NLC 12./13. Juni

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

NLC 12./13. Juni

Beitrag von RainerKracht » 12. Jun 2008, 23:11

Hallo,

die IAP Ruegen-Kamera zeigt NLCs um 22:58 UTC
http://www.iap-kborn.de/Overview.313.0.html?&L=0

Bild

Hier in Elmshorn ist das Schauspiel hinter Wolken nur zu erahnen:
Bild
Bild von 23:40 UTC (01:40 MESZ)

und ein bißchen besser um 23:59 UTC (01:59 MESZ):
Bild

Rainer

Benutzeravatar
André.Müller
Beiträge: 560
Registriert: 9. Jan 2004, 07:41
Wohnort: Aachen (51°N, 6°E)
Kontaktdaten:

Beitrag von André.Müller » 13. Jun 2008, 08:59

Sieht gut aus.

Aber auch nochmal der Hinweis, gerade bei Sichtungen in Deutschland/Mitteleuropa:

http://www.meteoros.de/nlc/nlcwarn.htm

André
Mein Blog Above Horizon und mein Fotowald

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 177
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Müller » 13. Jun 2008, 11:23

Hallo Leute,

Um Mitternacht rum hatten wir hier in Bremerhaven noch starke Bewölkung und Regen. Also gar kein Stress und ab ins Bett.
Gegen 03.00 musste ich dann mal raus.
Danach ein obligatorischer Kontrollblick nach Norden. Sterne und nur leichte Bewölkung und komische Aufhellungen im Norden. OK, 3 Verdachtsfotos gemacht, und wieder in die Falle.
Als ich dann heute Vormittag dann diese Info las musste ich meine Bilder erst einmal am Bildschirm ansehen und siehe da, wenn das mal keine echten NLC´s sind. Nun kann die Saison richtig los gehen, denn nun steht auch mein Jahresurlaub an.

Bild


LG vom Deich
Uwe
Zuletzt geändert von Uwe Müller am 14. Jun 2008, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Matthias Juchert
Beiträge: 87
Registriert: 26. Jan 2004, 08:30
Wohnort: Wien (48° 15') + Potsdam-Mittelmark (52°23' n.B.)
Kontaktdaten:

Gratualtion

Beitrag von Matthias Juchert » 13. Jun 2008, 12:13

Hallo,

Gratulation! Endlich gibt es auch die Sichtungen aus Mitteleuropa!
Ich habe schon das Gefühl, daß diese Saison im Vergleich zu den
letzten Jahren merklich später beginnt.

Das neue NLC-Kamera Netzwerk des IAP wird sicherlich eine sehr
große Hilfe bei der Beobachtung sein.
http://www.serifone.de/nlc.html - meine aktuellen NLC-Beobachtungen

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 946
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 12./13. Juni

Beitrag von OlafS » 13. Jun 2008, 13:41

RainerKracht hat geschrieben:Hallo,

die IAP Ruegen-Kamera zeigt NLCs um 22:58 UTC
http://www.iap-kborn.de/Overview.313.0.html?&L=0
...
...
Rainer
Interessant Rainer,
eine viertel Stunde vorher endete ich mit meiner "Kontrolle". Es herrschte wieder beste Durchsicht, doch auch mit dem Fernglas war nichts zu sehen - außer Dämmerung + klarer Himmel mit wenigen, nicht störenden Wolken im Hauptsektor.
Da auch bei den NLC-Kameras nichts zu entdecken war, sagte ich mir "das war's dann für heute".
O.k. - die Bilder hinkten ca. 20' hinterher (Sonne -11°). Die Dämmerung war einfach noch zu "dolle". Hab' trotzdem noch zwei Kontrollarchivbilder gemacht (noch nicht runtergeladen). Glaube nicht, daß da was zu entdecken ist, da vermutlich "überbelichtet".

Gut, das Du ausgehalten hast!

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Dörte E./Schleswig
Beiträge: 190
Registriert: 20. Jun 2006, 20:24
Wohnort: Schleswig, 54.55°N 9.5°E

Beitrag von Dörte E./Schleswig » 13. Jun 2008, 15:01

Hallo,

hab die späte Premiere heute Nacht auch nur durch Zufall ab 2 Uhr MESZ gesehen, zum Glück gab es hier ein Wolkenloch. Die NLC waren nicht hell, aber dafür sehr ausgedehnt: bis es zu hell zum Beobachten wurde, reichten sie von NW 320° - NO 60° bei einer Höhe von gut 20°! Bilder hier, falls es funktioniert: http://www.fotos.web.de/d.erdbruegger/NLC_2008

@Olaf: ich weiß, das war letztes Jahr schon Thema - für meinen Beobachtungsstandort finde ich keine Korrelation zwischen den OSWIN-Daten und dem Auftreten von NLC. Sind die Echoverursacher von dort tatsächlich zu weit entfernt, als daß man von Schleswig aus etwas sehen könnte?

Viele Grüße,
Dörte
Deine Arbeit kann warten, während Du Deinem Kind einen Regenbogen zeigst - aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist...

Benutzeravatar
Peter Broich
Beiträge: 421
Registriert: 10. Jan 2004, 13:17
Wohnort: Kürten Berg. Land 51.3°N 7.17°E
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Broich » 13. Jun 2008, 18:08

Hallo Leute.

Allen Beobachtern ein Dankeschön für die tollen Berichte und Fotos.

Hier (Köln) war leider nichts zu sehen aber das macht Hoffnung.

Gruß Peter Broich.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 946
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Moin Moin

Beitrag von OlafS » 13. Jun 2008, 23:34

Dörte E./Schleswig hat geschrieben: ...sehr ausgedehnt: bis es zu hell zum Beobachten wurde, reichten sie von NW 320° - NO 60° bei einer Höhe von gut 20°! Bilder hier, falls es funktioniert: http://www.fotos.web.de/d.erdbruegger/NLC_2008
Hat funktioniert! Besonders das 18mm hat mir imponiert, wo die Ausdehnung gut rüberkommt.

====================
Dörte E./Schleswig hat geschrieben: @Olaf: ich weiß, das war letztes Jahr schon Thema - für meinen Beobachtungsstandort finde ich keine Korrelation zwischen den OSWIN-Daten und dem Auftreten von NLC. Sind die Echoverursacher von dort tatsächlich zu weit entfernt, als daß man von Schleswig aus etwas sehen könnte?

Viele Grüße,
Dörte
Ich will es mit wenigen Worten versuchen ;-)

M. E. können späte OSWINs durchaus eine Hilfe sein für z.B.:
-ca. Niederlande bis ca. Polen (Ost-West-Richtung)
-ca. Dänemark bis ??? Austria ??? (Nord-Sued-Richtung)
...kommt halt auf den Beleuchtungssektor drauf an. Sind Echos, wenn in Verbindung mit NLCs von N her, über Kborn solltest Du die NLC auch irgendwie sehen können.

Vielleicht bist Du tapfer und kannst Dich durch die Tabelle(n) http://3sky.de/NLC/PMSE/MSE_NLC/NLC_MSE.html hangeln und erkennen das nach den späten Echos öfters auch auch ausgedehnte Sichtungen erfolgten (??). Erkennst Du was ich meine? Was denkst Du?

Schöne Echos vom Tage sagen daß DANN was los war, aber nicht mehr was "GERADE" noch unterwegs ist. Oft ist schön das Absinken der Echos zu sehen, was man in Verbindung bringen könnte mit:
-daraus erfolgendem Erwärmungsprozeß
-daraus erfolgender Auflösung der Eisteilchen

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Dörte E./Schleswig
Beiträge: 190
Registriert: 20. Jun 2006, 20:24
Wohnort: Schleswig, 54.55°N 9.5°E

Beitrag von Dörte E./Schleswig » 14. Jun 2008, 01:44

Hallo Olaf,

herzlichen Dank für Deine Antwort und den Hinweis auf die ausführliche Tabelle und Erklärungen auf Deiner Seite (genial),
nun verstehe ich auch, daß es bloß eine "gefühlte" Statistik ist, in der ich kaum Übereinstimmungen sah. Die relative Seltenheit der Abend-Echos und die tatsächliche Häufigkeit der Sichtungen von Schleswig aus ergaben dieses Bild für mich, das ich leider auch nicht dokumentiere.

Die Hoffnung war bei mir nach langen dicken Mittags-MSE schon groß... klar, die haben sich < 82 km aufgelöst - aber mir stellt sich die Frage, wieso dann NLC noch ab 23 Uhr beobachtbar sind, wenn die Echos schon ~19 Uhr abgesunken sind?

So bleibt doch noch ein netter Überraschungseffekt, wann man in einer schönen Sommernacht nicht wirklich zum Schlafen kommt 8)

Ja, wenn in Kborn etwas zu sehen ist, dann meist auch hier - es sind sogar oft die gleichen Strukturen erkennbar, ähnlich auch auf Rainers Bildern aus Elmshorn.

Interessant finde ich auch die von Dir aufgeworfene "umgekehrte" Frage, ob nach ausgedehnten, deutlichen Morgen-NLC, die ja noch über 82km Höhe liegen sollten, mal "Früh-MSE" nachweisbar sind - gab es das im Archiv schon mal? Na, letzte Nacht jedenfalls nicht.

Hoffe jedenfalls, daß die Saison 2008 noch ordentlich was für die Statistik bringt...

Viele Grüße,
Dörte
Deine Arbeit kann warten, während Du Deinem Kind einen Regenbogen zeigst - aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist...

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 946
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

i.d.R. keine Nacht-MSE

Beitrag von OlafS » 14. Jun 2008, 10:57

Hallo Dörte,
Dörte E./Schleswig hat geschrieben:...- aber mir stellt sich die Frage, wieso dann NLC noch ab 23 Uhr beobachtbar sind, wenn die Echos schon ~19 Uhr abgesunken sind?
Unter http://3sky.de/NLC/PMSE/MSE_NLC/NLC_MSE ... agezeichen steht ein Zitat
"MSE können nur bei einer ausreichenden Zahl freier Elektronen in der Atmosphäre und damit in der Regel nur am Tag bei Einstrahlung kurzwelligen Sonnenlichts entstehen." [1]

Die MSE hören somit "zwangsweise" auf, selbst wenn NLC damit verbunden sein sollten. Das aber genauer zu erklären möchte ich lieber dem IAP und seinen Berichten überlassen - oder jemand hier im Forum hat das drauf!?

[1] = IAP Institutsbericht 2004/2005
4. Simultane Beobachtungen vom MSE, NLC und Temperaturen über Kühlungsborn


Dörte E./Schleswig hat geschrieben:Interessant finde ich auch die von Dir aufgeworfene "umgekehrte" Frage, ob nach ausgedehnten, deutlichen Morgen-NLC, die ja noch über 82km Höhe liegen sollten, mal "Früh-MSE" nachweisbar sind


- gab es das im Archiv schon mal? Na, letzte Nacht jedenfalls nicht.
Das gab es bei ausgedehnten Ereignissen (in Höhe - nicht Azimut) schon relativ oft. Ich habe mich aber bisher nur auf die Abenddaten beschränkt. Ist doch eine ziemliche Fummelei das alles unter einen Hut zu kriegen - auch vom zeitlichen Aufwand, leider...

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Dörte E./Schleswig
Beiträge: 190
Registriert: 20. Jun 2006, 20:24
Wohnort: Schleswig, 54.55°N 9.5°E

Beitrag von Dörte E./Schleswig » 14. Jun 2008, 11:50

Hallo Olaf,
Ich habe mich aber bisher nur auf die Abenddaten beschränkt.
Oh, ja, "NUR" :shock:
da hattest/hast Du wirklich einen Riesen-Aufwand, alle Daten so zusammenzubringen...
Das aber genauer zu erklären möchte ich lieber dem IAP und seinen Berichten überlassen - oder jemand hier im Forum hat das drauf!?
und bei Physik für Runaways müßte ich sowieso passen.
Bleibe wohl lieber beim Beobachten und Versuchen, Fotos zu machen und Schlaf nachzuholen...

Liebe Grüße,
Dörte
Deine Arbeit kann warten, während Du Deinem Kind einen Regenbogen zeigst - aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste