NLC 2021-06-17/18

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2049
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Heiko Ulbricht » 17. Jun 2021, 22:42

Hauchdünn-schwache NLCs auf IAP KBORN und IOW links im Bild... Hab auch heute wieder umsonst 90 min auf dem Landberg verharrt…
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1244
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Rostock Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von OlafS » 17. Jun 2021, 22:45

Bestätigung aus Rostock in / um AZI 345. Nur fotografisch. Könnte recht ausgedehnt sein.
Gruß, Olaf

Edit 00:10 UT: Jetzt ggf. gerade mal Helligkeit 1. Mit Fernglas war es vor wenigen Minuten auch noch sehr vage. Aber fotografisch im Tele nicht uninteressant. Ca. 30° Ausdehnung.

Walsleben unten rechts http://www.flugwetter24.de/ ab 00 UT
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Gitti Biel
Beiträge: 13
Registriert: 24. Jul 2017, 10:20

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Gitti Biel » 18. Jun 2021, 01:03

Flensburg 01:40h - 02:30h MESZ (!) Direkt über St. Nicolai, gaaanz dünn, wanderte nach Osten?!

wolfgang hamburg
Beiträge: 2326
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von wolfgang hamburg » 18. Jun 2021, 01:19

Moin moin,

nur kurz als Betthupfrl( 2:02 Uhr MESZ):
Bild
Mehr heute Abend! Das waren die schwächsten NLC, die ich je dokumentieren konnte. War aber eine echt milde und mückenreiche Nacht! Bier gabs auch! :D

Grüße wolfgang
PS: rechte Bildkante ist fast genau N alle anderen wichtigen Daten findet man im EXIF-Header.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4553
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von StefanK » 18. Jun 2021, 01:24


ChristophK
Beiträge: 131
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von ChristophK » 18. Jun 2021, 03:48

Zum sechsten Mal in dieser Saison gab es NLC zu sehen. Allerdings nur auf der Kamera, für meine Augen waren sie zu schwach und das ein paar Tage vor der Sommersonnwende, wo man normalerweise mit coolen Displays und tollen Fotos rechnen kann. Murphy meinte schon, die würden ab Übermorgen kommen und verweist auf die angekündigten Unwetter.

Hier zwei Belegbilder, aufgenommen zwischen 02:00 und 03:00 Uhr in der Früh. Dafür war es wenigstens schön warm und völlig Leutefrei und gegen die Mückenviecher hatte ich mich eingesprüht :D

Am Ryck in Greifswald:
IMG_3863_2048.jpg
IMG_3866_2048.jpg

Anette Aslan
Beiträge: 836
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Anette Aslan » 18. Jun 2021, 07:44

Heute Morgen um 03h hielt ich auch Ausschau und bin mir nun nicht sicher, ob das hohes Cirrusgewölk ist, es hat so eine andere Strömungsrichtung als die unteren Cirren, sind viel höher.
Gesehen über dem Wiener Becken.
LG von Anette
Dateianhänge
NLC-1-Forum.jpg

Simon Herbst
Beiträge: 1139
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Simon Herbst » 18. Jun 2021, 11:14

nlc_2021_06_18_0249_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f3.5, 8s, ISO800, Canon DPP
Rote Jahne, 02:49 MESZ, Sonnenstand: -12°, Helligkeit: 0/f, Azimut: 329 - 342°, Höhe: 4,5°

nlc_2021_06_18_0308_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f3.5, 6s, ISO400, Canon DPP
Rote Jahne, 03:08 MESZ, Sonnenstand: -10,8°, Helligkeit: 0/f
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 19. Jun 2021, 16:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 555
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Werner Krell » 18. Jun 2021, 12:13

Halo in die Runde. Hier, genauso wie die Tage zuvor, nur Schmodder am Horizont. Keine Chance für feine NLC in Horizontnähe.
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1244
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: Rostock Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von OlafS » 18. Jun 2021, 15:38

OlafS hat geschrieben: 17. Jun 2021, 22:45 Bestätigung aus Rostock in / um AZI 345. Nur fotografisch. Könnte recht ausgedehnt sein.
Gruß, Olaf

Edit 00:10 UT: Jetzt ggf. gerade mal Helligkeit 1. Mit Fernglas war es vor wenigen Minuten auch noch sehr vage. Aber fotografisch im Tele nicht uninteressant. Ca. 30° Ausdehnung.

Walsleben unten rechts http://www.flugwetter24.de/ ab 00 UT
Schwach, schwächer, am - faszinierendsten...
Oder so ähnlich.
Der frühe Abend ließ doch noch ungeplante Wolkenfelder von W welche nach N hin abziehen + sich auflösen.
Jedoch wurden deutliche Dunstschlieren bis 10° Höhe hinterlassen, mit zunehmender Dunkelheit jedoch zum Glück Abnahme auf 5° o. weniger.

Insgesamt kann ich gerade noch so eine Helligkeit "1" vergeben. Die meiste Zeit waren diese NLC nur fotografisch wirklich nachweisbar. Und manchmal fiel auch das schwer. Selbst das 12 x 50 hat meist nicht geholfen.
Und doch waren in dem "Nichts" interessante Strukturen vorhanden.

Zum AZI und Höhe:
Mich überraschte zur Endkontrolle eine (fotografische) Morgenhöhe von 12° in NW + max AZI bis min. 313° bis zum fotografischen (!) Verblassen, davor 00:18 UT max. Höhe 9° in AZI 343.
Der max. erfaßbare Ost-AZI lag bei 355° (ggf. mehr im hellen + verschlierten Dämmerungssegment).

22:52 UT, Pentacon 4/300 mm, Sony A 7S, Helligkeit angehoben
22:52 UT, Pentacon 4/300 mm, Sony A 7S, Helligkeit angehoben
00:10 UT, Pentacon 4/300 mm (5 x), Sony A 7S, deutlich aufgehellt / Kontrastanhebung
00:10 UT, Pentacon 4/300 mm (5 x), Sony A 7S, deutlich aufgehellt / Kontrastanhebung
00:29 UT, Pentacon 4/300 mm, Sony A 7S, Helligkeit angehoben
00:29 UT, Pentacon 4/300 mm, Sony A 7S, Helligkeit angehoben

Zeitraffer:
kurzer Telezeitraffer in NNW
https://vimeo.com/564669539

NW-Sektor:
https://vimeo.com/564666750

NNW-N-Sektor:
https://vimeo.com/564665644

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2049
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Heiko Ulbricht » 18. Jun 2021, 15:39

ChristophK hat geschrieben: 18. Jun 2021, 03:48 Zum sechsten Mal in dieser Saison gab es NLC zu sehen. Allerdings nur auf der Kamera, für meine Augen waren sie zu schwach und das ein paar Tage vor der Sommersonnwende, wo man normalerweise mit coolen Displays und tollen Fotos rechnen kann. Murphy meinte schon, die würden ab Übermorgen kommen und verweist auf die angekündigten Unwetter.
Hallo Christoph,

ja, wir wurden verwöhnt die letzten beiden Jahre. Dieses Jahr sind halt die Amis dran mit tollen Displays. Die Strömung in der Mesosphäre ist gen Nord gerichtet, nicht Süd, was wir bräuchten. Ich hab noch nicht eine noch so winzige NLC sichten können dieses Jahr. Hält es an, wäre es seit 23 Jahren der erste Juni ohne. Heute sendet OSWIN wieder Echos. Aber das gabs schon oft und keinerlei NLCs. Einfach raus und beobachten... ;) Aber wie Du selbst schriebst, jetzt rutschen wir erstmals in den Gewitersumpf rein. Nächste Woche werden hier 50 L Regen per qm berechnet. Was allerdings dringend wieder gebraucht wird.
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4553
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von StefanK » 18. Jun 2021, 17:14


Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 798
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von Dennis Hennig » 18. Jun 2021, 18:32

1:13Uhr - 1:27Uhr MESZ erste Durchmusterung des Nordhimmels in Golzow (bei Eberswalde) (52.9163N, 13.8073E)
visuell kein NLC-Verdacht
Der Himmel am Horizont war so mit Zirren und/oder Dunst verkleistert, dass die Kapella
da kaum noch hindurchfunkeln konnte, und Menkalinan ganz unsichtbar war.

Im weiteren Verlauf der Radtour gab es nach 2Uhr MESZ in Ortslage Joachimsthal wieder Himmelsanblick:
Keine NLCs sichtbar.

Am Grimnitzsee (52.9718N, 13.7669E) entstand um 2:42Uhr MESZ bei Sonnenstand -10,8°
folgendes Erinnerungsfoto mit Halbminutenschwan, jedoch ohne wirklich erkennbare NLCs:

2021_06_18M_SD15_14mmf2_Joachimsthal_Grimnitzsee_Morgenstimmung_0801_VarAb2_JPGooDT_1400x933pix.jpg
Sigma SD15 - ISO100 - 32sec - 2/14mm



Naja, in der zweiten Nachthälfte 34km wie im Spanienurlaub nur in Shorts und T-Shirt radeln hat man in Mitteleuropa nicht so oft. :lol:
Der Grimnitzsee bietet übrigens bereits jetzt im Juni keinerlei Erfrischung mehr. :o Selbst früh um 3 eine lauwarme Plörre!

Irgendwann gibt es vielleicht auch wieder "richtige" NLCs.
Herzliche Grüße an alle Nachteulen!
Dennis

wolfgang hamburg
Beiträge: 2326
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von wolfgang hamburg » 18. Jun 2021, 20:48

Moin moin,

hier der Nachschlag, meiner schwächsten NLC ever. ;-)
Die von Olaf gemeldeten NLC konnte ich nicht nachweisen, obwohl ich fotografisch viel versucht habe.
Panorama 01:22 Uhr MESZ ohne NLC(klicken für große Version):
Bild

Zeitraffer mit sich entwickelten NLC in der linken Bildhälfte, visuell war da nix zu bemerken:
http://wha.mburg.org/wh/NLC/20210617/2337UT-2354UT.mp4

Panorama 01:55 Uhr MESZ mit NLC(klicken für große Version):
Bild

Zeitraffer mit nun zentrierten NLC, visuell war da kaum zu bemerken, mit Fernglas 10x50 schon:
http://wha.mburg.org/wh/NLC/20210617/2358UT-0035UT.mp4

Beobachtet: 01:00Uhr(NLC ab ca. 01:45Uhr) bis 02:35Uhr MESZ, AZI 320-350, Höhe 4°, Helligkeit 1, Formen II, IV, O

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4553
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-06-17/18

Beitrag von StefanK » 20. Jun 2021, 01:14

Hallo zusammen,

gemäß den Angaben von Simon aus Eilenburg (Rote Jahne) und von Wolfgang aus Bernitt befand sich der sichtbare Südrand des NLC-Feldes im zeitigen Morgensektor im Bereich des Skagerak (Abb. 1). Die beiden südlichen Punkte stammen von Simon, der zum einen etwas später als Wolfgang beobachtet hat und zum anderen auf Grund eines unterschiedlichen Blickwinkels andere Teile des Feldes wahrnahm.

Abschließend ein Satellitenbild (Abb. 2) zur Bewölkungssituation um 22:49 MESZ, also etwa eine Stunde vor den ersten Nachweisen der NLCs.

Abb. 1: Ungefähre Position des Südrandes der beobachteten NLCs in der Nacht 17./18.06.2021.<br />(Beobachtungsort = Eilenburg)
Abb. 1: Ungefähre Position des Südrandes der beobachteten NLCs in der Nacht 17./18.06.2021.
(Beobachtungsort = Eilenburg)

Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von METOP 1 vom 17.06.2021, 22.49 MESZ.<br />Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von METOP 1 vom 17.06.2021, 22.49 MESZ.
Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste