NLC 2019-07-17/18

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

NLC 2019-07-17/18

Beitrag von ChristophK » 17. Jul 2019, 20:37

Auf der Hochwaldkamera Nord um 22:30 eindeutig kräftige NLC zu sehen. Auf IAP HGW und fotowebcam HGW ebenso, dort aber nur schwach bisher.

22:40 auch auf Gahlkow

Erster :)

Edit: Die Nacht ist recht erfolgreich verlaufen, weitere Bilder reiche ich dann beizeiten hier im Thread nach. Hier schon mal als kleinen Teaser zwei Bilder von 00:30. Der Rest wird folgen, sobald ich Zeit dafür finde.
IMG_9827.jpg

IMG_9829.jpg
Zuletzt geändert von ChristophK am 18. Jul 2019, 04:50, insgesamt 2-mal geändert.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2196
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von wolfgang hamburg » 17. Jul 2019, 20:44

KBORN hat auch welche ab 20:40UT rechts(also im O)

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1035
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von OlafS » 17. Jul 2019, 20:54

(Fast) Klarer Himmel? NLC? Jaaa :-)
Bestätigung aus HRO. Kann nach Osten hin gar nicht alles einsehen!

Von AZI 030 (H2+) bis min 060. h bis unter 20°

Gruß, Olaf

Richtung NW recht hoch tippe ich noch auf Cirren. Mal sehen, was das wird.

EDIT 21:00 UT: Hmmm, wird sehr deutlich schwächer, H1, aber AZI nimmt etwas nach W zu.

EDIT 21:08 UT: Nun bis 10° Höhe (hier in HRO etwa bei Capella) NLC über den ganzen N-Horizont.

EDIT 21:24 UT: Nun in AZI 350, h 10° hellerer Klecks mit H 2-3, weitere NLC schwächer bis etwa 020/030
Zuletzt geändert von OlafS am 17. Jul 2019, 21:26, insgesamt 4-mal geändert.
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 747
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Simon Herbst » 17. Jul 2019, 21:00

Strelln östl. Eilenburg schwache NLCs, H0, unterhalb Perseus, NNO

EDIT: Nachweis vom Abenddisplay am 19.07. hochgeladen:

nlc_2019_07_17_2248_7000-5.jpg
Canon 600D, Canon 24mm 2.8 STM @ f/3.5, 10s, ISO800, JPG @ 100%
Strelln, 22:48 MESZ, Sonnenstand: ~-10,5°, Helligkeit: 0 (fotografisch)
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 19. Jul 2019, 16:28, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 192
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Andy Eichner » 17. Jul 2019, 21:01

Oh man ist das deprimierend... hier alles dicht in Dänemark :-(.

Matthias Kirsch
Beiträge: 19
Registriert: 27. Aug 2014, 23:39

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Matthias Kirsch » 17. Jul 2019, 21:37

Jetzt gerade am Åsnen in Schweden, Blickrichtung NNO. Die niedrigen werden stärker, die höheren sind fast verschwunden.

23.29
Bild

00.08
Bild

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 133
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Jørgen K » 17. Jul 2019, 22:35

Spannend finde ich vor allem die Entwicklung auf der Flensburg-Cam. (Ich konnte es hier leider nicht beobachten, 8/8)

https://www.foto-webcam.eu/webcam/flensburg/

Ein erstes NLC-Feld zieht ab 23:10 MESZ gen Westen und ein zweites Feld wird gegen 23:50 MESZ sichtbar und zieht gen Osten?

@Matthias: Tolle Bilder. :)
Zuletzt geändert von Jørgen K am 17. Jul 2019, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andy Eichner
Beiträge: 192
Registriert: 4. Nov 2015, 17:39
Wohnort: Meuselwitz
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Andy Eichner » 17. Jul 2019, 22:44

Matthias Kirsch hat geschrieben:
17. Jul 2019, 21:37
Jetzt gerade am Åsnen in Schweden, Blickrichtung NNO. Die niedrigen werden stärker, die höheren sind fast verschwunden.

23.29
Bild

00.08
Bild
Herrliche Bilder!! :wow:

Alexander Dötzer
Beiträge: 6
Registriert: 19. Jun 2018, 06:45

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Alexander Dötzer » 18. Jul 2019, 05:44

Jup, tolle Bilder!

Irgendwie scheint aber jetzt die Luft raus zu sein. Im Juni ein paar tolle Displays aber seit knapp 3 Wochen nur noch Kleinzeug. Ist das Normal?

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 222
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland 54°10'57''N - 7°53'01''O
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Brigitte Rauch » 18. Jul 2019, 10:40

Hallo!
In der 2. Nachthälfte endlich mal seit gefühlten Wochen nicht nur Wolken am Himmel um Helgoland.

22.40 Uhr, geschätzte Helligkeit 2, Blickrichtung Nord
NLC-1.JPG
NLC-2.JPG
NLC-3.JPG
Grüße von Brigitte

Benutzeravatar
Jörg Kaufmann
Beiträge: 552
Registriert: 8. Sep 2015, 20:18
Wohnort: 25770 Hemmingstedt

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Jörg Kaufmann » 18. Jul 2019, 12:05

Brigitte Rauch hat geschrieben:
18. Jul 2019, 10:40

...
22.40 Uhr ….
Moin Brigitte,
du meinst bestimmt 02:40 (MESZ) :wink:

… meint jedenfalls die Kirchturmuhr. Außerdem stand ich von 02:30 - 02:50 MESZ im Garten. Da sah das Display genauso aus.
Ich war aber zu faul die Kamera rauszuholen. Schöne Bilder von dir und den anderen.
Deine gefühlten Wochen Wolken am Himmel kann ich bestätigen: davor acht (!) Nächte mit 8/8 Bedeckung :x , nur tagsüber ganz wenige Lücken.

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Brigitte Rauch
Beiträge: 222
Registriert: 2. Jun 2005, 12:17
Wohnort: Helgoland 54°10'57''N - 7°53'01''O
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Brigitte Rauch » 18. Jul 2019, 12:40

Vertippt nochmal . . .
Ja, offensichtler geht's nicht.
Zwinker-Gruß
Brigitte

Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 133
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Jørgen K » 18. Jul 2019, 14:12

Alexander Dötzer hat geschrieben:
18. Jul 2019, 05:44
Irgendwie scheint aber jetzt die Luft raus zu sein. Im Juni ein paar tolle Displays aber seit knapp 3 Wochen nur noch Kleinzeug. Ist das Normal?
Hallo Alexander,

nein, nicht "normal", eher überdurchschnittlich, wenn man die zurückliegenden Tage der laufenden Saison mit der NLC-Chronik/den vergangenen NLC-Saisons vergleicht. Und mindestens ein beachtliches Highlight (02./03.07.2019) war ja auch mit dabei.

Als "Kleinzeug" würde ich das Dagewesene im bisherigen Juli-Verlauf definitiv nicht bezeichnen: Es ist wohl einfach dein (subjektiver) Eindruck, der vor allem durch den Kontrast eines [Steilstarts der Saison + ungewöhnlich heller/ausgeprägter Juni-NLC-Nächte] und dem [Rückgang im Juli, auf ein weniger superlatives - dennoch überdurchschnittliches - Maß an NLC-Erscheinungen + ggf. schlechterer Beobachtungsbedingungen], zurückzuführen ist.

Meiner Meinung nach, war doch alleine die vergangene NLC-Nacht in (Nord-)Deutschland ein Event, welches recht ausgeprägte Leuchtende Nachtwolken (Helligkeit 3, deutlich strukturiert) hervorgebracht hat.

Viele Grüße
Jørgen

P.S.: Hier war leider keine Beobachtung möglich, gen Norden war alles dicht.
Zuletzt geändert von Jørgen K am 18. Jul 2019, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von ChristophK » 18. Jul 2019, 16:26

Nachdem ich letzte Nacht diesen Thread eröffnet habe, konnte ich schon sehen, das die NLC auf der Hochwald Kamera bereits kleiner wurden. Ich habe mich daher umgehend für die NLC Jagd fertig gemacht und bin erst mal schnell an den Ryck geradelt. Dort präsentierte sich mit ein eher kleines, aber feines NLC Display, dessen Helligkeit ich mit 2 angeben würde, ich konnte es mir bloßem Auge sehen. Die Höhe reichte zu diesem Zeitpunkt etwa bis Capella.

Bild 1: Am Ryck bei Greifswald, 41 mm, F 2.8, 2 Sec., ISO 400, 23:18
IMG_9787.jpg

Das Display wurde dann mit fortschreitender Dämmerung noch etwas deutlicher und behielt erstmal seine Größe bei.

Bild 2: Am Ryck, 42 mm, F 2.8, 4 Sec., ISO 400, 23:28
IMG_9794.jpg

Zum Teil konnte man in diesem kleinen Display schöne Strukturen erkennen, dies traf aber nur für den linken Teil des Displays zu. Eine Detailaufnahme sieht man in Bild 3.

Bild 3: Detailaufnahme, F 4.0, 5 Sec., ISO 400, 23:31
IMG_9795.jpg

Das Display fing nun an, langsam schwächer zu werden, zugleich konnte man aber rechts davon ein neues Display vom Typ "Launcher" erkennen. Diese Sorte Displays dehnt sich meist in Richtung der Linien aus und da es östlich des ersten Displays aufgetaucht war, habe ich beschlossen, mich auf den Weg nach Wampen nördlich von Greifswald zu machen, um dort am Strand ein paar schöne Fotos von den NLC zu machen.

Bild 4: Am Ryck bei Greifswald, 24 mm, F 2.8, 3.2 Sec., ISO 800, 23:39
IMG_9804.jpg

Der Weg nach Wampen führte über Greifswald Wieck und die alte Brücke. Dort bekam ich schon eine Vorwarnung bezüglich des Horrors, der mir dort am Wochenende wieder droht: Es ist bereits fast alles für das lästige, laute Fischerfest vorbereitet, das einerseits mit einem schönen Feuerwerk begeistern kann, aber im Falle von darauf folgenden leuchtenden Nachtwolken auch allerlei Belästigungen bereit hält, durch viel zu viel Lärm und Leute und obendrein Horden von Betrunkenen, die beispielsweise den Treidelpfad entlang des Ryck letztes Jahr in eine Episode aus "The walking Dead" verwandelt hatten.

Letzte Nacht aber war davon noch nichts zu sehen oder zu hören, nur die Buden standen überall im Weg herum. Ich radelte also völlig ungestört über die Brücke und nach Norden. Hinter den Häusern in Ladebow stieg ich dann auf den Deich, um nach den NLC zu schauen.

Das mache ich an dieser Stelle immer, weil danach die Wege noch schlechter werden und man sich zum Teil über holprige Waldwege und versandete Feldwege quälen muss, was man sich natürlich nur antun will, wenn dahinter dann auch schöne NLC warten. An dieser Stelle bin ich in diesem Juli schon drei mal umgekehrt, aber nicht in dieser Nacht.

Allerdings machte sich jetzt auch der Vollmond bemerkbar und sorgte für eine in meinen Augen nicht so ansprechende orange-braune Lichtstimmung auf den Bildern, die ich normalerweise mit einem Weißabgleich auf künstliche Beleuchtung beziehungsweise Glühbirne korrigiere, um auf den Bildern einen ähnlichen Fabeindruck wie mit dem Auge zu erreichen.

Da diese NLC aber mit Silber und Goldtönen verschiedene Farben aufwiesen, habe ich die nächsten beiden Bilder mit einem neutralen Weißabgleich gemacht. Das ist zwar nicht so schön, gibt aber wohl die natürlichen Lichtverhältnisse besser wieder.

Bild 5: Ladebow, 33 mm, F 2.8, 4 Sec., ISO 1600, 00:18
IMG_9814.jpg

Bild 6: Ladebow, 98 mm, F 4.0, 2.5 Sec., ISO 3200, 00:25
IMG_9823.jpg

Fortsetzung im nächsten Beitrag...

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von ChristophK » 18. Jul 2019, 16:28

Fortsetzung:

Die folgenden beiden Bilder zeigen die selben NLC vom selben Standpunkt, aber diesmal mit dem oben angesprochenen Weißabgleich auf Kunstlicht (Einstellung "Glühlampe" in der Canon Firmware). Das entspricht auch viel mehr meiner visuellen Wahrnehmung des Mondlichts.

Bild 7: Ladebow, 38 mm, F 2.8, 2.5 Sec., ISO 1600, 00:32
IMG_9829.jpg

Bild 8: Detail der NLC, 154 mm, F 4.0, 2.5 Sec., ISO 3200, 00:31
IMG_9827.jpg

Danach "kämpfte" ich mich durch den unwegsamen Teil des Strecke und erreichte eine halbe Stunde später meinen Zielort, um von dort aus die NLC über dem Meer zu beobachten. Auch am Meer war es heute Nacht total ruhig und nahezu windstill und ich war ganz allein auf weiter Flur. Das Mondlicht sorgte zudem für etwas mehr Licht, als man dort sonst zur Verfügung hat.

Bild 9: Wampen am Strand, 24 mm, F 2.8, ISO 800, 8 Sec., 01:01
IMG_9832.jpg

Das nächste Bild zeigt das Feld leuchtender Nachtwolken über den Inseln Koos und Rügen. Die Insel Koos ist links der kleine dunklere Teil und den drei Baumgruppen bewachsene Teil, Rügen ist dann der Rest und liegt deutlich weiter hinten.

Bild 10: Wampen, 70 mm, F 2.8, 4 Sec., ISO 1600, 01:07
IMG_9839.jpg

Die NLC waren aber um die Zeit der astronomischen Mitternacht recht schwach geworden und zudem hatte sich ein kleines Feld normaler Wolken dazwischen gemogelt. Ich ging aber davon aus, das die NLC in der zweiten Nachthälfte wieder stärker werden würden und habe aus diesem Grund beschlossen, erst mal vor Ort zu bleiben. Ich machte Brotzeit und verzichtete zur Schonung meines Akkus auf ständige Aufnahmen.

Leider machte mein altes Smartphone mal wieder Zicken und wollte nicht angehen, weshalb ich mich an der Schönheit der Natur erfreute. Die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn die NLC wurden wie erwartet langsam wieder größer und heller.

Das nächste Foto ist eine Panorama Aufnahme aus nur vier Bildern, was zum Glück auch für die Abbildung der NLC ausreichte. Mehr war aufgrund des sandigen und instabilen Untergrundes aber auch nicht machbar. Die Parameter entsprechen der ersten Aufnahme, die drei anderen wurden dann genauso belichtet.

Bild 11: Panorama, 70, F 2.8, 4 Sec., ISO 800, 02:39
IMG_9863_stitch2000.jpg

Der am weitesten rechts gelegene Teil der NLC schien sich inzwischen aufgelöst zu haben, aber ein Versuch einer Nahaufnahme zeigte eine schwache und zugleich faszinierende Struktur, die aussieht wie ein NLC Blitz oder wenn man genauer hinsieht auch wie ein Baum.

Bild 12: 131 mm, F 4.0, 4 Sec., ISO 800, 02:50
IMG_9873.jpg
Fortsetzung im nächsten Beitrag:
Zuletzt geändert von ChristophK am 18. Jul 2019, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von ChristophK » 18. Jul 2019, 16:29

Fortsetzung:

Mit fortschreitender Dämmerung reduzierte sich der Einfluss des Mondes wieder und zugleich kamen die Farben der NLC wieder besser zur Geltung. Die restlichen Fotos wurden daher wieder mit einem neutraleren Weißabgleich auf Sonne oder zum Teil auch auf Schatten erstellt. Die hohe Blendenzahl habe ich genutzt, um unnötige Unschärfen im Vordergrund bei den Strandfotos zu vermeiden.

Die Bilder wurden zwischen 2 und 2 1/2 Stunden nach meinem Eintreffen am Strand von Wampen aufgenommen. Die Warterei hat sich also eindeutig gelohnt.

Bild 13: Wampen am Strand, 73 mm, 4 Sec., F 4.0, ISO 800, 02:56
IMG_9882.jpg

Bild 14: Von Wampen aus Richtung Insel Koos, 200 mm, F 4.0, 4 Sec., ISO 800, 02:58
IMG_9884.jpg

Bild 15: Wampen, 50 mm, F 5.6, 4 Sec., ISO 1600, 03:08
IMG_9891.jpg

Bild 16: Wampen, 24 mm, F 5.6, 2.5 Sec., ISO 1600, 03:11
IMG_9896.jpg

Bild 17: Wampen, 70 mm, F 5.6, 2.5 Sec, ISO 1600, 03:13
IMG_9897.jpg

Bild 18: Wampen, 84 mm, F 4.0, 1.6 Sec, ISO 800, 03:28
IMG_9914.jpg
Danach ging es ab nach Hause und auf dem Weg dorthin habe ich dann noch eine Lichtsäule beobachten können.
Zuletzt geändert von ChristophK am 19. Jul 2019, 14:14, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1035
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Rostock - Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von OlafS » 18. Jul 2019, 17:45

Doller Beitrag wieder, Christoph!
Ich füge nur mal einen Schnappschuss mit dem Kleinfernrohr bei.
Mehr gibt es dann leider viieeellll später.

1x reingehalten in einen der faszinierenden "Finger".
6.7/500 mm, Sony Alpha 7S, 22:15 UT, t 3,2", ISO 2500, 50 Prozent vom Original

Gruß, Olaf
Dateianhänge
DSC08315.JPG
KLICKEN ZUM VERGRÖßERN
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de


Ralf Künnemann
Beiträge: 25
Registriert: 1. Mai 2011, 16:56
Wohnort: Wardenburg (Niedersachsen)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von Ralf Künnemann » 18. Jul 2019, 19:13

Hallo zusammen,

das erste Mal seit fast drei Wochen, dass der Himmel mal wieder klar war. Ich hatte mich schon richtig an die vielen Tönungen der Farbe Grau gewöhnt, als dann heute ein langweiliges Blau den Himmel zierte :lol: :lol: :lol:

Da die ersten Sichtungsmeldungen reinkamen, habe ich mich auch auf den Weg gemacht. Fotografisch konnte ich dann auch gleich NLC ausmachen, mit dem bloßen Auge waren die Strukturen aber noch nicht zu sehen. Leider waren sie hier in Wardenburg/Höven nicht so ausgeprägt wie es weiter östlich den Anschein hatte (übrigens wieder super Fotos, Christoph und Matthias!).
Die maximale Helligkeit betrug bis kurz vor Mitternacht gerade mal 1.

Hier daher nur zwei Beweisfotos, den Kontrast stark angehoben.

Uhrzeit 23:24, 70 mm, f 2.8, 5 sec, ISO 800
Bild

Uhrzeit 23:29, 200 mm, f 2.8, 2.5 sec, ISO 1600
Bild

Ab nächster Woche soll es ja wieder klaren Himmel geben :wow:

Viele Grüße,
Ralf

wolfgang hamburg
Beiträge: 2196
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: NLC 2019-07-17/18

Beitrag von wolfgang hamburg » 18. Jul 2019, 21:07

Moin moin,

nettes, aber "normales" Abenddisplay. :wink: Dabei waren auch sehr viele Cirren und besonders in westl. Richtung Kontrasteffekte.
Es ging im NO los mit zwei Bändern und etwas Beiwerk gegen 23:05 Uhr MESZ:
Bild
Gegen 23:30 Uhr MESZ erreichten die NLC am Abend die höchste Elevation(ca. 10°):
Bild
Eine Stunde später gegen 0:30 Uhr MESZ waren dann nette Strukturen sichtbar maximal nur 5° hoch:
Bild
Panorama 70mm 23:50 Uhr MESZ:
Bild
Panorama 70mm 0:10 Uhr MESZ:
Bild
Panorama 70mm 0:55 Uhr MESZ:
Bild
Das ganze als Full-HD-Filmchen(515Bilder -->8fps, MP4., 28,7MByte):
http://wha.mburg.org/wh/NLC/20190717/2104UT-2254UT.mp4
Der Mais steht ganz gut und es war fast windstill.

max. H: 3
max Elv: 10°
AZI 340-025
Types: IIab, IIIab, S, P

Grüße wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste