Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 16. Jun 2018, 22:37

Hallo Simon,

bei Greifswald hab ich schon die IAP-Cam und Gahlkow eingetragen, das soll für einen Standort reichen. Von den 4 relevanten Sauerland-Cams sind auch nur 3 drin. Rottach-Egern fehlt - da ist wegen der hohen Cam-Dichte einfach kein Platz mehr. Ich kann nur einen Link pro Feld (12 Bogenminuten * 12 Bogenminuten) eintragen. Meilerhütte und Schwärzenlifte gibt es beim nächsten Update.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Simon Herbst » 16. Jun 2018, 22:43

OK, aber bei der Rottach-Egern müsste man das Kreuz doch nur über dem Wallberg setzen. Geht das nicht?

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 17. Jun 2018, 19:34

Hallo zusammen,

OSWIN hat heute kräftige, gut 10 Stunden fast ununterbrochen anhaltende und bis nach 19 UT (=21 MESZ) anhaltende Echos aus der Mesosphäre aufgefangen ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... sphere.png, verfällt). Damit ist so gut wie sichwer, dass in der gleich beginnenden Nacht zumindest im Norden Deutschalnds NLCs gesichtet werden können. Das Vorhersagemodell lässt keine Aussage über die zu erwartende Helligkeit und Ausdehnung der Displays zu. Von schwachen, nur im äußersten Norden Deutschlands nachweisbaren NLCs bis zu hellen, auch im Alpenraum sichtbaren ist alles möglich - die Beobachtung muss es zeigen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Simon Herbst » 17. Jun 2018, 22:10

OSWIN kommt heute (bzw. gestern) auch nicht zur Ruhe...:wink:

EDIT(H sagt): Deutliches Echo gegen 22:00 UTC. Ziemlich selten so etwas...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 17. Jun 2018, 22:29

Hatten wir letzte Saison schon mal. Kann sein, dass es mit der neuerdings offenbar höheren Empfindlichkeit von OSWIN zusammenhängt. Vor ein paar jahren lieferte OSWIN ähnliche Plots wie heute noch NERC.

wolfgang hamburg
Beiträge: 2127
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von wolfgang hamburg » 18. Jun 2018, 08:58

Moin moin,

seit heute sind die Echos etwas tiefer, in den letzten Tagen waren sie fast immer zwischen 85-90km, jetzt eher 80-85km.
Hab aber nur paar Tage durchgesehen. Ich bin wegen der lokalen Wolkensituation etwas frustriert! Nur immer kurze und kleine Wolkenlücken, die auch noch kaum vorhersehbar sind, machten Beobachtungen fast unmöglich. Habe leider keinen Platz für automatische Kamera, auch die hätte mehr normale Wolken als NLC gesehen und Webcams gibt es eh schon viele.

Grüße wolfgang

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 18. Jun 2018, 19:19

Hallo zusammen,

OSWIN hat heute wiederum kräftige Echos ausgefangen, welche um 21 Uhr MESZ noch anhielten ( https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... sphere.png, verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass auch in der kommenden Nacht zumindest im Norden Deutschlands NLCs sichtbar sein werden, liegt nach solchen sehr späten Echos statistisch bei etwa 90%.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 19. Jun 2018, 19:14

Hallo zusammen,

OSWIN hat heute bis in den Nachmittag hinein kräftige Echos aufgezeichnet ( https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/, verfällt). Die Wahrscheinlichkeit, dass in Mitteleuropa (vorzugsweise im Norden Deutschlands) in der gleich beginnenden Nacht wiederum Leuchtende Nachtwolken auftreten, liegt also bei etwa 50%.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 20. Jun 2018, 19:03

Hallo zusammen,

da OSWIN heute keine Echos aufgefangen hat (s. https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... sphere.png , verfällt), liegt die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von NLCs in der kommenden Nacht statistisch bei etwa 30%.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1328
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Laura Kranich » 20. Jun 2018, 21:47

Ich wage mal eine vorsichtige Prognose, dass größere Displays nicht vor dem nächsten Wochenende kommen, unabhängig vom Wetter. Ich habe schon früher die Daisies genutzt, um Phasen größerer und geringerer Aktivität im Voraus abzuschätzen. Eine kleinräumige und dynamische Betrachtung ist natürlich damit nicht möglich aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass zumindest eine gewisse Korrelation zwischen den Daisies und zu erwartenden Displays unter Berücksichtigung der überwiegend östlichen Höhenströmung besteht.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Simon Herbst » 20. Jun 2018, 21:53

Ist das nächste das kommende Wochenende bei dir? Danke, dass du uns an deiner Prognose teilhaben lässt... :)

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 20. Jun 2018, 22:00

Hallo Laura,

ich bin mehr als skeptisch, ob man aus den Daisies für die Beobachtungen hier in Mitteleuropa irgendwas ableiten kann. In diesem Juni wurden in 15 von bislang 19 Nächten NLCs gemeldet, und in einer weiteren Nacht (12./13.06.18) wären ohne flächendeckende Bewölkung ebenfalls welche sichtbar gewesen. Eine solch hohe Frequenz hat es in den ersten beiden Juni-Dekaden noch nie gegeben.
Da es abgesehen von der Nacht 16./17.06.18 stets auch menschliche Augenzeugen gab, kann man die durch die zahlreichen Webcams extrem große Beobachtungsdichte nicht als Erklärung heranziehen. Lässt sich die seit fast 3 Wochen nahezu permanente Frequenz an Hand der Daisies erklären bzw. war da irgendwas anders als in den Vorjahren?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 20. Jun 2018, 22:23

Hallo zusammen,

noch kurz zu einer Behauptung, die in den letzten Tagen mehrfach bemüht wurde, dass nämlich NLCs am Morgen deutlich heller als am Abend aufzutreten pflegen. Wenn wir "deutlich heller" als mindestens 2 Helligkeitsstufen Unterschied definieren, so gab es im Zeitraum 2005 - 2017 13 Nächte, in denen NLCs am Abend deutlich heller als am Morgen beobachtet wurden. Dem stehen 47 Nächte gegenüber, in denen sie am Morgen deutlich heller als am Abend auftraten. Angesichts der großen Datengrundlage (381 NLC-Nächte im Zeitraum 2005 - 2017) scheint diese Bevorzugung des Morgensektors recht gut abgesichert.
In dem Zusammenhang fällt auch auf, dass in Nächten mit wirklich hellen Displays (Helligkeit 4 oder 5) NLCs fast immer sowohl vor als auch nach der astronomischen Mitternacht auftreten. Oder anders ausgedrückt: wenn sich NLCs erst nach der astronomischen Mitternacht zeigen, ist ein helles Display sehr unwahrscheinlich. Im Zeitraum 2005 bis 2017 gab es in 69 Nächten Displays, welche zumindest zeitweise die Helligkeit 4 oder 5 erreichten. Darunter sind lediglich 6 Fälle, in denen NLCs ausschließlich am Abend (3mal) oder am Morgen (3mal) beobachtet wurden.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 21. Jun 2018, 19:21

Hallo zusammen,

OSWIN hat am Vormittag ein kräftiges, deutlich absinkendes Echo aufgefangen, welches von einem zweiten schwächeren Echo unterlagert war (s. https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... sphere.png, verfällt). Solch doppellagigen Echos sind an OSWIN sehr selten, lassen sich aber an MAARSY oder ESRAD des öfteren beobachten.
Die NLC-Chancen in Mitteleuropa liegen nach dem statistischen Modell für die kommende Nacht bei etwa 50%.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 22. Jun 2018, 12:14

Nettes Video - NLCs mit einer Dashcam bei Fahrt über die Forth-Brücke in Edinburgh gefilmt: https://www.youtube.com/watch?v=PScG6qY5_HI

Benutzeravatar
Frank Rinas
Beiträge: 42
Registriert: 10. Sep 2011, 13:42
Wohnort: Bergheim / Erft
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Frank Rinas » 22. Jun 2018, 15:33

Wow, bereits seid knapp 5 Uhr heute Morgen Echos bei OSWIN zu beobachten, teils starke.
Ich fange schon einmal langsam an, das Wetter für möglichst aufklarende Wolken anzubeten :).

Benutzeravatar
Sibylle Lage
Beiträge: 414
Registriert: 12. Mär 2012, 23:54
Wohnort: 51°N
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Sibylle Lage » 22. Jun 2018, 16:05

Holla!
Und hier die ganze Nacht Bewölkung niedriger Wolken von 100% bis 67% angekündigt...
Farben sind das Lächeln der Natur

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 22. Jun 2018, 19:30

Hallo zusammen,

OSWIN hat heute seit Sonnenaufgang durchgehend die bislang stärksten Echos der Saiosn 2018 aufgefangen (https://www.iap-kborn.de/fileadmin/user ... sphere.png). In schwacher Form hielten sie bis nach 21 MESZ an. In dieser Situation ist so gut wie sicher, dass in der gleich beginnenden nacht NLCs beobachtet werden können. Zudem bestehen gute Chancen auf helle, in großen Teilen Mitteleuropas sichtbare Displays. Nördlich von 51°N sind jetzt zur Sonnewende Allnight-Displays möglich.
Da Wochenende ist, sollte jeder, der klaren Himmel oder zumindest Wolkenlücken hat, herausgehen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Ruben Jakob
Beiträge: 157
Registriert: 18. Aug 2013, 23:03
Wohnort: Burgkunstadt, Oberfranken, Bayern

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von Ruben Jakob » 22. Jun 2018, 20:33

Auf der Webcam in München Freimann sind welche weit im Osten.
http://www.foto-webcam.eu/webcam/freimann/

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3594
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Situation an OSWIN & Co. NLC-Saison 2018

Beitrag von StefanK » 23. Jun 2018, 17:06

Hallo zusammen,

wegen Jogis Endspiel kommt die NLC-Vorhersage heute früher. Da OSWIN nach einer Nacht mit teils hellen und bis Südfrankreich sichtbaren NLCs heute bereits seit Sonnenaufgang permanent, d.h. seit 13 Stunden (= "Langes Echo"), Echos aus der Mesophäre empfängt (https://www.iap-kborn.de/forschung/abte ... sosphaere/), kann es für die folgende Nacht ohnehin nur eine Empfehlung geben: Geht raus, wenn Ihr klaren Himmel habt, ganz egal, wo in D/A/CH Ihr Euch befindet. Das gilt diesmal auch, wenn die Echos nicht bis 20 Uhr MESZ ("Späte Echos" oder gar 21 Uhr MESZ ("Sehr späte Echos") anhalten.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste