Bolide SO von Ulm - 21.2. um 21:59h

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Erik Große
Beiträge: 23
Registriert: 12. Apr 2011, 10:32
Wohnort: D-Ulm 48:23:22N 9:58:56 E

Bolide SO von Ulm - 21.2. um 21:59h

Beitrag von Erik Große » 22. Feb 2012, 07:15

Meine Beobachtungskamera hat gestern Abend meinen bisher mit Abstand hellsten Boliden aufgenommen.

Erstes Bild 21:59:41.1
Letztes Bild 21:59:44.9 knapp über dem Horizont Richtung SO
Das Spurende ist leider ganz knapp nicht mehr im Bildfeld.

Heute Abend gibt es dann eine genauere Auswertung.
Ich war natürlich zu dieser Zeit im Bad und habe unseren
Luftentfeuchter entstaubt :evil: :(

Gruß Erik

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 369
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 22. Feb 2012, 07:53

Hallo Erik,

ich habe die FK vollständig auf meiner Meteorkamera mit 18 mm Objektiv drauf. ( ca 22:00 MEZ )
Von meinem Standort gesehen ca in Richtung zwischen München und Innsbruck.
Ende der Leuchtspur ca 5° über dem Horizont.
Auf Grund der Helligkeit müssten die FK sicherlich einige Leute gesehen haben.
Könnte sogar für einen möglichen Meteorfall interessant werden.
Die Abbildung auf meiner Kamera ist ähnlich wie die FK im Jänner letzten Jahres bei Geislingen.

Genaue Daten und Bild stelle ich ebenfalls am Abend ein.

Grüsse
Hermann

Jochen Sonntag
Beiträge: 1
Registriert: 22. Feb 2012, 11:26
Wohnort: DE 86391 Stadtbergen

Feuerkugel-Augenzeuge

Beitrag von Jochen Sonntag » 22. Feb 2012, 12:09

Hallo Erik,
hallo Hermann,
hallo Herr Heinlein,

ich stand gestern Abend 21.02.2012 bei mir zu Hause (DE-86391 Stadtbergen) um kurz vor 22:00 Uhr draußen beim Rauchen und sehe plötzlich in südlicher Richtung einen sehr grellen Feuerball mit einem langen weißen Schweif am Nachthimmel der kurz drauf in unzählige Teile zerbrach und genauso schnell wie er kam wieder verschwand. Für geschätzte zwei Sekunden war es taghell um mich herum.

Leider kann ich nicht sagen wie weit weg das von mir war, da ich keine Ahnung habe wie groß das Teil war. Ich weiß nur, es war verdammt schnell.

Ich bin, was dieses Thema angeht, ein absoluter Laie, aber ein sehr interessierter Laie. So ein Ereignis ist mir nur aus den Medien bekannt, aber dass ich jemals so etwas mit meinen eigenen Augen live sehen würde, hätte ich nie für möglich gehalten. Umso mehr bin von diesem Erlebnis völlig überwältigt.

Nachdem ich damit natürlich nicht gerechnet hab, hatte ich auch keine Möglichkeit es zu fotografieren bzw. filmen. Desto mehr würde ich mich freuen, wenn möglich, ein Foto davon sehen zu können.

Ich hatte keine Ahnung, ob und wenn ja, wen man da benachrichtigen muss. Nach kurzer Recherche im Internet bin ich auf Herrn Heinlein (Techn. Leiter des DLR-Feuerkugelnetzes) gestoßen und hab ihn heute 22.02.2012 sofort angerufen. Er war sehr interessiert an meiner Sichtungsmeldung und schlug mir vor diese hier in diesem Forum zu beschreiben, was ich hiermit getan habe.

Mit freundlichen Grüßen,

Jochen Sonntag

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 369
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 22. Feb 2012, 18:07

Hallo zusammen,

Jochen, vielen Dank auch für Deinen Bericht !

Mit Deiner und Eriks Beschreibung der Sichtungsrichtung und Schnittlinie meiner Aufnahme lässt sich mal grob die Position der FK irgendwo östlich von Kempten bestimmen.
Wie gesagt nur mal grob.

Hier nun die Aufnahme

21.2.2012 / 21:59:16 MEZ / Canon 1000D / 18 mm

Bild

Grüsse
Hermann
Zuletzt geändert von Hermann Koberger am 12. Dez 2012, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.

Erik Große
Beiträge: 23
Registriert: 12. Apr 2011, 10:32
Wohnort: D-Ulm 48:23:22N 9:58:56 E

Beitrag von Erik Große » 22. Feb 2012, 20:51

Hallo Hermann und andere Mitleser

Danke für dein tolles Bild - mit zwei Standorten können wir ja die Bahn berechnen !

Die Auswertung hat etwas gedauert, jetzt endlich meine Daten:

Bildmitte RA 10:30:19 DE -03:38:22
Zur Orientierung : Löwe mit Mars am linken oberen Bildrand
Kalibrierung mit 18 Sternen in AstroArt

Spuranfang
RA 09:32:12.5 DE -07:12:50.0
Az 148:50:58 Alt 29°:35':03“

Spurende (auf Video !)
RA 09:19:10.6 DE -27:33:16.6
Az 158:41:25 Alt 11°:13':06“

Kamerastandort Ulm WGS84 48:23:22N 09:58:56E, ca. 450m
DMK41AU02 Kamera mit Computar 6mm Objektiv
Video Codierung MJPEG mit ffdshow, Bildrate 3.75 / s

http://www.erik-grosse.de/tmp/2012/mete ... 215941.avi
http://www.erik-grosse.de/tmp/2012/mete ... enbild.fit
http://www.erik-grosse.de/tmp/2012/mete ... enbild.jpg

Gruss Erik

P.S. Wer mit Hilfe meiner Aufnahme etwas findet, der darf mir gerne ein Stückchen zur Erinnerung zukommen lassen :D

Erik Große
Beiträge: 23
Registriert: 12. Apr 2011, 10:32
Wohnort: D-Ulm 48:23:22N 9:58:56 E

Beitrag von Erik Große » 22. Feb 2012, 22:14

Bei einer allerersten Auswertung mit "Google Earth Triangulation"
komme ich auf eine Flugbahn ganz grob von Innsbruck Richtung Oberstdorf

von 47:13:38N 11:03:58E
nach 47:21:15N 10:34:48E (Stanzach Österreich)

also auf jeden Fall viele hohe Berge mit Bäumen und viel Schnee :lol:

Ansonsten komme ich frühestens am Wochenende zu genaueren
Auswertungen/Rechnungen.

Gruß Erik

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 369
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 22. Feb 2012, 23:16

Hallo Erik,

vielen Dank auch für die Daten !
Das sieht ja gut aus.
Allerdings weniger wie Du schon andeutest das mögliche Gelände :shock:
Ich habe mir auch noch mal grob die Linien angesehen und komme ebenfalls eher in die Gegend.

Leider ist es bei mir auch so, dass ich aus Zeitmangel derzeit nicht so schnell zu genaueren Berechnungen komme.
Falls Du was machen möchtest hier mal mein genauer Kamerastandort.

N 48° 02' 38.7"
E 13° 25' 07.3"
Höhe 650m

Viele Grüsse
Hermann

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 23. Feb 2012, 15:21

Hallo,
hier einige Bilder dieser Feuerkugel:

Gais (Gäbris):
Bild
(c) Meteomedia

Auf dem Bild davor ist auch schon ein keines Stück vom Anfang drauf:

http://www.parhelia.de/storm/2012/fk_20120221_2159f.jpg

Videosequenz mit ausreichend Sternen zur Bestimmung der Richtung:
http://www.parhelia.de/storm/2012/fireball20120221.avi (VLC Player verwenden)

Die zweite Gäbris-Kamera sowie die Kamera bei mir in der Wohnung zeigt nur eine Landschaftsaufhellung:
http://www.parhelia.de/storm/2012/fk_20120221_2159e.jpg
http://www.parhelia.de/storm/2012/fk_20120221_2159c.jpg (Blick nach Norden)

Die Kamera in München hat die FK ebenfalls drauf, allerdings ist die Spur unterbrochen, da die hellen Stadtlichter die Kamera zu einer höheren Framerate zwingen als die Bilder aufsummiert werden. Ende ist nicht zu sehen:
Bild

Die Kamera am Tegernsee (Rottach) könnte das letzte Stück drauf haben, aber ich bin mir nicht sicher (linker Bildrand, mittig):
http://www.parhelia.de/storm/2012/fk_20120221_2159b.jpg

Grüsse aus Manila,
Mark

Erik Große
Beiträge: 23
Registriert: 12. Apr 2011, 10:32
Wohnort: D-Ulm 48:23:22N 9:58:56 E

Beitrag von Erik Große » 23. Feb 2012, 19:14

Nachdem Hermann noch seinen genauen Standort angegeben hat
(ein paar Kilometer nördlich von Forchach), verschiebt sich die
Meteorbahn auch etwas nach Norden.

Wieder nur einfache, ebene Google Trigonometrie mit den Leuchtspur
Anfängen und Endpunkten aus Hermann's und meinen
Aufnahmen gibt Meteor Bahn Anfang und Endpunkt

Code: Alles auswählen

von  47:15.9N    10:58.7E   Stams Österreich
nach 47:22.3N    10:33.8E   Stanzach Österreich
Mit diesen Daten habe ich mir die Start- und Endhöhe noch ausgerechnet
und mit den publizierten Daten des Neuschwanstein Meteors verglichen

Code: Alles auswählen

Spuranfang                 85.8 km Höhe (aus meinen Aufnahmen)
Neuschwanstein Metor       84.99 km

Code: Alles auswählen

Endhöhe            23.6 km (Hermanns Aufnahme)
Endhöhe            25.7 km (das letzte Pixel meiner Aufnahme)
Neuschwanstein     16.06 km
Es ist also totzt der grossen Helligkeit fraglich, ob etwas unten angekommen ist.
Am Wochenende kann ich bei Bedarf die Bahn noch genauer ausrechnen.

Ich denke, das Feuerkugelnetz hat sicher auch Aufnahmen.
Vielleicht beglücken die uns hier auch mit ihren Bildern und Berechnungen.

Gruß Erik

P.S. Wer mit Hilfe meiner Aufnahme etwas findet, der darf mir gerne ein Stückchen zur Erinnerung zukommen lassen

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 369
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 24. Feb 2012, 00:31

Hallo Erik,

vielen Dank für die Info Deiner Berechnungen !

Nun ich denke auch, der Fall ist auf jeden Fall ein Grenzfall :wink:
Was halt Position, Gelände, mögliches Material usw. betrifft.

Und ja, das DLR Feuerkugelnetz wird wahrscheinlich auch Berechnungen durchführen.
Die FK wurde von einigen Stationen aufgezeichnet.

Grüsse
Hermann

Hans-Werner Peiniger
Beiträge: 12
Registriert: 14. Apr 2007, 13:31
Wohnort: Lüdenscheid

Beitrag von Hans-Werner Peiniger » 25. Feb 2012, 16:54

Hallo,

uns ist zu dieser FK ebenfalls eine Beobachtung aus 94342 Straßkirchen gemeldet worden. Falls für eine Positionsbestimmung erforderlich, kann ich versuchen präzisere Positionsangaben als die, die uns vorliegen ("Richtung Paitzkofen"), zu erfragen oder einen Kontakt zu dem Zeugen zu vermitteln.

Gruß,
Hans-Werner
Hans-Werner Peiniger
www.ufo-forschung.de

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 369
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 25. Feb 2012, 22:30

Hallo Hans-Werner,

danke für die Info !
Vorerst ist für eine genauere Positionsberechnung eher nur fotografisches Material geeignet.
Visuelle Beobachtungen sind aber trotzdem genau so interessant, vor allem dann in der Umgebung eines möglichen Fallgebietes.
Letztlich sind aber alle Beobachtungen interessant, da ja ein Laie meist schwer abschätzen kann, wie weit die Feuerkugel tatsächlich von seinem Beobachtungsstandort entfernt ist.
Straßkirchen ist aber in diesem Fall zu weit entfernt von der bereits grob berechneten Endposition bei Stanzach in Tirol.

Grüsse
Hermann

Tobias Beck
Beiträge: 1
Registriert: 29. Feb 2012, 06:14

Beitrag von Tobias Beck » 29. Feb 2012, 06:25

Da auch ich Zeuge dieses Ereignisses werden durfte möchte ich mal meine Eindrücke des ganzen Schildern.

Die Uhrzeit ist ja bekannt. auch ich stand grad beim Rauchen draußen und hab sogar zufällig genau in die Richtung geschaut als es passierte. Ob es ganze 2 Sekunden waren kann ich nicht sagen, aber auf jeden Fall war es sehr hell. Mein erster Gedanke war eine Signalrakete, was sich aber Aufgrund der Geschwindigkeit ziemlich schnell erledigt hatte.
Die Farbe machte für mich eher einen leicht bläulichen Eindruck.... zumindest am Anfang. Als das teil dann zerbrochen war ging es eher in eine rötlich Färbung über. Soweit ich gesehen haben waren es 3 Teile wobei eines recht groß war und die anderen beiden eher "Splitter". Diese kleinen Teile sind dann rot orange verglüht.

Zum Abschluss noch mein Standort und die Beobachtungsrichtung.

Mein Standort zu der Zeit war 47°36'57.29"N 9°46'24.89"E .

gesehen hab ich die FK von meinem Standort aus Richtung NNO würde ich sagen.

MfG

Tobi

Benutzeravatar
Thomas Grau
Beiträge: 303
Registriert: 6. Feb 2005, 11:02
Wohnort: Bernau bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Grau » 12. Dez 2012, 14:35

Nachtrag zum Ereignis:

Artikel in Sterne und Weltraum

"Was die Nacht zum Tage machte"
7/2012 Seiten 72-74

und

Filmbericht über "Meteoritensuche"
im allgem. und andere Themen
... als Beispiel wurde dieses Ereignis ausgewählt
Man sieht das mögliche Fallgebiet ...

http://www.wq-tv.de/mediathek/gefahr-aus-dem-all.html

Zusatzmaterial:
http://www.wq-tv.de/tl_files/wq/sendung ... oriten.pdf

http://www.wq-tv.de/tl_files/wq/sendung ... rungen.pdf

Beste Grüße aus Bernau b. Berlin

European Research Center for Fireballs and Meteorites
-------------------------------------------------------------------------------------
www.erfm.eu
Grau ist alle Theorie ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste