Affinity Foto

Während im Polarlichtforum die ernsteren, eher wissenschaftlich ausgerichteten Leute ihre Plattform haben, können sich im Off-Topic Forum Jedermann oder die Anfänger unbefangen unterhalten und begegnen, lustig sein oder drauflosposten.
Antworten
Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 130
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Affinity Foto

Beitrag von uwe kohbs » 25. Okt 2023, 14:58

Hallo in die Runde,

ich habe mal eine Frage.
Kennt sich jemand mit der Bildbearbeitung von Affinity Foto aus?
Und wenn ja, wie kriege ich da am besten meine Halo-Bilder bearbeitet, so dass man vernünftig etwas sehen kann?
Geht z.Bsp. mit dem Programm die RB-Methode und wie?

Vielen Dank und schöne Grüße

Uwe

Carl Herzog
Beiträge: 238
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Affinity Foto

Beitrag von Carl Herzog » 25. Okt 2023, 23:58

Hallo Uwe,

die RB-Methode habe ich in Affinity noch nicht hinbekommen, selbst nachdem ich mir einige Videos angeschaut und versucht hatte die Farbkanäle zu trennen. Falls jemand hier im Forum herausgefunden hat, wie es geht, bin ich also ganz Ohr. Ich benutze für die R-B Methode MaximDL, eine nicht mehr weiterentwickelte und teuere Software aus der Astronomie. Dort ist es ein Klick um ein Farbbild in drei Einzelbilder für Rot, Grün und Blau zu trennen, und ein Klick um ein Bild vom anderen zu Substrahieren, unter Angabe eines Prozentwertes. Vielleicht geht das auch mit Gimp (kenne mich dort aber nicht aus).

Was ich in Affinity hinbekomme ist die unscharfe Maske. Die ist - wie so vielen in Affinity - sehr gut versteckt: Oben beim Pulldown-Menü Ebene / Neue Live-Filterebene / Scharfzeichnen / Unscharf Maskieren (habe mir daher einen Shortcut dafür angelegt). In den Einstellungen setzt Du den Faktor auf 4 und spielst mit dem Radius. 50 ein guter Anfangswert. Es lassen sich übrigens auch Werte größer als 100 manuell eintippen.

Aus der Erfahrung funktioniert die unscharfe Maske dann am Besten, wenn die sichtbare Bewölkung minimal ist, was leider so gut wie nie der Fall ist. Daher muss man sich mit dem Stacken mehrerer Bilder behelfen, damit die Wolken möglichst ineinander verschwimmen. Da hilft die B-R Methode natürlich auch sehr, um die Wolken wegzurechnen und den Himmel homogen hinzubekommen, bevor man USM anwendet.

Viele Grüße, Carl

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 130
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Affinity Foto

Beitrag von uwe kohbs » 26. Okt 2023, 14:01

Hallo Carl,

danke für deine Antwort.
Ich habe bisher immer nur Gimp benutzt für die Verbesserung meiner Bilder.
Und da habe ich mich an die im Forum angegebenen Werte gehalten.
Das Ergebnis gefällt mir aber oftmals nicht so richtig.
Die RB-Methode die oftmals im Forum gezeigt wird finde ich da schon besser.
Leider komme ich bei mir im Programm dort nicht zu einem Ergebnis.
Ich habe Gimp 2-10 auf dem Mac.

An Affinity habe ich mich erst gestern mal rangetraut.
Da habe ich die Unschärfemaske auch gefunden und dort mal etwas mit den Reglern rumgespielt. Das Ergebnis war schon besser als bei GIMP. Jedenfalls aus meiner Sicht.
Mit Bildbearbeitung bin ich blutiger Anfänger.

Mal sehen ob noch jemand etwas dazu weiß.

Ansonsten werde ich mal weiter probieren.
Nochmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Schöne Grüße

Uwe

Carl Herzog
Beiträge: 238
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Affinity Foto

Beitrag von Carl Herzog » 26. Okt 2023, 16:19

Hallo Uwe,

habe mal schnell Gimp (2.10.34 für Windows) installiert und etwas herumprobiert. Ich habe ein paar Methoden gefunden, mit denen sich die R-B Methode durchführen lässt.

Erste Variante: unter dem Pulldown-Menü Farben / Komponenten / Mono Mixer den Modus auf "Abziehen" zu setzen, sowie Rot -2, Grün 0 und Blau 2. Das Ergebnis ist komischerweise noch bunt, aber es sehr ähnlich wie die R-B Methode. Unter dem Pulldown-Menü Farben / Sättigung = 0 kann man es in Schwarz-Weiß umwandeln.

Die andere Variante: zunächst die Kanäle trennen unter dem Pulldown-Menü Farben / Komponenten / Zerlegen (dauert bei mir ca. 5 Sekunden, bis Ebenen rechts in der Ebenenpalette erscheinen). Dann versteckt man die grüne Ebene, klickt die rote Ebene an, damit sie markiert ist, setzt (etwas weiter oben in der Ebenenpalette) den "Modus" auf "Abziehen", und dann die Deckkraft etwas herumverschieben (bei mir war es bei 80% optimal).

Je nach Ergebnis muss man evtl. noch die Helligkeit hochdrehen, damit man etwas sieht.

Das USM geht zwar auch in Gimb, die Ergebnisse finde ich aber nicht gut. Daher habe ich einfach das Bild als TIF exportiert und dann in Affinity das USM angewendet. Dort kann man die Helligkeit auch besser einstellen, indem man die Tonwertkorrektur aufruft und den Gamma-Wert ändert (am Besten zuerst die Tonwertkorrektur und danach das USM, dann sieht man, was man tut).

Die Eingabe der Werte in den Feldern von Gimp ist übrigens sehr gewöhnungsbedürftig... wenn man die Maus auf ein Feld setzt verschiebt sich der Slider, wodurch sich der Feldwert ungewollt ändert. Am Besten gings daher mit der Tab-Taste, um zwischen den Feldern zu wechseln. Vielleicht kann man diesen Schmarn aber irgendwo in Gimb deaktivieren.

Viele Grüße, Carl

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 130
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Affinity Foto

Beitrag von uwe kohbs » 26. Okt 2023, 18:26

Bildschirmfoto 2023-10-26 um 18.07.31.png
Hallo Carl,

ich nochmal. Ich glaube gefunden zu haben, warum es bei mir nicht funktioniert.
Der Kanalmixer bei Gimp für Mac ist ein ganz anderer (rechts auf dem Bild). Ich habe die Hilfe aufgerufen und dort erscheint ein Kanalmixer (links) der die im Forum besagten 3 Werte anzeigt.
Bei mir zeigt jede Farbe 3 Kanäle an und eine Schaltfläche für Monochrom gibt es überhaupt nicht.
Auch kann man keine 200er Werte einstellen.
Also hat sich wohl diese Methode für mich erledigt.
Danke für deine Hilfe und Bemühungen.

Schönen Abend wünsche ich noch.

Uwe

Carl Herzog
Beiträge: 238
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Affinity Foto

Beitrag von Carl Herzog » 26. Okt 2023, 20:04

Hallo Uwe,

unsere Versionen dürften die gleichen sein, unabhängig vom Betriebsystem. Die Hilfe weicht bei mir auch ab vom Tatsächlichen - ich vermute die ist nicht auf dem neuesten Stand.

Jedenfalls, es gibt den Kanalmixer und den Mono-Mixer. Das sind unterschiedliche Menüs, beide aber im gleichen Menüast zu finden.

Mit dem Kanalmixer kann man schon was sehr ähnliches hinbekommen. Mit dem von mir beschriebenem Mono-Mixer finde ich es aber einfacher.

Viele Grüsse, Carl

Carl Herzog
Beiträge: 238
Registriert: 19. Mär 2023, 13:51

Re: Affinity Foto

Beitrag von Carl Herzog » 26. Okt 2023, 21:27

So sieht die Menüstruktur bei mir aus:

Image4.png

Da sind beide von mir angesprochene Varianten zu finden: "Zerlegen" sowie "Mono-Mixer".

Die Erklärungen in der AKM-Homepage passen nicht mehr 1:1 zu den neuen Menüs in Gimp.

Benutzeravatar
uwe kohbs
Beiträge: 130
Registriert: 8. Mai 2016, 22:22
Wohnort: Halberstadt (51°53' N / 11°3' E)

Re: Affinity Foto

Beitrag von uwe kohbs » 27. Okt 2023, 08:22

Moin Carl,

vielen Dank für deine Mühe mir zu helfen und die guten Erklärungen.
Ich habe gestern noch einiges probiert. Die "einfachere" Variante mit dem Mono-Mixer und auch die "schwierigere" mit dem Kanalmixer.
Beide haben mir sofort ein Ergebnis gebracht mit dem ich schon recht zufrieden bin.
Jetzt muss ich natürlich mich noch genauer damit beschäftigen und üben.
Auf jeden Fall bin ich entscheidend weiter gekommen, dank deiner Hilfe.
So habe ich ja nun mehrere Möglichkeiten zum probieren.
Unschärfe bei Affinity und RB-Methode bei Gimp.
Da werde ich ja wohl was hinbekommen.

Nochmals vielen Dank und ein schöne Wochenende wünscht

Uwe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast