Die Geminiden 2010 kommen

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Fritz Lensch
Beiträge: 58
Registriert: 1. Jan 2008, 17:56
Kontaktdaten:

Die Geminiden 2010 kommen

Beitrag von Fritz Lensch » 11. Dez 2010, 11:25

Hallo Meteorbeobachter!

Das Wetter ist wohl bis jetzt nicht zum Beobachten der Geminiden geeignet. Mit dem Radioteleskop ist aber schon ein deutlicher Anstieg zu erkennen. Bei mir in NOE ist der Anstieg von Meteoren jeweils zwischen 5 und 6 UTC.
Bild
In Europa sind die Registrierungen der Radarbeobachter ziemlich gleichmäßig um die selbe Zeit.
http://217.169.242.217/rmob/pages/liver ... orpage.php
Vielleicht wird ja das Wetter bis zum Maximum noch besser.
mfG Fritz

Karl-Heinz Gansel
Beiträge: 20
Registriert: 26. Okt 2009, 06:50
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl-Heinz Gansel » 12. Dez 2010, 09:05

Hallo Fritz,

das kann ich bestätigen. Allerdings ist das Maximum etwas früher, da ich Richtung Osten höre.

Bild


Grafische Darstellung der Reflektionen auf 59.250Mhz (oben) und 49.990Mhz (unten)
Bild
-
Karl-Heinz Gansel
DL6EBS
Radioastronomie VLF 1420Mhz Wasserstofflinie Simple-Aurora-Monitor Magnetometer

Fritz Lensch
Beiträge: 58
Registriert: 1. Jan 2008, 17:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Fritz Lensch » 12. Dez 2010, 10:55

Hallo Karl Heinz und Mitleser!

Danke für Deine Bestätigung. Meine Antenne ist nach Westen (Süd Frankreich) ausgerichtet. Darum ist das Maximum bei mir um 2-3 Stunden später. Das bestätigt sich Heute um 6 UTC mit einem Anstieg der Meteor-Registrierung ums Doppelte.
Bild

mfG Fritz

Torsten Lohf
Beiträge: 99
Registriert: 1. Mär 2004, 02:12
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Torsten Lohf » 13. Dez 2010, 00:09

Hallo allesamt,

ich stehe grade auf dem Acker und kann überraschend viele Gemeniden beobachten, auch helle. Wer klaren Himmel hat, sollte unbedingt einen Blick nach oben werfen.

Viele Grüße aus Lübeck
Torsten

Nachtrag: Stundenlange Versuche, einen Meteor zu erwischen, waren erfolglos. Wir waren schon am Abbauen, als ich noch eine Testaufnahme Richtung Südhorizont schoss, um zu sehen, wie hell es dort ist. :-)

Bild

Aufnahmedatum: 12.12.2010 23:31 UT

Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergei Schmalz » 13. Dez 2010, 14:34

Diese Nacht hatte ich nach 3 Uhr nachts endlich Wetter!

2.62 Stunden effektive Beobachtungszeit, 46 Geminide, 2 Monocerotide, 2 Hydride, und ungewöhnlich viele für Dezember sporadische Meteore – 24, vermutlich sind noch weitere schwache Ströme aktiv, da ich aber bei diesen Raten die Meteore nur noch zählen und nicht wie gewohnt plotten konnte, so kann ich darüber keine papierfesten Spekulationen machen.

Leider ziehen schon wieder die Wolken auf, also werde ich wohl das Maximum nicht sehen können. Es sieht auch so aus, dass recht wenige visuellen Beobachter gutes Wetter zur Zeit haben, ein Blick auf die Live-Grafik für Geminide-2010 auf der Webseite von IMO verrät das. In Deutschland konnten bis jetzt nur 4 visuelle Beobachter aktiv sein, 1 in der Schweiz.

Im Forum auf astronomy.ru wird von Beobachtern u.A. berichtet, dass es auffallend weniger helle Geminide dieses Jahr gibt. Auch bei mir diese Nacht hatten die meisten Geminide ihre Helligkeit von +2.0 bis +3.5, der hellste Geminid erreichte nur -1.0.

Fritz Lensch
Beiträge: 58
Registriert: 1. Jan 2008, 17:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Fritz Lensch » 13. Dez 2010, 15:28

Hallo!
Da hattest du aber Glück mit dem Wetter. Bei uns in NOE ist alles zu.
Ich schaue nun bei GOES 14.
http://www.lmsal.com/solarsoft/latest_e ... laslm.html
Geht nur mit Java
mfG Fritz

Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergei Schmalz » 13. Dez 2010, 22:30

Fritz Lensch hat geschrieben:Ich schaue nun bei GOES 14.
http://www.lmsal.com/solarsoft/latest_e ... laslm.html
Hallo Fritz!
Ich glaube ich habe nicht ganz verstanden, was GOES14 mit Geminiden zu tun hat? :-)

wolfgang hamburg
Beiträge: 2282
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 13. Dez 2010, 22:51

Moin moin,

hier im NO ist leider nix mit Geminiden, nur viele kleine tief fliegende Teilchen aus festem Dihydrogenmonoxid (DHMO). :wink:

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Geminiden hinter Wolken

Beitrag von StefanK » 13. Dez 2010, 22:55

Hallo zusammen,

die Sache mit GOES 14 verstehe ich auch nicht ... aber ich habe das Geminiden-Radio eingeschaltet und schon ein paar Schnuppen gehört: http://spaceweatherradio.com/ .

Edit: so sieht der Himmel hier in Bonn gerade aus: http://twitpic.com/3fptpn

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergei Schmalz » 14. Dez 2010, 06:16

Bis etwa 2 Uhr nachts hat es bei uns in Wiesbaden fleißig geschneit. Etwa um 3:30 Uhr habe ich auf der IMO-Webseite gemerkt, dass Jürgen Rendtel bei Berlin doch noch zwischen 20-21 Uhr beobachten konnte, also passte ich genau auf die Wolken auf, die flogen nämlich aus dem NNO, da dachte ich mir, dass ich das Berliner Wetter in wenigen Stunden kriege, schon um 4:00 Uhr gab's die ersten hellsten Sterne zu sehen, war sofort zu meiner Beobachtungstelle gegangen, dort verbrachte ich noch etwa 40 Minuten, bis der Himmel dann ganz klar wurde, während der Wartezeit hatte ich schon etwa 10 Geminide zwischen den Wolkenresten gesehen, dann ging's mit der Beobachtung los:

Code: Alles auswählen

// Header section
night         2010-12-13/14
begin         2010-12-14 0420
end           2010-12-14 0500
observer     "Sergei" "Schmalz" "SCHSE"
location     08 11 33 E, 50 05 50 N
site         "Wiesbaden-Klarenthal" "Germany"
reporter     "sergiuspro@yahoo.de"

// Shower section
shower    GEM 112 +33
shower    SPO 

// Number section
//     Interval      RA      Dec     Teff     F        Lm         GEM        SPO 
period    0420-0440     105     +77     0.250     1.00     4.50     C  10      C   1 
period    0440-0500     105     +77     0.250     1.00     4.50     C   3      C   3 

// Magnitude section
//              Show    Interval     -6    -5    -4    -3    -2    -1    +0    +1    +2    +3    +4    +5    +6    +7    Tot
distribution    GEM     0420-0440     -     -     -     -     -   1.0     -   1.0   6.0   2.0     -     -     -     -   10.0
distribution    GEM     0440-0500     -     -     -     -     -     -     -   1.0   1.0   0.5   0.5     -     -     -    3.0
distribution    SPO     0420-0500     -     -     -     -     -     -     -     -   1.5   2.0   0.5     -     -     -    4.0

// Personal comments
Very cold! -10°C and just a few hours after a snowfall,
that's why low Lm, it was glittering all around.
Leider war es mir im Schnee nach knapp über einer Stunde einfach zu kalt geworden, war weggegangen, obwohl der Himmel immernoch ganz sauber war. Die Grenzhelligkeit war wegen dem glitzernden Schnee ziemlich schlecht – nur +4.50.

Benutzeravatar
Andreas Wehrle
Beiträge: 407
Registriert: 9. Jan 2004, 07:32
Wohnort: Kandern Baden N. 47.71 O. 7.65
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas Wehrle » 14. Dez 2010, 07:38

Hallo zusammen
ich habe da mal ne Frage
Kann man sich so ein Radioteleskop selberbauen oder Kaufen,
wie teuer ist das und was brauche ich dazu?
Clear Sky wünscht Andreas Werhrle

Björn Sothmann
Beiträge: 116
Registriert: 14. Jul 2006, 21:19
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Björn Sothmann » 14. Dez 2010, 09:50

Ich bin heute morgen auch schon früh um 5:40 wach geworden und hab dann ein wenig aus dem Fenster heraus geschaut. Immerhin zu 4 Geminiden hat es gereicht, einer davon flog quasi direkt auf mich zu, das war erstmal ein merkwürdiger Anblick.

Fritz Lensch
Beiträge: 58
Registriert: 1. Jan 2008, 17:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Fritz Lensch » 14. Dez 2010, 11:55

Hallo!

Radioastronomisch sind die Meteore heute um 6h UTC auf über 100 angestiegen.

@Sergei und Stefan
Habt ihr den nicht den Link angeklickt? Da sieht man doch neben der abgedeckten Sonne viele Meteote :roll:

@Andreas
Schau mal hier
http://www.oe3flb.at/cms/page3/page3.php

mfG Fritz

Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergei Schmalz » 14. Dez 2010, 15:17

Fritz Lensch hat geschrieben:@Sergei und Stefan
Habt ihr den nicht den Link angeklickt? Da sieht man doch neben der abgedeckten Sonne viele Meteote :roll:
Hallo Fritz!

Ähm, meines Wissens sind das keine Meteore. Ich bin kein Sonnenexperte und wüsste jetzt nicht, wie die Dinge genau heißen, aber die kommen eben von der Sonne. Das sind jedenfalls keine Geminide, deren Radiant quasi in der Opposition zur Sonne steht.

Benutzeravatar
Andreas Wehrle
Beiträge: 407
Registriert: 9. Jan 2004, 07:32
Wohnort: Kandern Baden N. 47.71 O. 7.65
Kontaktdaten:

Re: Geminiden hinter Wolken

Beitrag von Andreas Wehrle » 14. Dez 2010, 15:27

StefanK hat geschrieben: aber ich habe das Geminiden-Radio eingeschaltet und schon ein paar Schnuppen gehört: http://spaceweatherradio.com/ .

Stefan
Hey Coooooler Link Danke
leiter ist das Radio seit kurz vor 12 Uhr bei mir tot :-(

@ Fritz Lensch
Das is ja schon mal was Danke
Hat hier jemand schonmal so was gebastelt?
Gruß Andreas

André Knöfel
Beiträge: 222
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Beitrag von André Knöfel » 14. Dez 2010, 15:30

Sergei Schmalz hat geschrieben:
Fritz Lensch hat geschrieben:@Sergei und Stefan
Habt ihr den nicht den Link angeklickt? Da sieht man doch neben der abgedeckten Sonne viele Meteote :roll:
Hallo Fritz!

Ähm, meines Wissens sind das keine Meteore. Ich bin kein Sonnenexperte und wüsste jetzt nicht, wie die Dinge genau heißen, aber die kommen eben von der Sonne. Das sind jedenfalls keine Geminide, deren Radiant quasi in der Opposition zur Sonne steht.
Das sind sogenannte Cosmics, wenn Strahlung auf den CCD-Chip trifft und eine Spur von induzierten Elektronen zieht.

Gruß
André

Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Geminiden hinter Wolken

Beitrag von Sergei Schmalz » 14. Dez 2010, 15:41

Andreas Wehrle hat geschrieben:@ Fritz Lensch
Das is ja schon mal was Danke
Hat hier jemand schonmal so was gebastelt?
Gruß Andreas
Hier im Forum gibt es ein gewidmetes Thema, welches bald fortgesetzt wird, denn meinen Empfänger bestelle ich diese Woche schon.

Fritz Lensch
Beiträge: 58
Registriert: 1. Jan 2008, 17:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Fritz Lensch » 14. Dez 2010, 18:58

Hallo Alle!

Das Maximum der Geminiden wenn es denn nun überhaupt schon vorbei ist, war recht heftig und sehr deutlich. Der Anstieg war in den letzten Tagen jeweils um 100%. Heute Nacht habe ich 107 Meteore pro Stunde gezählt.
Bild
Und die Grafik vom Monat Dezember.
Bild
mfG Fritz

Sergei Schmalz
Beiträge: 97
Registriert: 25. Okt 2010, 08:46
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergei Schmalz » 14. Dez 2010, 23:09

Fritz Lensch hat geschrieben:Heute Nacht habe ich 107 Meteore pro Stunde gezählt.
Wenn man also die durchschnittliche stündliche Rate der sporadischen und der parallel aktiven schwachen Ströme wie Monocerotide und Hydride von insgesamt, sagen wir mal, 10-15 Meteoren abzieht, dann erhält man das ungefähre ZHRmax für Geminide. So würde ich das zumindest interpretieren wollen.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Geminiden

Beitrag von StefanK » 14. Dez 2010, 23:11

Hallo zusammen,

inzwischen sind mehrere Fotos und Videos der Geminiden 2010 erschienen, z.B.:
http://www.cloudbait.com/science/geminid2010.html - Kompositfoto mit 363 Meteoren
http://www.roelblog.nl/2010/12/geminide ... werm-2010/ - Bericht auf mit Zeichnung (!)
http://www.youtube.com/watch?v=zv5nb241-WY - Diashow
http://www.youtube.com/watch?v=Ys2-bc5hLKk - Video
http://www.youtube.com/watch?v=FtCbfUgKF-Q - Video
http://www.youtube.com/watch?v=WqYwmLsEzPI - Video
http://www.youtube.com/watch?v=r185OQX-uPQ - Meteor Scatter
http://www.youtube.com/watch?v=ZFHe3cGOo2A - Meteor Scatter

Viele Grüße aus Bonn!

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste