Capricorniden-Feuerkugel (?) am 23.07.2012 um 01:37 MESZ

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Capricorniden-Feuerkugel (?) am 23.07.2012 um 01:37 MESZ

Beitrag von Christoph Gerber » 28. Jul 2012, 18:13

Bei der Meteorbeobachtung in der Nacht vom 22./23. Juli habe ich zufällig eine mögliche Capricorniden-Feuerkugel gesehen. Zufällig, weil ich mich gerade umgedreht hatte, um die Wolkenhöhe über dem SO-Horizont zu schätzen. Da vernahm ich ein "Flackern" hinter einem Baum, dann trat der Meteor in den freien Himmel und endete hinter einem anderen Baum (Dauer ca. 1,5 sec, Bahnlänge >6°). Das Flackern und die tiefe türkisblaue Farbe schienen mir typisch für eine Feuerkugel zu sein - aber ich schätzte sie "nur" auf ca. -3 mag. Das liegt nicht nur an der geringen Höhe (ca. 10° - 7° über dem tatsächlichen Horizont) und der damit verbundenen großen Entfernung, sondern v.a. an der Tatsache, daß bis in eine Höhe von 30° eine geschlossene Wolkendecke vorhanden war. Die Erscheinung ist durch diese Wolkenschicht vermutlich deutlich abgeschwächt worden, weshalb sie einiges heller gewesen sein dürfte.

Da bisher keine Beobachtungsmeldungen vorliegen, könnte es durchaus sein, daß die Erscheinung nicht so hell war, wie ich vermutet habe. Dies mag aber auch an der späten Stunde liegen. Gibt es hierzu evtl eine fotografische Erfassung?

Bild
Im Bild (Karte aus Stellarium) ist die geschätzte scheinbare Bahn des Meteors eingetragen. Alpha und Beta Cap (Ausgangspunkt der Rückverlängerung) waren gerade noch über dem Rand der Wolkenschicht zu erkennen. Die Rückverlängerung der Bahn verläuft sonderbarerweise auch über die Radianten der ANT (Anthelionquelle) und der SDA (südl. Aquariden). Das Aussehen war aber ganz typisch für die Capricorniden.

Christoph

Benutzeravatar
Thomas Tuchan
Beiträge: 92
Registriert: 19. Mai 2011, 09:39
Wohnort: Blaustein
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Tuchan » 28. Jul 2012, 19:42

Hallo Christoph,

ich habe ein Ereignis in der Nacht, allerdings um 23:05 UTC und Richtung Norden :

Bild

Sieht mir aber nach einer sehr schnellen (und hellen) Sternschnuppe aus.

Thomas
New Millenium Observatory
http://www.sternhimmel-ueber-ulm.de

New Millenium Observatory South
http://www.sternhimmel-ueber-tivoli.net

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 441
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Christoph Gerber » 1. Aug 2012, 16:34

Nachtrag (am 1.8.):
ups! da hab´ich mich in der Angabe der Nacht tatsächlich vertan!: es war am Morgen des 22.07. (!) (Nacht 21./22.7., s. auch die Datumsangabe auf der Karte) (sorry, Thomas - ich wunderte mich schon, zur der von dir angegebenen Zeit nichts gesehen zu haben).
Gestern Abend habe ich den Mondschein genutzt, um die Situation nochmals fotografisch zu dokumentieren. Gegenüber der obigen Karte verändert sich nur etwas der Mittelpunkt der beobachteten Bahn: an der Stelle des Pfeilkopfes befand sich etwa die Mitte der etwa 6° langen Spur - d.h. die Erscheinung rutscht noch etwas weiter herunter (Höhe: ca. 8–5°) und damit noch weiter weg...
Bild
Die Aufnahme erfolgte zur gleichen Sternzeit, also 40 min früher, so daß die Situation am 22.7. um 01:37 MESZ wiedergegeben ist. Die Wolkenschicht reichte am 22. bis fast zum oberen Rand des Bildes (etwa bis zur markanten Dreiergruppe in Aqr).

Christoph

Benutzeravatar
Thomas Tuchan
Beiträge: 92
Registriert: 19. Mai 2011, 09:39
Wohnort: Blaustein
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Tuchan » 1. Aug 2012, 16:47

Nun,

an diesem Tag kann ich Dir wenigstens was in die richtige Richtung anbieten. Allerdings 2 Stunden vorher ;-)

Bild

Thomas
New Millenium Observatory
http://www.sternhimmel-ueber-ulm.de

New Millenium Observatory South
http://www.sternhimmel-ueber-tivoli.net

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste