NLC 2019-06-08/09

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2019, 00:33

Hallo zusammen,

weitere Webcams, an denen NLCs erst nach der astronomischen Mitternacht sichtbar geworden sind:
- https://goldbeck175.hi-res-cam.com/ (Ottendorf-Okrilla)
- http://hamnet-bielefeld.de/webcam/stromberg/# (Stromberg bei Oelde)
- https://goldbeck194.hi-res-cam.com/ (Nettetal-Kaldenkirchen)
- http://www.sauerland.camera/webcam/schmallenberg/ (Schmallenberg)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2019, 00:42

Auch ungewöhnlich, dass so früh in der Saison bereits eine Meldung auf Astronomie.de erscheint:
https://forum.astronomie.de/threads/leu ... da.274997/

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1406
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Laura Kranich » 9. Jun 2019, 01:22

Eigentlich wollte ich längst im Bett liegen aber nun steigen die NLCs hier in Kiel in schwindelerregende Höhe..
Würde sagen nun schon mindestens 30 Grad in genau nördlicher Richtung.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2019, 02:08

Hallo zusammen,

die NLCs haben es am Morgen noch bis Bonn geschafft; netzartige Struktur, Helligkeit 2, reichten bis etwas unter Kapella.

Gute Nacht aus Bonn,

Stefan

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von ChristophK » 9. Jun 2019, 03:51

Ich habe heute Nacht zwischen 00:00 Uhr und 03:30 Uhr MESZ In Greifswald an verschiedenen Orten entlang des Flüsschens Ryck Leuchtende Nachtwolken beobachten können, welche die meiste Zeit über deutlich mit bloßem Auge sichtbar waren. Meiner Vermutung nach handelte es sich dabei um zwei verschiedene Displays:

* Einmal war da vor Mitternacht ein ziemlich breites, das in der ersten Nachthälfte sehr dominant zu sehen war und das sich um die astronomische Mitternacht herum abschwächte und dann noch nahe dem Horizont eine Zeit lang fotografisch nachweisbar blieb, aber für die Augen kaum noch wahrnehmbar war. Dieses bewegte sich kaum.

* Dann war da noch ein vermutlich zweites Display, das rechts des ersten gelegen war, etwa auf Position Nordost und das ganz klein begann und dann immer größer wurde. Auf der Gahlkow Kamera kann man es um 01:10 Uhr sehen und dann immer mal wieder am rechten Bildrand Spuren davon erkennen, wobei der Großteil des zweiten Displays für die Webcam leider zu weit östlich lag.

Bei so guten Verhältnissen lohnt es sich oft, die zeitweilige Abdunklung gegen Mitternacht erst mal zu ignorieren und ein wenig abzuwarten, was sich in der zweiten Nachthälfte tut und das sogar an einem Samstag, wo es draußen heute leider wieder sehr laut war und wo auch viele Leute unterwegs sind.

Bild 1: Am Ryck bei Greifswald, 24 mm, F2.8, 3,2 Sec., ISO 800, 00:14
IMG_7660.jpg

Bild 2: Am Ryck bei Greifswald, 30 mm, F5,6, 8 Sec., ISO 3200, 00:40
IMG_7676.jpg

Bild 3: Am Ryck bei Greifswald, 24 mm, F2.8, 4 Sec., ISO 1600, 00:47
IMG_7680.jpg

Bild 4: Greifswald, 24 mm, F2.8, 5 Sec., ISO 1600, 01:01
IMG_7688.jpg

Bild 5: will der Editor leider nicht annehmen, obwohl ich es in verschiedenen Dateigrößen (auch kleiner als andere Bilderhier) und zwei unterschiedliche Bilddateien probiert habe. Es würde das zweite Display in seiner Entstehungsphase zeigen.


Bild 6: Greifswald Wieck Hafen, 35 mm, F5,6, 2,5 Sec., ISO 800, 02:52
IMG_7767.jpg

Bild 7: Greifswald Wieck, Hafenausfahrt am Sperrwerk mit Blick auf die Nordmole,
35 mm, F5,6, 1,6 Sec., ISO 400, 03:12
IMG_7781.jpg
Zuletzt geändert von ChristophK am 9. Jun 2019, 04:16, insgesamt 1-mal geändert.

ChristophK
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2018, 03:43

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von ChristophK » 9. Jun 2019, 03:55

Hier als Nachtrag noch das Bild, welches der Editor eben nicht annehmen wollte (ich habe es etliche male probiert).

Bild 5: Am Ryck bei Greifswald, 100 mm, F4, 4 Sek., ISO 3200, 01:56
IMG_7717.jpg

Simon Herbst
Beiträge: 781
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Simon Herbst » 9. Jun 2019, 06:38

Guten Morgen! Der westliche Teil vom Morgendisplay war (mindestens) bis zum 46ten Breitengrad nördlich zu erfassen und müsste auf mehreren Alpencams drauf sein, hier Pizol @ 3:40 MESZ: https://www.foto-webcam.eu/webcam/pizol/2019/06/09/0340 oder Großglockner @ 3:50 MESZ: https://www.foto-webcam.eu/webcam/gross ... 06/09/0350 oder Zugspitze Nord @ 3:20 MESZ-->3:30 MESZ: https://www.foto-webcam.eu/webcam/zugsp ... 06/09/0320 --> https://www.foto-webcam.eu/webcam/zugsp ... 06/09/0330

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 262
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Marcus Speckmann » 9. Jun 2019, 07:31

Ich habe auch NLC gesehen und fotografiert.
Deutliche Strukturen Visuell.
Ich habe von 23:40 bis 1:30 Uhr gesehen und fotografiert. Das war einTolles Display.
Bilder kommen noch.

Benutzeravatar
Iᥒgo Q
Beiträge: 28
Registriert: 4. Nov 2015, 08:35

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Iᥒgo Q » 9. Jun 2019, 08:16

Und hier noch ein Bild von gestern Abend aus Dresden, aufgenommen gegen 24:00 Uhr; F4,5, ISO 800, 6Sek EOS650D
Dateianhänge
nlc002.jpg

Uwe Ramsberg
Beiträge: 34
Registriert: 7. Mai 2016, 05:27
Wohnort: Preußisch Oldendorf

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Uwe Ramsberg » 9. Jun 2019, 08:19

01601.1.jpg
1666.2.jpg
Nach einer Sitzung mit Feuerwerk mal gerade geschaut, was es denn sonst noch gibt. und da war eine längere Ansicht der NLC angesagt.Von 23:40 Uhr bis 00:50 hab ich`s ausgehalten. Lübbecke 52°17`05.N 8°35`05.O am Wiehengebirge.Nikon D5500 f5,6sek ISO1000.

Benutzeravatar
Marcus Speckmann
Beiträge: 262
Registriert: 23. Jul 2012, 16:55
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Marcus Speckmann » 9. Jun 2019, 09:16

Bild


NLC 8.6.2019.-9.6.2019 Oldenburg Bild wurde geschnitten. Visuel war der NLC deutlich zu sehen.

Marcel Becker
Beiträge: 18
Registriert: 29. Aug 2016, 19:52
Wohnort: Kirchhain

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Marcel Becker » 9. Jun 2019, 12:17

Hallo zusammen,
auch von mir eine NLC-Sichtung aus der vergangenen Nacht.
Beobachtungsort: Kirchhain
Maximale Höhe: würde ich so circa 5° sagen
Azimut: laut Stellarium 34° bis 48°
NLC09062019_2.JPG
Die NLCs waren hier sehr lichtschwach, man konnte sie nur mit Mühe visuell wahrnehmen, sodass ich die Helligkeit auf 1 bis 2 einschätze.
Gruß Marcel

Benutzeravatar
MathiasH
Beiträge: 446
Registriert: 5. Aug 2010, 22:00
Wohnort: Versmold (52°02' N ; 08°07' E)

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von MathiasH » 9. Jun 2019, 13:10

Moin,

hier noch ein einfacher Zeitraffer des Abend-Display. Aufgenommen wurde mit Canon EOS 60D und Tokina 11-16mm, Einzelbilder im Abstand von 45 Sekunden. Aufnahmezeit war zwischen 21:43 und 22:20 UTC.

https://vimeo.com/341189236

Frohe Pfingsten!
Zuletzt geändert von MathiasH am 9. Jun 2019, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
Mathias

My very special regards also to the highly venerabled lurkers from the NSA!

Simon Herbst
Beiträge: 781
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Simon Herbst » 9. Jun 2019, 13:50

Ich werde hier auch noch einiges zusammentragen. Was schon bei Ankunft am Beobachtungsort sofort auffiel, war die fantastische Transparenz, vor allem im Vergleich zum Vortag. Anfangen möchte ich mit dem wunderschönen Abenddisplay. Die erste Aufnahme zeigt das NLC-Feld bei einem Sonnenstand von -13° ungefähr zu dem Zeitpunkt, als es vom Beobachtungsort aus gesehen seine maximale Ausdehnung in Azimut und Höhe erreichte:

2343_6000.jpg
Canon 600D, Canon 18-55mm IS STM + HOYA RA54 @ 18mm, f/4, 13s, ISO1600D+, JPG @ 100%
Pönitz (Taucha) b. Leipzig, 23:43 MESZ, Helligkeit: 3, Höhe: 6°, Azimut: 317°-11°


Um 01:40 MESZ entstand diese Aufnahme, auf der die NLCs, zu diesem Zeitpunkt nur noch fotografisch nachweisbar, bei einem Sonnenstand von -15° knapp über dem Horizont zusammen mit einem visuell nicht von mir erfassten Meteor in Höhe Sternbild Luchs zu sehen sind. Ich habe in diesem Zeitraum sehr viele Fotos gemacht, um festzustellen, ob ich Zeuge meines ersten All-Night-Displays werden würde. Dies war leider nicht der Fall, was aber weniger an den NLCs als vielmehr an troposphärischem Gewölk bzw. Dunst lag, der mir im Zeitraum des Sonnentiefststandes leider für einige Minuten die Sicht auf die NLCs versperrte.

0140_4700.jpg
Canon 600D, Canon 18-55mm IS STM + HOYA RA54 @ 18mm, f/3.5, 20s, ISO1600D+, JPG @ 100%
Pönitz (Taucha) b. Leipzig, 01:40 MESZ


Die folgende Aufnahme des Morgendisplays bei einem Sonnenstand von -13° zeigt 2 Felder. Vom westlichen Feld ist dabei nur ein Teil zu sehen. Dieses Feld gewann später merklich an Höhe, wie man auch in der Folgeaufnahme erahnt. Es war an meinem Beobachtungsort aber über weite Strecken nur fotografisch auszumachen, später allenfalls Helligkeit 1. Das führte auch dazu, dass ich diesem Feld leider sehr wenig Aufmerksamkeit schenkte. Das östliche Feld dagegen ist auf meiner Aufnahme vollständig zu sehen. Es war von Anfang an gut zu erkennen, Segmente davon wurden später auch noch sehr hell. Ich vergebe hier eine 4 zu, weil ich überzeugt bin, dass das auch jemandem aufgefallen wäre, der mit NLCs nichts zu tun hat. Ausgemessen habe ich das östliche Feld.

0233_6000.jpg
Canon 600D, Canon 18-55mm IS STM + HOYA RA54 @ 18mm, f/4, 15s, ISO1600D+, JPG @ 100%
Pönitz (Taucha) b. Leipzig, 02:33 MESZ, Helligkeit 4, Höhe: 6°, Azimut: 21°-51°


Das Morgendisplay bei einem Sonnenstand von -12° mit östlichem und Teilen des westlichen Felds. Das östliche Feld erreichte in etwa zu diesem Zeitpunkt seine maximale Ausbreitung:

0253_6000.jpg
Canon 600D, Canon 18-55mm IS STM + HOYA RA54 @ 18mm, f/4.5, 13s, ISO800D+, JPG @ 100%
Pönitz (Taucha) b. Leipzig, 02:53 MESZ, Helligkeit: 4, Höhe: 7°, Azimut: 19°-50°
Zuletzt geändert von Simon Herbst am 12. Jun 2019, 08:46, insgesamt 19-mal geändert.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2019, 14:24

Weitere Meldungen aus Deutschland:
- https://www.youtube.com/watch?v=d1UyePdgOlE
- https://www.facebook.com/LeuchtendeNach ... 9819504324 (in den Kommentaren)
- https://www.facebook.com/LeuchtendeNach ... 8172858822 (in den Kommentaren)
- https://www.facebook.com/groups/1527742610782377 (nur mit Anmeldung bei Facebook sichtbar)

In viele europäischen Ländern, aber auch im Norden der USA waren in der vergangenen Nacht NLCs sichtbar. Aus Oregon kommen Fotos, welche recht eindrucksvolle Displays auf einer Breite von 45^N (oder weniger) zeigen (Beispiel).
- http://spaceweathergallery.com/nlc_gallery.html
- https://www.facebook.com/groups/120898778545736
- https://www.facebook.com/groups/914613421915370/
- http://ed-co.net/nlcnet/pos15-june

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1869
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Heiko Ulbricht » 9. Jun 2019, 14:57

Hallo,

hier das Foto von mir aus letzter Nacht durch Lightroom geschickt, da ich nur ein sehr grobes, schnelles Bild gepostet hatte. Zudem die Daten des Displays neu ermittelt:

Bild

Canon EOS 6D, Canon EF 1.8/50 STM bei F 2.8, ISO 800, 8s

Helligkeit: 2
Azimut: 340° bis 20° (40° Ausdehnung)
Höhe: 4°
Datum: 09.06.2019, 00:00 Uhr MESZ
Viele Grüße,
Heiko

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2019, 15:24

Hallo zusammen,

die Durchsicht aller Cams zwischen 51°N und Alpenrand brachte überraschenderweise nur 2 zusätzliche Funde - in den meisten Fällen passten Ausrichtung oder Belichtungsparameter der Cams wohl nicht. Zudem wir bei manchen Baustellen-Cams ein beträchtlicher Teil der Horizonts durch das beobachtete Bauwerk überdeckt.

- http://www.asam-live.de/webcam/asamnet7 ... 06/09/0230 (Sulzbach-Rosenberg)
- https://goldbeck174.hi-res-cam.com/ (Freystadt, 03:40 MESZ)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 781
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Simon Herbst » 9. Jun 2019, 15:34

Die Entwicklung des Morgendisplays @ Goldbeck Dingolfing ist ja der Knaller, ab ca. 2:30 MESZ --> https://goldbeck210.hi-res-cam.com/ :shock: Das passt zu Lauras Beobachtung. Und dann habe ich noch einen Verdachtsfall gefunden, Mandichosee @ 3:30 MESZ --> https://www.addicted-sports.com/webcam/ ... 06/09/0330

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3949
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von StefanK » 9. Jun 2019, 15:50

Hallo Simon,

Verdachtsfälle hab ich gleich weggelassen. Bei den Alpencams ist es bei meiner Durchsicht bei den 3 bereits von Dir genannten geblieben. Bezeichnenderweise sind es solche, die extrem hoch stehen.
Was Dingolfing betrifft, muss ich Dich enttäuschen - Goldbeck 210 steht in Achim. Den falschen Link habe ich auch in meine Karte übernommen, wie mir eben bei der Durchsicht erst aufgefallen ist.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 781
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2019-06-08/09

Beitrag von Simon Herbst » 9. Jun 2019, 15:56

Alles halb so wild...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast