Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Speul
Beiträge: 30
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Speul » 3. Mai 2020, 12:42

Moin zusammen,
Forum des Arbeitskreises METEORE und keinen Faden zu den Eta-Aquariden?
Kann doch einfach nicht sein!
Kann man die bei uns beobachten?
JA!
Wann?
jetzt!
Wie?
Wolkenlücke suchen und rausgehen.
Warum?
ist geil, eh!
Für die Technikaffinen: Wenigstens mal Kamera raushängen. Seit heute morgen habe ich doch eine größere Anzahl an starken Echos im Radiobereich.

Grüße
Ulrich

Timo Kuhmonen
Beiträge: 379
Registriert: 2. Mär 2007, 22:10
Wohnort: Espoo, Finland
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Timo Kuhmonen » 3. Mai 2020, 13:55

What is the situation in Finland, visual and camera observations are about to end now... One reason is the nights are getting more light, day by day. I guess this Eta aquarids meteor shower shall be possible to follow visually on central europe ?

I plan to setup my camera for IR pass filters in the summertime (possible brightest meteors capture in daylight).... And trying to complete my radio echo setup...

Simon Herbst
Beiträge: 890
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Simon Herbst » 3. Mai 2020, 15:09

Dein Optimismus in allen Ehren. Aber die Tatsache, dass der Wassermann hier erst in der Morgendämmerung über dem Horizont erscheint und auf der gegenüberliegenden Seite von einem untergehenden Mond im zweiten Viertel begleitet wird, erschwert visuelle Beobachtungen doch ungemein. Zudem, wer hatte bei dem Wolkenteppich und der hohen Luftfeuchtigkeit, z.T. Nebel (morgens) zuletzt überhaupt größere Lücken im Horizontbereich gen O/SO? Auch wenn sich die Beobachtungsbedingungen zum Maximum hin verbessern werden, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass man angesichts der Mondphase allenfalls die hellsten Aquariden wird sehen können...

Speul
Beiträge: 30
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Speul » 3. Mai 2020, 16:58

Moin,
klar ist das alles optimistisch, aber die astronomischen Bedingungen sind nun mal wie sie sind. Aber wenn 10 Leute rausgehen und nur eine halbe stunde beobachten ist das genau so gut wie wenn nur zwei rausgehen und 2,5 h beobachten, was halt hier nicht machbar ist!
Vielleicht finden sich auch nur 5 Aufrechte, dann ist es immer noch 2,5 h effektive Zeit.
Mit einem Mißverständnis muß aber aufgeräumt werden. Es ist absolut NICHT notwendig in den O/SO- Horizontbereich zu schauen. Die ETA kommen als lange earthgrather daher und sind überall zu sehen, warum dann an den versifften Horizont schauen.
wie schon mal gesagt:
Essenkochen ist mehr als eine Büchse aufmachen und
Beobachten mehr als eine Kamera rauszustellen (auch wenns besser ist als nichts, ich weiß, Radiobeobachtung ist auch nicht besser ;)
Grüße
Ulrich

Juergen
Beiträge: 65
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Juergen » 3. Mai 2020, 17:38

Hallo

Meine Kamera hat gestern und heute Nacht jeweils einen aufgenommen
Standort Wiesbaden, Blickrichtung nach Norden. Bildbreite ca.80°. Halb-Links unten Sternbild Kassiopeia.

2.5.20 01:30:59 UTC
FF_DE0004_20200502_013059_968_0437760.fits_maxpixel.jpg
3.5.20 01:57:07 UTC
FF_DE0004_20200503_015707_642_0468224.fits_maxpixel_2.jpg
Gruss Jürgen

Benutzeravatar
Rudolf SANDA
Beiträge: 15
Registriert: 11. Jan 2020, 18:41
Wohnort: WIEN Süd (Wienerberg Naturschutzgebiet)

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Rudolf SANDA » 3. Mai 2020, 17:58

Hallo.
02.05.2020 / 01 UTC- Hatte in dieser Stunde überhaupt kein Signal registriert.
03.05.2020 / 01:57 UTC - Vorher schon, jedoch zu diesem Zeitpunkt "LEIDER NICHTS".

Grüße Rudolf

Speul
Beiträge: 30
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Speul » 4. Mai 2020, 16:27

Moin zusammen,
zumindestens im Norden klart es heute Nacht auf.
und es gibt auch große Brocken zu sehen, wenigstens im Echo
2020-05-04_080129 [1280x768 250k].jpg
Grüße
Ulrich

Juergen
Beiträge: 65
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Juergen » 6. Mai 2020, 08:36

Hallo
Heute morgen konnten trotz Vollmond meine Kameras noch 3 ETA Meteore aufnehmen.
Helligkeit im Bereich zwischen mag 0 und -1. Standort Wiesbaden.

6.5.20 1:50:19 UTC Blickrichtung NO
FF_DE0004_20200506_015019_402_0453632.fits_maxpixel.jpg
6.5.20 2:01:36 UTC Blickrichtung W.
FF_DE0007_20200506_020136_032_0468992.fits_maxpixel.jpg
6.5.20 2:33:24 UTC Blickrichtung W.
FF_DE0007_20200506_023324_917_0507136.fits_maxpixel.jpg
Gruss Jürgen

Mario Braun
Beiträge: 124
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Mario Braun » 6. Mai 2020, 10:46

Hi Jürgen,

Ich kann diesen beisteuern:
Eta AQ 20200505_235223 Bornheim.jpg
Der hier ist denke ich eher ein Mai Lybride oder alpha Scorpiide? (Den Dateinamen ignorieren; War ein Schnellschuß):
Eta LYR 20200506_001003 Bornheim.jpg
Und der hier ist kaum noch zu Erkennen daher keine genaue Idee woher er kommt:
Eta AQ 20200506_002248 Bornheim.jpg
Alle Zeitangaben in MESZ, Norden oben, Westen rechts.

Gruß Mario.

Speul
Beiträge: 30
Registriert: 28. Sep 2019, 12:12

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Speul » 6. Mai 2020, 10:49

Moin
irgendwie habe ich den Eindruck der
6.5.20 1:50:19 UTC Blickrichtung NO kommt bei Dir jede Nacht vorbei :)
Ich habe trotz Mond die beiden letzten Tage visuell beobachtet. Drei ETA waren auch für mich dabei, aber die Korrekturfaktoren sind jenseits von gut und böse
Grüße
Ulrich

Juergen
Beiträge: 65
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Juergen » 6. Mai 2020, 11:21

Hallo Ulrich
Irgenwie kommt der jede Nacht vorbei. Werde mal sehen ob er morgen wieder dabei ist. Es sind eindeutig Meteore. In den dazu gehörenden Filmen , die mit 20fps aufgenommen wurden, erkennt man Laufzeiten von ca. 1sec.
Die restlichen Parameter wie Uhrzeit und Bahnlänge, Radiant passen.
Gruss Jürgen

Juergen
Beiträge: 65
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Juergen » 7. Mai 2020, 09:21

Hallo
Wie schon in den Nächten vorher kam auch letzte Nacht der gleiche wieder vorbei. Diesmal sogar doppelt im Norden.

7.5.20 02:01:22 UTC
FF_DE0004_20200507_020122_040_0464896.fits_maxpixel.jpg
7.5.20 02:10:39 UTC
FF_DE0004_20200507_021039_906_0475904.fits_maxpixel.jpg
Den vom 6.5.20 01:50:19 UTC hat auch Karlheinz in einem anderen Thema als 6.5.20 3:50:24 MESZ gefunden.

Die Richtung Westen waren auch wieder mit dabei:
7.5.20 01:43:50 UTC
FF_DE0007_20200507_014350_931_0444160.fits_maxpixel.jpg
Von dem Richtung Westen am 6.5.20 02:01:36 UTC habe Ich jetzt auch die kml-Datei
20200506__020144.kml
(1.61 KiB) 10-mal heruntergeladen
mit einer Geschwindigkeit von 66km/sec und mag -0,85.

Gruss Jürgen

Mario Braun
Beiträge: 124
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Mario Braun » 7. Mai 2020, 19:01

Ich hab mal bei ein paar Astronomen die sich viel mit Starlink befassen angefragt ob es Teile der letzten Starts sein könnten die da so in schöner Regelmäßigkeit verglühen. Mal sehen was die meinen. :)

Gruß Mario.

Juergen
Beiträge: 65
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Juergen » 7. Mai 2020, 21:12

Hallo
Kann noch für den ETA Meteor vom 7.5.20 01:43:50 UTC Richtung Westen die kml-Datei bieten.
Geschwindigkeit war 66km/sec mit Helligkeit mag -2,3.
20200507__014350.kml
(1.61 KiB) 9-mal heruntergeladen
Gruss Jürgen

jrendtel
Beiträge: 80
Registriert: 29. Apr 2008, 08:09
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von jrendtel » 8. Mai 2020, 09:33

Hallo allerseits,
die Spuren der hier gezeigten Meteore zeigen alle einen auffallend glatten Helligkeitsverlauf, was mich erstmal zweifeln ließ, ob es Meteore waren. Ich habe meine eigenen (früheren) ETA-Aufnahmen daraufhin mal angesehen und finde gerade bei den helleren (ab -2mag etwa) stets Flares. Allerdings auch vergleichbar glatte Verläufe, und zwar eher bei den langen Spuren (flacher Winkel) wie er in unseren Breiten typisch ist. Dass mehrere auf fast identischen scheinbaren Bahnen aufleuchten, ist eine interessante statistische Besonderheit. Da muss man im nächsten Jahr sehen, wo das erste Meteor der Serie kommt - dann muss man ja nur weiter diese Gegend begucken...

Viele Grüße
Jürgen

Juergen
Beiträge: 65
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Juergen » 9. Mai 2020, 08:42

Hallo

Es sind auch noch andere Richtungen vorhanden.
Heute morgen Kamerablickrichtung Südost

9.5.20 02:03:54 UTC
FF_DE0006_20200509_020354_853_0581888.fits_maxpixel.jpg
9.5.20 02:18:00 UTC
FF_DE0006_20200509_021800_187_0602880.fits_maxpixel.jpg
Radiant beider Meteore ist ETA
DE0006_20200508_193428_433250_radiants.png
Gruss Jürgen

Mario Braun
Beiträge: 124
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: Hat jemand schon mal was von den Eta-Aquariden gehört?

Beitrag von Mario Braun » 9. Mai 2020, 15:29

Cees Bassa aus den Niederlanden hat auch bestätigt die ermittelten Geschwindigkeiten seien typisch für die ETA Earthgrazer. Sind also brave Meteore die schön geordnet in Reih und Glied daherkommen. 😁

Gruß Mario.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste