Systemkameras mit MFT Sensor

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
stefanmann
Beiträge: 25
Registriert: 15. Jun 2009, 09:14
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Systemkameras mit MFT Sensor

Beitrag von stefanmann » 29. Jan 2019, 14:42

Hallo liebe Forengemeinde!

Bevor ich mir eine neue Kamera kaufe, möchte ich euch fragen ob jemand eine Systemkamera von Panasonic Lumix (G70, G 81, GX 80 o.ä.) oder Olympus (OM-D M5 oder M10) besitzt und damit auch Lowlight Aufnahmen macht. Alle o.g. Kameras besitzen den MFT MicroFourThird Sensor, der ein Ticken kleiner ist wie das APS-C.
Ich habe mich im Moment auf die Panasonic Lumix G81 festgelegt, da sie vor allem staub und spritzwassergeschützt ist. Die Olympus M5 wäre auch geschützt, hat aber keinen integrierten Blitz.

Wie sind eure Erfahrungen damit bez. des MFT Sensors (Bildrauschen)?

Gruß Stefan

Hans Bargmann
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2015, 15:26

Re: Systemkameras mit MFT Sensor

Beitrag von Hans Bargmann » 31. Jan 2019, 12:15

Moin,

Größerer Sensor = mehr Lichtaufnahme = weniger Rauschen. Ich kann mit einer G 81 gute Aufnahmen bei wenig Licht und ISO 3200 machen. Aber mit einer APS-C mit gleich alter Technik und Preisklasse siehts eben immer eine ISO Stufe besser aus.

Mehr kann man dazu nicht sagen, da du uns einige Infos schuldig bleibst; ) Zb über welches Medium werden die Fotos bei wieviel Abstand betrachtet. Geht es um Astrofotografie, oder Atmosphärisches, Dämmerung etc.

Wenn du auch den Crop Faktor zur Verlängerung der Brennweite brauchst, bist du mit M43 aber im Vorteil.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste