NLC 13./14.06.2006

Forum für Leuchtende Nachtwolken (NLC)

Moderatoren: Claudia Hinz, StefanK

Antworten
RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

NLC 13./14.06.2006

Beitrag von RainerKracht » 14. Jun 2006, 00:22

Hallo,

hier hat's horizontnahe NLCs:

Bild

Bild von 02:15 MESZ, unbearbeitet (nur verkleinert).

Rainer

Benutzeravatar
Daniel Ricke
Beiträge: 1216
Registriert: 21. Jan 2004, 15:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von Daniel Ricke » 14. Jun 2006, 00:59

Moin!

So nah am Horizont, dass sie nicht mal ihren unvergleichlichen blauen Schimmer hatten.

Von 2:45 MESZ

Bild

Grüße
Daniel

RainerKracht
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jan 2004, 16:54
Wohnort: Elmshorn
Kontaktdaten:

Beitrag von RainerKracht » 14. Jun 2006, 01:00

hat sich prächtig entwickelt, wurde aber bis jetzt nicht sehr hell (2):

Bild

Bild von 02:46 MESZ, unbearbeitet

Rainer

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 521
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Bescheiden...

Beitrag von Werner Krell » 14. Jun 2006, 02:22

Moin..

Auch hier, genau in N, eher vor 0, eine recht schwache Sichtung, so ab 03:15 Uhr MESZ. Die Baumgruppe steht in etwa bei N.

Bild

Nix für ungut und einen schönen Tag noch...Werner.
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3078
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

NLC

Beitrag von Claudia Hinz » 14. Jun 2006, 05:04

Moin, moin,

Werner, wie hoch waren denn die NLC bei Dir? Heute morgen hat der Fernglasblick nix eindeutiges gebracht, wobei aber in 3-4° Höhe eine dicke Dunstschicht den Horizont zierte. Gestern abend gegen 22:30 hatte ich den Eindruck ganz schwacher NLC in Richtung NNE, aber da niemand anderes etwas gesehen hat, vermute ich auch hier losgelöste Dunstschwaden

Viele Grüße aus 1835m Höhe
Claudia

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 521
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

Zweifel..

Beitrag von Werner Krell » 14. Jun 2006, 06:36

Halo...

Denke es waren Max. 5°, so an der Grenze von dem erwähnten Dunst zur freien At.
Mit zunehmender Helligkeit wurden die Angeblichen NLCs schwächer. Die erste Sichtung war so gegen 03:15 und ich dann los auf meinen "Hausberg".
Ich hatte am Anfang auch so meine Zweifel, wurde aber durch die Sichtung im Norden irgendwie bestätigt. Und warum sollten Dunstschwaden in dieser geringen Höhe ein schwaches leuchten um diese Uhrzeit hervorbringen? (Stadt?)...Na ja, werde sie unter Vorbehalt und
als nicht sicher angeben ( wenn überhaupt) und Du magst sogar recht haben. Habe mir soeben die Bilder nochmals angeschaut aber so recht eindeutiges ist darauf nicht zu erkennen.
Irgendwie müsste ich nun zur Arbeit, das geht heute aber schön ins Minus.

Gruß..und eine schönen Tag noch...Werner.
Gruß und bis später...

Benutzeravatar
Claudia Hinz
Beiträge: 3078
Registriert: 11. Jan 2004, 11:16
Wohnort: Schwarzenberg, Erzgebirge
Kontaktdaten:

NLC

Beitrag von Claudia Hinz » 14. Jun 2006, 06:58

Moin Werner,

ich würde nie nicht Deine NLC in Frage stellen!!! Du bist ja doch noch ein paar Grad nördlicher und wenn sie bei Dir nur 5° hoch waren, kann ich sie von hier eh kaum noch als solche erkennen. Zumindest nicht bei solch massiven horizontnahen Dunstschichten, die selbst das Sonnenlicht bei gestrigem Unter- und heutigen Aufgang komplett geschluckt haben. Wollte nur mit meinem Posting sagen, daß Du wahrscheinlich der südlichste Beobachter warst, weiter unten war nix mehr ;o)

Viele Grüße
Claudia

Benutzeravatar
Werner Krell
Beiträge: 521
Registriert: 6. Apr 2004, 18:51
Wohnort: Odenwald 20 Km S DA

???

Beitrag von Werner Krell » 14. Jun 2006, 08:23

Halo..
Halo Claudia, wenn berechtigte Zweifel angesagt sind, nehme ich das gerne zu Kenntnis und versuche den Sachverhalt klarzustellen. Das hat nun nichts mit dir zu tun, aber ich bin mir nun absolut nicht mehr sicher und bleibe einfach dabei, dass ich diese Sichtung einfach als nicht sicher angeben werde.

Einen schönen Tag noch und Gruß...Werner
Gruß und bis später...

wolfgang hamburg
Beiträge: 2144
Registriert: 10. Jan 2004, 01:12
Wohnort: Bernitt(MVP; 53.9°N 11.9°O)

Beitrag von wolfgang hamburg » 14. Jun 2006, 09:45

Moin moin,

hier meine Bilder von letzter Nacht, Kamera stand im Feld und hat alle 2min geknipst. Ich mußte mal wieder etwas schlafen. Nervig ist z.Z. das Auftauchen der NLC meist erst nach astronomischer Mitternacht(01MESZ). Die Scheißsommerzeit verschärft das Schlafdefizit noch. Alles folgende mit F3.2, 25s, ISO160, ca. 60mm(KB äquiv.) fotofiert.
2332UT:
Bild
0008UT:
Bild
0046UT(recht hohe NLC, ca. 25°, hier aber schon zu hell für 25s):
Bild
Es lohnt sich wohl für südliche Beobachter z.Z. verschärft die Morgendämmerung ins Visier zu nehmen. Im Film sieht man auch warum. ;-)

http://wha.mburg.org/wh/nlc20060613/2300-0100UT.avi
1Bild/120s-> 5fps, 720x540, XviD, 1024kbit/s, 2Pass encoding, 1.4MByte

Grüße wolfgang
Zuletzt geändert von wolfgang hamburg am 14. Jun 2006, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe Müller
Beiträge: 177
Registriert: 9. Jan 2004, 10:19
Wohnort: Langen NS
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Müller » 14. Jun 2006, 09:54

Hallo Leute,

letzte Nacht habe ich irgendwie geschwächelt. Die Bedingungen waren hier durch streckenweise durchziehende Wolken auch nicht besonders.
Kontrollblicke aus dem Fenster verliefen bis 02.50 MEST erfolglos.
Ab 02:50 konnte ich dann direkt im Norden ca 20° üH. schwache NLC erkennen. Da ich am Fenster kein Stativ oder andere Hilfsmittel stellen konnte, habe ich nur ein Kontrollbild mit angelehnter Kamera bei ISO 1600 und 1,6s gemacht. Die Qualität des Bildes ist dementsprechend.

NLC am 14.06.06

LG Uwe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste