Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Forum für Polarlichter, Spaceweather, Astronomie und Raumfahrt.

Moderatoren: Claudia Hinz, Ulrich Rieth, StefanK

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 448
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Christoph Gerber » 12. Nov 2013, 02:18

C/2013 R1 Lovejoy schon mit freiem Auge sichtbar!

Vorhin (12.11., 1:30–2:00 MEZ) konnte ich erstmals Komet Lovejoy (C/2013 R1) sehen. Ich erwartete einen etwa 8 mag hellen Fernglaskometen und war gespannt, ob ich ihn auf Anhieb mit meinem 12x60 würde finden können - und dann steht da im Löwenkopf eine große "Gaskugel", von der ich spontan dachte: die muss ja schon mit bloßem Auge sichtbar sein! Und das war sie in der Tat: Der Komet war problemlos zu sehen - wenn auch sehr schwach, so aber eindeutig und bei jedem Hinschauen. Die Helligkeit betrug 5.9 mag, Grenzgröße dürfte 6.2 mag gewesen sein (6.3 war nicht mehr zu sehen).
Mit 12x60 erschien die Koma gleichmäßig mit einem Durchmesser von gut 10´und nach außen hin dann abschwächend, der Gesamtdurchmesser dürfte etwa 0.3° betragen haben. Der Schweif war auf dem ersten 1/2° zu erkennen, maximal war er vielleicht bis zu 1° zu erahnen.
Da er in den nächsten Wochen noch etwas heller wird, können wir auf die weitere Entwicklung gespannt sein.

Nebel verhindert hier leider die Suche nach den anderen drei Fernglas-Kometen am Morgenhimmel.

Christoph

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 381
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Hermann Koberger » 12. Nov 2013, 08:37

Hallo Christoph,

ja, im ISON Fieber geht Lovejoy fast ein wenig unter, obwohl er zumindest derzeit eigentlich spektakulärer ist.
Hier eine Aufnahme vor 4 Tagen bei eher schlechter Transparenz.

Bild
08.11.2013 / Celestron CAM / Newton 6“ / 16 min / Canon 450D

Viele Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2728
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Andreas Möller » 24. Nov 2013, 04:07

Ich konnte Lovejoy heute sehr gut durch den Sucher in der Kamera ausfindig machen und das mitten aus Berlin heraus!
Ist ein sehr einfaches Objekt :)

Mit dem Foto hatte ich zu kämpfen. Neben der Lichtverschmutzung, kam noch der helle Mond hinzu. Aber immerhin, nach Wochen gibt es endlich mal wieder Sterne zu sehen.

Bild
12x 30sek - ISO 2000 - 250mm - Canon EOS 7D

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Martin Hahn
Beiträge: 293
Registriert: 17. Jun 2011, 14:30
Wohnort: Dresden

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Martin Hahn » 25. Nov 2013, 17:33

Derzeit ist Lovejoy auch auf der Collm-Cam zu sehen, besonders gut auf dem Frame von 17:24UT: http://www.iap-kborn.de/Kborn.356.0.html?&L=0
Clear Skies!
Martin

Alexander Baetcke
Beiträge: 42
Registriert: 13. Jul 2006, 21:03
Wohnort: Issum, Niederrhein

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Alexander Baetcke » 25. Nov 2013, 18:15

N'Abend.

Komet Lovejoy heute, 25.11., um 18:00 vom Niederrhein eindeutig im Fernglas sichtbar. Diesiege Luft, Lichtgocke und tiefer Stand des Kometen am Abend verhindern mir aber die Sichtung mit freiem Auge. Ich werde es später nochmal versuchen.

Alexander

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 448
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Christoph Gerber » 26. Nov 2013, 01:03

Soeben (26.11. 01:30 MEZ) Lovejoy zum zweiten Mal gesichtet. Er scheint sich prächtig zu entwickeln. Die Bedingungen waren alles andere als günstig: ca. 15° über dem Nordhorizont, Wolken und Trübung, Halbmond etwa 60° rechts daneben auf etwa gleicher Höhe - dennoch mit bloßem Auge sicher gesehen. Helligkeit etwa 5.2 mag.
Mit 12x60 ließ er trotz des aufgehellten Himmels seine Pracht zumindest erahnen: Koma etwa 0.1° groß, Schweif etwa 2-3° lang und etwa 0.2° breit, fast senkrecht nach oben gerichtet. Bei klarem und dunklem Himmel dürfte er eine beeindruckende Erscheinung sein - und wenn ISON nicht wäre, zur Zeit sicherlich der Star unter den Kometen...

Christoph

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4258
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von StefanK » 26. Nov 2013, 18:41

Hallo zusammen,

hier eine Aufsuchkarte zum Kometen Lovejoy für morgen früh 05:30 MEZ:

Bild

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

2013-11-26 / 18:40 UTRe: Komet Lovejoy C/2013 R1

Beitrag von OlafS » 26. Nov 2013, 18:50

Hallo,

tief im NNW habe ich mich dank Martin HAHNs Hinweis heute auch mal aufgerafft um einfach nur so zu gucken.
Nur so mit bloßem Auge hier in Rostock mal hingucken ist natürlich nicht, auch wenn die Sicht als solche wieder super ist.
Also gemäß Martin die IAP Collm Kamera angeschaut - und na ja... ...da "isser" leicht matschig und mit zartem Schweif (wenn man es weiß).
Nun wieder zum 10x50, ein wenig herantasten mit "Sternenhüpfen".
Ja! Aber es bleibt bei einem deutlichen "na ja...". Nichts verpaßt unter diesen Bedingungen.

Gruß + viel Glück den Dunkelhimmelundspätbeziehungsweisefrühguckern
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 381
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Hermann Koberger » 26. Nov 2013, 23:35

Hallo,

Lovejoy ist ein zuverlässiger Geselle und hat im Gegensatz zu ISON keine Suizidambitionen.

Bild
25.11.2013 / Celestron CAM / Newton 6" / Canon 450D

Viele Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Steffen Hildebrandt
Beiträge: 596
Registriert: 6. Jul 2004, 06:26
Wohnort: Dresden

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Steffen Hildebrandt » 27. Nov 2013, 06:12

Heute früh, nach vielen grauen Tagen, konnte ich nun auch hier in DD einen Blick auf Lovejoy werfen.
Heute gegen 6Uhr früh

Mit blossem Auge war nichts zu machen. Im Fernglass dann ein verwaschender Punkt. Der Schweif war nicht zu erkennen.
Das Seeing war nicht schlecht, aber der Mond strahlt doch noch recht hell.

Carsten Dörr
Beiträge: 8
Registriert: 15. Jul 2012, 21:17
Wohnort: Püttlingen, Saarland - 49.2 N

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Carsten Dörr » 27. Nov 2013, 07:37

Hallo zusammen,

hier mein "bescheidener" Beitrag zum Liebesspaß :-) Nach tagelangem Hochnebel, Dunst und schlechtem Wetter ist es nun auch endlich bei mir im Saarland aufgeklart. Zwar eisige Temperaturen bei -8°, aber es hat Spaß gemacht. Das abgelichtete Ergebnis ist wie gesagt bescheiden und war das Beste, was ich aus meiner Ausrüstung rausholen konnte: Canon 60D, F/4,5, ISO 1600 bei 100mm heute um 06:39 Uhr mit ein paar Korrekturen im Photoshop. Visuell war er nicht zu sehen.

Bild

Ich habe das große Bild entfernt und als Link angehangen. 7MB! - Andreas

Sorry Andreas, habe die Größe geändert und das Bild wieder eingefügt! Gruß Carsten

Viele Grüße, Carsten
Zuletzt geändert von Carsten Dörr am 28. Nov 2013, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.

Anja Verhöfen
Beiträge: 414
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Anja Verhöfen » 27. Nov 2013, 12:04

Hallo Carsten,

das Foto ist doch toll geworden. :) Ich wäre froh, wenn ich so ein Ergebnis hinbekommen würde. Das Wetter spielt mir einen gehörigen Streich. Morgens ist es immer neblig oder bewölkt. Da ist Lovejoy für mich eigentlich am besten zu sehen.

Gratulation zu der Aufnahme!

Clear Skies,

Anja Verhöfen

Benutzeravatar
Stefan Schwager
Beiträge: 519
Registriert: 20. Okt 2004, 11:32
Wohnort: Riesa in Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Stefan Schwager » 28. Nov 2013, 13:53

Hallöchen

in der Nacht von Sonntag zu Montag und zu Dienstag konnten auch wir den Kometen exzellent sehen. Gegen Mitternacht am Montag war dieser bei klarem Himmel, noch ohne Mond auch mit bloßem Auge unterhalb der Deichsel zu sehen. Als sternenförmiges Gebilde ohne Schweif, aber eindeutig zu erkennen. Mit Fernglas groß und klein war der Schweif deutlich zu sehen. Es lohnt sich, diesen Kometen anzuschauen. Im 20x100 Miyauchi war das eine visuelle Wucht und zeigte einen schönen Schweifstern.

Eine unserer Schülerinnen machte sogar eigene Fotos
Bild


Hoffen wir auf gutes Wetter und weitere Sichtungen. Toller Kometenmonat auf jeden Fall :P

CS Stefan :P

Benutzeravatar
Tilo Schroth
Beiträge: 49
Registriert: 19. Okt 2011, 15:06
Wohnort: Liebschützberg

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Tilo Schroth » 29. Nov 2013, 06:33

Hi Stefan, ich hatte schon das Telefon in der Hand und wollte dich anrufen. Wir standen wieder mal nebenan. Sonntag zu Montag fand ich fast noch klarer als die Nacht drauf. Wart ihr am Flugplatz? Sven meinte, los, wir fahren mal rüber. Doch dann haben wir uns am Orion-Nebel festgebissen und den Kometen "aus dem Auge verloren".
Liebe Grüße aus Nordsachsen
Tilo

Patrick Paproth
Beiträge: 182
Registriert: 16. Jul 2012, 05:56
Wohnort: Schwedeneck

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Patrick Paproth » 30. Nov 2013, 22:05

Ich will ja immer etwas dazulernen.
Wie fotografiert man solch einen Kometen?!
-----> https://www.instagram.com/paquadrat/ <-----
Dürft ihr euch gerne ansehen und einen Kommentar hinterlassen :)

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1118
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Michael Theusner » 2. Dez 2013, 14:31

Hallo,

letzt Nacht war wunderbar klar, was ich für einige Astroaufnahmen nutzte. Trotz der Auflösung ISONs gibt es ja doch einen schönen Kometen zu fotografieren. Und Lovejoy war sogar problemlos mit bloßem Auge erkennbar!

Die erste Aufnahme entstand mit einem Takahashi FS-60C (370 mm, f/6.2) und der Canon 6D auf einer kleinen Vixen NP-Montierung. Aufgrund der schnellen Bewegung von Lovejoy belichtete ich 30 Sekunden bei ISO 12800. Das Bild ist die Summe aus 43 Einzelaufnahmen.

Bild

Weil der Schweif ja inzwischen recht lang ist, kamen danach 180 mm Brennweite zum Einsatz (f/6.3, ISO 10000, 60 Sekunden Belichtungszeit). Diesmal ein Summenbild aus 31 Einzelbildern. Darunter habe ich ein invertiertes Bild des Kometen gesetzt, um die Länge des Schweifs besser beurteilen zu können. Es sind 8 bis 9°!

Bild

Bild

Ist ja eine kleine Entschädigung für den Verlust von ISON.

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 564
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von André.Müller » 3. Dez 2013, 21:04

Guten Abend zusammen,

letzte Nacht ist es auch endlich hier in Aachen mal wieder halbwegs aufgeklart, lediglich ein paar Zirren hingen noch am Himmel, aber was will man machen? Hier also mein Lovejoy von heute morgen.
Aufgenommen mit einer D90 und einem Sigma 70-200mm/2.8 er Zoomobjektiv bei 200mm und Blende 5.6. 72 Aufnahmen à 60s bei 800 Iso in Fitswork addiert. Hier fast das vollständige Gesichtsfeld:
Bild
Obwohl ich den Kometen schon etwas außerhalb des Zentrums positioniert hatte reicht der Schweif über den Bildausschnitt hinaus. An beta Boo, rechts im Bild, ist der Weich zeichnende Effekt der Zirren zu sehen.
Hier noch ein 1:1 Ausschnitt,
Bild
bei dem auch mit f=200m schon einige Schweifstrukturen zu sehen sind.

Schöne Grüße,
André
Mein Blog Above Horizon und mein Fotowald

Benutzeravatar
Astrid Beyer
Beiträge: 517
Registriert: 10. Mai 2013, 20:11
Wohnort: Körbelitz / Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Astrid Beyer » 6. Dez 2013, 19:35

Das sind ja tolle Fotos!
Ich hatte am relativ sternenklaren Montagmorgen auch mit dem Fernglas (vergeblich) den Kometen gesucht.
Dann kam ich auf die Idee, die Kamera in die entsprechende Richtung auszulösen - und auf dem Display entdeckte ich ihn dann endlich.
Hier nun mein bescheidener erster Versuch mit Fitswork (aus 4 Aufnahmen, je 15s bel. bei Iso 2000, Blende 4,5 - Ausschnitt).
Bild
02.12.2013 um 05:48 Uhr MEZ.

Grüße Astrid

Anja Verhöfen
Beiträge: 414
Registriert: 31. Jul 2011, 18:25
Wohnort: Duisburg

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 mit freiem Auge

Beitrag von Anja Verhöfen » 7. Dez 2013, 07:22

Guten Morgen, Forum!


Astrid, dein Foto ist für ein erstes Kometenfoto toll geworden. :) Man kann Lovejoy gut sehen. Ich muss erst einmal eins zustande bekommen.

Clear Skies,

Anja Verhöfen

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 448
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: Komet Lovejoy C/2013 R1 wird schwächer

Beitrag von Christoph Gerber » 11. Dez 2013, 17:12

Gestern Morgen (10.12. 2013 um 06:00 MEZ = 07:00 UT) hatte ich wieder Gelegenheit, nach Komet Lovjoy zu schauen. Er war überraschend schwach! Auffällig war der große Unterschied in der Helligkeit zwischen der Beobachtung mit bloßem Auge (+4.9 mag) und mit 12x60 (+6.2)! Im Fernglas entsprach das Aussehen seines Kopfes dem des Kugelsternhaufens M13 ganz in der Nähe, der Komet schien nur unwesentlich heller, also deutlich unter der Sichtbarkeitsgrenze für das freie Auge. Mit bloßem Auge war er jedoch zu erkennen. Allerdings bemerkte ich, dass ich den Kometen nicht vom Stern Sigma CrB (Nördl. Krone) trennen konnte (Abstand 0.3°). Der Verdacht: die Sternhelligkeit addiert sich zur Kometenhelligkeit, so dass dieser heller erscheint. Da Sigma ein Doppelstern ist, wirkt bereits bei seinen Komponenten die stellare Addition: + 5.60 mag und +6.60 mag führt zu einer Helligkeitszunahme um etwa 0.35 mag, Sigma also +5.25 mag hell. Diese Helligkeit addiert sich mit der des Kometen (+5.3 und +6.2 ergibt Zuwachs um 0.4 mag ) auf + 4.9 mag, die tatsächlich mit bloßem Auge beobachtete Helligkeit. Ist Lovejoy schon so schwach geworden???
Visuell lag die Grenzgröße bei +5.8 mag (Ypsilon CrB gerade noch erkennbar), gelegentliche Nebelschwaden führten zu Unterbrechungen der Beobachtung.

PS: Lovejoy wird inzwischen langsam schwächer: Lichtkurve

Ein Bild von gestern Morgen zusammen mit M13. Wenn man dieses Bild sieht, ist es nur schwer vorstellbar, dass der Kometenkopf visuell deutlich schwächer war als der Stern darüber!

Christoph

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste