2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1150
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Michael Theusner » 4. Apr 2020, 21:54

Hallo,

gerade eben war von Hamburg/Rahlstedt aus im Westen eine schöne Feuerkugel zu sehen. Etwa 10° hoch zwischen Procyon und Beteigeuze. Ich habe sie zuerst nur im Augenwinkel durchs Dachfenster gesehen und konnte durch Kopfdrehung das Ende noch angucken :). Sie war intensiv grün, blitzte mehrfach auf und wurde am Ende rötlich. Sie zerplatzte am Schluss in mehrere Teilstücke. Helligkeit kann ich nur schwer schätzen, da ich den Meteor aus einem voll beleuchteten Zimmer durchs Fenster sah. -4 mag bestimmt.

Viele Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Michael Theusner am 5. Apr 2020, 03:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Helmut Hoffmann
Beiträge: 113
Registriert: 3. Jul 2017, 13:24
Wohnort: Hamburg

Re: 2020-04-04 23:45 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Helmut Hoffmann » 4. Apr 2020, 22:13

Die habe ich auch von meinem Balkon aus gesehen. Es war genau 23:44. Bei mir, (HH-Rönneburg) ca. 15 km südlich von HH-Rahlstedt, zog sie etwa 5 bis 10 Grad nördlich der Linie Procyon - Beteigeuze entlang. Weil Samstag Abend gern Feuerwerke gestartet werden und die Farbe wirklich knallgrün war hätte es auch eine Leuchtkugel sein können. Deshalb habe ich mit meiner Meldung auf eine weitere Sichtung gewartet.

Die Feuerkugel erschien mir deutlich heller als Venus, die ja noch tief im Nordwesten stand.
Hanseatische Grüße
Helmut
10,00 Grad Ost - 53,44 Grad Nord

Kai Broeking
Beiträge: 1
Registriert: 4. Apr 2020, 22:14

Re: 2020-04-04 23:45 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Kai Broeking » 4. Apr 2020, 22:24

Habe ich von Göttingen aus dem freien Feld heraus auch gesehen.
Zeitpunkt nach meiner Uhr 23:44 h +/- 30 Sekunden.
Azimut von hier aus 330° (+/- 5°), Zerplatzt etwa auf halber Höhe unterhalb der Venus, also bei nicht mehr als 3° Höhenwinkel.
Ein leuchtend grüner Kern, der in kleine orangene Fragmente zerbrochen ist. Die Leuchtspur des Kerns war etwa 3°-4° lang bevor er zerplatzt ist. Die Fragmente sind etwa ein Grad lang weitergefallen. Spuren vergingen aber schnell.
Der Fall war fast senkrecht (leicht aus Nordwest kommend, höchstens um 5° gegen die Senkrechte geneigt).
Helligkeit war vergleichbar mit oder etwas heller als die Venus.

Wolfgang Rößler
Beiträge: 1
Registriert: 5. Apr 2020, 09:15

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Wolfgang Rößler » 5. Apr 2020, 09:34

Hallo zusammen,
auch hier in der Eifel ist die Feuerkugel beobachtet worden. (Engelgau E6°40'46.55 / N50°29'29.40 oder JO30IL für Funkamateure...)
Datum: 04.04.2020 Uhrzeit: 23:44 Blickrichtung Norden. Die Feuerkugel kam aus der Richtung bei ca. 10°-20° und endete bei fast 0° kurz über den Horizont. Sie war kräftig grün, sehr hell und 3-4 Sekunden zu sehen. Zum Ende hin leuchtete sie noch hell weiß und platzte wie bei einem Feuwerk in einem schmalen engen Kreis auseinander. Geräusche konnten dabei nicht gehört werden. Zuerst dachte ich allerdings auch an ein Feuerwerk oder Leuchtpistole, aber auf dem Land in der tiefen Eifel, ist so etwas eher die Seltenheit.... (Gerade zur derzeitigen Corona Zeit...) Ist bis jetzt so das hellste und farbigste, was ich an Meteoriten oder Sternschnuppen bisher am Himmel entdecken konnte....
Bleibt gesund,

Wolfgang

Markus Braun
Beiträge: 1
Registriert: 5. Apr 2020, 09:41

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Markus Braun » 5. Apr 2020, 09:46

Guten Tag,
von meiner Position aus Emden/Uphusen in Ostfriesland, zog er ziemlich genau vom Schwanz des Löwen bis in Richtung Perseus runter, zwischen 70 und 80° Höhe und mit zwei Helligkeitsausbrüchen und Fragmentierung. Knapp eine Minute später war ein leichtes "Donnergrollen" mit zwei Knallgeräuschen zu hören, konnte aufgrund des geringen Flugverkehrs nur auf die Fragmentierung zurückzuführen sein. Helligkeit kam eindeutig an die des Mondes ran und erschien weißlich, aufgrund der Helligkeit kaum andere Farbnuancen warnehmbar!

Bleibt gesund und schönen Sonntag noch!

Markus

André Knöfel
Beiträge: 227
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von André Knöfel » 5. Apr 2020, 10:03

Einige Stationen des AllSky7-Netzes konnten diese helle Feuerkugel ebenfalls aufzeichnen. Man sieht sehr schön die beiden Blitze am Ende der Bahn. Hier einmal die Videos dazu:

(von Ost nach West)

Lindenberg
Ketzür
Conow
Kirchheim (Uhrzeit stimmt nicht)
Herford Kamera 1
Herford Kamera 2


Hier kommen dann noch die Summenbilder:

Bild
Lindenberg

Bild
Ketzür

Bild
Conow

Bild
Kirchheim (Uhrzeit stimmt nicht)

Bild
Herford Kamera 1

Bild
Herford Kamera 2

André Knöfel
Beiträge: 227
Registriert: 22. Jan 2004, 16:22
Wohnort: Lindenberg (Mark) 52°12'31"N 14°07'17"E
Kontaktdaten:

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von André Knöfel » 5. Apr 2020, 21:05

Hier gibts die visuellen Beobachtungen: https://fireballs.imo.net/members/imo_v ... /2020/1587

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 479
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Christoph Gerber » 6. Apr 2020, 07:15

Der könnte sogar einer der Gruppe Pribram-Neuschwanstein sein!
Christoph

Mario Braun
Beiträge: 188
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Mario Braun » 6. Apr 2020, 09:12

Der war sogar noch bei mir in der Südpfalz sichtbar!
20200404_234402 Bornheim_r.jpg
Hoffentlich ist nicht alles ins Meer geplumpst. :cry:

Gruß Mario.

Michael Schomann
Beiträge: 1
Registriert: 7. Apr 2020, 11:18

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Michael Schomann » 7. Apr 2020, 11:39

In der Nacht am 04.04.2020 habe ich einen Zeitraffer über den Dächern von Hannover aufgenommen, in dem ich die Eigenbewegung der Venus zu den Plejaden darstellen wollte. Da die Canon 6D am Pentax SDHF 75/500 mit der kleinen Takahashi EM10 von 21:00 bis 0:40 Uhr automatisch arbeitete, war ich nicht die ganze Zeit dabei. Alle 12 Sekunden belichtete die Kamera 10 Sekunden. Als ich kurz vor Mitternacht wieder auf dem Dach war, sah ich plötzlich eine sehr helle Leuchterscheinung. Eine Silvesterrakete? Nein, es war ein Meteor Richtung NW. Was ich nicht wußte, der Meteor war auf meinen Aufnahmen drauf. Vorletzte Nacht habe ich den Zeitraffer bearbeitet - siehe Link zu Vimeo - und erst dabei das Bild entdeckt. Im Anhang das Foto etwas anders bearbeitet. Der Meteor zeigte sich um 23:44 Uhr. Ich nahm eine Explosion war mit grüner/weisser Farbe und das Auseinanderfallen in mindestens zwei Teile. Von meinem Standpunkt aus fiel der Meteor senkrecht Richtung Nord-West von 45° bis 12° runter. Es war klarer Himmel und freie Sicht bis zum Horizont.

https://vimeo.com/404413157

Herzliche Grüße, Michael Schomann.
Dateianhänge
Hannover_Meteor-8401_Michael_Schomann_2K.jpg
Hannover Meteor 4.4.2020 / 23:44 MESZ. Die Originalbilder liegen im RAW Format vor in einer deutlich besseren Auflösung. Foto Michael Schomann

Benutzeravatar
Christoph Gerber
Beiträge: 479
Registriert: 24. Okt 2011, 14:44
Wohnort: Heidelberg

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Christoph Gerber » 7. Apr 2020, 16:28

Hallo Michael,
vielen Dank für das Einstellen deiner wunderschönen Aufnahme, in der man am Ende auch die beiden leicht divergierenden Bahnen sehen kann. Aufgrund der Bahn habe ich mal (in stellarium) versucht, die Bahn rückzuverlängern. Etwas gewagt bei einem so kurzen Abschnitt. Aber der Versuch führt zumindest in die richtige Richtung. Ich halte es nun tatsächlich für möglich, dass dieser zu der Gruppe Pribram–Neuschwanstein gehören kann. Mal sehen, was die Auswertung ergibt. Zusammen mit Bahn aus Herford 2 (von André) ergibt sich ein Schnittpunkt beider Rückverlängerungen bei etwa 182°+16° (was man hier aufgrund der Unsicherheiten natürlich nicht zu wörtlich nehmen darf!) – tatsächlicher Radiant etwa 190°+20°.

Die Tagesfeuerkugel vom 6.4. kann dagegen nicht zu dieser Gruppe gehören, da der Radiant zu dieser Zeit unter dem Horizont stand.

Gruß aus HD, Christoph

2020-04-04 2144UT Rückverl-ges#.jpg
Rückverlängerung der Bahn (Hannover)
2020-04-04 23MESZ FK aus Radianten#.jpg
Bahn vom Radianten aus gezogen (Hannover)
2020-04-04 2144UT Rückverl-Herford2#.jpg
Rückverlängerung der Bahn (Herford2)

Benutzeravatar
Mathias Levens
Beiträge: 247
Registriert: 18. Apr 2004, 20:10
Wohnort: Hannover

Re: 2020-04-04 23:44 MESZ: Feuerkugel Norddeutschland (Hamburg)

Beitrag von Mathias Levens » 7. Apr 2020, 20:37

Hallo Michael,
super Idee die Eigenbewegung der Venus zu raffen und ein schönes Video!
Die Feuerkugel ist natürlich noch ein echter Glückstreffer dazu.
Glückwunsch!

Beste Grüße
Mathias

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste