NLC 2018-06-19/20

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1328
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 19. Jun 2018, 22:11

Moin!

Hier auf ca. 330 Grad Azimut und bis 5 Grad Höhe schwache NLCs, gerade so visuell zu erkennen, allerdings nur fotografisch eindeutig.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Stephan Brügger
Beiträge: 244
Registriert: 16. Jun 2008, 10:50
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Stephan Brügger » 19. Jun 2018, 22:48

Hi,

Bestätigung aus Lübeck, schwach, ziehen sich aber noch weiter in den Westen bis auf 300° hin, Höhe dort 3°, Helligkeit 1.

(Aufnahme um 00:34 MESZ: 50 mm - f:1,4 - ISO 200 - 2 Sekunden)
Bild

Viele Grüße
Stephan Brügger
Lübeck
Mitglied im "AKM" · Member of "The Cloud Appreciation Society"
Flickr · Youtube · Facebook

Benutzeravatar
Stephan Brügger
Beiträge: 244
Registriert: 16. Jun 2008, 10:50
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Stephan Brügger » 20. Jun 2018, 00:04

Jetzt, um 02:00 MESZ, auch im Nord-Nord-Osten, visuell nur zu erahnen, Helligkeit 1, Höhe 9°.

(50 mm - f:1,4 - ISO 200 - 2 Sekunden)
Bild
Stephan Brügger
Lübeck
Mitglied im "AKM" · Member of "The Cloud Appreciation Society"
Flickr · Youtube · Facebook

Benutzeravatar
Thomas Schwarzbach
Beiträge: 138
Registriert: 16. Apr 2015, 22:22
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Thomas Schwarzbach » 20. Jun 2018, 00:38

Hallo Stephan,
die sind mir beim besten Willen nicht aufgefallen. Werde morgen nochmal meine Bilder nach diesen schüchternen NLC absuchen ;)
Grüße

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1328
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 20. Jun 2018, 00:41

Hier stehen sie nun schon recht hoch, sind nun auch deutlich zu erkennen - dennoch recht zart.
Von der Ausdehnung her aber nicht schlecht!
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 394
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Andreas Abeln » 20. Jun 2018, 00:57

Bei Oldenburg ab 02:45 MESZ auch schwache NLC.

GRUß ANDREAS

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1328
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 20. Jun 2018, 02:17

Hier ein Bild von 03:09 MESZ mit 14 mm Brennweite Vollformat (nur leichter Crop), als sie ihre größte Ausdehnung erreichten. Durchaus erklecklich!
Man beachte auch die kleine rötlich leuchtende Wolke unten mittig. Die war schon kurz darauf wieder verblasst. Wenige Minuten später war es dann weitgehend zugezogen.

Bild

Auf der Webcam sind sie um 3:10 (also praktisch zur selben Uhrzeit) und noch besser um 3:20 sogar in Dornbirn zu sehen:
https://www.foto-webcam.eu/webcam/dornb ... 06/20/0320
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 553
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Thomas Klein » 20. Jun 2018, 04:18

Gluten Morgen,

auch auf weiteren Alpen Webcams sind sie zu sehen, eine kleine Auswahl:

https://www.foto-webcam.eu/webcam/garla ... 06/20/0300

http://www.foto-webcam.eu/webcam/sonnen ... 06/20/0310

http://www.foto-webcam.org/webcam/wallb ... 06/20/0320

http://www.foto-webcam.eu/webcam/kochel ... 06/20/0250

Ich habe zwar um 3:10 Uhr aus dem Fenster geschaut, aber nichts verdächtiges gesehen.

Viele Grüße,
Thomas


Anette Aslan
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Niederösterreich bei Wien

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Anette Aslan » 20. Jun 2018, 08:16

Liebe Forengemeinde,

motiviert durch die gestrige Sichtung mitten aus Wien raus bin ich aufs Acker (47°47´- 16°22`) und habe so gegen 21:45 bis 22:30h MESZ einige Aufnahmen gemacht, als die Sonne dann -7,40° hatte und bis -11 runter ging. Unterhalb rechts von Capella (7°) auf ca. 0° Azimut sieht man bei der Aufnahme über der Baumreihe um 21:45h leicht angedeutet vertikale aber nebeneinander stehende Wellen, die blieben ziemlich stationär all die Zeit. Doch Cirrus fibratus spielte noch heftig mit. Ich kann das nun nicht deuten, die Wellen sah ich mit blossem Auge nicht.

LG
Anette
Dateianhänge
IMGWellenexp.jpg
IMGexp.jpg

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von StefanK » 20. Jun 2018, 09:20

Hallo Anette,

das ist mit höchster Wahrscheinlichkeit troposphärisch, also Zirrus. Dass sie sich nicht bewegen, kann auf stehende Wellen hindeuten, aber auch durch die große Entfernung - geschätzt 200 km, wenn es Zirren sind - bedingt sein. Die Winkelgeschwindigkeit ist dann u.U. sehr gering.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von StefanK » 20. Jun 2018, 09:38

Fotos aus Greifswald (in den Kommentaren zum Post): https://www.facebook.com/LeuchtendeNach ... 0140060966

Benutzeravatar
Thomas Schwarzbach
Beiträge: 138
Registriert: 16. Apr 2015, 22:22
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Thomas Schwarzbach » 20. Jun 2018, 12:05

Moin moin,

bis ca 1:00 war ich am Brodtener Ufer, Tavemünde für Zeitrafferaufnahmen und natürlich mit der Hoffnung auf leuchtende Nachtwolken. Auch beim Durchsehen der letzten Aufnahmen konnte ich keine entdecken - vermutlich wegen der Sichtgrenze links..
_2018-06-20_00-29-31_.jpg
00:29 MESZ
Gegen 3:00 waren sie dann zumindest aus den Fenstern in Lübeck zu sehen. Aufgrund der starken Sichtbegrenzung kann ich keine Angaben zur Ausdehnung machen. Helligkeit würde ich 1-2 schätzen.
_2018-06-20_03-12-58_.jpg
3:12 MESZ NW
_2018-06-20_03-14-31_.jpg
3:13 MESZ NO
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 521
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Werner Krell » 20. Jun 2018, 14:24

Hallo und ja, mich gibt es auch noch.
Die vergangenen Tage machten eine Beobachtung nicht leicht, bis nahezu unmöglich. Immer wieder am Horizont tiefe langgezogene Wolkenbänke und Dunst bis zu einer Höhe von 10, oft auch bis 20°, von 8-8 einmal ganz abgesehen.
Na ja. Heute beobachtet von 02:45 bis 03:30 MESZ bei wieder widrigen Bedingungen. Visuell waren anfangs keine NLC zu sehen. Mit zunehmender Helligkeit konnte ich zumindest mit dem Fernglas ein paar untypische Wolkenstrukturen zwischen kleineren Wolkenfetzen mit dem Fernglas sichten, die zumindest verdächtig aussahen. Von leuchten konnte da aber nicht die Rede sein. Um 03:00 waren dann mit dem Fernglas die typischen NLC zu sehen, visuell sehr schwach. Daher mit gutem Willen eine 1 in der Helligkeit. Die max. Höhe lag vor Ort um 5° über dem sichtbaren Horizont und das von 10° bis 40° in der Breite. Wobei die tatsächlich Ausdehnung, da nicht einsehbar, zumindest in der Breite größer gewesen sein dürfte.

03:10 Mesz
Bild

03;20 MESZ
Bild

03:33 MESZ
Bild
Zuletzt geändert von Werner Krell am 20. Jun 2018, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
Andreas Abeln
Beiträge: 394
Registriert: 3. Sep 2012, 18:42
Wohnort: Ahlhorn

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Andreas Abeln » 20. Jun 2018, 17:27

Beobachtungsort: Oldenburg
Zeit :02:45- 03:30 MESZ
Helligkeit:1-2
Höhe: ca.15°
AZI: NNW-NO

02:48MESZ
BildNLC by Andreas Abeln, auf Flickr

03:10 MESZ
BildNLC by Andreas Abeln, auf Flickr

Gruß Andreas

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 942
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Rostock Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von OlafS » 20. Jun 2018, 20:32

Hallo,

abends ging es hier laut autom. Kamera gegen 22:08 UT tief im WNW los. AZI von 300-335 (östliches Sichtende) und setzte sich mit zunehmender "Dunkelheit" später auch im N/NE-Sektor bis morgens max. etwa AZI 045 durch. Alles sehr schwächlich aber zunehmend sehr gut strukturiert und in Bewegung!
Zum Morgen nahm die sichtbare Höhe noch bemerkenswert zu (wie oben Chris auch schon vermerkte). Die Max.-Höhe gebe ich vor Abbruch / Beo-Ende gegen 01:35 UT mit 40-45 Grad an (nicht im Film gezeigt). Die Helligkeit lag meist bei 1, um schließlich auch noch eine 2 zu erreichen (ggf. kurzzeitig auch eine "schwache 3", aber die lasse ich mal lieber unter den Tisch fallen - wäre doch übertrieben in der Statistik).

Kleine Filmausbeute in kleinerer Auflösung:
NW-Sektor: https://vimeo.com/276041679 (links unten geht Venus gerade unter)
N-Sektor: https://vimeo.com/276032907

Gruß, Olaf
http://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: http://3sky.de

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von Simon Herbst » 20. Jun 2018, 21:09

Mir ist da bei den Goldbeck-Cams ein ziemlich dicker Fisch durch's Netz gegangen:

Nachtrag: Rheinmünster bei Baden-Baden --> https://goldbeck108.hi-res-cam.com/ @ 3:25 MESZ

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von StefanK » 21. Jun 2018, 16:38


Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2018-06-19/20

Beitrag von StefanK » 21. Jun 2018, 20:17

Hallo zusammen,

für die NLCs in der Nacht 19./20.06.2018 liegen etwa 30 Nachweise (Abb. 1) aus den Regionen Mitteleuropas vor, in welchen der Himmel mehr oder weniger wolkenfrei war (Abb. 2). Die Leuchtenden Nachtwolken traten erst nach 24 Uhr in Erscheinung, wobei die ersten Meldungen aus Kiel und Lübeck auf weit im Nordwesten bzw. Nordosten stehende Felder hinweisen (Abb. 3, dunkelblaue Punkte). Die zum Morgen hin in Oldenburg und im Odenwald beobachteten und mit Azimut- und Höhenangaben dokumentierten NLCs hielten sich hingegen nicht weit nördlich der deutschen Küste auf (Abb. 3, hellblaue Punkte), wodurch sie auch an den Cams im Süden Mitteleuropas über den Horizont traten. Ob es sich insgesamt um nur ein sehr ausgedehntes oder mehrere kleinere Felder gehandelt hat, muss offen bleiben. Ebenso ist unklar, ob die NLCs rasch von Norden heranzogen oder nach und nach an immer südlicheren Positionen auskondensierten.



180619.gif
Abb. 1: NLC-Beobachtungen in der Nacht 19./20.06.2018

180619_wolken.jpeg
Abb. 2: Satellitenbild (Infrarot) vom 20.06.2018, 03.00 MESZ.
Quelle: http://www.wetteronline.de/

180619_auswertung.gif
Abb. 3: Ungefähre Position der beobachteten NLCs in der Nacht 19./20.06.2018 (Beobachtungsort=Odenwald)


Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste