Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Forum zur Diskussion von Meteor- und Feuerkugelsichtungen, sowie zur Besprechung von Meteorströmen.

Moderatoren: Claudia Hinz, Wolfgang Hinz, Sirko Molau

Juergen
Beiträge: 34
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Juergen » 24. Jan 2020, 11:55

Hallo Mario
3D Linien in Google Earth geht nur wenn Du mit externem Programm kml-Dateien erzeugst.

Da die Kamera mit 25fps aufgenommen hat ergibt sich bei einer Fluglänge von 45km und 1sec Zeit eine Geschwindigkeit von 45km/s.

Gruss Jürgen

Juergen
Beiträge: 34
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Juergen » 25. Jan 2020, 16:25

Hallo Mario
Habe die Erstellung einer 3D Linie unter Google Earth hinbekommen.
Nachfolgend die Schritte
- Unter Orte / Temporäre Orte > Hinzufügen "Pfad". Mit anklicken start und endpunkt festlegen. Unter dem Reiter Höhe > auf Absolut stellen. Als Höhe 115km einstellen.> OK
- den "Pfad ohne Namen", Rechtsklick "Ort speichern unter" auswählen. Dateityp auf KML stellen und abspeichern.
- diese Datei mit Notepad++ öffnen. Darin findest du eine Zeile in der die start und endpunkte mit ihrer höhe stehen.
- Höhenwerte auf gewünschte Werte stellen und speichern.

schreib mal zurück ob es so funktioniert hat.
Gruss Jürgen

Juergen
Beiträge: 34
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Juergen » 25. Jan 2020, 16:46

Hallo
Das wäre dann die kml-Datei dieses Meteors.
Gruss Jürgen
Dateianhänge
Pfad ohne Namen.kml
(1.27 KiB) 12-mal heruntergeladen

Juergen
Beiträge: 34
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Juergen » 25. Jan 2020, 18:22

Hallo
Als Meteorstrom würde von den Richtungen "gamma Ursae Minorid" (GUM) in Frage kommen. Jedoch ist dort die Geschwindigkeit mit 30km/s angegeben.
Gruss Jürgen

Mario Braun
Beiträge: 62
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Mario Braun » 27. Jan 2020, 09:08

Hi Jürgen,

danke für die Anleitung über den Umweg mit der KML. Da kann man sich seine Trajektorie zurechthacken. :D

Gezielt hat das Dingen also auf das Wäldchen zwischen Friedrichstal und Stutensee und der Wind hat den Ablationsstaub dann in südöstlicher Richtung verteilt.

Die Geschwindigkeit für GUM Meteore ist auf welche Eintrittsrichtung bezogen? Je nach Richtung spielt doch auch das Vektorprodukt der Erdbewegung um die Sonne mit knapp 30km/s eine Rolle, oder denke ich da falsch?

Gruß Mario.

Juergen
Beiträge: 34
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Juergen » 27. Jan 2020, 11:29

Hi Mario

Dass die Geschwindigkeit vom Eintrittswinkel abhängt könnte schon sein. So tief bin Ich bisher nicht in die Materie eingedrungen.
Kenne nur das Verfahren, dass zu einem Meteorstrom auch eine definierte Geschwindigkeit gehört.
Vielleicht findest Du in dem aufgeführten Link weitere Hinweise.
https://arxiv.org/pdf/1911.02979.pdf

Gruss Jürgen

Juergen
Beiträge: 34
Registriert: 11. Sep 2019, 09:47
Wohnort: Wiesbaden

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Juergen » 27. Jan 2020, 15:19

Hi Mario
Die Geschwindigkeitsangabe hängt vom Bezugspunkt ab. Geocentisch wäre Erde und heliocentrisch wäre Sonne. Die Angaben in der Meteordatenbank für UFOOrbit sind geocentrisch. Der Unterschied zwischen allen diesen Werten ist aber klein. D.h. die 30km/sec um die Sonne gehen hier nicht in der Größenordnung ein. Anbei die berechneten UFOOrbit Daten des Meteors von 00:28 MEZ.
vo=43,1km/s >observed
vg=41,6km/s >geocentric
vs=41,3km/s >heliocentric
Gruss Jürgen

Mario Braun
Beiträge: 62
Registriert: 19. Sep 2019, 13:34

Re: Meteor 21.01.2020 01:28:26 CET

Beitrag von Mario Braun » 27. Jan 2020, 16:11

Hi Jürgen,

dann passt ja alles zusammen. :)

Gruß Mario.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste