NLCs 2019-07-23/24

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 591
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Thomas Klein » 23. Jul 2019, 20:50

Schwache NLCs auf den Alpenwebcams: 22:40 MESZ

http://www.foto-webcam.org/webcam/wallberg/
https://www.foto-webcam.eu/webcam/meilerhuette/
https://www.foto-webcam.eu/webcam/pendling-west/

Meines erachtens eindeutig, habe aber mal ein Fragezeichen angehängt.

Viele Grüße,
Thomas

Petra Carlsdotter
Beiträge: 4
Registriert: 28. Mär 2017, 19:01

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Petra Carlsdotter » 23. Jul 2019, 21:03

Welche Ausrichtung?

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Ulrich Rieth » 23. Jul 2019, 21:05

Ich glaube hier kommen jetzt auch NLC zum Vorschein. Es wird langsam dunkel auf 61N.
Display scheint wieder großflächig, beschränkt sich bislang auf den östlichen Teil des Himmels.
Gruß!

Ulrich

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3277
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Claudia Hinz » 23. Jul 2019, 21:08

Wir haben auch welche tief im Norden, zumindest fotografisch.

_MG_0909.jpg
20.25 UTC
Ich würde sagen links Staubschlieren, rechts NLC
_MG_0933.jpg
20.50 UTC
_MG_0935.jpg
20.45 UTC

Noch die Statistik dazu:
Ort: zwischen Grünstädtel und Crandorf (bei Schwarzenberg)
Zeit: 20.25 UTC-21.00 UTC
Azimut: Anfangs 0-10°, zum Ende 350-360°
Höhe: etwa 5° (kein Horizontblick)
Helligkeit: 0 (fotografisch)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von StefanK » 23. Jul 2019, 21:09

Sehr schwach, aber eindeutig in diesem Frame: https://www.foto-webcam.eu/webcam/meile ... 07/23/2240
Fragezeichen kommt also weg.

Benutzeravatar
Ulrich Rieth
Administrator
Beiträge: 2540
Registriert: 9. Jan 2004, 07:15
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Ulrich Rieth » 23. Jul 2019, 21:16

Hier auch sehr schwach, zerfallen auch zusehends.
Fotos lohnen noch nicht.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1040
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Rostock ist fotografisch mit dabei Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von OlafS » 23. Jul 2019, 21:40

Im Kamerasucher schwach aber deutlich von ca. 320 bis min. 020, 4 bis 5 Grad hoch.
Gruß, Olaf
Zuletzt geändert von OlafS am 23. Jul 2019, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

wolfgang hamburg
Beiträge: 2210
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von wolfgang hamburg » 23. Jul 2019, 21:44

Auf der KBORN Kamera jetzt deutlich

Benutzeravatar
Willi Nowak
Beiträge: 43
Registriert: 8. Apr 2016, 08:36
Wohnort: Wolmirsleben

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Willi Nowak » 23. Jul 2019, 21:45

Hallo,
hier in Wolmirsleben sind die NLC's nur schwach auszumachen, kaum Strukturen, Helligkeit 1, Höhe ca 8°, NNWund NNO.
Viele Grüße
Willi
Dateianhänge
IMG_2727.1.jpg

Simon Herbst
Beiträge: 756
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Simon Herbst » 23. Jul 2019, 22:33

Ich habe sie in Pönitz (Taucha) bei Leipzig ebenfalls tief stehend fotografisch nachweisen können (H0, visuell überhaupt nichts zu erkennen). Sieht bei mir ähnlich aus wie auf Claudias Aufnahmen. Das Belegfoto reiche ich nach. Leider musste ich den Standort nicht ganz freiwillig frühzeitig aufgeben, bin jetzt wieder in Leipzig und schau mal, ob und was der Morgen hier vielleicht noch bringt. Schade, das wäre 'ne nette Kulisse mit Sonnenblumen im Vordergrund gewesen.


EDIT: Nachweis vom Morgendisplay am 25.07. hinzugefügt:


nlc_2019_07_24_0340_3800.jpg
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM, f/4, 8s, ISO800, JPG @ 100%
Leipzig, 03:39 MESZ, Sonnenstand: ~-12°, Helligkeit: 2
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 26. Jul 2019, 20:21, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von StefanK » 24. Jul 2019, 00:00

Hallo zusammen,

am Abend und/oder aktuell haben im Norden nachstehenden Cams (alle nördlich des 54. Breitengrades) NLCs gezeigt:

https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 07/23/2320 ff.
https://www.buedelsdorfwetter.de/css/
https://www.iap-kborn.de/index.php?id=313 (alle 3 Ostsee-Cams)
https://goldbeck206.hi-res-cam.com/ (23:30)
http://foto-webcam-mv.de/webcam/gahlkow ... 07/23/2310 ff.

Nachtrag:
Weiter südlich (bis 48°N, also keine Alpen-Cams) waren die NLCs am Abend auf 4 Cams vage zu sehen:
https://www.terra-hd.de/hochwald/ (22:30 ff.)
http://46.227.221.228:8080/IMAGES/2019- ... -00-42.JPG
https://www.foto-webcam.eu/webcam/arber ... 07/23/2240 (Verdacht, können auch Aerosol-Schlieren sein)
http://webcam.wetterstation-stroheim.at ... 07/23/2230 ff. (ganz unten links)
Bezeichnenderweise stehen diese Cams alle im Osten unseres Gebiets; die Stroheim-Cam zeigt, dass die NLCs auch am Abend bereits nach Osten zogen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Gotthard Stuhm
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Gotthard Stuhm » 24. Jul 2019, 01:45

Die NLC heute Nacht haben sich dann doch zu einem wirklich ordentlichen Spektakel entwickelt.

Fing es gegen 00:30 (22:30 UT) noch ganz harmlos an mit höchstens 10° Elevation und einer schlappen 1er Helligkeit
NLC 2019-07-23_24 - 22.37 UTC.jpg
bot sich eine knappe Dreiviertelstunde später mit dem aufgehenden Halbmond ein prächtiges Panorama, wobei die Helligkeit bereits die 2 erreichte und die NLCs immer mehr Struktur bekamen:
NLC 2019-07-23_24 - 23.30 UTC.jpg
Die Helligkeit (gegen 00:00 UT: 3) und der Strukturreichtum nahm fortlaufend deutlich zu.
NLC 2019-07-23_24 - 23.57 UTC.jpg
Der Anblick gegen 03:00 Uhr (01:00 UT):
NLC 2019-07-23_24 - 01.00 UTC.jpg
Und statt dann langsam zu verblassen ... erstreckten sich die NLC um 03:30 (01:30 UT) immer höher bis fast 30° und die Helligkeit erreichte fast die 4!
NLC 2019-07-23_24 - 01.30 UTC.jpg
Da gab es hier in Dänemark wirklich nix zu meckern! :)

Simon Herbst
Beiträge: 756
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Simon Herbst » 24. Jul 2019, 04:40

Das dürften wohl die beiden südlichen Begrenzer (im Morgensektor) sein:

FW Kleinfleisskees: https://www.foto-webcam.eu/webcam/klein ... 07/24/0330
FW Großglockner: https://www.foto-webcam.eu/webcam/gross ... 07/24/0350

FW Kronplatz hatte ich noch in der Abfolge mehrerer Frames noch in Verdacht. Aber wenn man da den Gammawert reduziert, dann schaut das doch eher nach Aerosol-Schlieren aus. Von der Höhe her wäre das auch zu viel des Guten...

Benutzeravatar
Christian Harder
Beiträge: 5
Registriert: 24. Jul 2004, 20:39
Wohnort: Jeersdorf (Niedersachsen)

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Christian Harder » 24. Jul 2019, 04:52

hallo Forum,

gestern waren auch in Scheeßel schwache NLC`s visuell und fotografisch zu erfassen -
Aufnahme 23:45 MESZ.

Spektakulärer war aber die durchkommende Milchstraße bis zum frühen Mondaufgang, das Ende der weißen Nächte ist absehbar !

Gruß
Christian
Dateianhänge
NLC23072019.jpg

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 224
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland 54°10'57''N - 7°53'01''O
Kontaktdaten:

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Brigitte Rauch » 24. Jul 2019, 11:24

Ein Nachweis von Helgoland, Richtung NNO, 02.48 Uhr, Helligkeit 1 - 2
NLC-24.07.2019.JPG
Gruß Brigitte

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 449
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Dennis Hennig » 24. Jul 2019, 18:46

Hab auch Engelsflügel über Kirche! :D
Von Berlin Gesundbrunnen (52.5475N, 13.3852E) sah es 3:40Uhr MESZ so aus:


2019_07_24M_0340MESZ_PK01_Bln_Humboldthain_NLC_IGP0003_DT01___1400x933pix.jpg
85mm Brennweite an 1,5x-"crop"

Die Stephanuskirche steht auf ungefäht Azimuth 5°.
Bei den zweiauffälligsten Sternen im Bild unweit der Bildmitte handelt es sich um Tania australis und Tania borealis.
Helligkeit der hellsten NLC-Fragmente H=3.

Grüße!

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 547
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von Werner Krell » 24. Jul 2019, 19:01

Moin
Am Abend äußerst schwach und nur fotografisch nachweisbar. 'Erblickt' um 23:04 Uhr MESZ und nicht mehr sichtbar schon um 23:12 Uhr MESZ.
Um 325° bis ca. 340°, bei einer Höhe von um die 4°. Helligkeit 0

23:05 Uhr MESZ
Bild

In der Früh die erste Sichtung mit dem Fernglas ab ca 03:40 Uhr MESZ.
03:54 Uhr MESZ. So ab ca. 10° Richtung O auslaufend.
Bild
Weiter Richtung O gab es noch einen schwachen, kaum sichtbaren hellen Streifen, der bei etwa 35° endete.

Ab N geht's später in Richtung W weiter. Hier ist N am rechten Bildrand.
04:22 Uhr MESZ
Bild

Und hier laufen die NLC bei ca. 320° aus.
04:40 Uhr MESZ.
Bild

NLC von ca. 320°- 0°- ab hier mit Unterbrechung der sichtbaren NLC bis etwa 35°.
Höhe etwa um die 6°, Helligkeit na ja, 0 ist zu wenig für den westlichen Teil, 1 zu viel. Ansonsten nur fotografisch.
Gruß und bis später...

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von ChristophK » 25. Jul 2019, 02:39

Diese Nacht begann mit den besten Vorzeichen für eine erfolgreiche Jagd auf leuchtende Nachtwolken. Alle von mir genutzten Wetterberichte waren sich einig, das eine klare und wunderbar warme Nacht bevor stand, mit wenig Wind und unter der Woche gelegen. Dazu kamen noch deutliche und späte Echos auf Oswin.

Daher habe ich mich schon sehr früh auf den Weg Richtung Ludwigsburg gemacht, was für mich über eine Stunde auf dem Rad bedeutet, unter anderem mit dem Plan, dort einen Überflug der ISS zu fotografieren, falls es mit den NLC nicht klappen sollte. Tatsächlich konnte ich auf der gesamten Hinfahrt keine NLC wahrnehmen und kümmerte mich dann auch erst mal um die ISS. Das machte ich nicht direkt vom Fähranleger aus, sondern vom daneben gelegenen Bootsanleger.

Das es zu dem Zeitpunkt bereits fotografische Nachweise von NLC gab, wusste ich nicht. Erst als die Kamera ihre Aufnahmen machte, guckte ich ins Forum und beeilte mich dann, zum Fähranleger zu wechseln, wo ich klare Sicht nach Norden habe. Die NLC waren zu diesem Zeitpunkt visuell nicht wahrnehmbar, aber fotografisch gelang mir der Nachweis, sie standen direkt über dem Waldrand neben dem Strand.

Bild 1: Fähranleger Ludwigsburg, 16 mm, F 4.0, 15 Sec., ISO 3200, 00:13
IMG_0372.jpg

Bild 2: Fähranleger Ludwigsburg, 70 mm, F 2.8, 15 Sec., ISO 1600, 00:20
IMG_0377.jpg

Auf einem weiteren Foto gelang mir dann die Aufnahme von leuchtenden Nachtwolken zusammen mit der Milchstraße. Sicher sind die NLC um diese Zeit noch nichts besonderes gewesen, aber die Kombination finde ich dann doch interessant. Leider wurde der Mond später heller, so das mir eine Wiederholung dieser Aufnahme mit stärkeren NLC nicht mehr möglich war.

Bild 3: Fähranleger Ludwigsburg, 16 mm, F 4.0, 15 Sec., ISO 6400, 00:27
IMG_0379.jpg

Meine wunderbare Ruhe wurde plötzlich durch einen anderen Radfahrer gestört, der schon 50 Meter von mir entfernt anfing, mit allerlei Unsinn aus dem Bereich der Verschwörungstheorien auf mich einzureden. Das hatte mir gerade noch gefehlt und kostete mich alle Kraft und Nerven, das sinnlose Gerede zu ertragen und den Typ dann wieder abzuwimmeln, bevor mich die dadurch ausgelösten Kopfschmerzen komplett außer Gefecht setzten.

Nachdem ich meine Ruhe zurück hatte, kam mir eine Katze zu Hilfe und munterte mich wieder auf, indem sie sich vor mir hinsetzte und sich dann am Boden rollte und mich dabei anguckte, genau so wie es mein Kater zuhause macht, wenn er meine Aufmerksamkeit haben will. Danach ging es mir wieder besser und ich fuhr weiter zu meinem Lieblingsbaum, an dem ich eine Foto-Idee mit buntem Licht umsetzen wollte. Zuerst ging ich an den Strand und schaute, was aus den leuchtenden Nachtwolken geworden war. Das Display war sehr flach am Horizont und nur wenig strukturiert und man konnte mit den Augen nicht erkennen, ob die Aufhellung nun Lichtverschmutzung oder NLC waren. Das Foto offenbarte dann, das links Lichtverschmutzung und rechts NLC zu sehen waren.

Bild 4: Lanken, am Strand, 24 mm, F 2.8, 10 Sec., ISO 3200, 01:24
IMG_0400.jpg

Da die NLC noch sehr schwach waren, beschloss ich ein wenig abzuwarten, Brotzeit zu machen und mich meiner Foto-Idee zu widmen. Während dessen wuchsen die NLC langsam an und wurden auch mit bloßem Auge sichtbar. Ich packte also meine Sachen zusammen und fuhr zu meinem nächsten Ziel, einem Strand etwas westlich von Bungalowsiedlung Loissin, der "schlafende Bäume" genannt wird. Dort angekommen hatte sich inzwischen ein ordentliches NLC Display entwickelt. Das Warten auf die zweite Nachthälfte hat sich also mal wieder gelohnt.

Bild 5: Loissin am Strand, 53 mm, F 4.0, 8 Sec., ISO 800, 02:25
IMG_0428.jpg

Da der große Wagen auch heute wieder sehr schön zu sehen war, konnte ich mir nicht verkneifen, ihn zusammen mit den leuchtenden Nachtwolken zu fotografieren.

Bild 6: Loissin am Strand, 24 mm, F 4.0, 8 Sec., ISO 3200, 02:31
IMG_0434.jpg

Fortsetzung im nächsten Beitrag...

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von ChristophK » 25. Jul 2019, 02:41

Fortsetzung:

Die letzten beiden Fotos wurden genauso wie der Rest der Aufnahmen an jenem Stück Strand gemacht, das als "schlafende Bäume" bezeichnet wird, weil dort mehrere tote Bäume am Strand herum liegen. Zuerst stand ich noch oberhalb der nur wenige Meter hohen Steilküste und machte von oben meine Aufnahmen. Die leuchtenden Nachtwolken wurden derweil immer größer und waren schön detailliert.

Bild 7: Bungalowsiedlung Loissin, 50 mm, F 4.0, 4 Sec., ISO 3200, 02:35
IMG_0440.jpg

Bild 8: Bungalowsiedlung Loissin, 70 mm, F 2.8, 4 Sec., ISO 1600, 02:39
IMG_0448.jpg

Bild 9: Bungalowsiedlung Loissin, 33 mm, F 4.0, 4 Sec., ISO 3200, 02:44
IMG_0451.jpg

Danach habe ich dort quasi am Ende der "Steilküste" mein Rad angeschlossen und bin runter an den Strand, um weitere Aufnahmen aus einer tieferen Perspektive zu machen.

Bild 10: Bungalowsiedlung Loissin, 38 mm, F 4.0, 4 Sec., ISO 3200, 02:53
IMG_0461.jpg

Bild 11: Bungalowsiedlung Loissin, 70 mm, F 4.0, 4 Sec., ISO 3200, 02:55
IMG_0465.jpg

Beim Fotografieren fiel mir irgendwann auf, das da recht weit links beziehungsweise östlich noch etwas am Himmel zu sehen ist, das wie ganz schwache NLC ausshieht und tatsächlich offenbarte eine Weitwinkel-Aufnahme dort ein weiteres, kleines NLC Display.

Bild 12: Bungalowsiedlung Loissin,
IMG_0480.jpg

Fortsetzung im nächsten Beitrag:
Zuletzt geändert von ChristophK am 25. Jul 2019, 02:56, insgesamt 1-mal geändert.

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLCs 2019-07-23/24

Beitrag von ChristophK » 25. Jul 2019, 02:43

Fortsetzung:

Das nächste Bild ist dann eine Nahaufnahme des kleineren Displays. Es bleibt aber auch die einzige weitere Betrachtung, da es sich im Vergleich zum schönen Hauptdisplay hierbei nur um ganz schwache NLC handelte.

Bild 13: Bungalowsiedlung Loissin, 70 mm, F 4.0, 2.5 Sec., ISO 3200, 03:04
IMG_0482.jpg

Schon bei den bisherigen Aufnahmen war mir aufgefallen, das es diesmal trotz dem herrlich glatten Wasser kaum nennenswerte Spiegelungen der NLC im Wasser zu sehen gab. Die Ursache davon war auf den Bildern bisher nicht zu sehen, aber über dem Wasser waberten feine Nebelschwaden herum, die man nur sehen konnte, wenn man mit der hellen LED Taschenlampe drauf geleuchtet hat. Also habe ich mir einfach mal den Spaß gemacht und während einer Aufnahme mit dem hellsten Strahl einmal von links nach Rechts durchs Bild geleuchtet, so das man den Nebel über dem Wasser auf dem Foto mal erkennen kann:

Bild 14: Bungalowsiedlung Loissin, 24 mm, F 3.5, 2.5 Sec., ISO 1600, 03:13
IMG_0500_b.jpg

Die NLC wurden jetzt noch größer als zuvor, zugleich wurde es aber auch zunehmend heller und der Kontrast war deshalb nicht mehr so intensiv wie vorher.

Bild 15: Bungalowsiedlung Loissin, 41 mm, F 4.0, 3.2 Sec., ISO 800, 03:35
IMG_0534.jpg

Das nächste Bild ist eine Weitwinkel-Aufnahme der Szene vor Ort, mit meinem alten Drahtesel und den NLC und der Dämmerung und der wunderschönen Landschaft dort.

Bild 16: Bungalowsiedlung Loissin, 16 mm, F 4.0, 1.6 Sec., ISO 800, 03:46
IMG_0554.jpg

Gegen 4 Uhr verblassten die NLC zunehmends und ich machte mich auf den langen Heimweg.

Bild 17: Bungalowsiedlung Loissin, 24 mm, F 4.0, 1/2 Sec., ISO 800, 04:00
IMG_0579.jpg
Aber noch war die Nacht nicht zu Ende, auf dem Weg nach Hause gab es noch einen beeindruckenden Sonnenaufgang zu sehen, bei dem der Himmel anfing, pink zu leuchten. Insgesamt war das eine tolle Nacht, für die ich aber auch knapp 35 Kilometer in die Pedalen strampeln musste.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste