Bolide am Morgenhimmel des 8. Sept. 2009

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Grau
Beiträge: 303
Registriert: 6. Feb 2005, 11:02
Wohnort: Bernau bei Berlin
Kontaktdaten:

Bolide am Morgenhimmel des 8. Sept. 2009

Beitrag von Thomas Grau » 9. Sep 2009, 08:12

Hallo Meteor-Freunde!

Am Morgen des 8. Sept. 2009 gegen 5h02m (MESZ) konnte man über Deutschland einen sehr großen Meteor beobachten, der teilweise auch das Phänomen eines "Akustischen Meteors" zeigte, denn er konnte auch gleichzeitig mit der Lichterscheinung gehört werden. Diese Geräusche waren aber nicht für jeden hörbar. Die Strahlungsleistung des Meteors, den man sicher als Boliden bezeichnen kann, weil dieser scheinbar viel heller war als der Mond am Himmel, hat wohl dazu beigetragen, daß ein akustischer Meteor zu beobachten war.

Hier ein Zeugenbericht aus dem Zittauer Gebiet:
"... Geschätzte Blickrichtung zur Sternschnuppe NNW. Bewegungsrichtung der Sternschnuppe müßte etwa von Süd nach Nord gewesen sein.
Leuchtdauer betrug etwa 3 Sekunden. Die Helligkeit übertraf bei weiten die Leuchtkraft des Mondes und der war zu der Zeit schon hell. Ich dachte im ersten Moment an einen Blitz... Trotz des schon hellen Mondes wurde es plötzlich noch viel heller. Mein erster Gedanke war ein Blitz (der leuchtet aber nicht so lange), aber da sah ich die Sternschnuppe auch schon. Das ganze Schauspiel dauerte vielleicht 2-3 Sekunden, wobei nach dem Erlöschen die Spur noch mindestens 5 Sekunden nachschimmerte... Die Farbe war weiß und ich habe kein Zerplatzen oder mehrere Teile gesehen... "

Weitere Zeugen-Berichte gibt es hier:
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,1690318

Wer dies auch beobachtet hat, der melde sich einfach hier und gebe einen Beobachtungsbericht ab. Danke!

Frage:
War das etwa schon der erste Tauride? Ein bißchen hört es sich nach Feuerkugel-Typ 3 an ... Ein Foto oder Video wäre schön! Mark?

Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Re: Bolide am Morgenhimmel des 8. Sept. 2009

Beitrag von Mark Vornhusen » 9. Sep 2009, 16:22

Thomas Grau hat geschrieben:Hallo Meteor-Freunde!
Feuerkugel-Typ 3 an ... Ein Foto oder Video wäre schön! Mark?
Hallo Thomas,
die FK ist auf der Webcam in Vechta und der Webcam am Tegernsee (Rottach-Egern) zu sehen.

Bild

Bild

Sieht nach kometarem Material aus.

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
Thomas Grau
Beiträge: 303
Registriert: 6. Feb 2005, 11:02
Wohnort: Bernau bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Grau » 10. Sep 2009, 11:59

Na super! Tolle Fotos Mark!
:!:
Ich gehe mal davon aus, daß der Meteor über Torgau endete, was so falsch nicht sein kann (wahrscheinlich nördlicher) ...

Wenn das so ist, dann war das Meteorereignis in Wirklichkeit laut deiner Aufnahme vom Tegernsee, wo er scheinbar von 10° Höhe auf 5° Endhöhe abgestiegen ist, erst einmal 475km weiter im Norden. Wenn man mal annimmt, der Meteor wäre senkrecht abgestürzt, was natürlich nicht der Fall war, dann begann das Ereignis in ca. 100km über dem Erdboden und endete schon bei 60km über dem Brandenburgischen Land ...

Jawohl - ein kometarischer Meteoroide! (d.h. gefrorene Gase)
w.z.b.w.
:roll:
Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste