NLC 2009-07-21/22

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
andreas hermann
Beiträge: 101
Registriert: 30. Jan 2004, 18:49
Wohnort: Wienerwald, 48.1°N, 16.3°E, 43.32°cgml

NLC 2009-07-21/22

Beitrag von andreas hermann » 21. Jul 2009, 20:21

Man kanns kaum glauben. Schon wieder NLCs aus Wien sichtbar, große azimuthale Erstreckung von WNW bis N, Helligkeit schätze ich auf 2, Höhe einzelner Bänder bis 15°

lg, andreas

Benutzeravatar
Matthias Juchert
Beiträge: 87
Registriert: 26. Jan 2004, 08:30
Wohnort: Wien (48° 15') + Potsdam-Mittelmark (52°23' n.B.)
Kontaktdaten:

NLC 2009-07-21/22 - Wien

Beitrag von Matthias Juchert » 21. Jul 2009, 20:32

Hallo zusammen,

danke für's wecken Andi! :)

Die heutigen NLC waren zwischen einzelnen Cirrusbändern eingelagert
und auf den ersten Blick habe ich sie sogar für noch beleuchteten Cirrus
gehalten. Die Struktur war dann aber schnell eindeutig, wobei es sich
eher um einzelne, ausgedehnte Bänder handelte.

Kurz nach 22h war bereits die maximale Helligkeit (2) erreicht und bis
der Akku meiner Kamera gegen 22.15h leer war :evil: , sind die NLC
dann schon bald verblasst.

Viele Grüße
Matthias
http://www.serifone.de/nlc.html - meine aktuellen NLC-Beobachtungen

Wolfgang Hinz
Moderator
Beiträge: 237
Registriert: 13. Jan 2004, 11:43
Wohnort: 08340 Schwarzenberg/Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang Hinz » 21. Jul 2009, 20:46

Hallo,

hier in Brannenburg (47°44') hats auch nachtwolkenartig hinterm Cirrus vorgeschimmert. Es war jedoch schwer auseinanderzuhalten.
Azimut ca. 340°-20°, Höhe: ca. 20, Helligkeit: 1-2

Hier zwei Bilder:

Bild

Bild

Viele Grüße
Wolfgang

Karl Kaiser
Beiträge: 732
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

NLC auch in Schlägl

Beitrag von Karl Kaiser » 21. Jul 2009, 21:10

Liebe Südländer!

Wirklich unglaublich, was sich heuer am Dämmerungshimmel abspielt!
Bei uns in Schlägl waren die Beobachtungsbedingungen alles andere als großartig: dichter Cirrus!
Knapp nach 22 Uhr MESZ meinte ich, im Norden hinter dichteren Cirren einige schwache Bänder zu sehen. Ich war mir aber absolut nicht sicher und machte einige Aufnahmen.
Um etwa 22:10/22:15 MESZ erkannte ich in einer Höhe von etwa 18° helle bandförmige Strukturen im Westen. Mit dem Fotografieren wartete ich auch hier noch zu, ich konnte es kaum glauben, dass dies eine NLC sein sollte. Beachtenswert war dann allerdings, dass Cirren nach rechts zogen, während diese Strukturen ortsfest blieben. So machte ich dann auch von diesem Bereich etliche Aufnahmen. Erst später war ich mir dann sicher, dass es sich um NLCs handelt.
Bemerkenswert ist auch deismal wieder die azimuthale Ausdehnung: 298° - 000 - 011°.
Die Helligkeit des sehr früh gesichteten Bandes etwa im NW kann ich mit 2-3 angeben, die Strukturen im N mit 1. Vorm Ende meiner Beobachtung, etwa um 22:45, erschienen noch schwache Strukturen in NNW, nur ganz knapp überm Horizont. Hier könnten neben den Bändern auch Wellen mit im Spiel gewesen sein.

Jedenfalls freue ich mich mit euch, besonders auch mit Wolfgang, für diese südliche Sichtung und gratuliere dir zu den traumhaften Bildern!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und bis morgen in der Früh um 03:30 MESZ.

Gute Nacht und schöne Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
Daniel Eggert
Beiträge: 93
Registriert: 31. Mai 2009, 13:20
Wohnort: Bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Eggert » 21. Jul 2009, 21:13

Hallo,
auch bei Augsburg sind/waren heute abend sehr schöne NLCs zu sehen, nachdem sich die Bewölkung im Norden verzogen hatte.
Grüße Daniel

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1053
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2009-07-21/22

Beitrag von OlafS » 21. Jul 2009, 21:55

andreas hermann hat geschrieben:Man kanns kaum glauben. ...
Erst einmal Glückwunsch an alle Südlichter!

Ich kann's auch kaum glauben, daß just zur Augenschließzeit das Satbild noch eine mögliche Lücke vorsah. Die kam dann auch bald am Himmel zum Vorschein.
Hier also noch ein Bild aus dem Norden in Blickrichtung WNW um 21:20 UTC.

Bild

Gute Nacht!


Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 178
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Müller » 21. Jul 2009, 22:52

Hi Leute,

Zwischen den Wolkenstaffeln zog es hier in Brhv kurz frei und es bot sich folgender Anblick.

Bild

Auch von mir Glückwunsch in den Süden. Eure Ausbeute in dieser Saison ist schon erstaunlich.

lG aus Brhv
Uwe

Benutzeravatar
Jan Hattenbach
Beiträge: 569
Registriert: 9. Jan 2004, 11:58
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Hattenbach » 21. Jul 2009, 23:24

Hi,

der Vollständigkeit halber: Auch im Westen gab es deutliche NLC-Displays. Meine 2. Sichtung in diesem Jahr. Dummerweise konnte ich mich nicht entscheiden - NLCs im Norden oder fantastische Gewitterzellen mit Blitzen im Süden und Westen. Mutter Natur macht es einem auch nicht leicht :-)

Gute Nacht,

Jan
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/

Karl Kaiser
Beiträge: 732
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

NLC heute am Morgen: der Höhepunkt der Saison!!!!

Beitrag von Karl Kaiser » 22. Jul 2009, 03:15

Liebe LeserInnen!

Vor wenigen Minuten bin ich von der morgendlichen Beobachtung zurückgekommen:
Ein Display der Sonderklasse!
Hellgikeit 4!
So eine Vorstellung habe ich in diesem Jahr noch nicht gesehen, es war dies die beste oder zweitbeste Sichtung innerhalb meiner 15 Beobachtungsjahre!

Genaueres später!

Einen guten Morgen allen und herzliche Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3299
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia Hinz » 22. Jul 2009, 06:53

Moin, moin,

hier war ebenfalls unser hellstes Morgendisplay. Allerdings haben wir nur aus dem Fenster beobachten können, deshalb haben wir kein genaues Azimut. Nach Osten ging es auf jeden Fall bis ca. 60°. Höhe war 15-18°, Helligkeit 4.

Hier ein paar Fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Wolfgang & Claudia

Karl Kaiser
Beiträge: 732
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl Kaiser » 22. Jul 2009, 09:31

Liebe LeserInnen!

Wie ich weiter oben im Thread bereits geschrieben habe, war die heutige Sichtung eine der besten überhaupt, die von Österreich aus beobachtet worden ist.
Um 03:30 MESZ erkannte ich die ersten schwachen NLC-Strukturen überm Böhmerwald. Ihre Helligkeit nahm rasch zu, der obere Rand schien rötlich gefärbt zu sein, während die unteren Teile noch immer gelblich waren. Langsam zeigte sich die riesige vertikale Ausdehung: 328° - 000 – 093°! Die Höhe des Wolkenoberrandes erreichte etwa 30°! Diesmal war auch visuell deutlich die typische bläuliche Färbung zu erkennen.
Wie schon erwähnt: unglaublich war die Helligkeit der Strukturen: 4! Es war dies eine NLC, die eigentlich von keinem Frühaufsteher übersehen werden konnte. Ich bin neugierig, ob ich Meldungen bekomme. Zur NLC-Zeit fahren mehrere Bekannte zum Pendlerparkplatz, um dann nach Linz zur Arbeit zu fahren.
Fasziniert hat mich die Deutlichkeit der Wellen, Bänder, Knoten, nicht differenzierte Flächen. Die Komplexizität der Strukturen konnte ohne Feldstecher, und das heißt etwas für unsere Breiten, klarst und eindeutigst erkannt werden!
Die letzten Strukturen verblassten in der hellen Dämmerung erst um 5 Uhr MESZ!!!

Bilder habe ich jede Menge gemacht, aber ihr wisst schon, es wird dauern, bis ich sie in der Hand habe (analog!).
Allerdings habe ich auch mit der kleinen Digicam knapp vor 5 Uhr noch Strukturen festhalten können, um diese Zeit aber natürlich nicht mehr spektakulär.

Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch und weitere (?) Displays in den kommenden Nächten zum Abschluss der Saison!

Herzliche Grüße aus Schlägl von

Karl

Claudia und Wolfgang: Eine Sichtung aus der Wohnung – das erinnert euch sicher an die Chemnitzer Zeit! Schöne Bilder!

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3299
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia Hinz » 22. Jul 2009, 10:07

Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch und weitere (?) Displays in den kommenden Nächten zum Abschluss der Saison!
Das wäre toll. Ich will ja nicht undankbar sein, aber mir fehlen noch die NLC vom Berg. Lieber Gott, bitte laß es heute klappen .... Bild
Das OSWIN ist ja schonmal vielversprechend ...
http://www.iap-kborn.de/OSWIN-Meso-Aktuell.456.0.html
Claudia und Wolfgang: Eine Sichtung aus der Wohnung – das erinnert euch sicher an die Chemnitzer Zeit! Schöne Bilder!
Es klappt leider nur morgens, abends stört unser Hausberg und wir müssen aus dem Inntal rausfahren, um was sehen zu können. Aber immerhin ... ;o))))

Viel Glück heute abend
und LG Claudia

Bernt Hoffmann
Beiträge: 426
Registriert: 7. Mai 2004, 22:47
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernt Hoffmann » 22. Jul 2009, 10:30

@ alle NLC-Beobachter der letzten Nacht,

natürlich gönn ich Euch den Erfolg (zumal wir Nordlichter ja im Juni wohl die besseren Bedingungen hatten als die Südlichter ...:-))

- aber wenn ich jetzt vor allem Claudias Bilder so sehe, dann beiß ich hier doch in den Tisch (vor Neid). Denn hier war es die ganze Nacht bedeckt bzw. regnerisch. *grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr*
:-(((


Leicht angefrustete Grüße aus dem feuchten Norden,

Bernt

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1053
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Einfach unglaublich...

Beitrag von OlafS » 22. Jul 2009, 18:22

Claudia Hinz hat geschrieben: Ich will ja nicht undankbar sein, aber mir fehlen noch die NLC vom Berg.
Das wollte ich gestern schon fragen: "Hat denn von Euch einer auf'm Berg die Kamera bereit gehabt, Caro z.B. (Schöne Grüße!) oder ein anderer Kollege?"


Tja Bernt, OSWIN meint es ja ziemlich häufig gut mit uns. Doch das Wetter läßt hierzulande unsere Augen nicht immer richtig mitspielen.

Über die Anzahl der gesichteten NLC gibt es ja nun wirklich nichts zu meckern. So "richtig gemütlich" zu beobachten waren sie aber eher selten.

Umso erstaunter war ich, daß es letzte Nacht doch noch zwei Lücken zur einigermaßen richtigen Zeit gab - ungewollt, denn eigentlich war durchschlafen angesagt.
Vielleicht möchten wir Nordlichter lieber nicht wissen, was wir heute morgen verpaßt haben.

Gegen 03:50 MESZ (!) wurden ich mal wieder durch Möwen geweckt und somit zum "Gang auf's Örtchen" gewzungen.
Ich glaubte nicht so recht, was ich da sah...
Am schon recht hellen Himmel gab es für kurze Zeit einige Lücken Richtung ~ NE bis E - mit noch helleren NLC bis in große Höhen.


Anbei ein verkleinertes "Höhenpanorama" ( 2x f=50mm vertikal überlappt, Blickrichtung Ost).

Bild

Schöne Grüße

Olaf / Rostock
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

wolfgang hamburg
Beiträge: 2213
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 22. Jul 2009, 19:27

Moin moin,

ich hab da auch noch was. ;)
ZoomPano 23:41MESZ:
Bild
Und ein kurzes XviD-Filmchen bei 450mm Brennweite(587kByte):
http://wha.mburg.org/wh/NLC/20090721/2144-2158UT.avi

Dann zog es relativ schnell zu und Ende vom Gelände.

Grüße wolfgang

Alexander Wünsche
Beiträge: 307
Registriert: 17. Jan 2004, 21:16
Wohnort: Görlitz
Kontaktdaten:

NLC-Panorama

Beitrag von Alexander Wünsche » 23. Jul 2009, 21:07

Hallo zusammen!
Ich möchte auch kurz noch einen Beitrag beisteuern. Von Görlitz aus war am Abend des 21. Juli ein sehr helles NLC-Display zu sehen. AZI etwa 280 - 020, Höhe etwa 20°. Helligkeit 3 - 4.
Besonders bemerkenswert war der Unterschied der Dämmerung am folgenden Abend, der ohne NLC recht blass aussah.

Panorama aus 3 Aufnahmen:
Bild

Alexander

Benutzeravatar
Andreas Zeiske
Beiträge: 207
Registriert: 12. Feb 2009, 07:59
Wohnort: Woltersdorf b. Berlin 52°27'N 13°43'E

Beitrag von Andreas Zeiske » 5. Aug 2009, 23:13

Hallo!

Nur für die Statistik möchte ich mitteilen, dass die NLC auch in der Obersteiermark sichtbar waren. Eigentlich hatte ich im Urlaub alle Hoffnungen auf NLC-Sichtungen aufgegeben, weil uns die Sicht nach Norden durch dem Gamser Akogel komplett versperrt ist. Aber das Display am 22.07.09 war offensichtlich so breit und hoch, dass der letzte Zipfel hinter dem Berg hervorschaute. Hier ein Bild (völlig unvorbereitet fast aus der Hüfte geschossen) von 04:31 MESZ.

Bild
NLC P1070517kklein von AndreasZ - Album.de


Die Koordinaten der Aufnahme: 47° 39' N und 14° 47' E

Gute Nacht Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste