NLC 2021-07-13/14

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1257
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

NLC 2021-07-13/14

Beitrag von OlafS » 13. Jul 2021, 20:45

10 Grad hoch in N/NNO, lange Bänder

21 UT nur noch fotografisch, vorher kurz H1 grenzwertig visuell.
Von W zieht es zu.

Gruß, Olaf
Zuletzt geändert von OlafS am 13. Jul 2021, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de


Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 296
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-07-13/14

Beitrag von Jørgen K » 13. Jul 2021, 21:04

Rügen (am Königsstuhl) naturgemäß auch dabei, aktuell Helligkeit 1, Ausdehnung gem. Olaf seiner Angaben.

Edit 00:04 MESZ: Helligkeit im Verlauf eine 2, in Spitzen max. 3. Aktuell sind sie am verblassen.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4585
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Oberursel (50°13'N / 8°36' E; 240m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-07-13/14

Beitrag von StefanK » 14. Jul 2021, 02:21


Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 296
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-07-13/14

Beitrag von Jørgen K » 24. Aug 2021, 20:03

Ich habe nachträglich noch ein paar Bilder, Daten und Zeilen zu dieser NLC-Nacht. Vorab der Datensatz zur Endauswertung:

Standort: Nationalpark Jasmund (nahe Königsstuhl, Kreidefelsen)
Beobachtungszeitraum der NLCs: 22:49 - 00:49 MESZ
Max. Helligkeit: 3
Max. erfassbare Höhe: 15°
Max. erfassbarer Azimut: 325°-45°
Hinweis: Überwiegend H2, in Spitzen H3; Beobachtung (in späterem Verlauf) bei eher mäßiger Durchsicht.


Dienstagabend: In den Stunden vor Beobachtungsbeginn war ich mir durchweg unschlüssig, welchen Beobachtungspunkt ich im Folgenden aufsuchen wollte. Eine Wanderung zum Königsstuhl im Nationalpark Jasmund schien mir eine interessante Angelegenheit, obwohl ich mich gerade erst vom letzten 25km-Marsch erholt hatte. "Was soll's", dachte ich mir, Ruhe gibts auch nach dem Urlaub. ;-) Am Abend ging es los, die erste spannende Begegnung gab es schon kurz vor dem Betreten des Buchenwaldes: Ein frei laufender Rottweiler auf Tuchfühlung, glücklicherweise war der zeitunglesende Halter nicht weit. Nach einem kurzen Kennenlernen, ging es weiter in den Wald, um rund eine Stunde später an der Victoriasicht zu stehen. Die letzten Besucher verabschiedeten sich mit dem sinkenden Sonnenstand. Eine letzte Person, bewaffnet mit einer Kamera, schoss noch durch die schmalen Pfade am Hang, um das ein oder andere Motiv zu finden, allerdings wurde es ihm dann - Zitat - "zu dunkel". Na gut... :-)
Einige Zeit später, um 22:49 MESZ (Sonnenstand bei -7,9°), konnte ich an diesem Abend erstmals einen sicheren, fotografischen NLC-Nachweis in NNW festhalten. Weitere NLC-Strukturen wurden in den folgenden Minuten sichtbar:

13.07.2021, 23:06 MESZ - Erste fotografische NLCs an diesem Abend in NNW (24mm, KB)
13.07.2021, 23:06 MESZ - Erste fotografische NLCs an diesem Abend in NNW (24mm, KB)

Ein Feld in Richtung Norden wurde derweil heller (rund um einen Sonnenstand von -10,5°) und visuell ansprechender. Ich entschloss mich zu einer komplizierten fotografischen Umsetzung vor Ort, um die Kreidefelsen und den überwältigenden Blick auf die Ostsee, samt NLC-Display, in einem vertikalen Panorama (6x 24mm, KB) festzuhalten. Direkt am Abgrund: kein so einfaches Unterfangen. Der Zusammenbau am Rechner (Sonntagfrüh geschehen) war noch einmal nervenraubender, aber das Freiheitsgefühl war nach Fertigstellung und anschließender Betrachtung direkt wieder präsent:

13.07.2021, 23:24 MESZ - Vertikales Panorama (6x 24mm, KB) der Szenerie vor Ort, Kreidefelsen-Abgrund samt nördlicher NLCs (Helligkeit 2-3)
13.07.2021, 23:24 MESZ - Vertikales Panorama (6x 24mm, KB) der Szenerie vor Ort, Kreidefelsen-Abgrund samt nördlicher NLCs (Helligkeit 2-3)

Im Anschluss ging es noch auf einen benachbarten Aussichtspunkt. Auf dem Weg dorthin, sorgte der nächtliche Buchenwald, mit seinen hohen Baumkronen und somit auch beeindruckenden Tiefe, für eine nahezu "düstere" Stimmung. Derweil zogen mehr und mehr hohe Wolken hinaus auf die Ostsee, welche den anschließenden Ausblick trübten:

14.07.2021, 00:39 MESZ - Blickrichtung NNW, schwächelnde Leuchtende Nachtwolken bei Helligkeit 2, Sonnenstand derweil bei -13,5° (24mm, KB)
14.07.2021, 00:39 MESZ - Blickrichtung NNW, schwächelnde Leuchtende Nachtwolken bei Helligkeit 2, Sonnenstand derweil bei -13,5° (24mm, KB)

14.07.2021, 00:41 MESZ - Blickrichtung OSO, Jupiter und Saturn, deutlich zunehmende Trübung durch hohe Wolken (24mm, KB)
14.07.2021, 00:41 MESZ - Blickrichtung OSO, Jupiter und Saturn, deutlich zunehmende Trübung durch hohe Wolken (24mm, KB)

Südlich von mir, weiter im Landesinneren, schien es eine größere Gewitterauslöse zu geben. Da ich im Wald so gut wie keinen Empfang hatte, um solche Entwicklungen via Smartphone präventiv nachvollziehen zu können, musste ich die Beobachtung abbrechen und zurück gen Ausgangspunkt wandern. Die Situation stellte sich im Nachhinein weniger bedrohlich dar, als zuvor angenommen, entsprechend beobachtete ich außerhalb des Nationalparks noch die Entwicklung etwaiger NLCs im Morgensektor: Ohne Erfolg. Es wurden keine NLCs sichtbar, die sich gegen den horizontnahen Sumpf aus hohen Wolken und Dunst haben behaupten können.

Die Beobachtung wurde um kurz vor 3:00 Uhr früh (Ortszeit) beendet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast