SEPTEMBER-PERSEIDEN

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 471
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

SEPTEMBER-PERSEIDEN

Beitrag von Christoph Gerber » 8. Sep 2012, 17:41

In der Vergangenen Nacht zeigten sich die September-Perseiden schon recht munter. Ich habe in etwas über 4 1/2 Stunden immerhin 12 SPE gesichtet (neben 11 anderen). Die gesichteten SPE (ca. 3/h) deuten schon eine höhere Rate als die erwartete ZHR von 3 an!
Zwar stand der Halbmond am Himmel, aber dieser war so außerordentlich klar, dass der Mond ihn nicht weiter aufgehellt hat! (Grenzgröße 5.8 mag!)

Da das Maximum mit einer ZHR von 5 erst für Sonntag Abend erwartet wird, dürften in den beiden kommenden Nächten (Sa/So und So/Mo) die Raten noch deutlich ansteigen.

Allen Beobachtern viel Erfolg!

Christoph

jrendtel
Beiträge: 87
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

SPE Sep 08

Beitrag von jrendtel » 8. Sep 2012, 22:25

...war bis eben draußen und habe in 1.5 Std 5 oder 6 SPE (darunter einen -1 mag) gesehen bei ca. 6.2-6.3 LM. Die Rohdaten habe ich noch nicht weiter bearbeitet.

Der Zeitpunkt des Outbursts heller Meteore von 2009 wird übrigens am Sonntag 9.9. gegen 09 UT erreicht. Ich erwarte allerdings in diesem Jahr keine Wiederholung des Ereignisses - aber es lohnt sich sicher auch in der Nacht Sonntag/Montag eine Beobachtung. Der Mond kommt dann auch erst eine weitere Stunde später zum Vorschein und ist noch dünner.

Gut Schnupp!
Jürgen

Benutzeravatar
Thomas Tuchan
Beiträge: 92
Registriert: 19. Mai 2011, 09:39
Wohnort: Blaustein
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Tuchan » 9. Sep 2012, 12:24

Die beiden könnten eventuell dazu gehören :

Bild

Bild

Thomas
New Millenium Observatory
http://www.sternhimmel-ueber-ulm.de

New Millenium Observatory South
http://www.sternhimmel-ueber-tivoli.net

jrendtel
Beiträge: 87
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

SPE "normal"

Beitrag von jrendtel » 10. Sep 2012, 07:04

Hallo allerseits,
die letzten klaren Naechte waren schon verlockend fuer eine Beobachtung... Wie vermutet, gab es waehrend meiner Beobachtungen keine auffallende SPE-Raten:
Sep 08 2040-2210 UT, 5 SPE (von 28 Meteoren) in 1.5 Std. bei LM=6.32
Sep 09 2100-2305 UT, 6 SPE (von 29 Meteoren) in 2.08 Std. bei LM=6.24
Beides laeuft auf eine ZHR in der Groessenordnung von 5 hinaus. Bisher habe ich auch nichts von hohen Raten in diesen Tagen gehoert.
Gruesse
Juergen

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 471
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

SPE 2012: FLOP und TOP

Beitrag von Christoph Gerber » 10. Sep 2012, 15:08

Hier noch der Kurzbericht über der beiden vergangenen Nächte:

Nacht 8./9.9.2012
enttäuschend! - entgegen aller Erwartung, glänzten die SPE durch Abwesenheit: In über 5 Stunden Beobachtungszeit habe ich gerade einmal 5 SPE gesichtet - ein Schnitt von rund 1 SPE/h. Das einzig auffällige dabei war der Mangel an schwachen SPE: ich habe nur einen von 2 mag vermerkt, alle anderen waren heller. Das entspricht genau der Anzahl der hellen SPE der Nacht zuvor. Es fehlten die schwächeren: die Flut von Sporadischen (in dieser Nacht 23 Sporadische + 4 Tauriden) 2. und 3. Größe ließen jeglichen SPE im "Hintergrund-Rauschen" verschwinden.

Nacht 9./10.9.2012
Die Beobachtung (ab 22:00 MESZ) begann mit einem Paukenschlag: trotz dichterer Wolkenfelder konnte ich in der ersten halben Stunde binnen knapp 15 min gleich 4 helle SPE sichten! Alle vier hatten Helligkeiten im Negativbereich und zogen recht lange Bahnen, da der Radiant noch tief stand. In Wolkenlücken und Wolkenfreien Feldern habe ich danach nur noch 2 weitere SPEs (ebenfalls mit negativen Helligkeiten!) gesichtet (und zwei SPO). Mit Mondaufgang gegen 1:15 MESZ habe ich dann die Beobachtung abgebrochen: ich hatte bis dahin schlichtweg keine schwachen SPE gesichtet: Alle 6 waren zwischen -2 und 0 mag hell (die Situation erinnerte an die Draconiden im vergangenen Oktober: ein starkes Maximum, und bereits zwei Stunden später nichts mehr!), und auch die SPO zeigten sich äußerst rar.

Mein persönliches Fazit:
Die September-Perseiden waren 2012 aufgrund der hervorragenden Wetterbedingungen nahezu optimal zu beobachten (zumal bei dem klaren Himmel der Mond in den späteren Nachtstunden nicht weiter störte): Einer überraschend starken Aktivität am 7./8.9. folgte eine nahezu SPE-lose Nacht, und in der eigentlichen Maximumsnacht gab es zur berechneten Maximumszeit offenbar einen kurzzeitigen Ausbruch ausschließlich heller SPE als abschließenden Paukenschlag.
Diese Beobachtungen können jedoch nicht repräsentativ sein, da die SPE-Anzahl eines einzelnen Beobachters zu gering ist, um aussagekräftig zu sein - vgl. die Daten von Jürgen. Es bleibt die Auswertung abzuwarten.

@Jürgen:
Schade, dass du gestern erst ab 23:00 MESZ beobachtet hast!!!

Viele Grüße,
Christoph

jrendtel
Beiträge: 87
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

SPE 2012

Beitrag von jrendtel » 11. Sep 2012, 10:15

in der warmen Luft war es Sep 10/11 hier (Potsdam) auch noch einmal klar, allerdings etwas dunstiger (LM 6.19 zwischen 2205 und 0010 UT). Mit hoeherem SPE-Radianten gab es in der Zeit 7 SPE (von 31 total) - also auch eine ZHR in der Groessenordnung von 5.
Am 9./10. haette ich schon frueher begonnen - doch waren anfangs noch dichtere Ci/Cs da, sodass ich nach hinten auswich und wohl so moeglicherweise einige der helleren abendlichen Exemplare verpasst habe - aber wir beobachten schon voellig verschiedene Luftvolumina und sehen somit auch nicht dieselben Meteore...

Gruss
Juergen

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 383
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 15. Sep 2012, 19:13

Hallo zusammen,

auch meine sporadischen visuellen Beobachtungen ergaben grob eine ZHR von 5 in den beiden vorhergehenden Nächten.
Die eigentliche Maximumnacht war dann allerding am schwächsten.
Aber wie gesagt, eben nur sporadische Beobachtungen.

Hier noch ein Anschauungsexemplar einer September-Perseiden-Feuerkugel in der Nacht vom 07. auf 08.09.2012 um 03:45 MESZ

Bild

Viele Grüsse
Hermann

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste