NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2021
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Heiko Ulbricht » 22. Nov 2020, 23:32

Hallo,

ich eröffne mal…

Kurios: letztes Jahr begann die Saison am 18.11., dieses Jahr lässt es irgendwie auf sich warten… :roll:

Laut DAISY sollte AIM aber Daten liefern…
Viele Grüße,
Heiko

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 23. Nov 2020, 08:20

Letztes Jahr begann die Saison den AIM - Daten ( http://lasp.colorado.edu/aim/browse-ima ... ataset=pmc bzw. aktuelle Daisies: http://lasp.colorado.edu/aim/cips/data/ ... _daisy.png ) zufolge sogar schon am 15.11. (frühester Saisonbeginn vor 2016: 17.11.). Es gab zuletzt aber auch Jahre, da ging erst im Laufe des Dezembers los. Die Daten der MLS - Plots ( https://mls.jpl.nasa.gov/plots/mls/mls_plot_locator.php ) könnten darauf hindeuten, dass die Bildungsbedingungen für NLCs dieses Jahr schlechter sind. Zumindest ist es über der Südpolregion in 60km Höhe den MLS - Plots zufolge derzeit so warm wie noch in den letzten 10 Jahren. Inwieweit sich das bis in die Mesopause fortsetzt, kann ich allerdings nicht sagen. Aber vielleicht ist es ein Hinweis.

Übrigens, auch dieses Jahr betreibt das IAP wieder mehrere GoPros in Argentinien. Ich denke, dass davon demnächst auch wieder was auf der IAP - Hauptseite ( https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 ) zu sehen sein wird. Hier muss allerdings berücksichtigt werden, dass die Verbindungen zu den entsprechenden Kameras leider nach wie vor alles andere als stabil sind und die Corona - Situation erschwert, dass sich jemand vor Ort regelmäßig darum kümmert. Ansonsten besteht neben eher zufälligen Sichtungen wie der im letzten Dezember aus Neuseeland natürlich auch wieder die Möglichkeit, dass Sichtungen von Mitgliedern der Antarktis - Expeditionen, z.B. der australischen ( https://www.antarctica.gov.au / https://twitter.com/ausantarctic?lang=de ) oder von der ISS erfolgen. Hier könnte man dann im Laufe der nächsten Wochen wieder in den entsprechenden Datenbanken, sozialen Netzwerken oder Bilderdiensten fündig werden, also z.B. :

https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos
https://isspix.com/ISS064
https://twitter.com/space_station?lang=de
https://de-de.facebook.com/Roscosmos
https://www.instagram.com/roscosmosofficial/?hl=de

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 27. Nov 2020, 12:38

Die Kameras in Rio Gallegos ("RIGA", seit letzter Saison in Betrieb) und Rio Grande ("RIOG", neu) sind jetzt auf der IAP - Hauptseite ( https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 ) einsehbar. Die beiden Standorte sind mal abgesehen von der Lichtverschmutzung im Nahbereich im Vergleich zu beispielsweise Ushuaia deutlich besser für die NLC - Beobachtung geeignet, weil sie vom Lee - Effekt der Anden profitieren. Was den Bewölkungsanteil angeht, geht wahrscheinlich nicht viel weniger. Wie ich bereits letzte Saison schrieb, passt der Morgensektor dort ganz gut in die hiesige Frühstückszeit. Wer also Lust und Laune hat, kann gerne mal schauen...

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 239
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Jørgen K » 3. Dez 2020, 09:21

Moin zusammen,

Spaceweather heute mit einem Beitrag zum bisher ausgebliebenen Beginn der Südhalbkugel-Saison.

Viele Grüße
Jørgen

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2021
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Heiko Ulbricht » 3. Dez 2020, 14:13

Gruselig, hab mich auch schon sehr gewundert. Dann wollen wir hoffen, dass uns das nächstes Jahr nicht hier im Norden auch passieren könnte...
Viele Grüße,
Heiko

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 3. Dez 2020, 16:00

Die Datengrundlage vom AIM ist ja noch recht dünn. Aber 2010 und 2015 ging es auf der SHK auch erst ziemlich spät los. So außergewöhnlich ist das möglicherweise gar nicht. Und was die nächste NHK - Saison angeht, vielleicht macht sich da dann ja schon die ansteigende Sonnenaktivität bemerkbar.

Nachtrag (08.12.): Auf den MLS - Plots ist jetzt seit über einer Woche eine stetige Abkühlung über der Südpolregion @ 60km nachzuvollziehen. Im Vergleich mit den Plots und Daisies der Vorjahre und auch aufgrund dessen, was in dem Spaceweather - Artikel zu lesen war, gehe ich davon aus, dass der AIM - Satellit demnächst NLCs detektieren dürfte. Ich bin allerdings etwas optimistischer und denke, dass das schon auf den Daisies um den 10.12. der Fall sein könnte.

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 10. Dez 2020, 19:13

Die aktuellen Daisies vom 08.12 ( http://lasp.colorado.edu/aim/cips/data/ ... _daisy.png ) zeigen erstmals NLCs. Die Saison auf der Südhalbkugel ist damit auch offiziell eröffnet.

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 22. Dez 2020, 19:31

Erstaunlich, aber so wenige NLCs (PMCs) waren auf den Daisies zu diesem Zeitpunkt seit Inbetriebnahme des AIM - Satelliten noch nie zu sehen. Von einem Ringschluss scheint man noch Tage entfernt, wenn es denn überhaupt dazu kommt... :roll:

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 239
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Jørgen K » 22. Dez 2020, 20:28

Simon Herbst hat geschrieben: 22. Dez 2020, 19:31 Erstaunlich, aber so wenige NLCs (PMCs) waren auf den Daisies zu diesem Zeitpunkt seit Inbetriebnahme des AIM - Satelliten noch nie zu sehen. Von einem Ringschluss scheint man noch Tage entfernt, wenn es denn überhaupt dazu kommt... :roll:
Der tägliche Blick auf das Daisy lässt die Gedanken wirklich "kreisen". Was zeigt das nächste Daisy. Morgen vielleicht wieder keine NLCs mehr auf dem Daisy? Wie wird sich die SHK-Saison entwickeln? Wird die folgende NHK-Saison auch einen ungewohnten Verlauf nehmen?

In erster Linie unglaublich interessant zu verfolgen und ein Kontrastprogramm zu dem, was wir zuletzt "in unseren" Breiten beobachten durften.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 2021
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Heiko Ulbricht » 23. Dez 2020, 22:31

Im Moment vielleicht sogar wieder Rückentwicklung. Offenbar hängt das auch mit dem riesigen Ozonloch über der Antarktis zusammen. Die Prozesse dort unten sind derzeit sehr spannend. Hoffen wir auf nicht ähnliches in 6 Monaten. Allerdings haben die letzten beiden Jahre entschädigt... :)
Viele Grüße,
Heiko

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 24. Dez 2020, 12:08

Heiko Ulbricht hat geschrieben: 23. Dez 2020, 22:31Im Moment vielleicht sogar wieder Rückentwicklung...
Das dachte ich die Tage auch, bis ich heute sehr früh am Morgen die aktuellen Daisies sichtete. Unberechenbar dieses Gewölk :D . Mal schauen, wie sich das weiterentwickelt. Vielleicht ist es ja schon was für die IAP - Kameras. Hatte die vergangenen Nächte ab und an einen Kontrollblick gewagt, aber bisher noch nichts Verdächtiges erspäht. Von der ISS aus wurde vor genau einer Woche auch schon mal ein fotografischer Versuch gestartet. Aber auf der entsprechenden Aufnahme ist bzw. war auch noch nichts zu sehen ( https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/p ... rame=14514 ). Das dürfte sich aber zeitnah ändern, wenn die Besatzung hoffentlich am Ball bleibt...

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 28. Dez 2020, 20:05

Und noch ein Update von Spaceweather ( https://spaceweatherarchive.com/2020/12 ... e-missing/ ) zum bisherigen hin und her. Vielleicht hat das mit den aktuellen Daisies vom 26.12. dann auch endlich mal ein Ende... :D
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 21. Jan 2021, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2021-01-03 Río Gallegos & Río Grande, Argentinien

Beitrag von Simon Herbst » 3. Jan 2021, 05:39

Für die Frühaufsteher: Die IAP - Cam in Río Grande zeigt gerade ein azimutal recht großflächiges Display. Leider sehr stark überbelichtet, aber strukturell in den Randbereichen trotzdem noch gut als solches auszumachen...

Nachtrag 1 (03.01.2021):

Durch den Eingriff in die Belichtung (Danke :) ) mit ansteigender Höhe auch noch richtig hübsch geworden auf der GoPro.

Nachtrag 2 (04.01.2021):

Herr Dr. Baumgarten hat in der Zwischenzeit einen beeindruckenden Zeitraffer aus den Einzelaufnahmen der Kamera erstellt und auf seinem YouTube - Kanal ( https://www.youtube.com/channel/UCW0Mqp ... T6eBEoG3pA ) hochgeladen. Mit:



oder beschnitten und ohne LIDAR - Strahl:



, wie es gefällt. Ich brauche vermutlich nicht darauf hinzuweisen, dass es sich hier in gewisser Weise um "historisches" Material handeln dürfte. Oder kennt jemand fotografische Nachweise solch großflächiger Displays jenseits der Antarktis, vgl. auch die bisher zusammengetragenen hier im Forum ( viewtopic.php?f=34&t=59115 ) ? Beeindruckend ist hier auch die Höhe des Displays. Das dürften am Ende mehr als 50° gewesen sein, die die GoPro noch erfassen konnte. Ich gehe aber davon aus, dass die NLCs noch weiter nach Norden gezogen sind. Vielleicht können die Aufnahmen der IAP - Kamera in Río Gallegos das auch bestätigen. Mal schauen, ob und was davon auch noch auf den kommenden Daisies zu sehen ist.

Die Nutzung des folgenden Bildmaterials hier erfolgt mit Genehmigung durch Herrn Dr. Baumgarten vom IAP Kühlungsborn!
Photo courtesy of the IAP Kühlungsborn! Direct links to the photos are not allowed! Copy & paste is prohibited!


NLC Kamera Netzwerk des IAP ( https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 ):
The pictures in this page are for private use only. Any scientific or commercial use of the pictures requires the permission of the IAP before publication or any other use. It is not allowed to link to the images directly from an external webpage. You must link to this page instead. If you do not agree to these regulations please EXIT now.

IAP_RIOG_2021-01-03_062841.jpg
Río Grande, 06:28:41 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

IAP_RIOG_2021-01-03_063506.jpg
Río Grande, 06:35:06 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

IAP_RIGA_2021-01-03_064720.jpg
Río Gallegos, 06:47:20 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

IAP_RIGA_2021-01-03_070405.jpg
Río Gallegos, 07:04:05 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

Nachtrag 3 (05.01.2021):

NLCs konnten von Río Grande aus zwischen ~ 05:20 & 07:00 UT auch mittels LIDAR nachgewiesen werden ( http://extern05.pa.op.dlr.de/coral/ ). Auch die IAP - Kamera in Río Gallegos zeigte, wie erwartet, im Morgensektor NLCs.

Nachtrag 4 (08.01.2021):

Spaceweather hat es aufgegriffen ( https://spaceweatherarchive.com/2021/01 ... argentina/ ).
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 21. Jan 2021, 18:22, insgesamt 2-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2021-01-08 Río Grande, Argentinien

Beitrag von Simon Herbst » 10. Jan 2021, 06:46

Die Nutzung des folgenden Bildmaterials hier erfolgt mit Genehmigung durch Herrn Dr. Baumgarten vom IAP Kühlungsborn!
Photo courtesy of the IAP Kühlungsborn! Direct links to the photos are not allowed! Copy & paste is prohibited!


NLC Kamera Netzwerk des IAP ( https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 ):
The pictures in this page are for private use only. Any scientific or commercial use of the pictures requires the permission of the IAP before publication or any other use. It is not allowed to link to the images directly from an external webpage. You must link to this page instead. If you do not agree to these regulations please EXIT now.

IAP_RIOG_2021-01-08_053802.jpg
Río Grande, 05:38:02 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

IAP_RIOG_2021-01-08_054038.jpg
Río Grande, 05:40:38 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2021-01-10 Río Gallegos & Río Grande, Argentinien

Beitrag von Simon Herbst » 10. Jan 2021, 21:21

Auf der IAP - Cam in Río Gallegos zeigten sich hinter troposphärischem Gewölk diffuse NLCs, die im weiteren Verlauf dann noch kurzzeitig zusammen mit dem aufgehenden Mond zu sehen waren. Ein zweifelsohne sehr seltenes Schauspiel, das ich so bisher nur von Nachweisen aus der Antarktis kannte.
Da die NLCs auf den Daisies zuletzt großflächiger in nördlicheren Regionen auftauchten, könnte ich mir vorstellen, dass in den kommenden Nächten häufiger NLCs auf den beiden IAP - Kameras zu sehen sein werden. Zumeist ist der Bewölkungsgrad, insbesondere über Río Gallegos, auch geringer, als es die Wettervorhersagen vermuten lassen. Ein Aufklaren im Morgensektor war dort auch schon in der letzten Südhalbkugelsaison regelmäßig zu beobachten.

Die Nutzung des folgenden Bildmaterials hier erfolgt mit Genehmigung durch Herrn Dr. Baumgarten vom IAP Kühlungsborn!
Photo courtesy of the IAP Kühlungsborn! Direct links to the photos are not allowed! Copy & paste is prohibited!


NLC Kamera Netzwerk des IAP ( https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 ):
The pictures in this page are for private use only. Any scientific or commercial use of the pictures requires the permission of the IAP before publication or any other use. It is not allowed to link to the images directly from an external webpage. You must link to this page instead. If you do not agree to these regulations please EXIT now.

IAP_RIOG_2021-01-10_030103.jpg
Río Grande, 03:01:03 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

IAP_RIOG_2021-01-10_030708.jpg
Río Grande, 03:07:08 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

IAP_RIGA__2021-01-10_065932.jpg
Río Gallegos, 06:59:32 UT, https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313

Nachtrag 1 (12.01.2021):

Herr Dr. Baumgarten hat einen Zeitraffer auf seinem YouTube - Kanal ( https://www.youtube.com/channel/UCW0Mqp ... T6eBEoG3pA ) hochgeladen:



Nachtrag 2 (14.01.2021):

Spaceweather hat es aufgegriffen ( https://www.spaceweather.com/archive.ph ... &year=2021 ).

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 2. Feb 2021, 19:22

Auf den beiden IAP - Kameras war in der Folge dann leider doch nichts mehr zu sehen. Da sich die NLCs, wie auf den Daisies nachzuvollziehen, mittlerweile auch sehr weit zurückgezogen haben, dürfte sich daran höchstwahrscheinlich auch nichts mehr ändern. Der geöffnete Ring auf den aktuellen Daisies deutet auf ein nahendes Saisonende hin. Vielleicht gibt es ja mit sehr viel Glück noch den ein oder anderen Nachweis aus der Antarktis. Die beiden Webcam - Kandidaten der AAD stehen dabei diese Saison nicht (mehr) zur Verfügung. im Falle der Webcam der Mawson - Station wegen ungünstiger Neuausrichtung und beim Forschungseisbrecher und Versorgungsschiff RSV Aurora Australis, weil dieser stillgelegt wurde. Potentiell geeignet wären bei einem späten Saisonende wie in der letzten Saison beispielsweise auch die Webcams der deutschen Neumayer - Station III ( https://www.awi.de/expedition/stationen ... ebcam.html ) und die der norwegischen Troll - Station ( https://www.npolar.no/troll/webkamera/ / https://www.webcamgalore.de/webcams/Tro ... 13160.html ).

Nachtrag (05.02.2021):

So schnell kann es gehen. Der Ring ist auf den aktuellen Daisies (03.02.2021) wieder geschlossen und die "große blaue Wolke" innerhalb weniger Tage beträchtlich angewachsen. Vielleicht ergibt sich ja in der Folge doch noch was auf den beiden IAP - Kameras. Passend dazu mal noch 2 Aufnahmen, die am 04.02. von der ISS aus über dem Südpazifik entstanden sind. Das sieht hochaufgelöst doch schon sehr verdächtig aus... :wink:

Image courtesy of the Earth Science and Remote Sensing Unit, NASA Johnson Space Center

Bild
04.02.2021, 10:02:05 UT, https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/p ... rame=29007

Bild
04.02.2021, 10:02:17 UT, https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/p ... rame=29008
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 10. Feb 2021, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

PMC 2021-02-09 ISS

Beitrag von Simon Herbst » 10. Feb 2021, 07:36

Diese Aufnahmen entstanden über dem Südatlantik:

Image courtesy of the Earth Science and Remote Sensing Unit, NASA Johnson Space Center

Bild
09.02.2021, 00:00:23 UT, https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/p ... rame=30149

Bild
09.02.2021, 00:00:45 UT, https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/p ... rame=30150

Bild
09.02.2021, 00:01:03 UT, https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/p ... rame=30151

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 10. Feb 2021, 17:55

Eine (bisher) undatierte Sichtung aus dem russischen Teil der ISS gibt es dann auch noch ( https://twitter.com/KudSverchkov/status ... 84261?s=20 ) , offensichtlich mit deutlich mehr Brennweite.

Simon Herbst
Beiträge: 1022
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC-Saison 2020/2021 auf der Südhalbkugel

Beitrag von Simon Herbst » 25. Feb 2021, 19:53

Wie vergangenes Jahr endet auch diese Saison mit den aktuellen Daisies vom 23.02., die (erstmals) NLC - frei sind ( http://lasp.colorado.edu/aim/cips/data/ ... _daisy.png ).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste