Dia: Scannen? Digitalisieren? Einfach "abknipsen"!

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1151
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Dia: Scannen? Digitalisieren? Einfach "abknipsen"!

Beitrag von OlafS » 6. Mär 2020, 14:13

Hallo,

in 2020 benötigte ich nach langer Zeit aus purer Freude wieder mal digitalisierte Dias. Etwas Fernrohrnostalgie der 1980er Jahre kam auf!

Bild
1983: Tasco Modell 13T Catadioptric D 114 mm / f 1000 mm (Blende 8.7) Original auf Diafilm Fujichrome 400

Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Scanner. Die Ergebnisse waren aber meist bescheiden (und sehr zeitaufwändig!). Eine andere Variante wären diese "Diaduplikatoren", welche man einfach statt Objektiv an die Kamera setzt. Bezüglich der erreichbaren Qualität (unter Beachtung entsprechender Beleuchungsverhältnisse) war ich mir aber auch unsicher, ob sich die Investition lohnt. Einen professionellen Dienst zu nutzen, schien mir für meine Zwecke übertrieben.

Ich probierte etwas aus:
Ich habe diese Dias schließlich einfach an die Wand projiziert (Rauhfasertapete!) und "abgeknippst"...!
Ich denke, daß das für meisten Anwender / Anwendungen ausreicht - schaut selbst, wenn ihr darüber nachdenkt eure Dias zu digitalisieren / zu archivieren:

Durchführung: http://3sky.de/Div/DiaScan/DiaScan.html
Bildbeispiele: http://3sky.de/Div/Astro/Geraete/Tasco_ ... F_etc.html

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast