wie man kein PL fotografiert ...

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.

Moderator: Claudia Hinz

Antworten
Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 641
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

wie man kein PL fotografiert ...

Beitrag von Jörg Kaufmann » 27. Sep 2016, 10:57

Gestern war ich auch nochmal raus, aber irgendwie lief es nicht richtig :?

Ich wäre (wie sonst immer) besser nach Westen an die See gefahren. Stattdessen bin ich die andere Richtung hinaus ins Moor. Zunächst störte der Bodennebel nicht.
Nach 2x Standortwechsel war ich endlich nebelfrei auf höherem Gelände. Der letzte Besuch an dem Platz war schon ein paar Monate her. Um meine positive Grundeinstellung beizubehalten, freute ich mich für den Bauern, dass sein Mais eine stattliche Höhe erreicht hatte.
:arrow: Learning: ist der Große Waagen nicht zu sehen, ist der Mais zu hoch.

Nächster Stopp war die Grünthaler Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal. Wegen der Beleuchtung des Kanals bedingt geeignet. Absolut ungeeignet, wenn das Passagierschiff „Albatros“ (Länge 200m) voll beleuchtet unter der Brücke durchfährt. Um den einen anwesenden Herrn auf dem Parkplatz habe ich mich nicht weiter drum gekümmert. An Polarlicht oder Astrofotografie war der wohl auch nicht interessiert. :D

Hatte ich schon erwähnt, dass Michael Theusner während meiner Standortwechsel zweimal den nächsten Substorm ankündigte? Natürlich war der immer vorbei, wenn ich mich am neuen Platz eingerichtet hatte. Cooles Zeitmanagement meinerseits. :shock:

Am letzten Beobachtungsplatz bin ich dann wieder in der Nähe (Süden) von Hemmingstedt. Nebelfrei, wolkenfrei, einzig die vollbeleuchtete Raffinerie störte. Deshalb locker aus der Hüfte (das Stativ hatte ich inzwischen auf dem Beifahrersitz) durchs geöffnete Fenster daran vorbei gezoomt.
Einzig der nächste Substorm wollte sich in den 50 min nicht einstellen.

Also um 01:40 MESZ alles eingepackt und ab nach Hause.
Kurz vor 02:00 MESZ: na klar, Magnometer in Kiruna und Scheggerott rühren sich.
Egal, ab ins Bett; um 05:15 klingelt der Wecker. :evil:

Gudrun Vornholt
Beiträge: 8
Registriert: 27. Feb 2014, 22:38

Re: wie man kein PL fotografiert ...

Beitrag von Gudrun Vornholt » 27. Sep 2016, 18:10

Sehr netter Bericht! Für dich bestimmt nervig und frustrierend aber ich musste schmunzeln- danke dafür!

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 641
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: wie man kein PL fotografiert ...

Beitrag von Jörg Kaufmann » 29. Sep 2016, 10:44

Hallo Gudrun,

nee nicht genervt oder frustriert, eher ärgerlich über mich selbst (hätte ja auch Richtung Nordsee fahren können). Aber das war spätestens am Maisfeld auch vorbei. Ab dann war spannend was als nächstes passiert.

Es klappt halt nicht immer “mal schnell rauszufahren und ein Polarlicht klarzumachen“! War mir vorher klar und ist halt ein Risiko. Gute Vorbereitung und Ausdauer sind wichtig. Ok .. und Glück wohl auch. :wink:

Mir sitzt nach Mitternacht oft die Zeit im Nacken, da ich morgens früh wieder zur Arbeit muss. Etwas Schlaf vorher schadet da nicht. So war das Montag eben auch.

Ich habe aber Ende Oktober eine Woche Urlaub. Fehlt nur noch ein PL und gutes Wetter (Halbmond ist abnehmend zu Neumond). Dann kann ich auch mal die Nacht durchmachen. :D

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1111
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: wie man kein PL fotografiert ...

Beitrag von Michael Theusner » 29. Sep 2016, 16:19

Hallo Jörg,

auch Dank von mir für deinen heiter geschriebenen Bericht :) Auch wenn der Erfolg letztendlich ausblieb :?
Ja, so eine Jagd nach dem geeigneten Standort kenne ich auch. Und natürlich auch das "Maisproblem". Deswegen kann ich momentan einen sonst tollen, hochgelegenen Standort (24 m) nicht nutzen. Im Norden Mais, im Süden Mais und keine Sicht auf Polarlicht...
Das mit den verpassten Substorms ist natürlich schon ärgerlich - auch so erging es mir selbst schon. Und an die lange Pause nach Mitternacht kann ich mich auch noch gut erinnern. Ich musste beruflich um 7:48 einen Zug nach Hamburg bekommen und bin dann gar nicht mehr ins Bett gegangen, lohnte nicht mehr. Abends ging dann entsprechend nichts mehr. Nur noch der Wunsch nach Schlaf. Und dann kommt noch eine Bahnstreckensperrung und Schienenersatzverkehr dazu :D.

Nächstes Mal klappt es wieder, dann ist vielleicht auch der Mais schon kurzgeschoren :)

Viele Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 446
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: wie man kein PL fotografiert ...

Beitrag von Sibylle Lage » 30. Sep 2016, 23:59

Danke für die Berichte, es tröstet mich, daß ich nicht alleine so erfolglos dagestanden habe.

Bei mir ist ja das Gelände so eine Sache: Im Harz hat's zwar schöne Berge, von wo aus man einen guten Blick hätte. Wären da nicht ein paar kleine Hindernisse:
Man muß entweder stundenlang zum Aussichtsplatz mit gefühlten 50 Kg Gepäck wandern, oder die Kuppen sind total zugewachsen, die Aussichtstürme, die man im Netz gefunden hat schon vor Jahrzehnten abgerissen.

Nun habe ich zufällig einen schönen Platz gefunden, Nicht weit von zu Haus, bequem mit dem Auto in 20 Minuten zu erreichen. Parkmöglichkeit mit schönem Blick in ein Tal, zum Brocken und Achtermann (der ist genau im Norden). Wunderbar...

Vorgestern dort geparkt, auf 650münN, Scheibenstativ angebracht, bequem auf dem Beifahrersitz eingerichtet und dann - dicke Wolken. Die ganze Nacht. Naja...

Heute wieder hin, eingerichtet, Tablet zeigt mir die Werte, alles gut.

Dann kommt Polizei.
Man hätte gemeldet, daß jemand an der Wiese im Auto übernachtet (was erst einmal nichts verbotenes wäre) .
Relativ genervte Beamte, die mir Löcher in den Bauch fragen, Papiere kontrollieren, (und wirklich dumme) Fragen stellen: was machen Sie hier? Wie lange wollen Sie hier bleiben? Was machen Sie danach? Wie wird denn das Wetter morgen? Haben Sie schon eine Vorhersage, wann es morgen regnet? Warum haben Sie kein ortsübliches Kennzeichen?

So oft wie in den letzten zwei Jahren im Harz, bin ich noch nie kontrolliert worden. Insgesamt jetzt schon viermal in den letzten Monaten. *kopfschüttel*
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 641
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: wie man kein PL fotografiert ...

Beitrag von Jörg Kaufmann » 1. Okt 2016, 18:50

Hallo zusammen,

es freut mich, dass euch mein kleiner Bericht gefällt.
Sibylle Lage hat geschrieben: Dann kommt Polizei.
Man hätte gemeldet, daß jemand an der Wiese im Auto übernachtet
Hmm, hat sich wohl ein eifriger Mitbürger gestört gefühlt. Vielleicht ja einer mit einem ortsüblichen Kennzeichen.

Hallo Sibylle,
ja, du bist nicht alleine erfolglos, sondern das sind wir alle irgendwann. :wink: Ich habe auch schon tagelang am Tag bei bestem Wetter gearbeitet und nachts hat es PL gegeben und nur geregnet. Und ja, das nervt auch gewaltig. Aber ich hatte auch schon sehr erfolgreiche Zeiten: tagsüber schöne Halo´s fotografiert, nachts mit dem Fahrrad (!) kurz raus aus meinem Wohnort, PL dokumentiert, und am nächsten Tag wieder Halo.
Ich habe für mich entschieden das möglichst locker zu sehen. Natürlich wünsche ich mir viele Pl "zu sehen". :-D

Zu unseren Ordnungshütern habe ich auch eine Anekdote.
Vorweg zur Erklärung. Ich stehe an einem Ort mit viel Sicht in alle Richtungen. Links 4 km, rechts 2 km Straße. Ca. 50 m rechts von mir ist eine einspurige Brücke mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 40 hm/h. Falls mal ein Auto vorbeifährt, habe ich Probleme mit dessen Fernlicht. Das nehme ich auch in Kauf. Meistens sind die sowieso schneller und fahren mit mehr als 140 hm/h auf der Straße. Sobald die Fahrer vor der Brücke einen Kombi stehen sehen, werde die langsamer und steigen auf die Bremse, wenn sie dann auch noch die Kamera erkennen. Das ist lustig :mrgreen:

Von links kommt also ein Auto. Wird langsamer (kenn ich ja schon ). Ich habe meine Augen geschlossen, damit ich nicht so geblendet werde. Die Karre hält genau vor mir und der Kamera. Was soll das? Ich mache also die Augen auf und erkenne einen VW Bulli mit schön reflektierendem Aufdruck. :shock:
Na toll! Warte ich also was passiert. Über 30 sek vergehen und nicht passiert! Hä, was jetzt? Hat hier verloren wer sich zuerst bewegt ?
Ich will hier Aufnahmen machen und ihr steht im Bild.
Kurz bevor ich mich geschlagen gebe und aussteige, knallen die den ersten Gang rein und sind weg. Keine Ansprache, keine Kontrolle, kein Gelaber. Nur Verblüffung bei mir.

Gruß Jörg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste