NLC 2018-07-24/25

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Simon Herbst
Beiträge: 969
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

NLC 2018-07-24/25

Beitrag von Simon Herbst » 25. Jul 2018, 16:52

https://www.terra-hd.de/hochwald/#2018/07/25/0310 - Hochwald-NO-Cam @ 3:10 MESZ, nach leichter Gammareduktion (bzw. @ 3:20 MESZ nach stärkerer Gamma-Reduktion --> https://www.terra-hd.de/hochwald/#2018/07/25/0320 ). Auf den Trichter gebracht hat mich eine andere Meldung zum selben Zeitpunkt vom Rummels"berg" bei Brodowin (Brandenburg) --> http://ed-co.net/nlcnet/pos15-july ... :wink:

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4291
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von StefanK » 25. Jul 2018, 19:09

Hallo Simon,

hm, ich dachte bislang hinter dem Pseudonym "Mesopause" verbirgt sich jemand hier aus dem Forum. Aber dann hätte derjenige ja hier gepostet. Ich nehme an, Du hast alle anderen Cams >50° ebenfalls durchgeschaut?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 969
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von Simon Herbst » 25. Jul 2018, 19:16

Yip, alles gesichtet, bis auf die IAP-Cams. IAP-Cams verfolgen und gleichzeitig schlafen, geht ja nicht...

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1130
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von OlafS » 25. Jul 2018, 20:20

Moin,

leider habe ich nichts drauf. Habe gerade gestern mal von der 25 mm Linse auf die 50er für den tiefen Nordhorizont umgeschaltet.
AZI bis knapp 030. Hätte vielleicht gerade so noch passen können, aber der Horizontbereich ist einfach zu hell geworden. Ja Simon, habe nun nach Deinem Fund ordentlich am Gamma gedreht. Doll, was da noch bei rauskam - aber keine NLC.
Das obige Brandenburgergebnis zeigt das Feld auch schon ziemlich nordöstlich und recht tief, wenn ich die Sterne so mit Stellarium vergleiche.

Jetzt gibt es erst einmal die Reste der schleswig-holsteinischen Gewitter vor der Nase!

Gruß, Olaf
Zuletzt geändert von OlafS am 10. Mai 2020, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 969
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von Simon Herbst » 26. Jul 2018, 17:12

Hallo Olaf! Ich bin mir nach wie vor ziemlich sicher, dass das @ Hochwald (dieselben) NLCs (wie nordöstlich von Berlin) sind. Ich würde mir ja an deiner Stelle nochmal die 100%-Files zur Gemüte ziehen. Die sind auch größer (~2 MB). Mal abgesehen davon, dass sich die Wolken spätestens nach Gamma-Reduzierung im Gegensatz zu allem anderen Gewölk deutlich vom Horizont (farblich und was die Helligkeit angeht) abheben, ziehen sie auch noch erkennbar gen Westen. Dann stimmt auch noch Zeit und Azimut. Ich erkenne dieselben Strukturen wie auf der Aufnahme nordöstlich von Berlin und sehe auch nicht, wo es da ein Problem mit der Höhe geben soll. Die Hochwald-Cams haben imho schon ähnlich tief stehende NLCs abgelichtet. Das Plus an Höhe (~750m über nn) dürfte es rausreißen...

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1130
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von OlafS » 26. Jul 2018, 20:50

Simon Herbst hat geschrieben:
26. Jul 2018, 17:12
Hallo Olaf! Ich bin mir nach wie vor ziemlich sicher, dass das @ Hochwald (dieselben) NLCs (wie nordöstlich von Berlin) sind. Ich würde mir ja an deiner Stelle nochmal die 100%-Files zur Gemüte ziehen. Die sind auch größer (~2 MB). Mal abgesehen davon, dass sich die Wolken spätestens nach Gamma-Reduzierung im Gegensatz zu allem anderen Gewölk deutlich vom Horizont (farblich und was die Helligkeit angeht) abheben, ziehen sie auch noch erkennbar gen Westen. Dann stimmt auch noch Zeit und Azimut. Ich erkenne dieselben Strukturen wie auf der Aufnahme nordöstlich von Berlin und sehe auch nicht, wo es da ein Problem mit der Höhe geben soll. Die Hochwald-Cams haben imho schon ähnlich tief stehende NLCs abgelichtet. Das Plus an Höhe (~750m über nn) dürfte es rausreißen...
Moin Simon,

ich verstehe nicht ganz, was Du mir sagen möchtest.

Aaaah, liegt es daran:
OlafS hat geschrieben:
25. Jul 2018, 20:20
... Ja Simon, habe nun nach Deinem Fund ordentlich am Gamma gedreht. Doll, was da noch bei rauskam - aber keine NLC.
...
Dann hast Du was missverstanden. DAS Gammadrehen bezog sich nur auf m-e-i-n-e eigenen Bilder. Ich habe da nichts bei Dir in Zweifel gezogen :-)

Höhenproblem?
Hmmm, habe ich nicht. Ich habe nur festgestellt, daß die NLC allgemein doch recht niedrig über dem Horizont waren.

Gruß, Olaf
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 969
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von Simon Herbst » 26. Jul 2018, 20:53

Klassisches Missverständnis, sorry... :wink:

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4291
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von StefanK » 6. Mai 2019, 22:31

Hallo zusammen,

ein weiteres der für die zweite Julihälfte 2018 typischen lichtschwachen NLC-Displays trat in der Nacht 24./25.07.2019 auf. Es war offenbar nur kurze Zeit nach 3 Uhr MESZ im äußersten Osten Deutschlands sichtbar (Abb. 1). Diese geografische Einschränkung lag weniger an den Bewölkungsverhältnissen (Abb. 2) als an der extrem weit östlichen Position der Leuchtenden Nachtwolken über dem Baltikum (Abb. 3). Weiter westlich in Deutschland konnten sie sich nicht gegen den Horizontdunst durchsetzen.

180724.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 24./25.07.2018

180724_wolken.jpeg
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) vom 25.07.2018, 03.00 MESZ.
Quelle: http://www.wetteronline.de/

180724_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position der beobachteten NLCs in der Nacht 24./25.07.2018 (Beobachtungsort=Brodowin)


Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 624
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber sehr gern j.w.d. nordöstlich der Großstadt unterwegs

Re: NLC 2018-07-24/25

Beitrag von Dennis Hennig » 10. Mai 2020, 14:27

Nachgereicht das Foto von 3:19Uhr MESZ vom Rummelsberg bei Brodowin. (52.913N, 13.982E)
_IGP0051.jpg

"Für Eingeweihte" :wink: war die Aufhellung des Himmels im Bereich der NLC marginal visuell wahrnehmbar.
Ansonsten hätte ich die Kamera nicht dort hin gerichtet. Also Helligkeitsangabe = 1.
Das Phänomen präsentierte sich äußerst kurzlebig, allenfalls wenige Minuten. Beim Versuch, dem gezeigten weitwinkligen
Schnellschuss durch die Büsche ein gestaltetes Foto folgen zu lassen, gab es bereits keine detektierbaren NLC mehr.

Grüße in die Runde!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste