Perseiden 2022

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 17. Jul 2022, 01:57

Hallo zusammen,

gemäß der International Meteor Organisation (https://www.imo.net/files/meteor-shower/cal2022de.pdf) fällt auf den heutigen 17. Juli der Beginn des Meteorschauers der Perseiden; Anlass, den alljährlichen Thread zu eröffnen. Der Aktivitätszeitraum dieses Meteorstroms erstreckt sich bis zum 24. August. Daneben sind zwischen Mitte Juli und Mitte August zahlreiche schwächere Meteorströme aktiv, die zwar jeweils nur eine geringe ZHR erreichen, aber in der Summe doch zahlreiche Sternschnuppen produzieren.
Für den größten Teil der visuell wahrnehmbaren Sternschnuppen sind bis zur Monatswende Juli/August die Südlichen Delta-Aquariiden verantwortlich. Sie sind im Zeitraum 12. Juli bis 23. August aktiv; das Maximum mit einer ZHR von etwa 25 tritt um den 29. Juli ein. Die Kappa Cygniden (Maximum um den 18. August) und die Alpha Capricorniden (Maximum um den 29. Juli) bringen z.T. sehr helle Feuerkugeln hervor, welche durch ihre geringe Geschwindigkeit (um 25 km/s) zusätzlich auffallen.
Mehr Infos, insbesondere zur Geschichte und den Besonderheiten der Meteorströme, sowie zahlreiche weiterführende Links findet Ihr unter https://www.leoniden.net/perseiden.htm und https://www.leoniden.net/delta-aquariden.htm .

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

wisi-testpilot
Beiträge: 22
Registriert: 21. Apr 2021, 22:09

Re: Perseiden 2022

Beitrag von wisi-testpilot » 18. Jul 2022, 11:06

Hallo Stefan,
das ist ein schöner Beitrag und interessante Webseiten hast du.
Ich beschäftige mich nun mit Kerben in Radiodaten und bin schon sehr gespannt, wie das bei den Perseiden aussieht.
https://www.meteornews.net/2022/07/07/a ... ne-effect/
Viele Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 24. Jul 2022, 20:59

Hallo zusammen,

unter https://www.leoniden.net/perseiden-literatur.htm findet Ihr (als Linksammlung) eine Auswahl von Fachartikeln zu den Perseiden vom 19. Jh. bis heute.
Wer https://www.leoniden.net/perseiden-archiv.htm habe ich - soweit verfügbar - zu jeden Perseiden-Auftritt seit 1863 Literatur- und/oder Internetquellen zusammengestellt.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
David F DF
Beiträge: 49
Registriert: 20. Jul 2022, 00:06
Wohnort: Siegerland

Re: Perseiden 2022

Beitrag von David F DF » 24. Jul 2022, 22:09

Vielen Dank, Stefan :)
Auch für die ganzen anderen Infos hier (NLC's) usw.
Ich lese auch schon seit vielen Jahren hier im Forum mit und hab dann doch mal gedacht ich könnte ja auch mal aktiv mitmachen :)
Meinen ersten Perseid für dieses Jahr hatte ich auch heute morgen so gegen 3 Uhr gesehen.
Gruß David
Grüße aus dem Siegerland :)

Speul
Beiträge: 81
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Re: Perseiden 2022

Beitrag von Speul » 25. Jul 2022, 04:19

StefanK hat geschrieben: 24. Jul 2022, 20:59 Hallo zusammen,

unter https://www.leoniden.net/perseiden-literatur.htm findet Ihr (als Linksammlung) eine Auswahl von Fachartikeln zu den Perseiden vom 19. Jh. bis heute.
Wer https://www.leoniden.net/perseiden-archiv.htm habe ich - soweit verfügbar - zu jeden Perseiden-Auftritt seit 1863 Literatur- und/oder Internetquellen zusammengestellt.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan
Super Sammlung, da steckt viel Arbeit drin, Respekt!

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 27. Jul 2022, 23:56

Hallo zusammen,

von der American Meteor Society gibt es zu den Delta Aquariiden einen aktuellen Beitrag:
https://www.amsmeteors.org/2022/07/view ... r-in-2022/ .

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 4. Aug 2022, 16:49

Foto eines frühen Perseiden: https://www.spektrum.de/alias/wunder-de ... or/2046184
Die ZHR tastet sich aktuell an die 10 heran: https://www.imo.net/members/imo_live_sh ... &year=2022

Simon Herbst
Beiträge: 1353
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Perseiden 2022

Beitrag von Simon Herbst » 5. Aug 2022, 07:16

Eingefangen von meiner zu diesem Zeitpunkt selbstständig belichtenden und nach Norden ausgerichteten Kamera. Verlängert landet man tatsächlich im Radianten.

Perseid_2022_08_05_024958_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f2.8, 13s, ISO3200, Canon DPP, 1000x666, Q:8/10
Liebschützberg, 05.08.2022, 02:49:58 MESZ, Sonnenstand: -18,5°

Benutzeravatar
David F DF
Beiträge: 49
Registriert: 20. Jul 2022, 00:06
Wohnort: Siegerland

Re: Perseiden 2022

Beitrag von David F DF » 7. Aug 2022, 13:48

Hallo :)
Heute morgen gegen 3:29 Uhr war auch ein relativ heller Kandidat dabei :D
Standort wieder nähe Siegquelle
Eos M, Sigma 4.5mm f2.8 ,iso 3200, 15 sec
3 uhr 29.jpg
Zu der Zeit waren leider schon einige auseinanderdriftende Kondensstreifen am Himmel, davor war es ja richtig klar
Gruß und schönen Sonntag,
David
Grüße aus dem Siegerland :)

Benutzeravatar
David F DF
Beiträge: 49
Registriert: 20. Jul 2022, 00:06
Wohnort: Siegerland

Re: Perseiden 2022

Beitrag von David F DF » 8. Aug 2022, 17:04

Nabend :)
Hier noch ein relativ hübsches Exemplar von letzter Nacht 8.8.22 um ca. 0:42 Uhr
Etwas unterhalb noch ein schwacher Polarlichtbeamer :)
_DAV2708-3.jpg
Und noch eins von 0:49 Uhr
_DAV2808.jpg
Brennweite war 40mm
Gruß und schönen Abend,
David
Grüße aus dem Siegerland :)

Benutzeravatar
David F DF
Beiträge: 49
Registriert: 20. Jul 2022, 00:06
Wohnort: Siegerland

Re: Perseiden 2022

Beitrag von David F DF » 9. Aug 2022, 18:26

Nabend :)
Da ich ja aktuell leider Nachts nicht draußen sein kann wegen arbeit, hab ich mal eine Kamera bei der Freundin am Fenster laufen lassen 8)
Es muss definitiv viel los sein, alleine in dem bisschen mehr als 3 Minuten Echtzeit Clip mit 50mm f1.2 sind 8 Meteore drauf, ein paar Perseiden und noch andere.
A7sII 50mm f1.2, iso war auto, aber begrenzt auf 25600
Blick ungefähr Süd-Süd-Ost
Bei der Uhrzeit macht die Kamera irgendwie Blödsinn, im Foto stimmt es immer, bei video nicht :?: Müsste so gegen 4 uhr gewesen sein. Nächste mal notiere ich die Startzeit selber :wink:
Ich hätte den Strommast auch lieber da weg, allerdings könnt ich meine Akkus dann da nicht mehr aufladen ohne Strom... :lol:
Gruß David
https://youtu.be/nPXYzWTE0Tk
Grüße aus dem Siegerland :)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 12. Aug 2022, 14:24


Patrick Paproth
Beiträge: 192
Registriert: 16. Jul 2012, 05:56
Wohnort: Schwedeneck

Re: Perseiden 2022

Beitrag von Patrick Paproth » 12. Aug 2022, 20:14

Habt ihr Tipps zur Kameraeinstellung aktuell bei Vollmond?!
Der ist ja schon ein wenig hinderlich.
-----> https://www.instagram.com/patpap1990/ <-----
Dürft ihr euch gerne ansehen und einen Kommentar hinterlassen :)

Christoph Braunert
Beiträge: 31
Registriert: 6. Mai 2018, 09:41

Re: Perseiden 2022

Beitrag von Christoph Braunert » 12. Aug 2022, 21:46

Patrick Paproth hat geschrieben: 12. Aug 2022, 20:14 Habt ihr Tipps zur Kameraeinstellung aktuell bei Vollmond?!
Der ist ja schon ein wenig hinderlich.
Das würde mich auch interessieren.

Es ist Tag hell hier draußen.

Ich habe im Moment folgende Einstellungen.

18mm f2.8 ISO 250 15sek.

Aber muss ehrlich zugeben ob das klappt weiß ich nicht. Man sieht ja quch so mit dem Auge kaum welche .

Benutzeravatar
David F DF
Beiträge: 49
Registriert: 20. Jul 2022, 00:06
Wohnort: Siegerland

Re: Perseiden 2022

Beitrag von David F DF » 12. Aug 2022, 21:53

Hi🙂, also wenn es einem nichts ausmacht viele Bilder zu machen, dann eher kurz mit höherem Iso belichten, dann heben die sich besser von der Umgebung ab. Und eventuell dann eine 2/3 Blende unterbelichten. 🙂
Grüße aus dem Siegerland :)

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2117
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von Heiko Ulbricht » 13. Aug 2022, 12:03

Hallo,

heller Perseid um 01:48 Uhr MESZ über Freital neben Mars und den Plejaden. Nach Mitternacht (02:00 Uhr MESZ) gab es trotz hellem Vollmondlicht doch einige zu sehen. Auch im GRAVES-Radar auf 1430.050 MHz konnte ich mit meiner Yagiantenne etliche Reflexionen bzw. Radarbilder einfangen.

Bild

Canon EOS 6D +Sigma Art 1.4/24 mm bei Blende 2.8, ISO 800, 8s
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 13. Aug 2022, 13:38

Hallo zusammen,

nachstehend ein paar Perseiden-Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=rEt1NCNhsPw (sehr schöner Earthgrazer gleich am Anfang)
https://www.youtube.com/watch?v=CWh4-UEAUWQ (Forward Scatter)
https://www.youtube.com/watch?v=OxVTht5q6Qc (routiniert)
https://www.youtube.com/watch?v=FoPKHQNUrhA (dito, aber mit Hinweispfeilen auf erscheinende Meteore)
https://www.youtube.com/watch?v=E2h4h28dDkI (mein Favorit, 6 Minuten genussvolles Gucken)

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 13. Aug 2022, 19:25

Die letzte verfügbare ZHR von vergangener Nacht liegt bei gut 50:
https://www.imo.net/members/imo_live_sh ... &year=2022

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 645
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: Perseiden 2022

Beitrag von Christoph Gerber » 14. Aug 2022, 13:58

PER 2022 Kurzbericht (aus Heidelberg)

PER 12./13.08.2022
In der Abendsitzung (22:22–23:50 MESZ, bis der Mond so hoch war, dass ich ihn nicht mehr abschirmen konnte) ein deja-vu zum letzten Jahr: Perseiden-Maximumsnacht? Fehlanzeige! PER und nicht-PER hielten sich mit 3:3 die Waage – sehr ungewohnt für mich für eine PER-Max-Nacht!
In der Morgensitzung (02:22–04:54 MESZ, Mond war dann hinter dem Haus) ging es in der ersten Viertelstunde genauso weiter: keine Meteore. Doch zwischen 02:37–03:21 waren die PER auf einmal da – und zwar, wie von einer Max-Nacht „gewohnt“: mehrfach gab es 3 PER unmittelbar hintereinander (!). Mit 4/5/6 PER gab es pro Viertelstunde im Schnitt 5 PER. Doch danach ließ die Aktivität wieder nach mit etwa 2 PER pro Viertelstunde. Aus meinen Beobachtungen erfolgt draus ein ungewöhnlich deutlicher „peak“ – und zwar genau zur prognostizierten Zeit des Maximums (1 Uhr UT) (!) Bin mal gespannt, wie das dann schließlich gemittelt über alle Beobachter aussehen wird.

Zur VOLLMONDSTÖRUNG: In den Abendstunden hatte ich eine LM von etwa +5.1 bis +5.3, in den Morgenstunden wurde es mit +5.4 bis +5.5 dann deutlich klarer (und dunkler), ehe gegen Ende dann die Dämmerung einsetzte (wieder +5.3).

HELLIGKEITEN: Auffallend war das Fehlen von hellen PER (heller als 0 mag), dafür häuften sie sich bei +2 bis +3 mag. Immerhin waren trotz Vollmondnacht auch einige +4 mag PER dabei.

BAHNEN: Mehrere – auch von den schwächeren – hatten kurz nachleuchtende Schweife. So konnte ich wieder 10 PER plotten und habe wieder einen sehr konzentrierten Radianten erhalten: bei 3h20m (=50°) +63°. Da der Radiant sich offiziell bei 050° + 58° befindet, liegt er zwar 5° nördlicher als erwartet, aber doch in guter Übereinstimmung mit meinen früheren Ergebnissen, die oft einen recht engen Radianten ergeben, der aber von Jahr zu Jahr etwas unterschiedlich platziert ist. Lediglich zwei Spuren führen zu einem Schnittpunkt bei 3h00m (= 45°) +58°, durch den aber auch einige der anderen Bahnen führen.

„Höhepunkt“ war ein „fetter“ Eta-Eridanid mit +0 mag und dem typischen Nachleuchten für schnelle Meteore – zwar ein Tag später als erwartet, aber umso willkommener!


PER 13./14.08.2022
Die Abendsitzung (21:46–23:31 MESZ) diesmal schon in der Dämmerung begonnen – im Gegensatz zum gestrigen vorhersehbaren Maximum ist das mögliche „Nachmaximum“ völlig unsicher. Und ich wurde sofort belohnt. Beim ruhigen Blick auf das Feld um den Himmelspol zwecks FST-Bestimmung fliegt ein PER genau durch das Blickzentrum. Das erstaunliche: im Schweif waren tatsächlich Farben (grün und gelb!) zu erkennen, wie man es oft auf Fotos sieht. Diese Farbwahrnehmung führe ich auf drei Voraussetzungen zurück: 1. die Dämmerungshelle, die noch Farbwahrnehmung erlaubt ohne dass der Schweif „überbelichtet“ ist, 2. den in diesem Moment völlig ruhenden Blick auf das Sternenfeld, so dass die Wahrnehmung auch völlig anders als sonst war – und 3. natürlich die Tatsache, dass er genau durch das Blickzentrum flog. Das war zwar ein toller Beginn, aber dann folgte es wie am Vortag: so gut wie keine Aktivität. Ab 20:30 MESZ zog die Aktivität dann etwas an: 3 PER pro halbe Stunde. Das war dann schon deutlich mehr als am Vorabend. Als der Mond dann hochkam, die Beobachtung abgebrochen.
Die Morgensitzung (ab etwa 3:15 MESZ geplant, wenn der Mond wieder hinter dem Haus stand) tatsächlich „verpennt“: erst um 4:50 MESZ aufgewacht, als die Dämmerung schon fortgeschritten war.

VOLLMONDSTÖRUNG: Schön war das Dunklerwerden der fortschreitenden Dämmerung zu verfolgen, bis es dann durch die Mondaufhellung im SO wieder heller wurde.

HELLIGKEITEN: fast ausschließlich +1 und +2 mag beobachtet
BAHNEN: von den fünf geplotteten trafen vier die beiden gestrigen Radianten, nur einer war deutlich nördlicher (allerdings auch weit weg vom Radianten).

Das BESONDERE Meteor: Einen Sonderfall bildete vermutlich ein KCG: was aussah wie ein kurzer Satelliten-Flare war möglicherweise ein KCG, denn er endete mit einer kleinen „Endexplosion“, was ich bei Satelliten bisher nie beobachtet habe, und was auch den typisch sehr langsamen Bahnen der KCG entsprach. Die weiße Farbe und die Geschwindigkeit ließen ihn wie einen Satelliten aussehen.

A propos SATELLITEN: Das Gewimmel an hellen Satelliten war schon letztes Jahr auffällig. Jetzt kommen noch die Starlinks dazu. „Standard“ sind inzwischen die Starlinks, die hier von HD aus gesehen an Polaris Richtung Osten ziehen. Sie sind immer wieder im Laufe der Nacht zu beobachten (Helligkeiten der hellsten um +1.5 bis +2.0 mag). Dann kommen auch noch weitere hinzu – ein Teil der „nicht identifizierten“ (nach heavens-above) dürfte auch den SL zuzurechnen sein, aber es ist mir viel zu mühsam, die einzelnen Kandidaten herauszufinden.
Aber neben diesen hellen Satelliten gibt es immer häufiger kurze und helle Satelliten-FLARES. Eine richtger "Ausbruch“ ereignete sich zwischen 22:45 und 22:49 mit gleich vier Flares der Helligkeiten -3, -1, +0 und -0 – alle heller als die insgesamt beobachteten Meteore...

Gruß aus HD,
Christoph

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4881
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Perseiden 2022

Beitrag von StefanK » 14. Aug 2022, 21:06


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste