Bolide ca. um 3:11 MEZ über Troisdorf

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Antworten
Klaus S.
Beiträge: 2
Registriert: 14. Dez 2005, 09:36
Wohnort: Duisburg

Bolide ca. um 3:11 MEZ über Troisdorf

Beitrag von Klaus S. » 15. Jan 2006, 06:43

Moin Leute, moin auch Werner Walter,

ich möchte einen Boliden melden :mrgreen:. Meine erste Beobachtung dieser Art ("gewöhnliche Sternschnuppen" sah ich schon öfter), und mir entfuhr spontan ein lautes "BOAH!"
Mein Standort war Troisdorf Vorbahnhof - ich wartete ungeduldig auf meinen Ablöser und schaute daher aus dem Fenster. Die Erscheinung war sehr kurz (vielleicht ´ne Sekunde), ziemlich hell (wie hell, vermag ich nicht zu schätzen), die Leuchtspur nur einige Grad lang. Auch eine Rauchentwicklung sah ich, ein Geräusch vernahm ich aber nicht. Auf die Uhr zu sehen fiel mir erst etwas später ein, kann also auch 3:10 oder 3:12 gewesen sein. Ich kritzelte auch eine Skizze hin, die ich gerade am Rechner mal mit Guide und Paint "ins Reine" übertragen habe: http://www.ksteinbach.de/bolide.gif

Gruß, Klaus

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

hab ihn auf allen Kanälen

Beitrag von Mark Vornhusen » 15. Jan 2006, 11:31

Hallo,
ich habe den Boliden sowohl auf der Farbmintron als auch auf der live Meteorerkennung mit s/w Kamera. Hier das Bild der Farbmintron:
Bild

Zusätzlich hat auch die Meteorerkennung reagiert und ein live Video des Boliden gespeichert. Die Kamera nach Norden ist eine Modulkamera mit M12 x 0,5 Objektivanschluss. Das Objektiv ist ziemlich lichtschwach, ich glaub f2.5 oder so. Brennweite ist 3.8mm. Alle anderen s/w Kameras haben ein f0.95 Weitwinkel, daher ist das Bild bei denen heller.

http://www.parhelia.de/storm/2006/meteo ... 150210.avi (Xvid, 8mb)

Die Uhrzeiten habe ich bisher noch nicht gegengeprüft und sind mit Vorsicht zu geniessen.

Grüsse,
Mark

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2538
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Jan 2006, 11:42

Hallo Mark!

Wow, was für ein Volltreffer.
Der leuchtet ja in allen Kameras den Vordergrund aus und das, obwohl er bei Dir schon so nah am Horizont war.
Gruß

Ulrich

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Uhrzeit

Beitrag von Mark Vornhusen » 15. Jan 2006, 12:11

Hallo,
ich habe jetzt die Uhrzeiten der beiden Rechner mit einer Funkuhr abgeglichen. Der Bolide trat demnach um 3:10:32s MEZ auf.

Hier noch der Raffer-Ausschnitt von der Farbmintron:
http://www.parhelia.de/storm/2006/meteo ... 50210b.avi (Xvid, 2mb)

Grüsse,
Mark

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Nachleuchten >19s

Beitrag von Mark Vornhusen » 15. Jan 2006, 13:59

Hallo,
noch 19s nach dem Boliden ist ein leichtes Nachleuchten auf der Farbmintron zu sehen. Die beiden Bilder rechts sind keine Summenbildern über 30s, sondern Livebilder mit 2.5s Belichtungszeit. Diese werden alle 30s zusätzlich gespeichert.

Bild



Grüsse,
Mark

Andreask
Beiträge: 23
Registriert: 10. Jan 2004, 10:15
Wohnort: 40724 Hilden Loc: JO31LE
Kontaktdaten:

Ich hab ihn auch gesehen :))

Beitrag von Andreask » 15. Jan 2006, 14:02

Ich dachte ich wäre der einzige gewesen der um diese Uhrzeit noch aktiv war -

Das Ding war ziemlich Hell ja - hat hier ne schön leuchtspur hinterlassen die noch ca 4-5 sekunden zu sehen war - Zugrichtung von NO nach SW so ungefähr . Die Uhr zeigte bei mir auch 3.12 Uhr .

mfg, Andreas

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Bild aus den Niederlanden!

Beitrag von Mark Vornhusen » 15. Jan 2006, 18:23

Hallo,
es gibt eine weitere Aufnahme von dem Boliden, die in den Niederlanden gemacht wurde:


Bild

Quelle: All-Sky Station EN97 Oostkapelle:
http://www.klaas-jobse.net/cyclops/All- ... apelle.htm

Grüße,
Mark
Zuletzt geändert von Mark Vornhusen am 15. Jan 2006, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2538
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 15. Jan 2006, 18:32

Hallo Mark!

Hast Du schonmal Kontakt zu Dieter Heinlein aufgenommen?
Ich vermute mal, dass sie wegen des hellen Mondes leider nicht vom EN aufgenommen wurde.
Aber mit diesen beiden Bildern kann er sicherlich schon eine ordentliche Auswertung anfangen.
Und vielleicht gibt es ja noch mehr Aufnahmen.
Schick doch einfach mal eine Mail über die AKM Liste?
Gruß

Ulrich

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

EN

Beitrag von Mark Vornhusen » 15. Jan 2006, 18:39

Hallo Ulrich,
die Info von der Aufnahme aus den Niederlanden habe ich von Dieter Heinlein. Hatte mit ihm schon Kontakt aufgenommen.

Grüße,
Mark

Werner Walter

Wie kommt die blaue Farbe zustande?

Beitrag von Werner Walter » 15. Jan 2006, 21:50

Hallo Leute,

wie kommt eigentlich die blaue Farbe zustande??? Welche chemischen Komponenten spielen da eine Rolle?

WW :oops:

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2538
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Wie kommt die blaue Farbe zustande?

Beitrag von Ulrich Rieth » 16. Jan 2006, 07:07

Werner Walter hat geschrieben: wie kommt eigentlich die blaue Farbe zustande???
Wenn Du mir sagst, wo Du da blau siehst, fang ich mal an zu überlegen?
Gruß

U.

Werner Walter

Jenseits dessen!

Beitrag von Werner Walter » 16. Jan 2006, 10:37

Ich habe unabhängig von hier entsprechende Berichte dazu erhalten, die von einer bläulichen Einfärbung sprechen. Deswegen. Also, wie kommt´s?

WW

Melanie Bauer
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jan 2006, 14:07
Wohnort: Gelsenkirchen NRW
Kontaktdaten:

...

Beitrag von Melanie Bauer » 17. Jan 2006, 14:21

Hallöchen,hab grad dieses Forum hier gefunden,und ich nehme an es handelt sich hier um das gleiche was ich auch sah,hab das allerdings schon in einem anderen Forum gemeldet,deshalb kopier ich den link dazu einfach kurz hier rein,dann muss ichs nicht nochmal schreiben.
Mich wundert nur,wenn es wirklich das gleiche war,wieso die Farbe bei mir anders war,oder liegt das an den Kameras ?Auf mich wirkte es eher wie ein feuerball mit einem langen schweif,hmpf auch wenn sich das wirklich doof anhört, da es aber nur ein kurzer augenblick war ,find ichs schwer das genau zu definieren.
War auf jeden fall wirklich ein faszinierendes ereignis.
http://www.astronomie.info/forum/viewtopic.php?t=2263
Mich würde interessieren obs wirklich das gleiche war was wir da gesehen haben...

Lg

Wolfgang Dzieran
Beiträge: 1142
Registriert: 11. Jan 2004, 19:37
Wohnort: Bad Lippspringe
Kontaktdaten:

Bitte Sichtungen in Formular eintragen

Beitrag von Wolfgang Dzieran » 17. Jan 2006, 15:29

Hallo,

die nachfolgende Mail habe ich aus einer anderen Liste kopiert, vielleicht will ja der eine oder andere von Euch seine Sichtung in das erwähnte Formular eintragen:
Hallo zusammen,
hier die Übersetzung (ohne Gewähr) einer Beobachtungsanfrage aus Belgien;
der französische Originaltext steht darunter:


Guten Tag,

am 15. Januar um 02h12 UT überquerte ein sehr heller Bolide den Himmel über
Belgien, den Niederlanden und Deutschland. Dieser Bolide wurde in
Deutschland und in den Niederlanden fotografiert und gefilmt. Die Helligkeit
lag in der Größenordnung von -12 bis -14 mag. Dieser Bolide wurde in der
Brüsseler Region im Zenit beobachtet und wurde bestimmt im ganzen Land
beobachtet. Um Verwirrungen zu vermeiden, ein anderer Bolide (-7) wurde
ebenfalls am 15. Januar um 20h25 UT sehr niedrig am Nordhorizont beobachtet.

Ich bin auf der Suche nach Zeugenaussagen bezüglich des Übergangs des ersten
Boliden (15/01/2006 02h12 UT), um zu versuchen, seine Flugbahn zu
rekonstruieren. Könnten Sie diese Mitteilung verbreiten? Falls Sie ihn
gesehen haben, beantworten Sie den Fragebogen unten auf der Seite:
http://users.skynet.be/meteorite.be/bol ... er2005.htm

Herzlichen Dank
Vincent JACQUES



>> ----- Original Message -----
>> From: Meteorite V. JACQUES
>>
>> Bonjour,
>>
>> Un bolide très lumineux a traversé le ciel au dessus de la Belgique, des
>> Pays-Bas et de l'Allemagne le 15 janvier à 02h12 TU. Ce bolide a été
>> photographié et filmé en Allemagne et aux Pays-Bas. La magnitude était de
>> l'ordre de -12 à -14. Ce bolide a été observé au zénith dans la région
>> bruxelloise, et a certainement été observé dans tout le pays.
>> Afin d'éviter les confusions, un autre bolide (-7) a également été observé
>> le 15 janvier à 20h25 TU, très bas sur l'horizon nord.
>>
>> Je suis à la recherche de témoignages relatifs au passage du premier
>> bolide
>> (15/01/2006 02h12 TU) afin de tenter de reconstituer sa trajectoire.
>> Pourriez vous diffuser ce message autour de vous?
>> Si vous l'avez vu, pourriez vous répondre au questionnaire situé au bas de
>> la page :
>> http://users.skynet.be/meteorite.be/bol ... er2005.htm
>>
>>
>> Je vous en remercie,
>>
>> Cordialement,
>> Vincent JACQUES
>> bolide.observation@gmail.com
>> meteorh3_6@hotmail.com

Clear Skies!

Wolfgang
aus Bad Lippspringe[/quote]

Melanie Bauer
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jan 2006, 14:07
Wohnort: Gelsenkirchen NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Melanie Bauer » 17. Jan 2006, 16:23

Naja also wenn ich jetzt noch französisch könnte ,würde ich das sofort machen,abere s hapert ja schon oft beim englisch,sry :(
Auf jeden Fall bin ich sehr erleichtert dass ich doch nicht die einzige bin die es gesehen hat.Auf dem Bild ist der Feuerschweif ja sehr gut erkennbar ,nur hab ichs noch grösser wahrgenommen,es war als wärs direkt über mein Dach hinweggeflogen...Das orangene was ich dann sah war wohl der lange feuerschweif...
Echt unglaublich...
ein bolide war das also =)
Was genau ist das nur ?
Werde mal noch ein wenig googeln, vielelicht melden sich ja noch weitere beobachter...
Lg

Melanie Bauer
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jan 2006, 14:07
Wohnort: Gelsenkirchen NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Melanie Bauer » 18. Jan 2006, 15:40

Hallöchen nochmal =)
Wollte nochmal direkt Marc ansprechen...
Hab mir das Video einige Male angeschaut ,was ich mich frage ist ...dieser blitz am Boden ca 10 Minuten nach dem Meteor, was ist das ??? Das hat doch nichts mehr mit dem Meteor zu tun? Oder hab ich was an den Augen*g*

Mark Vornhusen
Administrator
Beiträge: 790
Registriert: 8. Jan 2004, 23:24
Wohnort: CH-Gais, 47°23'N/9°29'E, 1150m

Beitrag von Mark Vornhusen » 18. Jan 2006, 21:28

Hallo Melanie,
der Blitz am Boden auf dem Zeitraffer-Farbvideo ca. 10 Minuten nach dem Meteor ist ein vorbeifahrendes Auto.

Ich weiss nicht, ob du das live Video von dem Meteor schon gesehen hast. Dieses ist hier abrufbar:
http://www.parhelia.de/storm/2006/meteo ... 150210.avi
Du warst einige 100km näher am Meteor dran als ich. Daher können meine Aufnahmen es nicht genauso wiedergeben wie es bei dir zu sehen war.

Nochmal zur Erklärung: Ein Bolide ist nichts anderes als eine sehr helle Sternschnuppe. Normale Sternschnuppen entstehen durch Teilchen, die vielleicht so gross sind wie ein Brotkrümel. Wenn etwas von Fussballgrösse in die Erdatmosphäre eindringt, hat man eine viel auffälligere Erscheinung als bei normalen Sternschnuppen - eben einen Boliden oder auch Feuerkugel genannt. Wenn die Brocken noch grösser sind, dann erreichen sie auch den Erdboden wie hier http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap030506.html oder hier http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap971117.html .
Das Aufleuchten findet meist in 60-90km Höhe statt. Daher konnte ich den Boliden von der Schweiz aus aufnehmen und ein anderer Beobachter von der Nordseeküste aus. Die Entfernung ist über 800km. Wenn man in Köln einen 60km hohen Turm bauen würde, dann wäre der von der Schweiz aus zu sehen und auch an der Nordseeküste. Visuell erscheint einem so ein Bolide, als ob er viel tiefer fliegen würde. Das hängt damit zusammen, dass man sich nicht die enorm hohen Geschwindigkeiten vorstellen kann, die so ein Meteorid drauf hat. Daher meint man, er müsse ja ziemlich tief fliegen, wenn er in wenigen Sekunden den ganzen Himmel überqueren kann. In Wirklichkeit hat so ein Meteorid aber gut die 150-fache Flugzeuggeschwindigkeit drauf.

Grüsse,
Mark

Melanie Bauer
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jan 2006, 14:07
Wohnort: Gelsenkirchen NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Melanie Bauer » 19. Jan 2006, 23:05

Hallo =)
Ok,das mit dem Auto hab ich mir im Nachhinein auch gedacht...war erst schwer zu erkennen dass das ne Strasse war =)
Das Live Video hatte ich übrigens auch gesehen.Weiss eigentlich schon jemand die genaue Flugbahn von dem Boliden?
Aber will hier auch nicht so viel Wirbel drum machen,ihr seht sowas sicherlich öfter,war eben ein sehr interessantes Ereignis für mich *gg*
Übrigens vielen Dank für die ausfürhliche Erklärung,jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer =)
Lg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste