Feuerkugel 13.05.2015

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 432
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Andreas Abeln » 15. Mai 2015, 21:05

Moin,
als ich am 13.05-2015 um 02:32 MESZ Polarlicht fotografierte, konnte ich einen Feuerball gen Norden festhalten. Leider kann ich zur Geschwindigkeit, Helligkeit, Dauer und Farbe nicht sagen, da ich mich kurz im Auto aufgewärmt habe.
Standort war Großenkneten=Google Maps 52.937774, 8.293872
Mogens Winther hat den Feuerball auch aufgezeichnet und div. Webcams in Skandinavien
Anton Norup Sørensen, Steinar Midtskogen und Mogens Winther konnten die Flugbahn berechnen.
So wie es aussieht ist er vor der Südküste Norwegens über dem Skargerrak verglüht.

Vielleicht kann Mogens noch etwas Genaueres dazu schreiben.

Hier das Foto
BildIMG_2511 by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas
Zuletzt geändert von Andreas Abeln am 17. Mai 2015, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Mogens Winther
Beiträge: 70
Registriert: 2. Okt 2013, 17:21

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Mogens Winther » 16. Mai 2015, 15:44

Die Eintrittsgeschwindigkeit der "Feuerkugel" ist recht niedrig, normalerweise ist die wesentlich höher.

Bild[/url[/img]

Eine Geschwindigkeit von 15 bis 17 km pro Sekunde ist nur etwas höher als die von Weltraumschrott, wie z.B.herabstürzenden Satelliten(EV"Fluchtgeschwindigkeit" ist ca. 11-12 km/s).

Diese "Feuerkugel" hatte daher eine Leuchtdauer von etwa 5 Sekunden.

Die Höhengrafik zeigt das der Meteor in knap 90 km anfängt zu glühen und in gut 40 km Höhe erlosch. Gesamtstrecke der Flugbahn beträgt ca. 100km

Bild

Die Karte ist auch interessant - leider haben die Kameras des dänischen Netzwerk http://stjerneskud.info/ wegen der Wolkendecke nichts registriert, aber 2 Norwegische Cams konnten etwas aufzeichnen.

In Sonderburg lief die Kamera wegen Nordlichter die ganze Nacht hindurch https://vimeo.com/127728385 - gegen 2:00 MESZ zogen Wolken auf, aber die Sternschnuppe lässt sich trotzdem erahnen (Bild beigefügt).

BildBild

Die Fotos aus Dänemark und Deutschland wurde von Anton Norup Sørensen verglichen - Anton errechnete die Flugbahn, und kontaktierte die Norweger.

Trotz der eher niedrigen Geschwindigkeit ist der Meteor in einer Höhe von ca. 44km über dem Skagerrak verglüht. Die End-Höhe müsste etwa 25 km betragen, damit es etwas vom Meteorit bis zum Boden schafft.
Zuletzt geändert von Mogens Winther am 17. Mai 2015, 16:11, insgesamt 2-mal geändert.

Mogens Winther
Beiträge: 70
Registriert: 2. Okt 2013, 17:21

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Mogens Winther » 16. Mai 2015, 20:06

Anton schreibt der Meteor kann klein seien, obwohl er eine gute Lichtstärke hat:

"I just spent a few minutes trying to model the atmospheric entry.
Using the observed starting parameters:
Height=89.2km
Speed=16.3km/s
Incidence=-22.1deg
And some typical values:
density = 3300.0 # kg/m3
Ablation coefficient = 0.05 * 1e-6 # [s^2 m^-2]
... I got a decent fit to the observations by using a starting mass of 5 grams:
The meteor burns up in 6 seconds at a height of 46km and travelling 104km horizontally.
A closer match would probably be possible by tweaking further, but this gives a fair idea of the mass of the meteor."

Und zuletzt :
I am not sure this is a proper fireball (no magnitude measured), but certainly a nice meteor.
The kinetic energy dissipated of the 5 gram mass is more than 100 kiloWatt - still a fairly bright lightbulb.
Using the same parameters, but different mass:
0.1 kg starting mass: Visible to approx 36km height, 0.1 gram surviving meteorite
1 kg starting mass: Visible to approx 30km height, 1 gram surviving meteorite
10 kg starting mass: Visible to approx 25km height, 12 gram surviving meteorite

BildBildBild
Zuletzt geändert von Mogens Winther am 17. Mai 2015, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Mogens Winther
Beiträge: 70
Registriert: 2. Okt 2013, 17:21

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Mogens Winther » 17. Mai 2015, 10:21

Das Dänische Automatische Kamera Netzwerk aufgebaut von Anton Norup Sørensen http://stjerneskud.info/ gibt jede Nacht einen Automatischen Bericht über die möglichen Sternschnuppen - http://stjerneskud.info/fireball/alerttable.html .

Viele von diese sind ”unbestätigt” – zum Beispiel Aufnahmen einzelner Flugzeuge im Anflug.

Die ideale ”Feuerkugel” - Sternschnuppe ist auf mehrere Kameras zu sehen, und hat eine Magnitude klarer als minus 4 - http://www.stjerneskud.info/fireball/trig_jumi.html .

Hat man Aufnahmen zum gleichen zeitpunkt wie Anton-s ist man willkommen das Dänische Netzwerk zu kontakten.

/mw

Mogens Winther
Beiträge: 70
Registriert: 2. Okt 2013, 17:21

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Mogens Winther » 18. Mai 2015, 10:56

Die beiden vergleichsbilder aus Sonderburg und Bremen im Auschnitt :

BildBild

BildBild



/mw
Zuletzt geändert von Mogens Winther am 18. Mai 2015, 16:33, insgesamt 3-mal geändert.

Mogens Winther
Beiträge: 70
Registriert: 2. Okt 2013, 17:21

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Mogens Winther » 18. Mai 2015, 16:33

Sonderburg befindet sich sowohl Nördlich und Östlich von Bremen, daher dieser "Parallax" Unterschied der beiden Bilder

Benutzeravatar
Henning Untiedt
Beiträge: 345
Registriert: 18. Mär 2015, 07:04
Wohnort: 24321 Tröndel

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Henning Untiedt » 20. Mai 2015, 14:49

Hallo Mogens,
hallo Andreas,

bin erst heute auf den Beitrag gestoßen und habe festgestellt, daß ich zur fraglichen Zeit (bei mir auf der Kamera 2:31:11 Uhr MESZ) ebenfalls ein Bild geschossen habe , siehe Anhang. Ich habe die Lichtspur am linken Bildrand bisher als "Kondensstreifen" gedeutet, vielleicht ist es ja auch der "Feuerball".

Was meint Ihr ?

Meine "genaue" Position zur Aufnahmezeit: 54,231°N; 10,293°O.

Herzliche Grüße

Henning
Dateianhänge
IMG_3489.JPG

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1151
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von OlafS » 20. Mai 2015, 20:52

Henning Untiedt hat geschrieben: ... Ich habe die Lichtspur am linken Bildrand bisher als "Kondensstreifen" gedeutet, vielleicht ist es ja auch der "Feuerball".

...
Hallo Henning,

daß sieht nicht typisch nach einem Kondensstreifen aus, sondern doch eher nach einer dollen "Schnuppe"!

:-)
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Mogens Winther
Beiträge: 70
Registriert: 2. Okt 2013, 17:21

Re: Feuerkugel 13.05.2015

Beitrag von Mogens Winther » 21. Mai 2015, 16:46

Hallo Henning

Vielen Dank für das Bild – Anton (http://stjerneskud.info/) hat so eben diese Auswertung geschickt - die Messungen sind kaum so gut gelungen – vermutlich wegen der vielen Wolken. Bei mein Bild hat waren auch zu viele Volken, und Anton hat daher die genaue Kamera Ausrichtung von einem Wolkenfreien Bild bestimmt.

Aber der Meteorit ist genau der gleiche – und leider diesmal in mehr als 40 km Höhe verbrannt..




BildBild


mfG Mogens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste