Lyriden 2021

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
jrendtel
Beiträge: 94
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Lyriden 2021

Beitrag von jrendtel » 18. Apr 2021, 12:19

Hallo allerseits,

nach langer Pause steht mit den Lyriden der erste Strom mit nennenswerter Aktivität bevor. Das mittlere Maximum bei Sonnenlänge 32.32° (kein Tippfehler) liegt am 22. April gugen 13h UT, also für uns ungünstig am Tage. So kann man also am Morgen bis an die Dämmerung beobachten - aber eben rund 10 Stunden vor dem Maximum. Abendbeobachtungen sind zwar nur rund 6 Stunden nach dem Peak, aber mit Mond und tiefem Radianten.
Der zunehmende Mond lässt leider auch am 22. morgens wenig bis kein ungestörtes Beobachten zu. Lediglich in Süddeutschland gibt es eine Zeit zwischen Monduntergang und Dämmerungsbeginn. Weiter nördlich ist das nicht der Fall bzw. geht der Mond erst in der Dämmerung unter.
Der Lyriden-Radiant ist beim Dämmerungsende abends in Norddeutschland rund 20° hoch, im Süden 15° oder weniger (plus Mondlicht).
Dennoch sind Beobachtungen sehr erwünscht. Wichtig ist, den Mond abzudecken sodass er etwa hinter einem Gebäude verschwindet. Bei transparenter Luft sollten Beobachtungen gut möglich sein.
Gute Sicht!
Jürgen

jrendtel
Beiträge: 94
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Lyriden 2021

Beitrag von jrendtel » 20. Apr 2021, 08:37

Hallo, inzwischen gibt es einige (wenige) Beobachtungen
https://www.imo.net/members/imo_live_sh ... &year=2021
Die ZHR liegt (erwartungsgemäß) bisher unter 5.
Hoffen wir mal auf ein paar brauchbare Intervalle in Maximumsnähe
Jürgen

jrendtel
Beiträge: 94
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Lyriden 2021

Beitrag von jrendtel » 21. Apr 2021, 13:07

Hallo in die Runde,
heute (am 21.4.) konnte man schon mal ausprobieren, wie es sich mit Mondlicht beobachten lässt. Bei durchsichtiger Luft sind die Bedingungen durchaus akzeptabel. Ich kam an meinem "Stammplatz" auf +6.2 mit tiefstehendem Mond (sonst bei gleichen Bedingungen wohl 6.35 oder so).
Nun wird der Mond in der Maximums-Nacht noch etwas dicker, sodass +6 noch in Reichweite sein dürfte. Dazu zieht von Norden eine Kaltfront durch, auf deren Rückseite es zumindest zeitweise klar sein sollte. Da gilt es also lokal nachzusehen, wann dies der Fall ist.

Die ZHR war heute früh bei 7 - und es gab dazu ein erstes Nachtigallen-Konzert. Viel Glück und gute Sicht
Jürgen

wisi-testpilot
Beiträge: 1
Registriert: 21. Apr 2021, 22:09

Re: Lyriden 2021

Beitrag von wisi-testpilot » 21. Apr 2021, 22:36

Hallo Jürgen,
ich verfolge die Lyriden elektronisch auf UKW. Falls Du Interesse hast kann ich ja später berichten.
Zeichnest Du die Meteore mit einer Kamera auf? Vielleicht können wir sie zuordnen.
Viel Spaß beim Beobachten,
viele Grüße,
Wilhelm

jrendtel
Beiträge: 94
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Lyriden 2021

Beitrag von jrendtel » 23. Apr 2021, 07:34

Hallo in die Runde,
im Potsdamer Bereich gab es hinter der Kaltfront am 21. abends wolkenfreie Bereiche. Schon gegen 1 MESZ kamen aber wieder Wolken aus Nord bei noch hoch stehendem Mond. Ich habe dann bis um 4 MESZ wiederholt rausgeguckt, aber es blieb hier dicht. Ulrich Sperberg konnte von Salzwedel aus die letzten knapp 2 Stunden an die Dämmerung heran beobachten. Die Lyriden erreichten eine ZHR um 20:
https://www.imo.net/members/imo_live_sh ... &year=2021

Viele Grüße
Jürgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast