NLC 2014-07-19/20

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 19. Jul 2014, 20:49

Auf ca. 280-000 Grad Azimut, Höhe bis in Zenitnähe, Helligkeit 2.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Karl Kaiser
Beiträge: 781
Registriert: 9. Mär 2004, 08:33
Wohnort: Schlägl, Oberösterreich
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Karl Kaiser » 19. Jul 2014, 21:07

Liebe Chris, liebe NLC-Beobachter!

Chris, gratuliere dir zu deiner Beobachtung, und ich freue mich mit dir! :-)
Erst um etwa 22:45 MESZ konnte ich heute die sehr schwache NLC beobachten. Von meinem gewöhnlichen Beobachtungsort aus war sie nicht einsehbar. Fast unmittelbar vor der Haustür habe ich noch einen ganz tiefen Blick auf den NNW-Horizont. Im Feldstecher war sie nur mit Mühe zu sehen, auf den Aufnahmen sind aber ganz deutlich ihre Strukturen zu erkennen.
Azimut: 336° - 340° (der linke anschließende Teil war durch einen Bergrücken verdeckt)
Höhe: etwa 4°
Helligkeit: 1

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und erfolgreichen Morgen!

Beste Grüße aus Schägl von

Karl
Zuletzt geändert von Karl Kaiser am 19. Jul 2014, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Heiko Ulbricht
Beiträge: 1942
Registriert: 23. Mär 2009, 14:43
Wohnort: Freital/Sachsen, 50.98839 N, 13.62970 O DL1DWZ
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Heiko Ulbricht » 19. Jul 2014, 21:08

Hallo, grad von einem Geburtstag rein und bis jetzt nichts sehen können. Auf der Collm-Cam sind wohl welche im linken Teil zu sehen...
Viele Grüße,
Heiko

MartinHörenz
Beiträge: 4
Registriert: 31. Jul 2009, 17:03
Wohnort: Schulzendorf (52° 21' N / 13° 35' E)

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von MartinHörenz » 19. Jul 2014, 21:17

Hallo zusammen,

hier noch eine Bestätigung aus Rostock:
Azimut ca. 310° (knapp 10° Breite), Höhe ca. 8°, Heligkeit 2, zwischenzeitlich 3

Gruß
Martin

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4247
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von StefanK » 19. Jul 2014, 21:21

Hallo zusammen,

hier in Bonn ist der Nordhorizont ziemlich zu geschmoddert, auch sonst viel dünne hohe Bewölkung. Von NLCs war keine Spur zu sehen. Habe daher auch auf die sonst obligatorische Testaufnahme verzichtet - hätte ich vielleicht doch mal machen sollen.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4247
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von StefanK » 19. Jul 2014, 21:27

Hallo zusammen,

seltsam, dass weder die Juliusruh-Cam noch die Kborn-Cam nicht die geringsten Spuren von NLCs zeigen. Kborn ist ja nur wenige Kilometer von Rostock entfernt.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 19. Jul 2014, 21:38

Danke dir Karl und Glückwunsch zurück nach Österreich! :)
So wie es aussieht, waren die NLCs sogar noch über den Zenit hinaus vorhanden. Eine genaue Auswertung kommt dann später, jetzt hängt das Display recht klein in ca. 5-10 Grad Höhe unter dem rechten Teil des großen Wagens und ist kaum noch von den nach Nordost ziehenden Zirren zu unterscheiden. War mir auch anfangs nicht sicher ob es einfach nur beleuchtete Zirren waren so hoch oben am Himmel, aber die Kamera brachte den Beweis dass es tatsächlich Mesosphärenwolken waren.

Stefan, das ist aus meiner Sicht überhaupt nicht merkwürdig, denn das Display stand hier ausschließlich in der westlichen Hemisphäre (wenn man vom Bereich um den Zenit absieht).
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4247
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von StefanK » 19. Jul 2014, 21:57

Hallo Chris,

ich bin grundsätzlich skeptisch, wenn Beobachtungen möglicherweise nicht zusammen passen. Katlenburg-Lindau steht nordwestlich von Collm und hat ebenfalls nichts gezeigt. Allerdings war es dort so verzirrt, dass etwaige schwache NLCs vielleicht nicht erkennbar waren. Nach dem bislang vorliegenden Angaben standen die fraglichen Wolken weit westlich, also evt. außerhalb des Erfassungsbereichs der IAP-Cams. Auf den Bildern der Allsky-Cam ist der Horizontbereich bei Azimuth 310 Grad völlig überbelichtet.

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Michael Theusner
Beiträge: 1114
Registriert: 30. Jan 2004, 10:33
Wohnort: Hamburg/Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Michael Theusner » 19. Jul 2014, 22:16

Hallo,

ich konnte die NLC hier auch beobachten, allerdings bemerkte ich sie erst um 23:17 MESZ von zu Hause aus. Da reichte ein schwacher Ausläufer noch bis ca. 20° Höhe bis zu den Vorderläufend es Großen Bären. Die folgenden Bilder zeigen ein kleines NLC-Feld auf 314° Azimut und bis 12° Höhe. Uhrzeit 23:32 MESZ auf einem Feldweg nördlich meines Wohnortes. Das rote Licht links ist die Lichtglocke des bremerhavener Industriehafens.

f=32 mm @ f/4.0, t = 4 s, ISO 1600.
Bild

Ausschnitt aus dem vorigen Bild.
Bild

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4247
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von StefanK » 19. Jul 2014, 22:19

Hallo zusammen,

ich habe die von Karl Kaiser, Martin Hörenz und Chris Kranich genannten Azimuth- und Höhenangaben in den Kalkulatur eingegeben.
Außerdem habe ich ein um 22:51 MESZ aufgenommenes Foto der Collm-Cam ausgewertet (in nachfolgender Karte ist Collm = Beobachtungsort). Die Angaben passen perfekt zusammen und deuten auf ein NLC-Feld hin, welches von Schleswig-Holstein weit nach NW in die Nordsee hinausreicht, aber nur eine geringe Ausdehnung in der Achse SW-NE besitzt. Es kann daher von den Cams in Kborn und Juliusruh nicht erfasst werden. Damit ist meine Skepsis ausgeräumt - es handelt sich unzweifelhaft um NLCs.

Bild

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 19. Jul 2014, 22:33

Ich wollte gerade sagen, dass ich deine Skepsis verstehen kann, Stefan, gerade wo ich ja auch gestern erst eine mutige Prognose abgegeben habe.. ;) Naja eigentlich habe ich nur von Wahrscheinlichkeit gesprochen aber dann ist das natürlich verdächtig. :D
Hatte ich wohl mal wieder großes Glück, dass ausgerechnet hier die Vorstellung abging..

Jetzt ist aber nüscht mehr zu sehen, außer einem schönen Sternenhimmel. :)
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4247
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von StefanK » 19. Jul 2014, 22:45

Hallo Chris,

Deine Prognose war mutig, aber mit relativ hoher Trefferwahrscheinlichkeit ausgestattet - um diese Zeit der Saison treten im langjährigen Durchschnitt etwa in jeder 3. Nacht NLCs auf. Nachdem letzte Nacht mal wieder ein Posting kam, wo der Wunsch Vater des (vermeintlichen) Beobachtungserfolgs war, war ich halt besonders skeptisch. Da alle Beobachter erfreulicherweise sofort Azimuth und Höhe der Displays gepostet haben, ließ sich das ja jetzt rasch aufklären.

Die letzten 3 Nächte haben wunderbar vorgeführt, warum OSWIN nur bedingt als Vorhersage-Tool für NLCs brauchbar ist. Seit dem 15.07.14 ist dort kein Echo mehr registriert worden - und dennoch gab es 3 NLC-Nächte. Einmal zogen die NLCs von Norden heran und/oder propagierten durch Neubildung nach Süden (17./18.07.2014), dann waren sie weit nördlich der deutschen Ostseeküste (18./19.07.2014) und diese Nacht standen sie zwar über Deutschland, aber viel zu weit westlich, um in den Erfassungsbereich von OSWIN zu gelangen (wenn sie denn vor Sonnenuntergang überhaupt schon vorhanden waren).

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
OlafS
Beiträge: 1120
Registriert: 13. Nov 2006, 17:18
Wohnort: HRO 54.2°N / 12.1°E
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von OlafS » 19. Jul 2014, 22:53

Hallo,

tolle Ergebnisse, speziell auch Michaels Bild.
Nachdem zum Abend erneut (wie viele andere Tage auch, wo der "Wettermann" nur Sonne pur + "Sterne funkeln" versprach) ordentlich Zirren aufzogen, habe ich mich mit mir frühzeitig auf "später" geeinigt ;-(

Jetzt ist der Himmel im Vergleich zu den Vortagen unglaublich klar (bis auf einige Ci-Streifen am Nordhorizont)!

Glückwunsch Euch allen, super Leistung!
https://3sky.de/NLC/Noctilucent_Clouds.html#REALTIME
Meine PL, NLC, PSC-Beobachtungen, Wetterlinks u.a.: https://3sky.de

Benutzeravatar
StefanK
Beiträge: 4247
Registriert: 10. Jan 2004, 19:44
Wohnort: Bonn (50°43'N / 7°06' E; 60m ü. NN.)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von StefanK » 19. Jul 2014, 22:59

Hallo zusammen,

hier noch die Karte der Sichtungsmeldungen:

Bild

Viele Grüße aus Bonn,

Stefan

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 19. Jul 2014, 23:32

StefanK hat geschrieben: Deine Prognose war mutig, aber mit relativ hoher Trefferwahrscheinlichkeit ausgestattet - um diese Zeit der Saison treten im lnagjährigen Durchschnitt etwa in jeder 3. Nacht NLCs auf. Nachdem letzte Nacht mal wieder ein Posting kam, wo der Wunsch Vater des (vermeintlichen) Beobachtungserfolgs war, war ich halt besonders skeptisch.
Das habe ich letztes Jahr auch so erfahren, da gab es Mitte-Ende Juli etwa eine solche Frequenz. Aber dieses ist doch nicht mehr ganz so spendabel. Vorgestern vor einem Jahr gab es hier ein abends zenitales, sechsstündiges Display das in den Morgenstunden extrem hell wurde. Hach... :D

Aber was die Skepsis angeht, traue ich mir mittlerweile eigentlich zu, bis auf wenige ganz schwierige Fälle (die man ja dann diskutieren kann) ein NLC-Display noch im Grünen zu falsifizieren oder zu verifizieren. Klar wünsche ich mir auch mal wieder ein tolles Display (hatte ja auch bisher erst so wenige, hohoho), aber vom Wunsch zum Erfolg ist es bei mir schon etwas komplizierter. ;) Und was nützt es schon, sich die Wahrheit schön zu reden..?
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 178
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Uwe Müller » 19. Jul 2014, 23:47

Moin Leute,

nun hat es auch bei mir wieder mal geklappt. Das erste Bild noch vom Garten aus um 23:12 Uhr. Dann ging es auf den Acker.
Das zweite Bild entstand dann um 23:40 Uhr und da hat es das kleine NLC- Feld schon ganz schön zerlegt.

Bild

Bild

NNW, Helligkeit 2, 20° üH

lG Uwe

Marc Seegelken
Beiträge: 38
Registriert: 27. Feb 2014, 20:14
Wohnort: Kiel

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Marc Seegelken » 20. Jul 2014, 01:43

Hallo miteinander,

da ich noch wach war und hier im Forum das Thema NLC weiter verfolgt habe und ich gerade aus dem Fenster geschaut habe, hab ich gleich mal paar Aufnahmen gemacht in der Hoffnung, dass es NLC Wolken sind.
Leider habe ich nicht gerade den optimalsten Blickwinkel von mein Zimmer aus, aber ich denke das sollte reichen.

Bild Bild

Liebe Grüße aus Kiel,
Marc

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 20. Jul 2014, 01:59

Hallo Marc!

Sag bloß du guckst mir beim Fotografieren zu?! Soll ich mal winken? ;)
In der Morgendämmerung ist leider nichts zu sehen, zumindest nichts mesosphärisches...

Gute Nacht und Grüße nach Süden
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Benutzeravatar
Carsten Jonas
Beiträge: 249
Registriert: 25. Okt 2011, 06:25
Wohnort: Gettorf (Schleswig-Holstein)

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Carsten Jonas » 20. Jul 2014, 09:46

Hallo zusammen,
als mir Chris gestern eine Nachricht zusendete, bin ich auch noch schnell zum Fotografieren raus gefahren. Die ersten Aufnahmen sahen auf dem Kameradisplay ganz gut aus, später am Computer war ich aber eher enttäuscht...
Bild
Die Wolken waren doch eher viel tiefer, als erhofft. Nachdem ich einen Film von den Bildern gemacht hatte, konnte man aber sehr gut die Mesophärenwolken unterscheiden! Hier sind die NLC links von der Spitze vom Sendemast zu erkennen.
Video
Kurz bevor die Kamera lief, konnte ich noch einen großen, ziemlich hellen Boliden beobachten. Er zog Richtung NNW und hat sich im Zenith zerlegt und es blieb nur noch eine kurze Rauchspur.
Gruß Carsten

Benutzeravatar
Laura Kranich
Beiträge: 1424
Registriert: 4. Jun 2013, 15:08
Wohnort: Kiel (54.4°N, 10.1°E)
Kontaktdaten:

Re: NLC 2014-07-19/20

Beitrag von Laura Kranich » 20. Jul 2014, 13:11

Hallo zusammen,

hier nun meine Bilder. Animiertes gibt es vorerst nicht mehr, hab ich im Augenblick leider nicht die Zeit für.

Dieses Bild bot sich mir als ich an meinem Beobachtungsplatz ankam. Ich hatte die NLCs schon kurz vorher gesehen, war mir aber erst nach meinen ersten Fotos sicher, dass es keine troposphärischen Wolken waren.

22:46, Bildmitte auf ca. 320° Azimut
Bild

22:52 mit Zenitmarkierung
Bild

22:53
Bild

22:54, rechts oben der große Wagen, Ausschnitt bis ca. 65° Höhe
Bild

auch 22:54, nach Südosten mit Zenit (Vega in der Bildmitte). Viel Struktur sieht man nicht, aber ein schwacher Ausläufer bis ca. 60° Höhe auf 160° Azimut ist sichtbar. Links oben sind auch leichte Wellenmuster zu erkennen.
Bild

23:23, etwa 300-325° Azimut, bis etwa 15 Grad Höhe
Bild

Etwa gegen 23:50 war dann gar nichts mehr zu sehen.
Viele Grüße aus Kiel,
Laura

http://www.lk-photo-film.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste