der die STEREO-Daten ziemlich unbrauchbar (für unsere Zwecke) werden.

Jedoch befürchte ich, das der CME nen ziemlichen drift nach Westen hat.

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1227
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Daniel Ricke » 11. Feb 2014, 21:56

Mit dem ziemlichen Drift nach West hast Du meines Erachtens sogar sehr recht. Der flare: http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/brows ... uA_195.jpg kam aus etwa West 110.
Ich hoffe, deine Version mit frontside stimmt, aber ich befürchte, nicht. ;)

Ich sehe gerade, dass ex-1967 wohl zwischen 17h und 20h UTC noch einmal hinterher geschossen hat. Da fehlen leider noch frames bei STEREO B. Das passt zeitlich besser.
ja, wir sind Klasse! ;-)

Christian Heinzel
Beiträge: 209
Registriert: 11. Jul 2004, 10:20
Wohnort: Binningen, Schweiz / HB9DFG, Loc: JN37sm

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Christian Heinzel » 11. Feb 2014, 23:26

Daniel Ricke hat geschrieben: Ich sehe gerade, dass ex-1967 wohl zwischen 17h und 20h UTC noch einmal hinterher geschossen hat. Da fehlen leider noch frames bei STEREO B. Das passt zeitlich besser.
Hallo zusammen

Stimmt genau! Im H-Alpha-Movie bei NSO/Gong sieht man um ca. 18.40UTC im Westen ganz schön was davonfliegen.
Kommt ziemlich sicher vom 11967 meines Erachtens nach.

Tja, was soll man dazu noch sagen - eine hochkomplexe, optisch sehr schöne Region macht zwei Wochen C-gesäuserl
mit schwachen Ms, um dann im Westen wieder einmal mehr was Schönes raus zu lassen.

Nun, dieser Zyklus ist halt nun mal irgendwie total anders und langsam habe ich Angst, dass der S3098er auch noch
das Gleiche macht wie die Supergruppe zuvor...

Gruss und gute Nacht!
Christian

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Feb 2014, 04:59

Das mit dem Gruppensplit ist Jan Alvestads Meinung. Die NOAA-SWPC Jungs folgen solchen Splits nur sehr selten.
Betrachtet die Klekse also als 11974!

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Feb 2014, 05:30

Ach ja, grade ein schöner M3.7 zum Frühstück.

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 526
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: M1.8 LD Flare aus 1974 (erdgerichtet!)

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 12. Feb 2014, 06:12

Und der Flux bleibt knapp am M-Bereich.


Benutzeravatar
Torsten Serian Kallweit
Beiträge: 648
Registriert: 29. Aug 2005, 19:10
Wohnort: 53844 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von Torsten Serian Kallweit » 12. Feb 2014, 06:53

Der CME vom genannten Link ist wohl der vom M-Flare von gestern, oder? Ob der M-Flare von jetzt gerade einen CME erzeugt, wird wohl erst etwas später feststehen, anzunehmen ist es aber durchaus, bei der Dauer.
„Ob Du denkst, Du kannst es, oder Du kannst es nicht :
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“ www.galerie-art21.de

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Feb 2014, 10:04

Mount Wilson hat in seinen Zeichnungen die Gruppe auch noch als eine einzelne drin und keinen Split vollzogen.
Kanzelhöhe gibt leider seit 8.2. keine Zeichnung mehr, weil wohl das Wetter zu schlecht ist in Österreich.
Gruß!

Ulrich

Bild

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 933
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von PeterKuklok » 12. Feb 2014, 10:07

LASCO C3 zeigt einen symmetrischen Full-Halo auf den aktuellen Bildern.

Grüße
Peter

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Feb 2014, 10:07

Major Flare Watch von Max Millenium seit gestern Abend:

Subject: MM#003 Major Flare Watch" -
Date: Tue, 11 Feb 2014 18:01:38 +0000



Dear RHESSI Collaborators,

The current level of solar activity is moderate. Yesterday's target (NOAA 11974) has continued to emerge flux, showing rapidly moving spots in its intermediate portion that have resulted in a highly sheared polarity-separation line and a sizable mixed-polarity spot at its center. Since the last message, the region was responsible for high C-class and low M-class activity, with the largest event being a M1.8 flare on 11-Feb-2014 at 16:51 UT. As the last three events have steadily increased in magnitude, a Major Flare Watch is now in effect (due to the significant chance for a >M.5 flare in the following 24 hours). Further M-class activity is expected, with a significant chance for a major flare.

The position of NOAA 11974 on 11-Feb-2014 at 18:00 UT is: S13E02, ( -34", -108" )

See http://www.SolarMonitor.org for images and http://solar.physics.montana.edu/max_mi ... ving.shtml for a description of the current Max Millennium Observing Plan.

Regards,

Paul Higgins (Trinity College Dublin/LMSAL) Received on Tue Feb 11 2014 - 11:01:54 MST

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von Ulrich Rieth » 12. Feb 2014, 10:11

Peter, meinst Du dieses hier von 09:42 UTC?

Bild

Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 933
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von PeterKuklok » 12. Feb 2014, 10:15


Benutzeravatar
PeterKuklok
Beiträge: 933
Registriert: 9. Jan 2004, 07:59
Wohnort: Ffm

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von PeterKuklok » 12. Feb 2014, 10:21

Hab hier drei Rohbilder vorliegen, zwischen denen ich hin- und herflippen kann. Ist eindeutig. Die Frage ist nur wie schnell/langsam der CME ist. Backside-Event wird es wohl nicht sein.

Benutzeravatar
Thomas Sävert
Beiträge: 248
Registriert: 17. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Major-Flares aus 1974

Beitrag von Thomas Sävert » 12. Feb 2014, 10:52

Hallo zusammen,

wer hat denn in den Titel "Major-Flares aus 1974" geschrieben? Korrekt ist dies nicht, denn ein Major (>M5) war es nicht.

Grüße, Thomas Sävert
Polarlichter und Polarlicht-Galerie
http://www.naturgewalten.de/aurora.htm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast