NLC 2021-05-21/22

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 00:12

Visuell war da gar nichts auszumachen, weitere Details im Laufe des Tages. Internationale Sichtungen soll es wohl auch geben...

nlc_2021_05_21_2239_AKM.JPG.JPG
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f3.5, 6s, ISO400, Canon DPP
Zschortau, 22:39 MESZ, Sonnenstand: -11°, Helligkeit: 0, Höhe: 11°, Azimut: 337-360°

Nachtrag 22.05.2021, 22:42 MESZ: Ich habe mir die Rohdaten nochmal vorgenommen, jetzt unter anderem höher aufgelöst (350kb Upload-Limit hier ausgereizt), mehr Kontrast und etwas mehr Schärfe

nlc_2021_05_21_2239_AKM_2b.JPG
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 22. Mai 2021, 20:44, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4408
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Mai 2021, 00:48

"Internationale Sichtungen soll es wohl auch geben..."

Quelle?

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 05:45

Sorry, da hatte ich dem ersten Post von Rex Andersen in der FB-Gruppe von A.Mauduit ( https://www.facebook.com/groups/1208987 ... 8889930718 ) wohl einfach nur zu viel Glauben geschenkt. Aber das hat er dann ja später selbst korrigiert. Jetzt erst gesehen. Bei der vermutlich nicht sonderlich hohen optischen Dichte war der Kantenblick aus südlicheren Gefilden wohl von großem Vorteil. So weit nördlich war da wahrscheinlich gar nichts mehr zu sehen. Erinnert von der Erscheinung her an die ziemlich treffend als Zigarrenqualm beschriebenen NLCs aus dem Mai letzten Jahres. Aber mal schauen, ob noch was kommt...

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 258
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Jørgen K » 22. Mai 2021, 08:03

Auf die Gefahr hin, dass noch gezweifelt und diskutiert wird, letztlich war ich nicht dabei, mir fehlt gleichzeitig die Erklärung für ein alternatives Phänomen, aber: Das, was Simon da vergangenen Abend aus dem Dämmerungsbogen rausgearbeitet hat, scheinen wohl die ersten Nordhalbkugel-NLCs der Saison, auch noch dokumentiert aus Sachsen heraus, zu sein. Zwecks Verifizierung wäre eine weitere Sichtung/Aufzeichnung natürlich toll. Aber ob die da noch kommt? Warten wir ab. Ich gehe davon aus, dass es NLCs sind... An einem 21.05. aus Sachsen heraus. Bitte auf der Zunge zergehen lassen. Historisch.!? Meinen Glückwunsch, Simon.

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 216
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Andy Eichner » 22. Mai 2021, 08:27

Simon Herbst hat geschrieben: 22. Mai 2021, 00:12 Visuell war da gar nichts auszumachen, weitere Details im Laufe des Tages. Internationale Sichtungen soll es wohl auch geben...


nlc_2021_05_21_2239_AKM.JPG.JPG

Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f3.5, 6s, ISO400, Canon DPP
Zschortau, 22:39 MESZ, Sonnenstand: -11°, Helligkeit: 0, Höhe: 11°, Azimut: 337-360°
Moin!

Das sieht schon ziemlich eindeutig nach NLCs aus.Glückwunsch zur (frühen) Sichtung. :wow: :D

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1191
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

IAP-Collm - Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von OlafS » 22. Mai 2021, 09:23

Sehr interessant Simon,

Du kannst bestimmt noch so etwas wie eine Bildserie nachsteuern?
Ich habe noch 3 IAP-Bilder aus Collm gesichert (zum hier einstellen ist es noch zu früh - neue Saisongenehmigung ist noch nicht beantragt).
Zeit paßt.
Mit Hilfe Deines Bildes ist da wohl was auszumachen.
Ohne Dein zutun hätte ich gesagt "das ist nichts" und für sich alleine könnten das auch irgendwelche Artefakteflecken oder so sein - wenn man überhaupt so etwas wie Flecken erkennen kann...

Was noch gut paßt:
viewtopic.php?f=34&t=60139&p=234042#p234042

"...OSWIN schlug auch nachm./abends wieder zu und zeigte sogar ein spätes Echo (mit schwachen Unterbrechungen) bis 19 UT !!!..."

Hier über Rostock war schwer was zu holen. Zu viele Wolken und Schauer, auch wenn später nachts / morgens auch schöne klare, große und freie Himmelsareale auftauchten (Kamera Flensburg gibt gar nichts her und die Lücken bzw. Bildqualität über Gahlkow sind in der Höhe auch nicht so dolle).

Gruß, Olaf

...faszinierend
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 09:53

Danke erstmal! 1 oder 2 Fotos werde ich dann später noch nachreichen. Die Aufnahme, die hier zu sehen ist, ist im NLCNET auch nochmal etwas höher aufgelöst zu finden: ( https://ed-co.net/nlcnet/2021-may-2 / https://ed-co.net/nlcnet/pos15-may ) . Wer Lust und Laune hat, dem kann ich aber auch mal die Rohdaten zukommen lassen. In Bezug auf die Collm - Kamera könnte man Herrn Dr. Baumgarten ja vorschlagen, aus den (hoch aufgelösten) Einzelaufnahmen der GoPro, und das sind ja viel mehr als auf der IAP-Hauptseite, wieder einen Zeitraffer zu erstellen und auf seinen YouTube-Kanal hochzuladen.

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 216
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Andy Eichner » 22. Mai 2021, 10:53

Simon Herbst hat geschrieben: 22. Mai 2021, 09:53 Danke erstmal! 1 oder 2 Fotos werde ich dann später noch nachreichen. Die Aufnahme, die hier zu sehen ist, ist im NLCNET auch nochmal etwas höher aufgelöst zu finden: ( https://ed-co.net/nlcnet/2021-may-2 / https://ed-co.net/nlcnet/pos15-may ) . Wer Lust und Laune hat, dem kann ich aber auch mal die Rohdaten zukommen lassen. In Bezug auf die Collm - Kamera könnte man Herrn Dr. Baumgarten ja vorschlagen, aus den (hoch aufgelösten) Einzelaufnahmen der GoPro, und das sind ja viel mehr als auf der IAP-Hauptseite, wieder einen Zeitraffer zu erstellen und auf seinen YouTube-Kanal hochzuladen.
Die Rohdaten wären wirklich interessant. Da würde ich mich gerne mal dran "versuchen". :) :D

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4408
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Mai 2021, 13:15

Hallo zusammen,

wenn, wie Olaf andeutet, Collm ähnliche Strukturen zeigt, können wir Aufnahme-Artefakte auf jeden Fall ausschließen.
Möglich wäre hohes sehr dünnes troposphärisches Gewölk, welches auch bei einem so tiefem Sonnenstand durchaus weißlich-grau erscheinen kann.
Um das auszuschließen müsste die Zugrichtung im Vergleich zu den am Horizont sichtbaren dunklen Wolken geklärt werden. Mit mehreren in etwas zeitlichem Abstand (1 - 2 Minuten dürften genügen) aufgenommenen Bildern sollte dies möglich sein. Bis dahin tue ich mich mit der Aussage "definintiv NLCs" schwer. Daher ergänze ich im Thread-Titel erst einmal ein (?).

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 13:32

Mal 4 folgende Aufnahmen mit identischem Bildausschnitt aus dem weiteren Verlauf auf die Schnelle durch IrfanView gejagt, was ich sowieso vorhatte. Der Einfachheit und Schnelle halber mal nur Kontrast erhöht, Gamma verringert und auf 900x600 (JPEG @ 98%) verkleinert:

AKM_2244.jpg
22:44 MESZ

AKM_2245.jpg
22:45 MESZ

AKM_2246.jpg
22:46 MESZ

AKM_2247.jpg
22:47 MESZ

AKM_2248.jpg
22:48 MESZ

AKM_2249.jpg
22:49 MESZ

Nachtrag 22.05.2021, 22:04 MESZ: 2 weitere Aufnahmen (die beiden untersten) mit identischem Bildausschnitt hinzugefügt...
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 22. Mai 2021, 20:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 258
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22 - Negativmeldung Morgensektor

Beitrag von Jørgen K » 22. Mai 2021, 13:41

Hallo zusammen, ich möchte noch eine Negativmeldung für den Morgensektor ergänzen.

Standort: bei Lübbecke
Beobachtungszeitraum: 03:17 MESZ (Sonnenstand bei -13,1°) - 04:20 MESZ (Sonnenstand bei -7,6°)
Hinweis: Negativmeldung für die zweite Nachthälfte (Morgensektor). Abendsektor zuvor bewölkt.


Ohne von Simon seiner Beobachtung zu ahnen, habe ich ein relativ wolkenfreies Zeitfenster im Morgensektor genutzt. Visuell gab es in dieser Zeit nichts zu erfassen, was auch nur ansatzweise an NLCs erinnern könnte. Auch nicht in der Bildentwicklung. Es folgen drei Aufnahmen meines einstündigen Ausflugs.

22.05.2021, 03:20 MESZ: Stellvertretend für den gesamten Morgensektor, ein NLC-freier Nordhorizont
22.05.2021, 03:20 MESZ: Stellvertretend für den gesamten Morgensektor, ein NLC-freier Nordhorizont
22.05.2021, 03:32 MESZ: Der Mond geht hinter dem Wald unter und verleiht dem Westhorizont eine warme Lichtstimmung
22.05.2021, 03:32 MESZ: Der Mond geht hinter dem Wald unter und verleiht dem Westhorizont eine warme Lichtstimmung
22.05.2021, 03:42 MESZ: Jupiter mit Anhang leuchtet auffällig am SO-Himmel, die Vegetation dazu im "Maigrün" der Morgendämmerung
22.05.2021, 03:42 MESZ: Jupiter mit Anhang leuchtet auffällig am SO-Himmel, die Vegetation dazu im "Maigrün" der Morgendämmerung

VG
Jørgen

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 216
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Andy Eichner » 22. Mai 2021, 14:23

Simon Herbst hat geschrieben: 22. Mai 2021, 13:32 Mal 4 folgende Aufnahmen mit identischem Bildausschnitt aus dem weiteren Verlauf auf die Schnelle durch IrfanView gejagt, was ich sowieso vorhatte. Der Einfachheit und Schnelle halber mal nur Kontrast erhöht, Gamma verringert und auf 900x600 (JPEG @ 98%) verkleinert:


AKM_2244.jpg
22:44 MESZ


AKM_2245.jpg
22:45 MESZ


AKM_2246.jpg
22:46 MESZ


AKM_2247.jpg
22:47 MESZ
Finde die Strukturen am Himmel eigentlich ziemlich eindeutig für NLCs. ;-)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4408
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Mai 2021, 16:23

Hallo Simon,

beim Vergleich der 4 Aufnahmen zeigt sich, dass die dunklen Wolken nach rechts (Osten) ziehen, während die fraglichen Strukturen unbeweglich sind.
Dies spricht strak für NLCs. Allerdings würde ich binnen 3 Minuten zumindest geringfügige Veränderungen/Bewegungen erwarten - doch da ist nichts. Somit ist ein Auifnahmeartefakt/Verschmutzung der Kamera noch nicht ganz auszuschließen. Für de endgültigen Beweis benötigen wir einen Frame der COLLM-Cam. Zeigt dieser die gleichen Strukturen, so handelt es sich um NLCs.

@Olaf: In der Vergangenheit gab es nie Probleme, wenn hier in begründbaren (und sehr seltenen) Ausnahmefällen einzelne Frames der IAP-Cams gezeigt wurden. Ich denke, dies wäre auch in diesem Fall ok.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 16:29

Bei mir ist eine Bewegung des fraglichen Gewölks nach links (Westen) nachvollziehbar...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4408
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22 (?)

Beitrag von StefanK » 22. Mai 2021, 18:51

Wenn Du noch mehr als die 4 Frames hast - magst Du eine kleine Animation erstellen?

Viele Gruesse vom Birdwatching,

Stefan

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 258
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Jørgen K » 22. Mai 2021, 18:59

Ich habe mir anhand Simon seinem Rohmaterial (nach Bildentwicklung) eine eigene (manuelle) Animation gebastelt. Alleine anhand von zwei frames (IMG_2084 von 22:40 MESZ + IMG_2085 von 22:41 MESZ) kann man einen Strukturwandel und deutlichen Westdrift des zu identifizierenden Gewölks nachvollziehen.

Schönen Abend euch, bis später.

EDIT: Stefan, ich habe dir das erwähnte Material einmal per Mail gesendet. Siehst du das auch so?

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 19:39

Ich habe mir die Rohdaten vom Upload ganz oben nochmal vorgenommen und noch 2 weitere Aufnahmen für den, wer sich so etwas basteln will, Mini-Zeitraffer hinzugefügt...

Benutzeravatar
Felix Lauermann
Beiträge: 28
Registriert: 3. Jul 2014, 09:33
Wohnort: Bad Saarow

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Felix Lauermann » 22. Mai 2021, 20:37

Hallo zusammen,

ich habe mit Simons Erlaubnis die Bilder mal unscharf maskiert und animiert (Gif zum Abspielen anklicken). Das sind auf jeden Fall NLC, an dieser Stelle noch mal Glückwunsch zur Sichtung.

AKM_2244-2249_k.gif

Beste Grüße
Felix

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4408
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von StefanK » 22. Mai 2021, 20:45

Hallo zusammen,

ich habe mir inzwischen Jørgens hoch aufgelöste Bearbeitungen angesehen. Sie lassen genau wie Felix Animation keinen Zweifel, dass es sich um NLCs handelt.

Herzlichen Glückwunsch an Simon zur weltweit ersten Beobachtung der Saison 2021!
Und natürlich Dank an alle, diie bei der zuegigen Aufklärung mitgeholfen haben.

Viele Grüße aus Oberursel,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 1060
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2021-05-21/22

Beitrag von Simon Herbst » 22. Mai 2021, 21:35

Ich bedanke mich ebenfalls bei Felix & Jørgen für ihre Arbeit, mit der die letzten Zweifel ja nun endlich ausgeräumt werden konnten, und bin mal gespannt, ob und was da eventuell noch von der IAP-Cam auf dem Collm zu sehen sein wird. Da anderswo die Frage nach dem Zeitraum der Nachweisbarkeit auftauchte, ~22:35 - 22:55 MESZ. Vermutlich schon vor 22:35 MESZ, als ich mit der Kamera vom Blickwinkel her aber noch weiter westlich unterwegs auf der Suche nach NLCs war. Ohne Mond im Rücken wäre es sicher um einiges leichter gewesen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste