?? Erfahrungen mit Walimex Pro / Samyang MF 12mm F2.8 Fisheye Vollformat

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1017
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

?? Erfahrungen mit Walimex Pro / Samyang MF 12mm F2.8 Fisheye Vollformat

Beitrag von OlafS » 28. Apr 2019, 16:11

Hallo,

hat jemand Erfahrungen / Praxisbeispiele im Unendlichbereich mit der manuellen Vollformatlinse

Walimex Pro bzw. Samyang 12 mm / f2.8 Fisheye, vorzugsweise an Sony Alpha (7s)?
...auch im Vergleich zum Walimex Pro bzw. Samyang 14 mm / f2,8?

Wie sehen Bilder vom Nachthimmel mit Sternen aus?
Mit welcher Blende?

Gruß und Dank,
Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1388
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: ?? Erfahrungen mit Walimex Pro / Samyang MF 12mm F2.8 Fisheye Vollformat

Beitrag von Laura Kranich » 24. Mai 2019, 19:04

Moin Olaf,

dein Post ist ja schon ein paar Tage alt, aber dennoch gibt's jetzt noch eine Antwort von mir. :)
Das Objektiv habe ich seit 2016 in meinem Fundus und damit schon so manches schöne erwischt. Es ist wohl eines der besten die es gibt und es hat mich absolut nicht enttäuscht. Bereits bei Offenblende ist es sehr scharf und die Vignette ist sehr vertretbar. Der AF fehlt nicht, denn es steht am Anschlag auf unendlich und nur bei wirklich nahen Objekten wird die Fokussierung etwas schwieriger, aber mangels Zoom doch relativ einfach zu bewältigen.
Und man kriegt einfach enorm viel aufs Bild und wenn man es gut anstellt, merkt man kaum, dass es mit einem Fisheye aufgenommen wurde. Mir hat es schon geholfen, Aufnahmesituationen zu bewältigen, die mit einem "normalen" Objektiv nicht zu machen gewesen wären, wie z.B. die Mondfinsternis 2018 in Afrika oder enorm große NLC-Displays. Es hat immerhin fast 180 Grad horizontalen Bildwinkel...
Hier sind ein paar Bilder, die ich damit aufgenommen habe:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Bis hierher waren sie alle mit Offenblende. Hier ein paar bei Tageslicht.

Bild

Bild

Bild

Bild
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1017
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Samyang T3.1/12 mm ED AS NCS VDSLR Fish-Eye (Vollformat)

Beitrag von OlafS » 30. Mai 2019, 11:34

Danke Laura, für Deine Impressionen.
Und - ohauaha - natürlich sind mir viele Deiner Bildbeiträge bewußt, welche wohl teils auch auf dieser Linse beruhen!!!

In der Zwischenzeit hatte ich bereits einmal zugeschlagen...
Es ist nun das "Samyang T3.1/12 mm ED AS NCS VDSLR Fish-eye" geworden.
Kryptischer Name - ändert aber nichts. Optisch baugleich (sollte so sein...) sieht es äußerlich etwas anders aus, da es als "Video-Filmer-Objektiv" fungiert.
Wesentliche Unterschiede:
- die Blende rastet nicht ein, sondern läßt sich übergangslos einstellen
- die Skalen sind seitlich angeordnet
- die Handbedienung bei Scharfstellung und Blende "geht etwas anders" - bedingt durch den etwas anderen mechanischen Aufbau für die Filmer - na ja, eigentlich geht es wie sonst auch (drehen...) - also mich stört das gar nicht
- die scheinbar schwächere Blende von nur (T)3.1 zu (f)2.8 - nein, es bleibt alles gleich!
Bei Videoobjektiven, so durfte ich lernen, wird der Wert in Transmission angegeben (dafür Blendenwert "T"). Das ist für die Filmer wichtig.
(Salopp gesagt ist die praktische Blende bei dieser Linse also 3.1 und die theoretische Blende 2.8)

Warum nun so ein "komisches Objektiv? Es war bei einem Anbieter im Abverkauf recht günstig zu bekommen.
Wer es online bestellt, sollte durchaus Preise vergleichen!
Selbst bei Foto Walser (Markenname Walimex) gibt es die Walimex und Samyang Varianten durchaus auf den eigenen, verschiedenen Vertriebskanälen mit Preisunterschieden von ca. 200 Euro!

Versuchte Vergleiche mit "besseren" Linsen (im Wesentlichen teurer...) ließen im WWW nicht unbedingt sehr überzeugendere Resultate erkennen oder diese sind seeehr viel teurer (IRIX Firefly 15 mm / 2,4 --- Sigma 14 mm f/1.8 DG HSM ART --- Carl Zeiss DISTAGON T* von ca. 14 - 16 mm). Geld bei Objektiven ist schon etwas wert - hier muß ein eigener Kompromiß gefunden werden... und vom 12 mm Samyang habe ich wenig schlechtes gefunden.
Also ausprobieren!
Das bei Linsen dieser Art (Superweitwinkel / FishEye) Verzerrungen / Verzeichnungen / Vignettierungen auftreten ist naturgegeben. Es sollte also nicht erwartet werden, daß überall alles "schön eben" ist. Aber selbst bei gestandenen Standardobjektiven konnte ich schon gewaltige Unterschiede feststellen...

So weit mir das möglich ist, stimme ich aber schon einmal Lauras positiven Anmerkungen zu!
Auch das Auspacken hinterließ für mich gleich einen wertigen Eindruck.

Einige erste Ergebnisse folgen anschließend.

Gruß, Olaf
Zuletzt geändert von OlafS am 30. Mai 2019, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1017
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Samyang T3.1/12 mm ED AS NCS VDSLR Fish-Eye (Vollformat)

Beitrag von OlafS » 30. Mai 2019, 13:09

Ein paar Eindrücke am Tage und aus der Nähe - von der Nahleistung bin ich überrascht worden.
Hätte nicht daran gedacht, das da auch was geht :-)
Bis 20 cm kann man herangehen - da klebt man schon fast mit der Linse am Objekt.

Klicken zum Vergrößern:
(die Raupe ist deutlich größer als 5 cm - was für ein "Vieh" ist das bzw. was wird daraus ???)

Bei soviel Fläche die abgebildet wird (2. Bild), muß ich noch üben die Finger zu verstecken!!
Dateianhänge
DSC03834_kleinegrosseraupe.JPG
Der eingefügte Teil rechts oben ist = 100 % Größe vom Original. Der schwarze Bereich oben links wurde ausgeschnitten, da Personen darauf sind - netter Größenvergleich (aber auch Datenschutz etc.)
DSC03893_28proz.jpg
Hier wollte ich nur die Blüte "testen", da kam zufällig beim Abdrücken die Hummel hinzu. Bild auf 28 Prozent verkleinert.
Zuletzt geändert von OlafS am 30. Mai 2019, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

wolfgang hamburg
Beiträge: 2192
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: ?? Erfahrungen mit Walimex Pro / Samyang MF 12mm F2.8 Fisheye Vollformat

Beitrag von wolfgang hamburg » 30. Mai 2019, 14:58

Moin Olaf,

sehr wahrscheinlich eine Weidenbohrerraupe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weidenbohrer

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1017
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Samyang T3.1/12 mm ED AS NCS VDSLR Fish-Eye (Vollformat)

Beitrag von OlafS » 30. Mai 2019, 20:32

wolfgang hamburg hat geschrieben:
30. Mai 2019, 14:58
Moin Olaf,

sehr wahrscheinlich eine Weidenbohrerraupe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weidenbohrer

Grüße wolfgang
Moin Wolfgang,
interessanter Fund von Dir!
Da sieht mir die Raupe aber wesentlich angenehmer aus als das Endprodukt...


Hier nun ein paar Testergebnisse am Sternenhimmel mit dem Samyang T3.1/12 mm ED AS NCS VDSLR Fish-Eye (Vollformat). Da ging es mir nicht darum etwas besonderes aufzunehmen / lange zu belichten, sondern um etwas über die Abbildungsqualität zu erfahren.
(Ein verkleinertes Übersichtsbild vom Original wird im nächsten Beitrag eingeblendet.)

Die ersten 3 Bilder zeigen einen 100 % Ausschnitt der unteren rechten Bildecke vom Original, aufgenommen mit Sony Alpha 7S und wurden komprimiert, so daß sie ins Forum passen (hellster Stern ist übrigens Capella).
Für "Pixelsucher" mögen das ggf. teils markante, unschöne Sterne sein - aber bitte nicht vergessen:
Das ist die Ecke eines 12 mm Fish-Eye! In einigen anderen Weitwinkel- und 50 mm Linsen habe ich da ganz andere "Figuren" gefunden!
Die zweiten 3 Bilder zeigen einen 100 % Ausschnitt aus dem Bereich der Bildmitte (der große Wagenkasten vom Sternbild Großer Bär)(komprimiert).

Also, ich bin damit schon einmal sehr zufrieden. Preis / Leistung ist für mich sehr gut.

Blendenangaben siehe in der Bildunterschrift.
Auf die Bilder klicken für Max.-Größe.
Dateianhänge
T3k1_1W_DSC03816_ur_100proz.JPG
Bildecke - Offenblende T3.1
T4k0_2W_DSC03819_ur_100proz.JPG
Bildecke - Blende T4.0
T5k6_2W_DSC03822_ur_100proz.JPG
Bildecke - Blende T5.6
T3k1_1W_DSC03816.JPG
Bildzentrum - Offenblende T3.1
T4k0_2W_DSC03819.JPG
Bildzentrum - Blende T4.0
T5k6_2W_DSC03822.JPG
Bildzentrum - Blende T5.6
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1017
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Samyang T3.1/12 mm ED AS NCS VDSLR Fish-Eye (Vollformat)

Beitrag von OlafS » 30. Mai 2019, 20:41

Hier noch das versprochene Übersichtsbild, verkleinert von 4240 × 2832 auf 1120 x 748 Pixel.

Westen ist unten, Osten oben, Norden rechts, Süden links.
Ach ja, und der Mond ist mit von der Partie (hier mitten im Löwen). Störende Reflexe waren bisher Mangelware.
Wenn, dann kleine Bereiche, magenta bis blau, etwa wie bei Laura oben.

Gruß, Olaf
Dateianhänge
T3k1_1W_DSC03816.JPG
Offenblende T3.1
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Thomas Schwarzbach
Beiträge: 141
Registriert: 16. Apr 2015, 22:22
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: ?? Erfahrungen mit Walimex Pro / Samyang MF 12mm F2.8 Fisheye Vollformat

Beitrag von Thomas Schwarzbach » 8. Jun 2019, 19:11

Moin Olaf,
da du gefragt hast: das ist ne Raupe eines Weidenbohrers - Vieh passt aber auch ;)

Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste