Kosmisches Teilchen oder überarbeitet? :)

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
MarioK
Beiträge: 73
Registriert: 11. Jul 2015, 07:28
Wohnort: Berlin 52,5N 13,5E

Kosmisches Teilchen oder überarbeitet? :)

Beitrag von MarioK » 6. Okt 2020, 15:43

Hallo,

man kennt das ja, dass man selten sich bewegende Sterne sieht, z.B. wenn man sich überanstrengt.

Gestern am 05.10.2020 lag ich im Bett. Kurz nach Ausschalten des Lichts hatte ich um 22:44 MESZ
bei geschlossenen Augen im linken Auge ein kurzes Aufleuchten eines "Sterns".
Wie ein ganz kurzes oder punkförmiges weißes (?) Meteor von scheinbar 0 bis -2mag. Dauer <0,5sek.

Gegen ein kosmisches Teilchen dürften wohl nicht nur die Atmosphäre, sondern auch das vom Bett
aus relativ kleine Fenster und die Betonwände sprechen.

Wie sehen die "Blitze" von Kosmischen Teilchen im Auge aus? Würden die punktförmig erscheinen
oder einen Teilchenschauer auslösen?

Weiß jemand etwas darüber?

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 227
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: Kosmisches Teilchen oder überarbeitet? :)

Beitrag von Jørgen K » 14. Okt 2020, 19:20

Hallo Mario,

solche Beiträge lese ich mir ganz genau durch, zumal ich "häufig" ähnliche Phänomene beobachte, wenn ich es darauf ankommen lasse. Mittlerweile habe ich mir das sogar unfreiwillig antrainiert.:wink: Stichwort: Entoptische Phänomene. Ein eher bekanntes Phänomen dabei ist wohl das Blaufeld-Phänomen. Sehr interessant, wobei das Auge im Befund kerngesund ist. Auch visionsimulations.com visualisiert das ein oder andere Phänomen. (Ein plötzliches, vermehrtes Auftreten solcher Phänomene bedarf jedoch immer einer ärztlichen Abklärung.)

Deine Erscheinung findet sich da so nun erst einmal nicht wieder.

Du schreibst von geschlossenen Augen. Ich möchte thematisch gar nicht so auf "deine kosmischen Teilchen" abzielen, viel mehr auf eine Mechanik im Augeninneren. Nun weiß ich natürlich nicht, inwieweit du das bei dir ausschließen kannst. Aber grundsätzlich kann hier ein Glaskörperzug an der Netzhaut derartige Leuchterscheinungen auslösen, was zur Situation "konstante Lichtverhältnisse, Licht aus, plötzlich aufleuchtende Erscheinung" sehr gut passt. (Auf Dauer wäre da der Gang zum Augenarzt ratsam. Kein Panik, nur Vorsicht.)

Viele Grüße
Jørgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast