12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Tages Feuerkugel & Meteoritenfall

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Sirko Molau
Moderator
Beiträge: 52
Registriert: 11. Jan 2004, 19:15
Wohnort: Seysdorf
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Sirko Molau » 14. Sep 2019, 12:47

wolfgang hamburg hat geschrieben:
14. Sep 2019, 12:33
Moin moin,

die IMO zeigt jetzt auch einen Pfad über Land:
https://fireballs.imo.net/members/imo_v ... /2019/4385

Grüße wolfgang
Man hat gestern festgestellt, dass die Bahn genauer wird, wenn man nur die Daten der visuellen Beobachter hernimmt, welche die FK innerhalb der ersten zwei Stunden gemeldet haben. Das ist die Bahn, die aktuell angegeben ist. Spätere Beobachtungen haben größere Fehler, vermutlich weil sich die Augenzeugen dann doch nicht mehr so genau daran erinnern können.
Das allein wäre eine eigene Auswertung wert ...

Sirko Molau
Moderator
Beiträge: 52
Registriert: 11. Jan 2004, 19:15
Wohnort: Seysdorf
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Sirko Molau » 14. Sep 2019, 12:53

Und auch die neusten Hinweise von Mike will ich euch nicht vorenthalten:
I believe now the strewn field exists mostly in Germany or possibly scattered across the border. To the west of Flensburg
...
The starting point, really would be the CNEOS point, draw line to Flensburg and this is the search area. I would recommend starting 5 km west of Flensburg and working down towards the CNEOS point, or maybe start in the middle of those two points.

If you have people heading out there, I can spend time to make refinements or further suggestions.
Finding meteorites should be relatively easy and there should be lots of them
Dann man los. :)
Ich werde Mike um weitere Berechnungen bitten und wir werden sie hier weiterleiten.
Für mich in Bayern ist das alles etwas weit weg ...

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von wolfgang hamburg » 14. Sep 2019, 13:38

Moin moin,

IMHO ist das Gebiet z.Z. ziemlich groß. Ich habe mit Google Earth, den z.Z. aktuellen IMO-Pfad(lt. KML) und den CNEOS Punkt ein Bild erzeugt.
Sobald ich von Mike neue Informationen erhalte, poste ich die hier. Morgen ist So und vielleicht fahre ich auf gut Glück mal los.
Bitte latscht nicht Hedwig-Holzbein platt :wink:, immer höflich fragen bevor man private Grundstücke betritt.

Grüße wolfgang
Dateianhänge
GE-2019_09_12_12_49_39-map.jpg

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 244
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Carsten Jonas » 14. Sep 2019, 14:39

Hallo zusammen,

also am Sonntag wäre ich dabei. Das ist ja fast ein Heimspiel für mich...

Gruß Carsten

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von wolfgang hamburg » 14. Sep 2019, 15:42

Moin moin,

es gibt auch ein Denkmalschutzgesetz in SH:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.ju ... l&max=true
IANAL, Meteorite können wohl unter das Gesetz fallen. Ich rate aber dringend ab, mit einem Metallsuchgerät in SH los zuziehen.
Gegen einen Magneten, einer Pinzette und einem Smartphone in der Hosentasche, gibt es wohl noch kein Gesetz.
IMHO immer:
  • mögliche Funde dokumentieren(Fotografieren, die meisten Smartphones hängen per EXIF die Koordinaten gleich ans Foto)
  • Magnettest, unmagnetisches ist wohl eher uninteressant, das Foto kann man dann wohl auch löschen, falls nicht sentimentale Gründe dagegen sprechen :wink:
  • Fund in einer Plastiktüte verpacken, wenn es geht ohne es mit den Fingern anzufassen
Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Laura Kranich » 14. Sep 2019, 17:16

Sirko Molau hat geschrieben:
14. Sep 2019, 12:42
Aber dazu muss man dann wirklich erstmal berechnen, wann der Meteoroid in den freien Fall übergegangen ist (also nicht mehr der geraden Linie gefolgt ist) und wie er durch Winde in der Hochatmosphäre abgedriftet ist.
Zumindest letzteres dürfte ganz gut gelingen, da er in sehr geringem zeitlichen Abstand zum auch geografisch ziemlich nah gelegenen Schleswiger 12Z-Sounding herunterkam. Voilá:
Bild

Knapp 10 Kilometer vertikale Strecke mit mehr als 50 kn aus West, also dürften die Fragmente ein gutes Stück östlich der ursprünglichen Trajektorie zu liegen gekommen sein.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

HashtagPhysics
Beiträge: 4
Registriert: 15. Sep 2019, 19:57

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von HashtagPhysics » 15. Sep 2019, 20:15

Hi All, I have a PDF bulletin with a strewn field prediction. I could not attach it here, but if you email me, I would be happy to share.
Flensburg Snip.PNG

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von wolfgang hamburg » 15. Sep 2019, 22:50

Moin moin,

mir ist das jetzt ziemlich suspekt, ich ziehe mich aus dieser Diskussion zurück. Ich verstehe nicht die ganzen Beweggründe hinter den Geheimnissen. Die Karte von HashtagPhysics sieht ähnlich aus wie eine die per Email mit einem "non disclosure" Vermerk kam, an das ich mich halte, obwohl ich das "non disclosure" für Bullshit halte. It's like kindergarten!
Mag sein, dass es Gründe gibt dafür, aber hilfreich ist das nicht. Das Sounding gepostet von Laura spricht eigentlich gegen die beiden Streufeldkarten, aber ich bin da eher blutiger Amateur! 8) Und nach meinem Tscheljabinsk-Versager bin ich ein gebranntes Kind! :x
Gib es schon mögliche Funde in SH? Ich bin auf Grund der unklaren Lage nicht losgefahren, 270km eine Strecke, waren mir dann trotz Euro5-Diesel :P :twisted: :P zu viel wegen der Unschärfe.

So long, wolfgang
PS: Trotz Euro5-Diesel, nein kein VW! :D

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 244
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Carsten Jonas » 16. Sep 2019, 07:22

Moinsen,
Laura und ich waren gestern etwas westlich des jetzt vorhergesagten Streufelds. Wir hatten nette Gespräche mit den örtlichen Landwirten - wir wurden sogar auf den Feldern besucht.
Viele Felder stehen noch voll mit Mais, da halte ich eine Suche für aussichtslos. Selbst auf den freien Feldern ist der Boden uneben, generell eher dunkel und teilweise mit Grassoden und/oder Heu bedeckt. Wir konnten nur einen kleinen Teil der freien Felder durchsuchen, alle möglichen "Kandidaten" wurden aber schnell wieder aussortiert. Das ganze Gebiet ist riesig! Wir brauchen dringend genauere Angaben...

Gruß Carsten

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Laura Kranich » 16. Sep 2019, 11:19

Nach dem Ausflug mit Carsten gestern ist mein Respekt für professionelle Meteoritensucher nur gestiegen...^^ Das ist wirklich nicht einfach.
Schon gar nicht, wenn man wie bisher noch mit großen Fehlern behaftete Angaben hat.

Ich würde mal annehmen, dass die IMO-Trajektorie die bisher beste ist, weil sie auf bodengebundenen, teils fotografischen Beobachtungen fußt. Carsten und ich haben uns das verfügbare Bildmaterial angeschaut und sind auch zu dem Schluss gekommen, dass diese Trajektorie zumindest sehr nah an der tatsächlichen liegen muss. Insbesondere das Video aus Wremen ist doch ziemlich aufschlussreich. Allerdings ist ein nicht unerheblicher Fehler in zonaler Richtung möglich und vom Endpunkt gibt es weniger gute Beobachtungen, was die Einschätzung erschwert, wann genau der Dunkelflug begann.
Die Winddrift dürfte für die kleinsten Massen maximal ca. 5 Kilometer ostwärts betragen haben, was aber schon ziemlich viel ist. Die Massen dürften dadurch auch stark separiert und das Streufeld entsprechend größer sein.
Mit den bisherigen Informationen ergibt sich also ein ziemlich großes potenzielles Streufeld, was man ja auch oben in der probabilistischen Karte sieht. Da die dort eingezeichnete Trajektorie jedoch nicht mit der IMO-Trajektorie übereinstimmt, dürfte die potenziell infrage kommende Fläche tatsächlich nochmal um einiges größer sein und unter diesen Voraussetzungen würde ich mich da noch nicht auf gut Glück auf irgendwelche Felder begeben, von denen sowieso mindestens 75% wegen landwirtschaftlicher Aktivität rausfallen (was sich aber mit Sicherheit erst vor Ort oder bestenfalls mithilfe von hochauflösenden Satbildern sagen lässt).
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

HashtagPhysics
Beiträge: 4
Registriert: 15. Sep 2019, 19:57

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von HashtagPhysics » 16. Sep 2019, 20:38

Hello Wolfgang,

I can assure you that I am not violating any non-disclosure agreement, because I produced the report with my own simulation script. It is based entirely on the CNEOS data, which is publicly available. If you have any concerns, feel free to give me a call.

Jim Goodall
President
General Motors Astronomy Club
+1 586 709 5888
wolfgang hamburg hat geschrieben:
15. Sep 2019, 22:50
Moin moin,

mir ist das jetzt ziemlich suspekt, ich ziehe mich aus dieser Diskussion zurück. Ich verstehe nicht die ganzen Beweggründe hinter den Geheimnissen. Die Karte von HashtagPhysics sieht ähnlich aus wie eine die per Email mit einem "non disclosure" Vermerk kam, an das ich mich halte, obwohl ich das "non disclosure" für Bullshit halte. It's like kindergarten!
Mag sein, dass es Gründe gibt dafür, aber hilfreich ist das nicht. Das Sounding gepostet von Laura spricht eigentlich gegen die beiden Streufeldkarten, aber ich bin da eher blutiger Amateur! 8) Und nach meinem Tscheljabinsk-Versager bin ich ein gebranntes Kind! :x
Gib es schon mögliche Funde in SH? Ich bin auf Grund der unklaren Lage nicht losgefahren, 270km eine Strecke, waren mir dann trotz Euro5-Diesel :P :twisted: :P zu viel wegen der Unschärfe.

So long, wolfgang
PS: Trotz Euro5-Diesel, nein kein VW! :D

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von wolfgang hamburg » 17. Sep 2019, 13:49

Moin Jim,

the non disclosure remark was not related to your post. There was an email from another person with a non disclosure remark and I followed this will(but I was unhappy about it). I never wrote over a non disclosure agreement or over a violation of a NDA!

Best regards, wolfgang

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Laura Kranich » 18. Sep 2019, 22:19

Moin Moin!

Ich habe heute den ganzen Tag im letzten vermuteten Streufeld nordwestlich von FL verbracht und erstmal Flächen sondiert und mir dann auch ein paar genauer angeschaut und schon ein paar Kilometer darauf zurückgelegt (natürlich auch GPS-kartiert).
Das Suchen ist dort eine ziemliche Herausforderung (gut, wo wäre es das nicht?! :lol: ), da die landwirtschaftliche Aktivität dort sehr hoch ist und sehr viele Flächen deshalb von vornherein ausscheiden. Ein Feld war beispielsweise ganz offensichtlich frisch gepflügt, auf den meisten anderen wuchert dichter Mais oder hohes Gras.
Von denen, die infrage kommen, sieht jedes Feld anders aus, der Boden ist von Feld zu Feld ganz unterschiedlich beschaffen und die meisten Felder sind zudem sehr, sehr groß und unstrukturiert. Ich habe kein Feld komplett abgelaufen, das dauert allein in den meisten Fällen pro einzelnem Feld einen halben Tag oder sogar mehr. Dass überall dunkle Flintsteine und anderes Geschiebematerial herumliegen macht es auch nicht unbedingt besser.
Falls trotzdem noch jemand in der nächsten Zeit mitmachen will, gerne PN! :) Zu zweit sind die Felder auf jeden Fall doppelt so schnell abgesucht, bei mehr Leuten entsprechend noch zügiger.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Mario Braun
Beiträge: 26
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Mario Braun » 19. Sep 2019, 13:52

Vielleicht könnt ihr mal bei Arla Foods (Aabenraavej 2A, 6340 Kruså, Dänemark) oder der Firma Bukh A/S (Aabenraavej 13, 6340 Kruså, Dänemark) anfragen ob ihr da mal auf deren Flachdächern nachschauen dürft.

Das sind soweit ich gesehen habe die einzigen größeren Flachdächer im berechneten Streufeld und ich kann nicht genau erkennen ob da jetzt graue Plane oder Kiesbelag drauf ist.

Eine andere Option ist sich den größeren Parkplatz bei 54°50'32.3"N 9°23'58.9"E mal anzuschauen auch wenn er etwas am rand der berechneten Kernzone in dem Streufelddiagramm liegt. Ist auf jeden fall einfacher zu überblicken als die inhomogenen und zugewucherten Äcker. :D

EDIT: Die Eigentümer des Einfamilienhauses bei Skovvej 11A in 6340 Kruså sind evtl. auch kooperativ. Die haben ein recht hell gedecktes Flachdach.

Viel Glück bei der Suche auf jeden Fall und liebe Grüße aus der fernen Pfalz.

Benutzeravatar
Andreas Möller
Administrator
Beiträge: 2654
Registriert: 1. Mai 2011, 20:47
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Andreas Möller » 20. Sep 2019, 18:15

Hallo,
es gibt noch mehrere Videos aus den Niederlanden.

https://www.youtube.com/watch?v=4u80JZr6vxY (Martrade)
https://www.youtube.com/watch?v=Qp2_BZju7EU (Flevoland)
https://www.youtube.com/watch?v=eRxBAJVGcfI (Hier weiß ich allerdings nicht, von wo aus sie aufgenommen wurden)

Viele Grüße,
Andreas

HashtagPhysics
Beiträge: 4
Registriert: 15. Sep 2019, 19:57

Strewn Field Prediction

Beitrag von HashtagPhysics » 21. Sep 2019, 05:47

I have updated my strewn field prediction at https://www.strewnify.com/flensburg/
No guarantees, but I would say my confidence level is medium at the moment. Happy Hunting!
Bild

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Laura Kranich » 21. Sep 2019, 07:41

Andy und ich haben alle verfügbaren Videos/Bilder nochmal minutiös analysiert und kommen zu einer sehr ähnlichen/gleichen Trajektorie wie Jim. :)
Sie endet kurz hinter Husum und ungefähr auf Höhe von Husum fand wohl die größte Ablation statt.
Dennoch sind die Ungenauigkeiten noch sehr groß und lassen sich vermutlich auch nicht mehr sehr stark verbessern.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Hartwig Luethen
Beiträge: 157
Registriert: 6. Apr 2004, 11:40

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Hartwig Luethen » 22. Sep 2019, 14:16

Habe gestern mal mein Faltrad in den Regionalzug nach Flensburg geschmissen, es in Tarp ausgeklappt eine 50km-Runde im betreffenden Gebiet gedreht. Ganz gemütlich, mit Suchpausen Diese Karte zeigt meine Tour und die abgesuchten bzw. schnell mal gescannten Bereiche, wobei ich im Raum Harrislee/Padborg einige gescannte Flächen nicht geloggt habe. Erste Erkenntnis: Ca. 85% der Fläche sind mit Mais bedeckt. Sehr rar sind überhaupt absuchbare Koppeln. Das sind
- Stoppelfelder (Raps, Getreide), noch nicht geeggt.
- Frisch gemähte (!) Wiesen, sofern darauf kein Heu mehr liegt.
Letztere haben einen immensen Vorteil: Der Boden ist hart, und es liegen da keinerlei Steine, so dass ein Meteorit sofort auffallen sollte. Bei Stoppelfeldern gibt es Steine, aber darunter praktisch keine verdächtig aussehenden Meteorwrongs. Ich habe überhaupt auf der ganzen Tour keinerlei Objekte, die meinen Adrenalinlevel in irgend einer Form ansteigen ließen, gesehen. Das ist eigentlich für eine Meteoritensuche ganz vorteilhaft.

Den Schlenker nach Westen habe ich aufgrund einer eigenen Analyse von 2 Videos (Herford, Holland) gemacht. Ich denke aber auch, dass man das publizierte Streufeld mal in Gedanken um mindestens 3-4 Durchmesser in alle Richtunge verschieben sollte. Daher habe ich mich auch auf die Gegend östlich von Handewitt, die Gegend bei Harrislee und die Gegend um Meyn konzentriert.

Ich sammel gelegentlich Radiosonden von Wettersonden, und daher weiß ich: Mais ist Scheiß. ABER ab Oktober wird der Mais in unserer Region geerntet; Mitte Oktober dürften die Äcker zumindest zu 50-70% abgemäht sein. Wenn auf den Acker wieder Mais soll (was mir da flächendeckend der Fall zu sein scheint), pflügen die Bauern die Flächen oft erst im Frühjahr. Objekte, die bis zum Boden durchgeschlagen sind, bleiben auch nach der Ernte gut auffindbar und unbeschädigt. Das heißt: In 4 Wochen dürfte in der Gegend eine riesige absuchbare Fläche zur Verfügung stehen.

Eine interessante Region scheinen mir auch die Trockenrasenflächen südlich des Flugplatzes zu sein. Da laufen allerdings freilebende riesige (aber harmlose) Rindviecher frei rum; das ganze Gelände ist aber offen für Spaziergänger. Am Eingang ist ein Gatter, und die üblichen Schilder, dass man auf seine Hunde aufpassen und die Kinder anleinen soll. Das Gras ist etwas länglich, aber wenn man es durchstreift, kann man auf den Boden sehen. Knattergeräusche aus der Luft bedeuten keine weiteren Meteoriten, sondern kommen von abspringenden Falschirmspringern. Weiter nördlich sind einige Wiesen, die noch Heu tragen, was aber schon gewendet wurde und wahrscheinlich kommende Woche weg kommt.

Die Rückfahrt nach Hamburg war erheblich nerviger als die Hinfahrt. Flensburg ist vom Design komplett fahrradunfreundlich, und der Zug blieb dann in Schleswig erst einmal zwei Stunden stehen. So war ich erst kurz vor Mitternacht zu Hause. Nächstes Mal würde ich gezielt eine zu checkende Region herauspicken und dann von und nach Tarp fahren.

Hartwig

wolfgang hamburg
Beiträge: 2216
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von wolfgang hamburg » 22. Sep 2019, 16:24

Moin Moin,

ich war heute mit Auto in SH, nahe Ellund(die orangen Flächen von Jim in Dtl.). Da gibt es sehr wenige Felder ohne Mais und auf den wenigen Stoppelfeldern war viel Grün spannehoch, viele schwarze Flintsteine und Gewühle von Wildschweinen, sonst etwa 70% Mais, 10% kürzlich geeggt/bearbeitet, 10% unbearbeitete Stoppeln, 10% gemäht mit Mähgut drauf und auf den Feldwegen liegen sehr viele menschengemachte schwarze "Steine". Alles ist sehr "unfreundlich" für Sucher. Hab nix gefunden, das irgendwie nach Meteorit aussah. IMHO lohnt sich z.Z. nur sehr gezielte Suche. Einsame Suche ist auch nicht so der Bringer. :roll:

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: 12.09.2019 14:52 Uhr MESZ Feuerball mit Schweif

Beitrag von Laura Kranich » 22. Sep 2019, 18:22

Na da waren ja heute gleich drei AKMler unterwegs und keiner hat was gefunden.. :-D
Ich habe um halb 10 losgelegt und heute immerhin 13 Kilometer auf der Uhr, macht ca. 4-5 Hektar Fläche. Ein Quadratkilometer dauert bei dem Tempo fast nen Monat.. ^^
Ich gebe Wolfgang teilweise Recht, manche Felder sind sehr schwierig, obwohl sie erst ganz gut aussehen. Es gibt aber auch einige hervorragend absuchbare, von denen wir uns noch lange nicht alle angeschaut haben.
Ich denke, es wird sich schon bald etwas finden lassen.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast