Draconiden Oktober 2012

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Sabine Voss
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2011, 18:15
Wohnort: Dortmund

Draconiden Oktober 2012

Beitrag von Sabine Voss » 8. Okt 2012, 08:51

Hallo zusammen,

Frage an die Experten: Hab ich da einen erwischt?

07.10.2012 20:29 Uhr Blickrichtung Nord

Bild

Bild
Fisheye Iso 1600 25''

Vielen lieben Dank!
Gruß Sabine
Zuletzt geändert von Sabine Voss am 8. Okt 2012, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 8. Okt 2012, 09:06

Dadurch, dass die Spuren am Anfang vom Feuerball und am Ende vom Feuerball verblassen (enger werden) könnte es auch ein Satellit sein.

Dortmund? Ich guck mal eben ;)
Die Uhrzeit scheint auch nicht zu stimmen. Die liegt in der Zukunft?

Also für den 07.10.2012 um 20:28 finde ich folgendes:
COSMO-SkyMed 4 (-0,4mag) - allerdings erschien der Flare dieses Satelliten Süd-Westlich

Grüße, Andreas :lol:

Benutzeravatar
Sabine Voss
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2011, 18:15
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Sabine Voss » 8. Okt 2012, 09:23

Ja Quatsch, danke Andreas, Datum stimmt natürlich nicht, muss 07. Oktober heißen... :shock:
Habs geändert...

Ne war definitiv Nord. Man kann ja auch das Sternbild des Wagen meiner Meinung nach erkennen.

Müsste im Falle eines Satelliten nicht eine längere Spur zu sehen sein, z.B. auch auf der vorherigen bzw. nachfolgenden Aufnahme?

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 8. Okt 2012, 09:36

Ich bin mir nicht ganz sicher, die Form ist nicht typisch für einen Satelliten. Zumal es, dann ja 2 Flares geben müsste.

Also ich tippe jetzt aber mal auf Meteor ;) Glückwunsch!

Grüße Andreas

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 383
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 8. Okt 2012, 10:37

Hallo zusammen,

ich würde gerne bzügl. Erfolg für Sabine was anderes sagen, aber die Leuchtspur ist eigentlich sehr typisch für einen Satelliten und ziemlich untypisch für einen Meteor.
Vor allem der sehr gleichmässige feine Helligkeitsanstieg und Abfall.
Da die Flares auch sehr unterschiedliche Geschwindigkeiten und Leuchtdauer aufweisen, muss auch nicht zwingend auf der Aufnahme vorher oder nachher was drauf sein.
Man sieht ja, dass die Spur nicht abgeschnitten ist.

Ein Draconide wärs jedenfalls nicht, da die Spur auch ein ganzes Stück parallel neben dem Radianten (Sternbild Drache) verläuft.

Nun, meine Meinumg halt - ziemlich eindeutig ein Satellitenflash

Viele Grüsse
Hermann

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2744
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Möller » 8. Okt 2012, 10:48

Der Verlauf ist aber auch recht untypisch für einen Satelliten. Zumindest für einen "normalen".

Es könnte ein Trümmerstück, also Weltraumschrott sein. Die haben oft sehr unregelmäßige Flares.

Hier die Beschreibung deiner Spur.

- leichte Satellitenspur
- plötzlicher Helligkeitsanstieg
- 1. Aufblitzen
- konstante Helligkeit
- 2. Aufblitzen
- plötzlicher Helligkeitsabstieg
- Verblassen

Ich habe das Foto mal bearbeitet. Jetzt ist es eindeutig. Irgendwas Menschengemachtes ;)

Bild

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 461
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Satelliten-Fragment 99025ACL (?)

Beitrag von Christoph Gerber » 8. Okt 2012, 13:16

Hallo Sabine,

bei dem von dir fotografierten Satellitenblitz könnte es sich um folgendes Schrottteil handeln:
"99025AFS Schrottteil (Debris)" - es ist Teil des zerstörten chinesischen Satelliten Fengyun (s. hier: http://www.meteoros.de/php/viewtopic.ph ... highlight=). Den Satellitenblitz, den ich beobachtet hatte (allerdings von einem anderen Fragment: 99025ACL) war sehr kurz (unter 1 sec) und sehr hell - das würde auch zu deiner Beobachtung passen. Demnach scheint es mehrere Fragmente dieses Satelliten zu geben, die groß genug sind, um helle Blitze auslösen können.
CalSky hat mir für "Dortmund" folgende Bahn des Fragmentes geliefert (Kartenausschnitrt, Bahn verläuft von Nord nach Süd):
Bild
(Vollständige Karte mit weitere Daten einschl. Zeiten siehe hier:
https://dl.dropbox.com/u/75166730/AKM/S ... webarchive). Eine Verschiebung der Bahn durch Parallaxe ist anzunehmen, da ich den genauen Beobachtungsort nicht kenne.

Viele Grüsse,
Christoph

Benutzeravatar
Sabine Voss
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2011, 18:15
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Sabine Voss » 8. Okt 2012, 16:29

@Andreas @Hermann , je länger ich's betrachte, desto eher sehe ich auch keine Anzeichen mehr für einen Meteor.
@Christoph , könnte passen, das war so ungefähr mein Blickwinkel.

Danke für eure Hilfe...bis zum meinem nächsten Versuch;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast