NLC 2017-06-12/13

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
Karl Kaiser
Beiträge: 694
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Karl Kaiser » 13. Jun 2017, 16:43

Hallo allerseits,

heute am frühen Morgen zeigten sich von Schlägl aus außergewöhnlich schwache NLC´s! Mit dem Feldstecher waren einige helle Bänder zu erahnen. Erst die Bildbetrachtung am Computer brachte vor wenigen Minuten Klarheit - es sind Leuchtende Nachtwolken!
Eine genaue Auswertung ihrer Lage steht noch aus, dafür habe ich mir am frühen Morgen gar nicht mehr die Zeit genommen, und die Unsicherheit war noch zu groß. Außerdem wollte ich auch noch 2 Stunden schlafen.

Das Bild (bearbeitet) wurde aufgenommen um 03:37 MESZ, Blickrichtung NNE, die Venus stand noch weiter rechts davon:

Bild

Bemerkenswerterweise zeigen sich mehr Details auf den Aufnahmen vom Kleinfleißkees:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/kleinf ... 400_hd.jpg!
Sogar vom Kronplatz (Südtirol) aus waren sie zu erkennen und standen recht hoch:
http://www.foto-webcam.eu/webcam/kronpl ... 400_hd.jpg

Somit habe ich in Schlägl möglicherweise nur untere Abschnitte beobachtet, die höheren sind mir anscheinend entgangen!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl
Zuletzt geändert von Karl Kaiser am 26. Jun 2017, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas Klein
Beiträge: 554
Registriert: 1. Dez 2013, 07:29
Wohnort: Miesbach

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Thomas Klein » 13. Jun 2017, 18:36

Hallo Karl,

Glückwunsch zur Sichtung! Bei mir in Miesbach klingelt seit mittlerweile 2 Wochen jede Nacht um 3 Uhr der Wecker, so auch letzte Nacht. Da es aber deutschlandweit keine Sichtungen gab, habe ich weiter geschlafen - es wäre sowieso bewölkt gewesen. Es überrascht mich aber trotzdem, dass es hier im Süden doch schon recht "helle" (zumindest im Vergleich zu den Sichtungen im Norden) NLCs gab, und dann sogar bis nach Südtirol! Dann muss ich in den nächsten klaren Nächten vielleicht doch mal mein Glück versuchen! Gerade zur NLC Hochsaison Anfang/Mitte Juli werde ich aber wenig beobachten können, da ich dann Prüfungen habe, da muss ich fit sein.

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3078
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Claudia Hinz » 13. Jun 2017, 20:18

Lieber Karl,

herzlichen Glückwunsch zur ersten Süd-NLC-Sichtung :-)

In Churanov wurden sie auch gesehen und zwar um etwa 01:05 UTC östlich der Venus
https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8 ... e=59D086C8

Viele Grüße
Claudia

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3598
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von StefanK » 13. Jun 2017, 20:54

Hallo Karl,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Sichtung!
Kannst Du evt. Angaben zu Azimut und Höhe machen?

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3598
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von StefanK » 13. Jun 2017, 23:37

Hier noch der Link zu einem Frame der Arber-Cam, auf dem - bereits um 02:50 MESZ - die NLCs ebenfalls erkennbar sind: https://www.foto-webcam.eu/webcam/arber ... 06/13/0250 . Insgesamt sind sie hier von 02:30 bis 03:00 an 4 Frames nachweisbar; danach verschwinden sie im überbelichteten Dämmerungsbogen.

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3598
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von StefanK » 14. Jun 2017, 00:01

Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber:
Kleinfleißkees: 03:30 - 04:20 MESZ
Kronplatz: 04:00 - 04:10 MESZ

Und auch:
Kals am Großglockner: 04:10 MESZ (http://www.foto-webcam.eu/webcam/kals-n ... 06/13/0410)
Meran: 04:10 - 04:20 MESZ (http://www.foto-webcam.eu/webcam/meran/2017/06/13/0400)
Stroheim: 03:40 MESZ (http://webcam.wetterstation-stroheim.at ... 06/13/0340)
Sulzbach-Rosenberg: 03:10 - 03:20 MESZ (http://www.asam-live.de/webcam/asamnet7 ... 06/13/0310)

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Simon Herbst » 14. Jun 2017, 11:07

@ Stefan: Habe verstanden :wink:. Arber-NO-Webcam hast du ja schon rübergezogen. Ansonsten hier nochmal die CZ-Cams bis jetzt, wo ich NLCs vermute(te):

Brünn: http://portal.chmi.cz/files/portal/docs ... 3.0305.jpg
Svatobor: http://webcam.sumava.eu/#WebcamImagePla ... 1497316800

Und mit ein bisschen Phantasie & viel Wohlwollen (Gamma-, Kontrast- und Sättigungskorrekur) meine ich sie auch in Prag: http://portal.chmi.cz/files/portal/docs ... 3.0300.jpg entdeckt zu haben (linker Bildrand) :) . Die Beiträge, die fehl am Platz waren, können dann ja gelöscht werden.

EDIT(H sagt): Auf dem Šerák (Hochschar), Altvatergebirge sind in der Nacht wohl die eindrucksvollsten und langanhaltendsten Aufnahmen durch automatische Webcams entstanden, in etwa von 02:25 MESZ - 03:15 MESZ --> http://portal.chmi.cz/files/portal/docs ... 3.0300.jpg , nur als Beispielframe. Wenn ich sehe, was da alles halb durch die Wolken verdeckt wird, dann muss das Feld anfangs wohl ziemlich groß gewesen sein...

Benutzeravatar
Dennis Hennig
Beiträge: 400
Registriert: 22. Dez 2007, 00:49
Wohnort: Berlin, aber gern nordöstlich der Großstadt unterwegs / Amateurfunk DL6NVC

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Dennis Hennig » 14. Jun 2017, 16:50

Das erste NLC-Foto des Jahres 2017 im großen polnischen Astronomieforum "Astropolis.pl"
https://astropolis.pl/topic/12820-ob%C5 ... e/?page=51
stammt von Nutzer "janek24". Er fotografierte die im Bild recht hell wirkenden NLCs am Morgen des 13.6. aus der Gegend von Kraśnik (ca. 51°N 22°E).
Die Uhrzeitangabe 2:48Uhr ist sicherlich MESZ. Das Aussehen der Dämmerung im Bild ist m.M.n. konsistent mit einem Sonnenstand von -10° um diese Zeit.

Grüße!

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Simon Herbst » 14. Jun 2017, 17:40

Verdachtsfall (insbesondere nach Nachbearbeitung): Mariahilfbergwebcam @ 03:10 MESZ --> http://www.asam-live.de/webcam/mariahil ... 06/13/0310 , Blickrichtung ebenfalls NO...

Das hier (Schlackenberg --> https://tools.wmflabs.org/geohack/geoha ... ity(19624) ) @ 03:20 MESZ sind wohl NLCs: http://www.asam-live.de/webcam/asamnet7 ... 06/13/0320

Der Hohenbogen / Hoher Bogen (https://tools.wmflabs.org/geohack/geoha ... tain(1079) ) @ 03:10 MESZ hat sie wohl auch eingefangen --> http://www.asam-live.de/webcam/asamnet5 ... 06/13/0310 , ganz links am Bildrand, neben Venus...

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3598
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von StefanK » 14. Jun 2017, 18:45

Hallo Simon,

Schlackenberg ist die Cam, welche ich als "Sulzbach-Rosenberg" aufgeführt hatte. Mariahilf und 2, 3 andere sahen verdächtig, aber nicht eindeutig aus. Ich weiß nicht, was nachträgliche häusliche Bildbearbeitung bei bereits automatisch vorkomprimierten jpegs "anrichtet". Ich denke bei diesen (ja nicht wirklich zur NLC-Beobachtung ausgelegten) Cams sollte die Regel gelten: entweder man sieht am Bild, wie es online steht, eindeutig was oder eben nicht. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
Bei Hohenbogen bin ich mir nicht sicher, könnten NLCs sein - aber auf jeden Fall eine weitere Cam. Danke für den Fund!

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Simon Herbst
Beiträge: 586
Registriert: 7. Jun 2016, 14:28
Wohnort: Leipzig

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Simon Herbst » 14. Jun 2017, 19:04

Komprimiert schon. Aber auf ASAM sind es qualitativ gute jpegs (siehe Quellmaterial), die eine begrenzte Bearbeitung zulassen. Und wenn es das Material hergibt, dass ich die Überstrahlung mittels Gamma (--> 0.2 , bezogen auf den Verdachtsfall) reduzieren und somit auch verborgene Details sichtbar machen kann, warum sollte ich es dann nicht tun?

Karl Kaiser
Beiträge: 694
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Karl Kaiser » 14. Jun 2017, 19:47

@ Thomas, Claudia und Stefan: Danke für die Glückwünsche!

Ich habe mir jetzt meine Aufnahmen noch einmal genauer durchgesehen. Die Ausdehnung der NLC ist sehr deutlich größer, als ich zunächst vermutet habe! Meine Erstbeschreibung reichte etwa von Azimuth 066° bis 070° bei einer max. Höhe von ca 8°. Stefan, die neuen Werte werde ich noch aus den Bildern heraus"kitzeln".

Anbei zwei Bilder, wobei das eine etwas bearbeitet ist, das zweite sehr stark, um die Ausdehnung und die Strukturen deutlich sichtbar zu machen. Aufgenommen wurde das Foto um 03:32 MESZ:

Bild
Unkomprimiert: http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... r-nlc1.jpg

Bild
Nicht komprimiert: http://home.eduhi.at/member/nature/met/ ... bearb.jpg

Im Nachhinein gesehen war ich mit dem Beobachtungsbeginn etwas zu spät dran. Mein Wecker hat zu spät geklingelt, die Einstellung war leider "fehlerhaft". :( Allerdings brauche ich vor 3 Uhr von meinem Beobachtungsort aus nicht zu schauen, da stehen schon beleuchtete NLC´s noch zu tief hinterm Böhmerwaldkamm.

Ich wünsche euch allen einen schönen, klaren und erfolgreichen Beobachtungsabend/morgen!

Für morgen einen schönen Fronleichnamstag!

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 3598
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von StefanK » 28. Jun 2017, 19:44

Hallo zusammen,

am 12./13.06.2017 traten in der vierten aufeinander folgenden Nacht lichtschwache NLCs auf. Dass diese überhaupt bemerkt wurden, ist der Aufmerksamkeit von Karl Kaiser zu verdanken, welcher sie nachträglich auf seinen Fotos aus Schlägl (AT) entdeckte. Bei der daraufhin erfolgten Überprüfung diverser Webcams wurden die Leuchtenden Nachtwolken an (mindestens) 7 weiteren Standorten gefunden (Abb. 1, auch als PDF), an denen halbwegs klarer Himmel herrschte (Abb. 2). Nach den Angaben von Karl stand das NLC-Feld sehr weit östlich über dem Süden Polens.

Bild
Abb. 1

Bild
Abb. 2

Bild
Abb. 3; Beobachtungsort = Schlägl


Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Karl Kaiser
Beiträge: 694
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: NLC 2017-06-12/13

Beitrag von Karl Kaiser » 30. Jun 2017, 08:03

Hallo Stefan,

ich habe heute noch die genaue Ausdehnung der NLC mit Hilfe von Stellarium herausgesucht.

Meine erste Angabe war eine grobe Schätzung, die azimutale Ausdehnung passte nicht, die Höhe schon.

Endgültige Werte:
Azimut: 035° - 064°
Höhe: 8°
Helligkeit 1 (mit dem Feldstecher waren helle Bänder zu erahnen, siehe oben)
Strukturen: IIa, IIb, IIIa

Auf den Bildern sind NLC-Strukturen erkennbar zwischen 03:30 MESZ und 03:50 MESZ.

Ich weiß, dass diese Angaben jetzt recht spät kommen, da du die Auswertung bereits gemacht hast. Aber der Vollständigkeit halber füge ich sie hier an.

Beste Grüße aus Schlägl von

Karl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast