NLC 2020-05-30/31

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 810
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39' E008°31'

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von Thorsten Gaulke » 31. Mai 2020, 16:51

Moin...
Ich tippe auf 39 Grad Höhe und 65 Grad östliche Ausdehnung... Habe nach Kontakt zu Jorgen sein Panorama einmal genauer unter die Lupe nehmen dürfen. Anhand diverser Sterne in Cassiopeia und Andromeda, die auf dem Panorama so eben sichtbar sind, habe ich versucht, "Position zu beziehen". Das Schöne: Mein Bild etwas weiter südlich aufgenommen konnte da hervorragend als Ausschlusskriterium für NLCs dienen, die dann doch Cirren waren. Bei Jorgens Bild waren hellere Bereiche, die bei mir nicht waren. Also keine NLCs. Toll auch, wie sich die beiden Bilder doch wirklich ähneln und in der Gesamthöhe dennoch eine Differenz von 14 Grad (bei mir 25 Grad Höhe, bei Jorgen 39 Grad Höhe (+- 2 Grad Messtoleranz) haben... Entfernung beider Aufnahmeorte ca. 75 km... So long mein Senf zur Sache...
Gruß Thorsten
circa N51°39' E008°31'

Benutzeravatar
UtzSchmidtko
Beiträge: 17
Registriert: 23. Sep 2017, 19:04

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von UtzSchmidtko » 31. Mai 2020, 17:21

Heute früh gegen 3 Uhr nördlich von Hannover. Kann aber ncht wirklich sagen, ob sich da NLC entwickelten.
Gruß einer Nachteule.
Utz
Bild

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 227
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von Jørgen K » 31. Mai 2020, 17:24

Hallo Thorsten,

danke für die gute Zusammenarbeit! Da konntest du mir noch einmal ordentlich weiterhelfen. Die Ausdehnung gen Osten konnte ich nun noch weiter auf den Stern δ And um 03:59 MESZ (!) fixieren, danach ging es nicht mehr weiter, es beginnt ein rapides Verblassen. Der ursprüngliche Beobachtungsbericht wurde von mir aktualisiert, die Daten sind nun final.

Viele Grüße
Jørgen

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 687
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von Jörg Kaufmann » 31. Mai 2020, 18:40

Hallo zusammen.

Mein Glückwunsch an alle Erfolgreichen, Kopf hoch an die Anderen... das wird noch.

Zuerst die Zusammenfassung:
Uhrzeit: 01:00 MESZ – 03:40 MESZ
Ort: Speicherkoog
54°7'49" N 8°58'45" E
54.13028 N 8.97917E
für Zeit MESZ: 02:38
Sonne: -12,2°
Azimut: 325/000
Höhe: 4°
Helligkeit: 3
Form: ---


Beim Eintreffen war im NO ein deutlich aufgehellter goldener Horizont zu sehen ohne aber direkt die NLC zu sehen.
Rechts davon lungerte ein Wolkengebiet wo immer wieder helleren Flächen zu sehen waren.
DSC_0618_100.jpg
01:00MESZ Nikon D5300; DX 18mm; f/5.6; ISO800; 20 sec
DSC_0674_100.jpg
01:59 MESZ Nikon D5300; DX 18mm; f/5.6; ISO800; 20 sec
Im Norden zog ein zweites Wolkengebiet zügig westwärts und gab den Blick auf die dahinter liegenden NLC frei. Leider habe ich in dem entscheidenden Moment die Kameraposition nicht nachgerichtet, so dass die NLC nach links aus dem Bild liefen. Dieses Moment habe ich nicht nur sprichwörtlich verschlafen. :lol:
DSC_0704_100.jpg
02:29 MESZ Nikon D5300; DX 18mm; f/5.6; ISO800; 20 sec
DSC_0709_100.jpg
02:36 MESZ Nikon D5300; DX 105mm; f/5.6; ISO800; 20 sec
Im weiteren Verlauf setzte sich im NNW ein deutlich helles NLC-Feld ab.
Im NO waren nur sporadisch NLC durch die Wolken hindurch zu erahnen aber nicht deutlich.
DSC_0710_100.jpg
02:36 MESZ Nikon D5300; DX 50mm; f/5.6; ISO800; 20 sec
weiter Bilder folgen im Teil 2.
Zuletzt geändert von Jörg Kaufmann am 31. Mai 2020, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 687
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von Jörg Kaufmann » 31. Mai 2020, 18:47

2.Teil:
DSC_0728_100.jpg
02:55 MESZ Nikon D5300; DX 18mm; f/5.6; ISO800; 20 sec
DSC_0743_100.jpg
03:05 MESZ Nikon D5300; DX 105mm; f/5.6; ISO3200; 3 sec
DSC_0746_100.jpg
03:08 MESZ Nikon D5300; DX 18mm; f/5.6; ISO400; 20 sec
DSC_0764_100.jpg
03:18 MESZ Nikon D5300; DX 50mm; f/5.6; ISO400; 15 sec
DSC_0787_100.jpg
03:30 MESZ Nikon D5300; DX 18mm; f/5.6; ISO400; 8 sec

Viele Grüße und noch einen schönen 2. Feiertag.
Jörg

Edit:
Hier noch eine Video-Sequenz der Bilder:
https://vimeo.com/user49019503

Daniel Fischer
Beiträge: 177
Registriert: 27. Jun 2012, 15:12
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von Daniel Fischer » 2. Jun 2020, 21:51

Bild

Möchte der Vollständigkeit halber ergänzen, dass ich das hohe NLC-Feld(chen) hoch im Osten von Witten aus auch gesehen aber nicht weiter beachtet (und für bereits beleuchtete Troposphären-Wolken gehalten) hatte, da mich das tiefe aber detailreiche Feld im Norden so in Atem hielt. Auf ein paar Weitwinkelaufnahmen der Gesamtszenerie wie dieser ist es aber drauf. So einen kuriosen Mix quasi zweier NLC-Displays gleichzeitig hatte ich auch noch nicht ...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4296
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2020-05-30/31

Beitrag von StefanK » 4. Jun 2020, 01:03

Hallo zusammen,

die Nacht 30.05./31.05.2020 brachte nicht nur der D/A/CH-Region, sondern dem gesamten europäischen Raum die ersten wirklich bemerkenswerte NLC-Displays der Saison 2020. Nach sehr verhaltenem Beginn im Abendsektor war damit zumindest bei uns nicht unbedingt zu rechnen. Doch dann tauchte im Morgensektor (Abb. 1) ein auf Grund der Horizontnähe und der westlichen Position gold-gelb leuchtendes Display auf, das die Aufmerksamkeit der Beobachter auf sich zog. Letzteres so sehr, dass einigen fast ein zweites, völlig getrenntes Display entging, welches recht hoch stehend in östlicher Richtung binnen kurzer Zeit aus dem Erdschatten trat. Es hielt sich über dem Nordwesten Deutschlands auf (Abb. 3) und erschien den dortigen Beobachtern lichtschwächer als das horizontnahe Feld. Im Kantenblick, z.B. von Webcams in den Alpen (Beispiel: https://www.foto-webcam.eu/webcam/dornb ... 05/31/0350), erwies es sich aber ebenfalls als recht leuchtkräftig (sofern sich das an Hand von Webcam-Bildern feststellen lässt). Durch genaue Ausmessung der Fotos aus Lübbecke würde sich wahrscheinlich die gesamte Ausdehnung des zweiten Feldes feststellen lassen, welches offenbar eine klare nördliche Begrenzung besaß.

200530.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 30.05./31.05.2020. Eingetragen sind alle "menschlichen" Beobachtungen aus dem AKM-Forum sowie ausgewählte Webcams, welche den Beobachtungsraum umschreiben.

202005302025_METOP3_CE_b4.jpg
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) von METOP 1 vom 30.05.2020, 22.25 MESZ.
Bildquelle: Czech Hydrometeorological Institute, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/cz/deed.de

200530_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position des Südrandes der beobachteten NLCs am Morgen des 31.05.2020.
(Beobachtungsort = Hemmingstedt). Die beiden Punkte über der Nordsee repräsentieren die Lage des Südrandes des ersten Displays um 02:38 MESZ (Beobachtung aus Hemmingstedt). Die anderen 4 Punkte kennzeichnen den Südrand des zweiten Displays wie es gegen 4 Uhr von Geseke und Lübbecke aus beobachtet wurde.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste