Meteoritenfallbeobachtung in Ostseenähe vor 1994

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Beitrag von Ulrich Rieth » 21. Jul 2005, 18:13

Hallo Robert!

Tipp ist die richtige Form.
Zwecks Suche nach einer Klassifizierungsstelle, wende Dich doch einfach mal an Dieter Heinlein: http://www.meteorites.de/
Der wird Dir sicher schnell und freundlich weiterhelfen.
Gruß

U.

Robert Klaus
Beiträge: 19
Registriert: 8. Jun 2005, 13:11
Wohnort: Bramsche

Beitrag von Robert Klaus » 23. Jul 2005, 11:07

Hallo Ulrich,

Ich habe mich an Herrn Heinlein gewendet. Seine erste Einschätzung war sofort, dass es eine Hämatitkonkretion ist. Nachdem ich nach der chemischen Zusammensetzung von Hämatit gesucht habe, stimme ich ihm vollkommen zu. Stutzen musste ich nur als ich "Hämatitkonkretion" in Google eingegeben habe und es kamen nur Bilder vom Mars. Daraufhin habe ich in der Bildersuche nach Hämatit gesucht. Die Bilder irrdischer Herkunft sehen meinem Stein sehr ähnlich. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit wohl sehr gering, dass es sich um einen Meteoriten handelt.

Viele Grüße

Robert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste