Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Gotthard Stuhm
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01

Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Beitrag von Gotthard Stuhm » 15. Jul 2019, 00:20

Hallo zusammen,

zur Zeit schafft es die Bewölkung leider nicht, den Himmel über Klitmöller/DK freizugeben. Und so kann man leider nur erahnen, dass da aktuell durchaus wieder dramatisch geformte und helle NLCs den Himmel bis etwa 30° Höhe zieren.

Mein Bild zeigt nur, was man durch die Wolkenlücken davon erhaschen kann:

GotthardStuhm - NLCs 2918-07-14_15 - 2833 - small.JPG

Simon Herbst
Beiträge: 756
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-07-14/15

Beitrag von Simon Herbst » 15. Jul 2019, 00:32

Guten Morgen Gotthard! Einen NLC-Tagesthread bitte nur dann öffnen, wenn es einen Nachweis aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu vermelden gibt.

Gotthard Stuhm
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01

Re: NLC 2019-07-14/15

Beitrag von Gotthard Stuhm » 15. Jul 2019, 00:52

Danke Simon ... ich hab's mir fast gedacht ... nach der etwas angenervten Reaktion, die auf Deine Reaktion auf eine ungehörige aber nett gemeinte Verlautbarung im Chat kam ... und deshalb habe ich mir die Regularien hier etwas genauer angesehen ... und dabei festgestellt, dass das Eröffnen eines Threads bei nicht im exakt bestimmten deutschsprachigen Sprachraum auftauchenden NLCs nicht dezidiert untersagt ist. Also Warnungen schon, die darf man natürlich nicht abgegeben, wo kämen wir dahin ... aber nicht das Thread eröffnen, das wird nicht .. also soweit ich das hier ermitteln konnte ... ausdrücklich untersagt. Oder doch? Dürfen denn NLCs im Ausland überhaupt leuchten für deutsche Beobachter, die im deutschen Sprachraum leben und im Urlaub sind?

Also ganz ehrlich ... bisher hatte ich gedacht, wir ALLE haben hier Interesse an NLCs ... wenn das aber wirklich so pedantisch und päpstlich gesehen wird ... dann verzichte ich hier lieber auf das Posten ... also nicht nur der NLCs, die ich im Urlaub erlebe, sondern allgemein und immer ... das können webcams (also deutschsprachige!!!) nämlich wirklich objektiv und besser dann.

Wie sieht das aus? Kannst Du mir mal die Logik (D, AU, CH und chat und thread und so) erklären, damit ich das auch verstehe?

Ich glaube, die NLCs draußen sind vor Schreck von den bestimmt erreichten 3 auf wieder 2 abgesunken!

Lieber Gruß in die Nacht an alle enttäuschten Beobachter in ... s.o. ... die ja nichts gesehen haben.

Gotthard
Zuletzt geändert von Gotthard Stuhm am 15. Jul 2019, 01:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Beitrag von StefanK » 15. Jul 2019, 01:08

Hallo zusammen,

ich habe den Thread mal unbenannt, damit klar ist, dass es sich um keine Sichtung im D/A/CH-Raum handelt.

Es gibt keine Forums-Regel, welche die Eröffnung eines Threads untersagt. Es ist aber seit etwa 15 (!) Jahren hier Usus, dass nur dann ein Tagesthread eröffnet wird, wenn Sichtungen in Deutschland (und/oder AT/CH) erfolgen. Dies dient der Übersichtlichkeit und ist zudem sinnvoll, da der AKM sich nun mal ganz schwerpunktmäßig mit atmosphärischen Erscheinungen in seinem Wirkungsgebiet (= Deutschland) beschäftigt und fast alle Forums-Teilnehmer in Deutschland (einige auch in AT/CH) ansässig sind.
Nach Nächten, wo sich im D/A/CH-Raum nichts tat, wohl aber in anderen Ländern, poste ich das des öfteren in den OSWIN-Saisonthread. Der Fall, dass ein Forums-Teilnehmer NLCs im Ausland in einer Nacht sichtet, in der sich bei uns nichts tut und somit auch kein Thread vorhanden ist, dürfte ohnehin eher selten auftreten.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Gotthard Stuhm
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jun 2019, 16:01

Re: Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Beitrag von Gotthard Stuhm » 15. Jul 2019, 01:31

Hallo Stefan,

danke für deine rasche Antwort. Das, was Du schreibst, kann ich schon nachvollziehen ... Usus ... Wirkungsgebiet Deutschland ... Übersichtlichkeit ... aber logisch wird es deshalb für mich nicht. :)

Also, wenn das Wirkunsgebiet Deutschland ist ... dann ist Schweiz und Österreich ... raus! Aber sowas von raus! Die sprechen sogar alle gar nicht wie in "Deutschland"!

Oder ... ich lebe in Flensburg ... 3 km vor der deutsch/dänischen Grenze ... ALLE NLCs, die bei mir wirken ... sind dänisch!!! Echt!!! Alle!!!

So ... wenn es um eine inhaltliche Klarheit gehen soll, (und nicht nur um einen gefühligen deutschen Wirkungsraum) dann sollte die NLC-Seite mindestens so "wissenschaftlich" exakt verfahren und organisiert sein wie die Feuerkugel-Seite. Bei exakter Erfassung der Beobachtungen, bei möglichst exakter Entwicklung realer Trajektorien und daraus entwickelbaren Erkenntnissen (Statistik, Fundorte etc.) machen lokale Determinaten - hier bei den Boliden - Sinn! Hier müsste man die NLCs also in ähnlicher Weise erfassen, kategorisieren und für weitergehende Analysen aufarbeiten ... dann machen geographische Koordinaten Sinn.

Insofern .. da wir mittlerweile (auch als Deutsche, die da immer schon etwas behäbiger und fauler waren) ... im Denken und Handeln polyglott, international, kosmopolitisch sind und wirtschaftlich/politisch/kulturell absolut global orientiert sind ... sollte man vielleicht doch alle Beobachtungen der hier im Forum aktiven NLC-Beobachter ... als gleichwertig betrachten und zur Meldung und Thread-Eröffnung ermutigen! Oder???

LG Gotthard

Simon Herbst
Beiträge: 756
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Beitrag von Simon Herbst » 15. Jul 2019, 09:06

Gotthard Stuhm hat geschrieben:
15. Jul 2019, 01:31
ALLE NLCs, die bei mir wirken ... sind dänisch!!! Echt!!! Alle!!!
Hallo Gotthard! Wenn du mit "wirken" sichtbar in Flensburg meinen solltest, dann ist das schlicht und ergreifend falsch. Denn um das mit Sicherheit sagen zu können, müsste Flensburg selbst dänisch sein und man als Flensburger zudem in einem sehr großen Radius (vierstelliger Kilometerbertrag) von Dänemark umgeben sein. Wenn die NLCs beispielsweise südlich deines Zenits stehen, und das tun sie bei dir gar nicht so selten, dann wären sie ganz sicher nicht mehr dänisch, wenn man so will. Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Deutschland, Polen, Baltikum, Großbrittanien, Niederlande etc., die NLCs können von Flensburg aus gesehen an sehr vielen Orten stehen. Selbst 800 Kilometer Entfernung sind nichts, wenn man die Höhe, in der sich die NLCs befinden, in Betracht zieht. Das kannst du dir auch selbst mit einfacher Trigonometrie ((Co)tangens) ausrechnen. Von daher wirst du die NLCs vermutlich schon sehr viel häufiger über schwedischem oder norwegischem Territorium gesehen haben, als dir jetzt vielleicht bewusst ist. Und da reden wir im besten Fall nicht mal von 300 Kilometern Entfernung im Fall von Schweden oder 400 im Fall von Norwegen. Falls nicht, auf der Flensburger Fotowebcam beispielsweise sind tief(er) stehende NLCs regelmäßig zu beobachten, gerade zum Anfang und Ende der NLC-Saison auf der Nordhalbkugel. Sofern man bei ~ <15° überhaupt schon von tief(er) stehend sprechen kann. Für mich wäre das immer noch eine sehr ansehnliche Höhe...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Beitrag von StefanK » 15. Jul 2019, 17:51

Hallo Gotthard,

bei NLC-Net (http://ed-co.net/nlcnet/pos15-july) hast Du als location "Flensburg Germany" angegeben. Dein Beobachtungsort war aber doch (s.o.) Klitmøller bei Hanstholm im Norden Dänemarks. Wenn ich das richtig verstehe, bist Du schon länger (Windsurfen?) dort oben - s. Deine Meldung vom 06./07.07.2019. Von daher überprüfe bitte auch mal Deine Meldungen im NLC-Net vom 07./08. und vom 09./10.07.19.
Viel wird mit den Daten dort zwar nicht gemacht, aber alle paar Jahre oder so wird zumindest eine grobe Auswertung publiziert (z.B. http://adsabs.harvard.edu/full/2009JBAA..119...82G), und da wäre es schon gut, wenn der Beobachtungsort zutreffend ist.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1041
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Bitte zurück zur Sach- u./o. Spaßarbeit

Beitrag von OlafS » 15. Jul 2019, 18:04

Gotthard Stuhm hat geschrieben:
15. Jul 2019, 00:20
Hallo zusammen,

zur Zeit schafft es die Bewölkung leider nicht, den Himmel über Klitmöller/DK freizugeben. Und so kann man leider nur erahnen, dass da aktuell durchaus wieder dramatisch geformte und helle NLCs den Himmel bis etwa 30° Höhe zieren.

Mein Bild zeigt nur, was man durch die Wolkenlücken davon erhaschen kann:


GotthardStuhm - NLCs 2918-07-14_15 - 2833 - small.JPG

Besten Dank Gotthard für Deine Meldung - und bitte bleibe am Ball!

Du hast nichts "falsch" gemacht.
Ich kenne auch kein Eröffnungsverbot. Deine Beobachtung paßt bestens, da DK nicht weit entfernt ist, OSWIN ein spätes Signal sendete und hier im Norden großräumige Bewölkung herrscht(e). Anhand Deiner Beschreibung kann / konnte davon ausgegangen werden, daß die NLC auch gut von D aus sichtbar gewesen wären (ich lasse jetzt mal Polen etc außen vor...).
Somit finde ich Deinen Beitrag hier bestens aufgehoben!
Mit dem Usus ist das auch so eine Sache. Nicht alles "gehört" zwingend in "OSWIN und Co.".

Toll wäre es, wenn der Titel wegen späterer besserer Auffindbarkeit / Sortierung noch umbenannt werden könnte (nach dem vielfach zu sehenden Schema "NLC JJJJ-MM-TT/TT". Ob dann hinten noch Dänemark dranhängt oder nicht, lasse ich mal dahingestellt. Das NLC-Forum ist ja nicht nur für D-NLC da.

Beste Grüße,
Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3937
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Leuchtende Nachtwolken 14./15.07.2019 Dänemark

Beitrag von StefanK » 15. Jul 2019, 19:17

Zur Bewölkungssituation in der D/A/CH-Region:

NPP_0026UT.png
Satellitenbild (Infrarot) von NPP vom 15.07.2019, 02.26 MESZ.
Image courtesy to Dundee Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste