NLC 2021-05-25/26

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 840
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39' E008°31'

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Thorsten Gaulke » 25. Mai 2021, 20:40

Moin allerseits und herzlich willkommen in der Saison 21/22...

Auch ich kann dieses Mal einen Webcam Treffer verbuchen...

Lindenberg...!

https://opendata.dwd.de/weather/webcam/ ... t_full.jpg

22 Uhr 22 diffus, 22 Uhr 30 deutliche Rippeln

Gruß und clear skies...!

Thorsten
Gruß Thorsten
circa N51°39' E008°31'

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4548
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von StefanK » 25. Mai 2021, 21:14

Hallo zusammen,

die NLCs waren offenbar recht lichtschwach und haben sich, so sieht es im Moment aus, rasch aufgelöst.
Entsprechend der allgemeinen Bewölkungslage im D/A/CH-Raum waren sie in der Südosthälfte des Gebietes sichtbar von Lindenberg (52.2°N/14.1°E) im Norden (https://opendata.dwd.de/weather/webcam/ ... 0_full.jpg) über Enzersdorf an der Fisch (48.1°N/16.6°E) ganz im Osten (https://goldbeck404.hi-res-cam.com/ , 21:50 - 22:20 MESZ) bis zum Kronplatz (46.7°N/12.0°E) im Süden (https://www.foto-webcam.eu/webcam/kronp ... 05/25/2210). Der bislang westlichste (47.7°N/10.0°E) Nachweis kommt aus Isny (https://www.foto-webcam.eu/webcam/max-w ... 05/25/2230).

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4548
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von StefanK » 25. Mai 2021, 21:45


Simon Herbst
Beiträge: 1132
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Simon Herbst » 25. Mai 2021, 23:32

Zurück von meinem kurzen Ausflug an den Stadtrand kann ich, wie bereits im Chat geschrieben, auch eine rein fotografische NLC-Sichtung aus Pönitz (bei Leipzig) aus dem Abendsektor vermelden. Auf meinen Aufnahmen sind zwischen dem troposphärischen Gewölk (auch) schwache NLCs von ca. 22:18 - 22:35 MESZ zu sehen. Höhe und Azimut kann ich eventuell später nachreichen. Als "Beweisfoto" mal auf die Schnelle entwickelt:

nlc_2021_05_25_2227_AKM.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f4, 3s, ISO400, Canon DPP
Pönitz (Taucha), 22:27 MESZ, Sonnenstand: -9,5°, Helligkeit: 0 / f, Höhe: 11°, Azimut: ?°

nlc_2021_05_25_2228_AKM_2.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f4, 3s, ISO400, Canon DPP
Pönitz (Taucha), 22:28 MESZ, Sonnenstand: -9,6°, Helligkeit: 0 / f, Höhe: 11°, Azimut: ?°

Nachtrag: Die azimutale Abschätzung spare ich mir aus Mangel an Sternen und dem teilweise verdeckenden troposphärischen Gewölk erstmal. Mit den bereits verlinkten Webcams, z.B. mit der aus Frauenau, geht das ohnehin besser.
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 27. Mai 2021, 07:42, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4548
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von StefanK » 26. Mai 2021, 00:14

Hallo Simon,

na, dann herzlichen Glückwunsch zur (bislang) einzigen menschlichen Beobachtung in der 777. NLC-Nacht seit 1991.

Viele Grüße und gute Nacht aus Oberursel,

Stefan

Simone Jungwirth
Beiträge: 1
Registriert: 26. Mai 2021, 09:01

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Simone Jungwirth » 26. Mai 2021, 09:22

Hallo zusammen,

ich wurde im Forum der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie nach Posten meines Fotos auf das Forum hier aufmerksam gemacht. Freut mich sehr, meinen ersten Beitrag zu liefern, NLC Sichtung gestern Abend, westliches Tullnerfeld, Niederösterreich, 22 Uhr.

Rund zehn Minuten konnte ich die NLC mit freiem Auge gut erkennen, dann verblassten sie rasch.

Liebe Grüße aus Österreich, Simone

PS: Foto (rasch vor schön ;)) und Auflösung sind jetzt nicht berühmt, aber die NLC sind hoffentlich trotzdem gut zu erkennen
Dateianhänge
Nikon D780, 35mm DX, f 1.8, ISO 500, 1/4sek
Nikon D780, 35mm DX, f 1.8, ISO 500, 1/4sek


Simon Herbst
Beiträge: 1132
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Simon Herbst » 26. Mai 2021, 15:40

StefanK hat geschrieben: 26. Mai 2021, 12:37UK:
http://www.mstrf.eclipse.co.uk/PLOTS_LA ... s_m300.png (via Simon)
- Korrigiert! Stefan

Gemeint war wahrscheinlich ( https://camera.deckchair.com/the-shard- ... 0001874a0f ) . Die Einzelaufnahmen wären sicher wieder was für eine Animation. Aber dann bitte mit dem Betreiber abklären, bevor das in welcher Art auch immer veröffentlicht wird :wink: . Oder aber einfach den "Daily Timelapse" abrufen... :wink:

Benutzeravatar
Maciej Libert
Beiträge: 79
Registriert: 13. Okt 2009, 18:52
Wohnort: Bremerhaven

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Maciej Libert » 26. Mai 2021, 18:06

Moin zusammen,

schwer zu erkennen aber dennoch relativ eindeutig war meine NLC-Sichtung gestern gegen 00:30 MESZ. Man erkennt die sehr horizontnahen NLC-Streifen ungefähr in der Mitte des Videos, habe auch aus dem Zeitraum einen Ausschnitt hinzugefügt. Was denkt ihr?

https://www.flickr.com/photos/189002235 ... ed-public/
LRT_00321.jpg
LG,
Maciej

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4548
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von StefanK » 26. Mai 2021, 19:25

Hallo Maciej,

ich denke eher nicht; das müssten ja extrem helle NLCs gewesen sein, um sich gegen den ganzen Schmodder durchzusetzen.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Benutzeravatar
Maciej Libert
Beiträge: 79
Registriert: 13. Okt 2009, 18:52
Wohnort: Bremerhaven

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Maciej Libert » 26. Mai 2021, 19:39

Hi Stefan,

Vielen Dank für Deine Einschätzung. Vor Ort war ich mir recht sicher, den silbrigen Schimmer zu erkennen, die Fotosichtung zu Hause ließ mich aber auch zweifeln. Leider ließ sich meine zweite Kamera mit einem 135mm Objektiv aus mir noch nicht nachvollziehbaren Gründen nicht auslösen, das hätte für etwas mehr Sicherheit gesorgt.
Ich werde die Tage mir noch mal die einzelnen Bilder genauer anschauen und falls ich was finde, es hier melden.

Grüße aus Bremerhaven,
Maciej

Simon Herbst
Beiträge: 1132
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von Simon Herbst » 26. Mai 2021, 20:13

Simone Jungwirth hat geschrieben: 26. Mai 2021, 09:22 Hallo zusammen,

ich wurde im Forum der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie nach Posten meines Fotos auf das Forum hier aufmerksam gemacht. Freut mich sehr, meinen ersten Beitrag zu liefern, NLC Sichtung gestern Abend, westliches Tullnerfeld, Niederösterreich, 22 Uhr.

Rund zehn Minuten konnte ich die NLC mit freiem Auge gut erkennen, dann verblassten sie rasch.

Liebe Grüße aus Österreich, Simone

PS: Foto (rasch vor schön ;)) und Auflösung sind jetzt nicht berühmt, aber die NLC sind hoffentlich trotzdem gut zu erkennen
Auweia, jetzt haben wir ganz vergessen, das neue Mitglied aus Wien zu begrüßen und zu ihrer tollen Sichtung zu gratulieren. So viele Österreicherinnen gibt es hier glaube ich nicht an Board :wink: . Sorry und nochmal herzlich willkommen Simone :wink:. Es wäre super, wenn du noch weitere Angaben zu deiner Sichtung machen könntest, also zum Beispiel Uhrzeit der gezeigten Aufnahme, Zeitraum der Nachweisbarkeit von NLCs auf deinen Aufnahmen, Helligkeit, Höhe und azimutale Ausdehnung des Displays, vgl. auch ( http://www.leuchtende-nachtwolken.info/beobachtung.htm ). Die beiden letzten Parameter lassen sich zum Beispiel anhand der Sterne, die auf deiner Aufnahme zu sehen sind mit Hilfe von entsprechenden Astroprogrammen wie beispielsweise dem kostenlosen Stellarium ermitteln.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4548
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-25/26

Beitrag von StefanK » 2. Jun 2021, 23:27

Hallo zusammen,

nachstehend die Positionsbestimmung für die (Ober- = Südkante der) NLCs vom 25./26.05.2021 an Hand eines Frames (https://www.foto-webcam.eu/webcam/fraue ... 05/25/2220) der Webcam Frauenau. Das Feld erstreckte sich zwischen 52 und 53°N vom Osten Deutschlands bis in den Westen Polens (Abb. 1). Die scheinbare Höhe im vermessenen Foto betrug 11°. Da Simon gut 2 Breitengrade nördlich (51.25°N) nur 7 Minuten später die gleiche Höhe bestimmte, hat er Teile des Feldes dokumentiert, die bei etwa 54°N standen. Die berichtete Lichtschwäche des Displays resultiert aus eine geringen optischen Dichte. Insoweit verwundert es nicht, dass Simon die für ihn höher stehenden Partien des Feldes bei 52°N gar nicht wahrnehmen konnte. Vor 20 Jahren hätten wir mangels automatischer Cams und mangels österreichischer Beobachter aus Simons Beobachtung den Schluss ziehen müssen, dass das Feld bei etwa 54°N endete. Insofern ist diese Nacht ein gutes Beispiel dafür, welchen Fortschritt sowohl die Erweiterung des Beobachternetzes als auch die die Nutzung von Webcams gebracht haben. Zudem wird wieder einmal verdeutlicht, welchen Einfluss der Blickwinkel (Kantenblick!) auf die Sichtbarkeit von NLCs hat.
Abschließend noch ein Satellitenbild zur Bewölkungssituation um 22:24 MESZ, also nur 4 Minuten nach der Aufnahme der Webcam.

Abb. 1: Ungefähre Position des Südrandes der beobachteten NLCs am Abend des 25.05.2021.<br />(Beobachtungsort = Frauenau)
Abb. 1: Ungefähre Position des Südrandes der beobachteten NLCs am Abend des 25.05.2021.
(Beobachtungsort = Frauenau)

Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von METOP 1 vom 25.05.2021, 22.24 MESZ.<br />Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von METOP 1 vom 25.05.2021, 22.24 MESZ.
Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de


Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste