Feuerkugelmeldung 16.01.2011

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Feuerkugelmeldung 16.01.2011

Beitrag von Sergei Schmalz » 17. Jan 2011, 21:27

Bitte um Aufmerksamkeit, eventuell eine neue Bolidsichtung:
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... cs/783149/

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 18. Jan 2011, 11:22

Ich war mit Mario (Posting im A.de Forum) unterwegs, wir standen bei 50°11'15.88 N / 8°26'40.61 E. Wir sahen ca. zur angegebenen Zeit eine Feuerkugel, die ziemlich steil vom Himmel fiel, begann ca. im Süd-Südwest, endete im Südwesten, ging runter bis ca. 10-15° über dem Horizont. Deutliche Grünfärbung, schätze -3m.

Ulrich

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 386
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 18. Jan 2011, 12:20

Hallo,

kann ich bestätigen !
Ich habe den sehr hellen Meteor sowohl gesehen, als auch fotografiert.
Ebenso eine Feuerkugel heute Nacht um 02:12

Ich bin derzeit leider unterwegs und kann Details erst am Abend hier einstellen.

Beste Grüsse
Hermann

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 18. Jan 2011, 17:53

Hallo,
ich habe im fraglichen Zeitraum zwei Meteore auf der Kamera. Einen um 22:27 Uhr und einen um 22:34 Uhr. Der zweite war deutlich heller, aber hatte gerade so Feuerkugel-Helligkeit (Videos mit VLC-Player ansehen):

http://www.parhelia.de/storm/2011/vid_2 ... 212724.avi
http://www.parhelia.de/storm/2011/vid_2 ... 213426.avi

Die Feuerkugel um 02:12 Uhr MEZ am 18.1. kann ich ebenfalls bestätigen:
http://www.parhelia.de/storm/2011/vid_2 ... 011210.avi

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 386
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 18. Jan 2011, 20:52

Hallo zusammen,

also, da ist ja momentan richtig was los…schon fast unheimlich.
Ist wohl ein aussergewöhnlicher Zufall, dass derzeit alle Meteore scheinbar aus der selben Richtung kommen.
Aber nur scheinbar, da auf Grund der verschiedenen Zeiten ja kein gemeinsamer Radiant besteht.
Mark, habe schon vermutet, dass Du sie auch drauf hast. 8)

Hier mal der helle Meteor vom 16.01.2011 um 22:34
Diesen habe ich auch selbst als schöne grüne Kugel gesehen.
Allerdings war visuell kein auffälliges zerbersten feststellbar.
Das Bild nicht so spektakulär, wie die Feuerkugel am 08.01.
Liegt wohl auch daran, dass die Entfernung wesentlich grösser war.
Das Ende der Leuchtspur sehr tief etwas unter 10° über den Horizont.


Bild


Und hier der von heute Nacht um 02:12
Die Helligkeit der Leuchtspur auf dem Bild trotz fast Vollmond und Wolkenschicht lässt doch auf eine Feuerkugelhelligkeit schliessen.
Hier eine Übersicht sogar mit einem 22° Mondhalo

Bild


Und hier ein Bildausschnitt

Bild

Falls jemand die Position berechnen möchte und die genauen Daten braucht - bitte melden.

Schöne Grüsse
Hermann

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 18. Jan 2011, 23:22

Hermann, tolle Fotos! Wie kommt's, dass du so viele Feuerkugeln erwischst? Zufall? Oder sitzt du da nächtelang draußen und liegst auf der Lauer? Das mit dem Mondhalo ist ja echt ein Kracher, zumal man da ja nicht die allerlängsten Belichtungszeiten hat.

Was unsere Sichtung angeht, ich kann zur genauen Uhrzeit nichts sagen, als mich Mario zuerst gefragt hat war meine Schätzung 22:45, aber rein gefühlsmäßig aus der Zeit, wann wir uns getroffen haben, rausgefahren sind, usw. Von daher hätte es einer von beiden Meteoren sein können, schätze aber der hellere.

Marc, nach deinen Videos zu urteilen erhärtet sich meine Vermutung, dass es der zweite war - dieses "Aufflackern" in der zweiten Hälfte meine ich in Erinnerung zu haben. Der erste war zu unscheinbar....

Ulrich

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4297
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Feuerkugeln und Meteoritenfälle im Januar

Beitrag von StefanK » 19. Jan 2011, 16:45

Hallo Hermann,

es ist tatsächlich einiges an Feuerkugeln unterwegs; so gibt es aktuell eine Meldung aus Irland:
http://www.rte.ie/news/2011/0119/meteorite.html

Und vor ein paar Tagen gab es eine Meldung aus den USA:
http://spaceweather.com/archive.php?day ... &view=view

Aber ist das wirklich eine Häufung? Vielleicht ist im Moment einfach nur öfter mal klarer Himmel in vielen Teilen der Nordhalbkugel, vielleicht achten die Leute nach dem Weihnachtsstress wieder mehr auf die Dinge um sie herum?! Ende November/Anfang Dezember 2010 gab es schon einmal eine Sichtungswelle. Im Zweifelsfall sollte man erst einmal davon ausgehen, dass wir es nicht mit einer wirklichen Häufung größerer Meteoroide, sondern lediglich mit einer Häufung zufälliger Beobachtungen zu tun haben.
Trotzdem würde ich die erste Möglichkeit nicht ganz ausschließen wollen, da es in den letzten Jahren um die Monatsmitte Januar eine Reihe außergewöhnlicher Feuerkugeln und Meteoritenfälle gab:

04.01.2004: http://fireball.meteorite.free.fr/2004_ ... _leon.html

08.01.2010: http://www.meteoros.de/php/viewtopic.php?t=7378

08.01.2011: http://www.meteoros.de/php/viewtopic.php?t=8145

09.01.2000: http://www.popastro.com/sections/meteor ... 000109.htm

15.01.2006: http://www.meteoros.de/php/viewtopic.php?t=3787

17.01.2009 (Maribo): http://www.meteoros.de/php/viewtopic.php?t=6633

18.01.2000 (Tagish Lake): http://www.psrd.hawaii.edu/Dec02/TagishLake.html

21.01.2004: http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCH ... IC_ID=7537

23.01.2006: http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... er/291541/

26.01.2007: http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbt ... er/371750/

01.02.2005: http://www.dlr.de/pf/Portaldata/6/Resou ... 050201.pdf

Wie gesagt, wahrscheinlich ist das alles Zufall ... oder aber die Erde kreuzt im Januar einen Bereich des Weltalls, in dem ein paar Brocken mehr unterwegs sind als anderswo.

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 386
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 19. Jan 2011, 20:21

Hallo,

Ulrich: danke, natürlich ich es auch Glück und Zufall.
Naja, vielleicht nicht ganz.
Meine All-Sky Kamera läuft bei klaren Nächten ja meistens, aber aus folgenden Grund habe ich jetzt oft eine zweite Kamera in Betrieb.

Stefan: ja, genau das ist mir eben auch aufgefallen, z.B die Häufung gegen Ende letzten Jahres.
Und die meisten davon zumindest bei meinen Aufnahmen in westlicher Richtung.
Und deshalb auch nun der Betrieb meiner zweiten Kamera.
Also, ich denke es ist derzeit schwer zu eruieren ob da irgendwelche besonderen Umstände dahinterstecken, aber wahrscheinlicher ist einfach wie Du schon sagst eine Häufung zufälliger Beobachtungen.

Danke auch für die interessante Auflistung.

Schöne Grüsse
Hermann

Benutzeravatar
Reinhard Nitze
Beiträge: 936
Registriert: 15. Jan 2004, 18:09
Wohnort: 30890 Barsinghausen

Beitrag von Reinhard Nitze » 22. Jan 2011, 09:55

Hallo Hermann!

Schick doch mal das Bild mit der Feuerkugel und dem Mondhalo zu unserem Monatswettbewerb!

Viele Grüße, Reinhard!

André Knöfel
Beiträge: 242
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Beitrag von André Knöfel » 24. Jan 2011, 10:09

Hallo allerseits,

konnte hier in Lindenberg die FK vom 18.1. um 01:12:09 UTC auf unseren Aufnahmen ausmachen - aber leider wieder nur am Horizont und hinter einer dünnen Wolkenschicht...

Gruß
André

Benutzeravatar
Uwe Grün
Beiträge: 50
Registriert: 9. Jan 2004, 13:18
Wohnort: Sinsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Grün » 29. Jan 2011, 23:01

Hallo Freunde der Nacht!

Zu der Sichtung vom 16.01. um 22.34 Uhr kann ich auch noch was beisteuern (Zufallstreffer etwa Richtung 240 Grad).
Leider wars zu der Zeit schon wieder dunstig über der Stadt und die Linse war auch schon leicht beschlagen.

Bild

Aber besser als nix und seit ewigen Zeiten das erste Mal wieder hier eingelogt :D

Grüße aus Badisch Sibirien!
Uwe

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 386
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 30. Jan 2011, 18:54

Hallo Uwe,

mit sowas kannst Du Dich durchaus öfters einloggen :D
Glückwunsch zur schönen Aufnahme !

Ebenfalls Grüsse aus Ösiland-Sibirien
Hermann

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 31. Jan 2011, 12:01

Hermann,

ich habe gesehen das sind Canon 1000D und 450D Kameras. Wie belichtest du? ISO / Blende? Belichtungszeit dann wohl passend, so weit es geht, dass der Hintergrund nicht zu hell wird...?

Ulrich

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 386
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 31. Jan 2011, 21:07

Hallo Ulrich,

ich belichte je nach Dunkelheit meistens zwischen 30 und 60 sek.
Standardwerte zur ISO und Blendeneinstellung kann man so nicht direkt sagen, ist ja u.a. auch abhängig von der Lichtstärke des Objektives.
Wenn man viel fotografiert, kann man irgendwann im vorhinein schon relativ gut abschätzen, welche Einstellungen entsprechend der Umgebungshelligkeit (Dämmerung, Mondschein usw.) man braucht.
Ansonsten muss man einfach ein paar Testaufnahmen machen, bis die Werte passen.
Zur Kontrolle mach ich das trotzdem auch immer.

Schöne Grüsse
Hermann

Ulrich_Beinert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2005, 21:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich_Beinert » 1. Feb 2011, 07:54

Hallo Hermann,

danke. Ich habe genau andersrum gedacht. Wenn ich nachts fotografiere, wähle ich zuerst die Blende so, dass die Abbildung der Sterne auch am Rand perfekt ist. Dann entscheide ich mich für eine ISO, die noch akzeptables Rauschen bringt. Daraus ergibt sich dann durch die Himmelshelligkeit eine Belichtungszeit (in meinem Fall meist von mehreren Minuten, so 5-10).

Wenn du allerdings kurze, helle Lichterscheinungen (Meteore) möglichst hell aufs Bild bringen willst ist klar, dass du dann eher kurz belichtest, um eine weiter offene Blende und evtl. höhere ISO zu benutzen, machst dafür natürlich wesentlich mehr Fotos. Dabei besteht häufiger die Gefahr, ein Meteor nicht zu erwischen, in der Pause zwischen Fotos.

Wenn ich dann bald eine zweite Kamera habe, werde ich die auch mal nebenher beim Beobachten laufen lassen. Wenn ich was erwische, werde ich es posten! Also danke nochmal....

Ulrich

Benutzeravatar
Hermann Koberger
Beiträge: 386
Registriert: 8. Jan 2011, 20:58
Wohnort: Fornach, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hermann Koberger » 2. Feb 2011, 20:31

Hallo,

ich habe nun mal mit den beiden Aufnahmen die Meteorbahn vom 16.01 um 22:34 vermessen.
Das Ende der Leuchtspur liegt bei ca 35 km Höhe und etwa 25 km nordwestlich von Strassburg.
Das sind nur zur generellen Orientierung grob gemittelte Werte.

Schöne Grüsse
Hermann

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast