NLC 2019-07-03/04

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Jørgen K
Beiträge: 130
Registriert: 18. Jul 2017, 10:18
Wohnort: Lübbecke (52.32°N / 8.68°O, 71m - 319m ü.NN [Wiehengebirge])
Kontaktdaten:

NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Jørgen K » 3. Jul 2019, 21:40

Helligkeit 1 auf Höhe und "bei" Capella @ Wittdün, Amrum. (Kurze parallele Streifen)

Edit 1, 00:21 MESZ: Abenddisplay max. 20° Höhe, Helligkeit 3.

Edit 2, 02:43 MESZ: Seeing schlecht (Gewölk), in größeren Lücken ist deutlich weniger (NLC's) zu erkennen, als am Abend. Aufgelöst? Siehe auch Flensburg-Cam.

Bildmaterial folgt Mitte Juli...
Zuletzt geändert von Jørgen K am 4. Jul 2019, 00:48, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Thorsten Gaulke » 3. Jul 2019, 21:42

@Geseke

Homöopathisch Capella und unterhalb Perseus... Fotografisch belegbar, visuell ist das Feldchen unterhalb Perseus eben zu erahnen...
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 422
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Andreas Abeln » 3. Jul 2019, 21:46

Moin,

Ahlhorn ab 23:28 MESZ auch , Helligkeit 1 in Richtung NNO

Foto bearbeitet

BildIMG_3422 by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Thorsten Gaulke
Beiträge: 756
Registriert: 9. Jan 2004, 16:18
Wohnort: Geseke N51°39'02" E008°30'46"

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Thorsten Gaulke » 3. Jul 2019, 21:52

@Geseke

Westlich von Capella...

Bild

23 Uhr 50 MESZ

Sony HX400 f4 ISO250 15sec
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1850
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Heiko Ulbricht » 3. Jul 2019, 21:59

War abends auf dem Landberg, keine NLCs. Aber egal was kommt... bin von letzter durchgemachter Nacht fix und fertig und danach auf Arbeit. Jetzt ruft das Nest. Gute Nacht allen und viel Spaß noch....;-)
Viele Grüße,
Heiko

ChristophK
Beiträge: 65
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von ChristophK » 3. Jul 2019, 22:07

Abendbericht: In Greifswald vom Balkon aus auf Nordwest sind NLC fotografisch nachweisbar, visuell gerade so zu erahnen. Die Helligkeit würde ich mal auf 1 festlegen. Es ist aber offensichtlich nur der östlichste Teil vom Display wahrnehmbar. Den Webcams zufolge muss es mindestens bis Nord reichen und ein wenig darüber hinaus.
IMG_8284.jpg

Ich werde mich dann mal auf die Socken machen, trotz dem grausam kalten Wetter da draußen. Das sind nur noch 12 Grad :o

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1388
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Laura Kranich » 3. Jul 2019, 22:52

Hier sind sie seit kurz vor künstlicher Mitternacht gut mit bloßem Auge zu beobachten und haben hübsche Strukturen. Helligkeit 3.
Mal gucken wie lange ich heute machen kann, bin seit fast 33 Stunden auf den Beinen.. :shock: So langsam werde ich doch mal richtig müde. :cry:
ChristophK hat geschrieben:
3. Jul 2019, 22:07
Ich werde mich dann mal auf die Socken machen, trotz dem grausam kalten Wetter da draußen. Das sind nur noch 12 Grad :o
"Nur" noch 12 Grad? Das ist doch eine völlig normale Nachttemperatur im Juli. :lol: Alles andere ist überdurchschnittlich. Zieh dir halt was an.. In Kühnhaide war es letzte Nacht wieder unter Null, DAS ist kalt. :D Für Claudia Zimmertemperatur. :wink:
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

ChristophK
Beiträge: 65
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von ChristophK » 4. Jul 2019, 02:59

Heute Nacht gab es zur Abwechslung mal wieder ein NLC Feld über herkömmlichen Wolken zu bewunden. Da war zuerst ein Display, das ziemlich weit im Nord-Nordwesten begann und das sich etwas weiter als bis zum Norden erstreckte. Es ist vermutlich das Gleiche, welches ich früher am Abend vom Balkon aus auf Nordwest beobachten konnte. Ein Großteil davon war aber, als ich am Beobachtungsort eintraf, hinter Wolken verborgen, so das man nur die oberen Bereiche der NLC erkennen konnte.

Das erste Foto zeigt das gesamte NLC Feld, das zweite dann den am besten sichtbaren Bereich noch einmal im Detail.

Bild 1: Greifswald am Ryck, 24 mm, F 2.8, 3.2 Sec., ISO 1600, 01:07
IMG_9417.jpg

Bild 2: Greifswald am Ryck, 57 mm, F 2.8, 2 Sec., ISO 3200, 01:09
IMG_9419.jpg

Das erste Feld verblasste dann in der Folge, es bildete sich aber etwa auf Nord-Nordost ein neues Feld leuchtender Nachtwolken, das mit der Zeit besser sichtbar wurde und am Ende gut mit bloßen Augen erkennbar war. Dieses verfolgte ich noch einige Zeit, bevor es sich dann im Nordosten relativ früh auflöste.


Bild 3: Greifswald am Ryck, 50 mm, F 5.6, 1,3 Sec., ISO 6400, 02:32
IMG_9435.jpg

Bild 4: Greifswald am Ryck, 50 mm, F 2.8, 1 Sec., ISO 1600, 02:47
IMG_9442.jpg

Bild 5: Alte Brücke am Hafen Greifswald Wieck, 70 mm, F 2.8, 0.8 Sec., ISO 800, 02:53
IMG_9444.jpg

Bild 6: Alte Brücke am Hafen Greifswald Wieck, 70 mm, F 4.5, 1,3 Sec., ISO 1600, 02:54
IMG_9447.jpg

Ich war angesichts der grausigen Kälte dann auch ganz froh, recht schnell wieder heimfahren zu können, ohne etwas Tolles zu verpassen.

@Laura: Ich habe mir ja ordentlich was angezogen, zwei Kaputzenpullis um mich vor dem grausamen Wind zu schützen und darüber meine Daunenjacke. Für mich sind 12 Grad leider schon hart an der Grenze des Erträglichen, vor allem, da es auch noch windig war. Ich bin mir aber durchaus bewusst, das die meisten anderen Leute diese Probleme nicht haben, aber ich muss nun mal damit leben und zurecht kommen. Ich würde das sehr gerne ändern, aber das geht leider nicht. Wenn ich also hin und wieder über grausames Wetter lästere, ist das eben meine Wahrnehmung der Dinge. Verzeih mir das bitte.

Ich beneide die Leute, die im Winter mit ihrer Kamera im Schnee herum stapfen und tolle Fotos von der schönen Landschaft und der Milchstraße machen können oder die irgendwo im hohen Norden auf Nordlicht Jagd gehen können. Das werde ich niemals machen können. Mir bleiben halt meine NLC, weil die normalerweise bei angenehmem Wetter zu beobachten sind. Übrigens, selbst das Wasser der Ostsee hat hier derzeit 19 Grad, da sind 12 Grad in der Luft schon verdammt kalt, finde ich.

Uwe Ramsberg
Beiträge: 30
Registriert: 7. Mai 2016, 05:27
Wohnort: Preußisch Oldendorf

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Uwe Ramsberg » 4. Jul 2019, 06:26

Hallo in die Runde.
Im Ostwestfälischen Bad Holzhausen waren die NLC`s zu ahnen und fast nur homöopathisch zu sehen. Gelohnt hat es sich trotzdem, schon wegen der doch milden Nachttemperaturen. 9° sind viel besser zu ertragen, wie 39°. Aber es stimmt, unter 25° ist alles kalt. 00:17 Uhr in Bad Holzhausen
Dateianhänge
0220.12.jpg
0230.12.jpg

Gitti Biel
Beiträge: 4
Registriert: 24. Jul 2017, 10:20

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Gitti Biel » 4. Jul 2019, 07:46

@Laura: Nicht vergessen: Schlafentzug ist eine Foltermethode und laut Genfer Konvention verboten... :lol:
Nun zum Thema... Auch in Flensburg gab's auf der Webcam wieder was zu bestaunen, guckst du hier: https://www.foto-webcam.eu/webcam/flens ... 07/04/0010 ff.
Grüße aus der Mitte Schleswig-Holsteins 👋

Simon Herbst
Beiträge: 717
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Simon Herbst » 4. Jul 2019, 08:30

Passend dazu gäbe es schon eine ganze Zeit lang eine (?immer noch?) inoffizielle Goldbeck-Cam mit N-Ausrichtung in Nortorf, zwischen Neumünster und Rendsburg gelegen (also in der "Mitte Schleswig-Holsteins"), die aufgrund ihres deutlich größeren Bildwinkels die NLCs unbeschnitten bis 2:40 MESZ zeigt. "Spot on" trifft es bei der Cam wohl ziemlich gut, die Illumination hat definitiv was. Die konnte seit Bestehen Mitte Juni mehr oder weniger fast jede Nacht NLCs nachweisen, unter anderem auch am Abend des 19.06 einen deutlich besseren Nachweis als die Gahlkow-Cam erbringen. Man könnte vielleicht nicht ganz zufällig eben auf diese stoßen, nachdem einem möglicherweise aufgefallen ist, dass die Goldbeck-Cams durchnummeriert sind und man daraus die richtigen Schlüsse gezogen hat. Setzt natürlich auch immer ein bisschen Eigeninitiative voraus. Aber im Fall der Goldbeck-Cams lohnt es sich imho fast immer. Da sie (noch) nicht auf der Webseite verlinkt ist, möchte ich Vorsicht walten lassen, wobei das wohl eher unbegründet ist. Aber sicher ist sicher. Wer sie sucht, wird sie finden. Vielleicht stößt er dabei nebenbei auch auf eine richtig gute in Limburg (Hessen)...

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 422
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Andreas Abeln » 4. Jul 2019, 10:03

Moin,

hier noch eine Sichtung von meiner Schwester, die gerade beruflich in Braunschweig ist.

Ca.03:00 MESZ
Dateianhänge
IMG-20190704-WA0002.jpg

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3884
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von StefanK » 4. Jul 2019, 12:12

Sichtungen gab es auch in den Niederlanden (http://spaceweathergallery.com/indiv_up ... _id=154968) und in Schottland (http://ed-co.net/nlcnet/pos15-july , ganz unten).

Benutzeravatar
Helmut Hoffmann
Beiträge: 82
Registriert: 3. Jul 2017, 13:24
Wohnort: Hamburg

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Helmut Hoffmann » 4. Jul 2019, 16:25

Das kleine aber feine Morgendisplay, Christoph hat ja schon einige Fotos gezeigt, lief mir auch vor die Linse. Verziert wurde das Ganze von den "7 Schwestern". Für mich war das die früheste Sichtung der Plejaden aus allen Jahren.
Dateianhänge
Größenänderung _DSC6216.JPG
Hanseatische Grüße
Helmut

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3884
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von StefanK » 4. Jul 2019, 17:05


Simon Herbst
Beiträge: 717
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Simon Herbst » 4. Jul 2019, 17:46

Für einen Julimorgen war es an meiner Location, einer sehr windstillen Senke außerhalb der Stadt ungewöhnlich kühl, lt. Thermometer zeitweise bis zu nur ~6°C in ~1,30m Höhe. Dafür war die Luft vergleichsweise klar, und so freute ich mich, neben den wieder frühzeitig in der Morgendämmerung verblassenden NLCs und einigen Meteoren auch mal wieder die Plejaden, die auch auf dieser Aufnahme am rechten unteren Bildrand zu sehen sind, bewusst wahrnehmen zu können. Zudem zeigte sich in der Morgendämmerung merkwürdiges quer über den Nordosthorizont verlaufendes troposphärisches Gewölk in Streifenform, auch hier möglicherweise wieder durch Vulkanasche induziert.


nlc_2019_07_04_0244_4400.jpg
Canon 600D, Canon 18-55mm IS STM + HOYA RA54 @ 18mm, f/4, 15s, ISO1600D+, JPG @ 100%
Pönitz (Taucha) b. Leipzig, 02:44 MESZ, Sonnenstand: ~-13°, Helligkeit: 2, Höhe: 5°, Azimut: 24°-56°

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 422
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2019-07-03/04

Beitrag von Andreas Abeln » 4. Jul 2019, 18:35

Moin,

bei meiner Sichtung von 23:28 MESZ (NLC Richtung NNO) bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es NLC waren. Passt auch nicht zu der Beobachtung die ich 30 min später machte. Vor Ort waren die NLC tiefer und in Richtung NNO zogen dünne Zirren durch.

Hier ein Foto von 00:27 MESZ, Helligkeit 2

BildIMG_3445 by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste